Beiträge von Linny

    Little sunshine

    Deine Enttäuschung ist schon sehr gut nachvollziehbar. Die Forschung geht aber sehr gut voran und es gibt 2 neue Antikörper die bei TN eingesetzt werden, allerdings bislang nur im metastasierten Zustand. Schau mal die Videos von Brustkrebs Deutschland an. Da war gerade die große Konferenz in den Staaten. Professor Untch aus Berlin hat ja immer das TN Thema. Es laufen wohl Studien in Deutschland im Hinblick auf Antikörper und deren Einsatz auch im nichtmetastasierten Zustand. Vielleicht kannst Du da teilnehmen und Antikörper bekommen. Du bist, wenn ich mich recht erinnere ja Ärztin und in Erlangen bei dem Super Prof. Ich wünsche Dir das Beste.

    Gonzi

    Pcr bedeutet Pathologische Komplettremission. Der Tumor ist unter der Chemotherapie komplett verschwunden und man geht davon aus dass auch, falls der Tumor schon unsichtbar gestreut hat auch diese Krebszellen zerstört wurden . Die Heilungschancen sind bei pcr exzellent und liegen wohl bei über 90 Prozent.

    Liebe Sahar

    Lucie hat versprochen zu berichten egal was passiert. Sie tut es nicht sondern hat sich abgemeldet. Ich denke es gibt uns allen zu denken.

    TN ohne Chemo ist wie russisch Roulette, wahrscheinlich noch schlimmer.

    Ich hatte nach mehreren Monaten Schlafstörungen tatsächlich Ende Oktober einen "Sprung ". Ich kann endlich wieder gut durchschlafen. Meist sogar 9 Stunden. An den meisten Tagen fühle ich mich wirklich richtig fit, geistig und körperlich. Ich nehme allerdings keine Medikamente. An 1 bis 2 Tagen der Woche habe ich allerdings noch leichtere "Chemotage ", die schon unangenehm sind. Ich werde im Januar trotzdem langsam mit einer Wiedereingliederung beginnen. Ich bin gespannt wie ich es mit der Arbeit schaffe.

    Wenn irgendwas komisch ist an meinem Körper gerate ich richtig in Panik und schreibe gleich meinem Arzt. Irgendwie kenne ich mich gar nicht so. Ich bin einfach traumatisiert von dieser Krankheit und insbesondere von dieser Therapie. Ich kenne mich so eigentlich nicht. Ich hoffe ich bekomme es bald wieder in den Griff.

    SanniKa

    Hast Du Dich von der Krankenkasse unter Druck gesetzt gefühlt? Mich rufen die auch sehr höflich an und möchten wissen, ob sie mich unterstützen können. Ich glaube sie möchten schon wissen wann ich wieder arbeiten werde 😉. Meine Diagnose war letztes Jahr Ende September. Ich hoffe nun dass ich im Januar wieder arbeiten kann. Aber ich lasse mich nicht unter Druck setzen. Das habe ich am Anfang gemacht, hat aber keinen Sinn.

    Teafriend

    ich habe meinen Arzt gefragt was denn nach einer ABH wäre ( ich habe die ABH dann nicht gemacht weil sie mit unseren Urlaubsplänen kollidiert wäre)? Ob ich dann wieder arbeiten müsste. Er sagte dies entscheide nur er und kein Arzt der Reha Klinik. Ich kann und soll solange zuhause bleiben bis ich mich in der Lage fühle zu arbeiten. Und wenn ich eine Wiedereingliederung mache und es geht mir dabei nicht gut schreibt er mich sofort wieder krank.

    Mein Arbeitgeber (große Bundesbehörde) hat damit kein Problem.

    Ich gebe allerdings auch noch nebenbei Unterricht an einer Berufsfachschule. Der Schulleiter, ein Diakon scheint schon etwas genervt dass ich immer noch nicht komme. Er braucht halt immer eine Vertretung. Aber es ist halt jetzt mal so. Ich arbeite dort schon über 20 Jahre und war nie krank.

    Hallo Teafriend

    ich habe keine AHB gemacht, habe mich aber immer viel bewegt. Die AHB hätte mit unserem Urlaub kollidiert. Wenn ich keinen schlechten Tag habe fühle ich mich sehr fit. Mein Gynäkologe ist gleichzeitig mein Onkolge. Er schreibt mich krank. Er glaubt mir meine Beschwerden. Ich denke nicht dass ein Arzt jemanden in die Arbeit schickt, wenn derjenige noch über Beschwerden klagt. Mein Arzt sagt mir sehr deutlich, dass ich es selbst wissen muss, ob es geht oder nicht.

    Ich habe eigentlich immer gearbeitet und mein Jurastudium mit 2 kleinen Kindern durchgezogen. Ich war immer stark und sehr aktiv. Zu meiner Arbeit im höheren Verwaltungsdienst habe ich auch noch Rechtskundeunterricht in einer Berufsfachschule gegeben. Während der Chemo habe ich noch bis zur 4. Chemo gearbeitet. Ja und dann ging es mir immer schlechter. Die Therapie mit Bestrahlung war am 4. Juli 2919 beendet . Im September wollte ich wieder arbeiten. Es ging gar nicht. Schlafstörungen und dann immer wieder sehr schlechte Tage wo ich mich absolut krank fühlte. Dazwischen aber auch gute und sehr gute Tage. Aber jede Woche 2 bis 3 schlechte Tage. Da kann ich nicht arbeiten. Für mich sehr frustrierend inbesondere wenn ich gelesen habe, dass andere es viel schneller schaffen aber nun habe ich mich damit abgefunden. Ich muss Geduld haben. Es geht mir seit 2 Wochen besser. Wie ein Sprung. Ich warte aber noch ab, um zu sehen ob sich meine Gesundheit stabilisiert. Ich hoffe nun dass ich im Januar wieder anfangen kann zu arbeiten. Es ist wohl schon sehr verschieden. Ich denke es kommt auch auf die Chemo an. Meine war wie die aller TN Patientinnen sehr hart.

    Hallo Inselkind93

    es ist wohl sehr unterschiedlich. Meine Therapie war am 4.07.19 abgeschlossen. Ich wollte dann unbedingt im September wieder arbeiten. Das ging nicht. Ich habe einfach Tage da geht es mir sehr gut und dann plötzlich wieder richtige Einbrüche. Also so ungefähr 2 Tage die Woche, die nicht so toll sind. Da könnte ich nicht arbeiten. Ich habe dann auf Oktober und inzwischen auf November verschoben. Eventuell wird es auch Januar 🤷‍♂️. Ich habe mich ständig unter Druck gesetzt, dass ich unbedingt wieder arbeiten möchte. Mein Job macht mir auch Spaß und ich bin eigentlich auch überhaupt kein wehleidiger Typ. Aber es geht einfach noch nicht.

    Bei mir dauert es ewig mit den Haaren. Dabei hatte ich immer dichtes und schnell wachsendes Haar. Meine letzte Chemo war Ende Februar 2019 . Ich habe zwar inzwischen überall wieder Haare aber der Hinterkopf ist schon noch ziemlich licht. Ich frage mich schon ob da nicht das Carboplatin schuld ist, dass es so lange dauert 🤔

    Hallo Magy59

    TN ist wirklich schrecklich aber die Forschung gibt Hoffnung.

    Ich habe gesehen dass Du aus Erlangen bist. Wir Frauen aus Nordbayern haben bereits ein Forumstreffen in Nürnberg gemacht. Es war sehr nett. Vielleicht hast Du auch Lust mal teilzunehmen?

    Bei pcr liegen die Heilungschancen bei TN bei über 90 Prozent sagen die führenden Brustkrebsspezialisten. Es gibt tatsächlich aber auch Hoffnung auf eine zielgerichteter Behandlung von TN wenn man den PDL 1 Rezeptor nachweisen kann wie Sonne69 schreibt. Bisher ist das Medikament aber nur für Patientinnen mit Metastasen zugelassen. Insgesamt wird sehr viel geforscht und mein Arzt meint man befindet sich gerade in einem Umbruch. Man wird in naher Zukunft auch TN noch viel besser behandeln können 👍