Beiträge von Baer

    Hallo Flosi

    ich hab mein Implantat am 30.4. entfernt bekommen. Hatte etliche Beschwerden, die ich zunächst gar nicht damit in Verbindung gebracht hatte. Nachdem ich aber auf Breast Implant Illness gestoßen bin, habe ich mich mit meinem Brustzentrum in Verbindung gesetzt. Die haben es ASIA Syndrom genannt. Jetzt bin ich einseitig flach und glücklich damit. Mein Ausschlag im Gesicht ist so gut wie weg, Rhythmusstörungen kaum noch da und mein Körpergefühl ist viel viel schöner. Bin wieder ganz ich! Na ja, ganz... Brust ist ja weg... aber das was noch da ist, bin ich;) Auf Aufbau anderer Art werde ich klar verzichten.

    Ach ja: ich hatte wahrscheinlich mit das letzte texturierte Allerganimplantat, was eingebaut wurde. Noch im Krankenhaus kamen die ersten Fernsehsendungen dazu😳

    Ganz liebe Grüße

    Baer

    Bei Explantation wieder Krankengeld?


    Ich hatte im November 2018 eine Mastektomie mit Aufbau mittels Implantat. Ab Ende Oktober bis Ostern 2019 war ich krankgeschrieben und somit im Krankengeldbezug. Mittlerweile habe ich etliche Symptome, die wahrscheinlich aufs Implantat zurückzuführen sind. Das Brustzentrum rät mir zur Entfernung des Implantats. Gehe ich damit direkt wieder ins Krankengeld weil es als Folgeerkrankung gewertet werden kann?

    LG Bärbel

    hallo Claudia.s.

    Mir hat der Schwerbehindertenbeauftragte unseres Stadtbetriebs gesagt, ich solle meinen Bescheid auf keinen Fall dem Arbeitgeber direkt geben, sondern ihm, er würde dann die nötigen Dinge für mich/mit mir erledigen. Vielleicht gibt es so einen Beauftragten auch bei dir? Betriebsrat? Manchmal ist es günstiger, der Arbeitgeber weiß nur das Nötigste...

    LG Bärbel

    Danke Pit70 für die Tipps. Werde ich Montag mal angehen. Ich arbeite ja auch noch für die Stadt. Unser Schwerbehindertenbeauftragter vom Stadtbetrieb wusste auch schon nicht mehr weiter...

    Vael : meine Frage war noch anders gemeint. Seit der Antragstellung ist ja nun auch schon ein Jahr vergangen. Da habe ich gehofft dass ich die zwei Jahre ab Ausstellung des Ausweises bekommen könnte... ich fürchte aber, dass gibt nix

    Hallo Pit70

    EINE Anfrage nicht, es waren circa 6-8... erst hieß es ja drei Monate, dann es dauere etwas (🤣) länger, jetzt wäre die Akte beim Gutachter, es könne maximal vier Wochen dauern (September), dann, der Gutachter brauche weitere Infos, dann es werde eine Fachreferentin an die "Sache" gesetzt, die ja auch den Vermerk 'eilt' bekommen habe... langsam geht mir die Puste aus🙄

    Hallo,

    ich habe eine Frage: bei meiner OP Mastektomie nach DCIS stehen mir wohl 50% für zwei Jahre zu. Den Antrag habe ich im Januar 2019 gestellt. Die Bearbeitung dauert und dauert (Schimmelbefall und Personalmangel im Amt...)

    Gelten die zwei Jahre nach Antragstellung oder kann man die auch ab Bescheid beantragen? Ein ganzer Teil Ermäßigungen ist ja schon futsch...

    Liebe Grüße🤗

    Hallo Lavara18

    Auch bei mir ausgedehntes DCIS, Mastektomie ohne Bestrahlung und ohne Tamoxifen, wurde meines Wissens nach nie ein Tumormarker bestimmt. Dabei hatte ich vor 8 Jahren auch noch ein malignes Melanom🤔

    Lieben Gruß

    Hallo Carlotta2

    Bei mir war es vom Arzt abhängig. Mein früherer Hausarzt hast es mir in Rechnung gestellt, mein jetziger nicht. Damals hatte ich Hautkrebs, letztes Jahr kam ausgedehntes DCIS... ich denke es liegt im Ermessen des Arztes, wie bei einigen anderen Untersuchungen auch. Ich hatte übrigens auch einen eklatanten Mangel.

    Lieben Gruß 🤗

    Hallo Michaela63

    Ich hatte 2011 ein melignes Melanom und letztes Jahr ein ausgedehntes DCIS. Den Hautkrebs habe ich gut weggesteckt bzw. verdrängt. War zum Glück auch nur Level I. Die Mastektomie habe ich weniger gut verkraftet. Irgendwie habe ich oft das Gefühl, es kommt bestimmt bald der nächste K... Dann wieder bin ich total dankbar, dass es bis jetzt immer recht glimpflich ausgegangen ist. Das Gefühl gefällt mir besser und ich versuche es so gut wie es eben geht zu erhalten...

    Lieben Gruß

    Bärbel

    Liebe Kylie

    Ganz, ganz herzlichen Dank🤗

    Ich habe heute einen wunderschönen letzten Urlaubstag am Rhein verbracht mit allem was dazugehört... Burgen, Wanderung, Schifffahrt, lecker Kuchen, schönen Geschenken, gutem Essen...

    Liebe Grüße💚😘

    Hallo Annanas

    ich hatte eine einseitige Mastektomie, also deine Möglichkeit drei. Ich hatte keine Wahl, das hat mir die Qual der Entscheidung zwischen Pest und Cholera genommen... mein DCIS war über 5cm groß. Es musste die Brustwarze mit weggeschnitten werden, so sieht meine Brust doch sehr anders aus. Das die weh muss ist aber nicht immer der Fall... Auch hängt die Brust jetzt im Gegensatz zur linken nicht mehr. Ich bin aber auch wesentlich älter als du. Ich hatte vorher B bis C Körbchen, bei der Kontrolle nach einem halben Jahr meinte der Arzt, er hätte - anders als der Operateur - eher ein kleineres Implantat gewählt. Das, was ich drin hab ist vom Gewicht indisch der entfernten Drüse. Die Heilung hat schon ein gutes halbes Jahr gedauert. Nach einem dreiviertel Jahr passen mir meine alten BHs (eh ohne Bügel, die mag ich nicht) endlich wieder. Es schmerzt bisweilen immer noch ein wenig. Krankgeschrieben war ich ab Diagnose etwas 5 Monate ( als Erzieherin muss ich ständig kleine Kinder heben). Auto bin ich nach vier Wochen wieder gefahren - ganz, ganz vorsichtig. Außerdem ist mein Implantat eins von denen, die jetzt keine mehr bekommt, weil krebserregend😳. Heute würde ich mich für raus und platt entscheiden (was auch mein erster Bauchimpuls war), aber wie gesagt, ich bin älter, hatte nicht die Wahl brusterhaltend operiert zu werden und jeder Mensch ist anders.

    Wünsche dir alles, alles Gute🤗

    Lieben Gruß Bärbel

    mich hat die Kasse auch ziemlich schnell kontaktiert. Ich hatte da aber einen sehr empathischen Mitarbeiter, der für die gesamte Zeit mein Ansprechpartner war. Kein Callcenter oder so... Ich hab das damals als Unterstützung empfunden. Er hat mir eine Menge Tipps gegeben, wann ich welches Formular wohin schicken soll, was ich noch an unterstützenden Maßnahmen erhalten kann etc... ich wollte allerdings zur Reha und möglichst schnell wieder fit und arbeitsfähig werden. Brauchte auch keine Chemo oder Bestrahlung, von daher waren die Voraussetzungen wohl auch anders. Und jede Kasse geht wohl auch anders vor... mit meiner bin ich in der Hinsicht eher zufrieden.

    Bei mir wurde der Mikrokalk eine Weile engmaschig überwacht. Jedes halbe Jahr Mammografie. Drei Jahre ging das so, ohne dass sich was veränderte. Ich bin dann seltener zur Kontrolle, bis letztes Jahr plötzlich die Veränderung da war: ausgedehntes DCIS, also Entfernung der kompletten Milchdrüse, samt Brustwarze. Manchmal denke ich, ich hätte den Kalk schon viel vorher entfernen lassen sollen, vielleicht wäre er dann nicht so entartet und ich hätte zumindest einen Teil meiner Brust behalten können. Aber wer weiß das schon...

    Ich wünsche Dir, dass bei dir alles gut geht - egal wie du dich letztendlich entscheidest

    Ich musste auch nie zahlen und habe schon etliche Muttermale weggeschnitten bekommen. Nur die rein kosmetischen Sachen müsste ich selber zahlen, aber bis jetzt durften die harmlosen Male bleiben wo sie sind;)

    Wenn ich allerdings ne Ärztin finde, die das Screening vernünftig und gründlich macht, zahle ich auch gerne ein paar Euro. Also danke euch für eure Tipps💚

    Heute hatte ich meine Brustnachsorge - hurra, ohne Befund😅 Jetzt kann ich mich ganz auf die Haut konzentrieren...

    Euch allen einen schönen Abend :hug:

    Schön, dass du wieder Zuhause bist Sunpoison 😅 mich hauen Narkosen auch immer ziemlich um... dafür schlafe ich dann viel besser als sonst.

    Ich drücke die Daumen, dass du bald die Schmerzmittel weglassen kannst.

    Mein Kontrolltermin morgen ist wegen der BrustOP...


    So, jetzt muss ich weiterarbeiten,was mir bei der Hitze gerade ganz schön schwer fällt. Aber was muss, das muss...

    Alles Gute weiterhin ✊💐

    Hey, gut dass du es erstmal überstanden hast. Das Drainage ziehen hat bei mir selbst nach zwei Wochen nicht wehgetan. War zwar an anderer Stelle, aber hoffentlich ist's bei dir ähnlich✊

    Die blöden Gedanken kenne ich auch nur zu gut, aber sie werden weniger und dann kann man sich wieder auf das hier und jetzt konzentrieren.

    Schlimmer wird's dann wieder vor Kontrollterminen (habe ich am Mittwoch🙄), aber auch das geht vorbei solange das Ergebnis stimmt...

    Ich drück weiter Daumen für deine Ergebnisse und dass Du morgen nachhause darfst! Fühl dich gedrückt und ganz liebe Grüße

    Bärbel

    😅 das hört sich wirklich nach Erleichterung an. Das freut mich sehr! Ich drücke aber sicherheitshalber weiter die Daumen😘✊✊