Beiträge von Michaela63

    Das ist ja eine tolle Idee. Bei mir ist auch schönes Wetter. Ich backe gleich Kuchen und teile gerne mit euch.

    Ich gebe einen aus:) weil ich am 15.6 stolze Oma geworden bin.

    Wer mag darf mit mir feiern und sich mit mir freuen :love:

    Liebe Mareeni , bei mir wurde nur Lymphknoten markiert, man bekommt eine Spritze und dann wird eine Art szintigrafie gemacht. Ansonsten noch Blutuntersuchung, Ultraschall. Meine Brüste wurden bemalt, es wurden darauf gezeichnet wo die Narben verlaufen etc.

    Einen BH habe ich im KH bekommen. Es kam jemand vom Sanitätshaus uns hat mir die Kompressions Bhs angepasst. Mir wurden vom BZ 2 Stück verschrieben.

    Hallo an Alle,

    Nachdem mich ja schon im ersten Zyklus das HFS erwischt hat, wird meine Dosis jetzt von 4000 mg täglich auf 3500mg reduziert. Bin gespannt ob es dann nicht mehr so schlimm wird.

    Die Sonne soll ich möglichst meiden weil es unter Capecitabin wohl auch oft zu Hautausschlag kommen kann wenn man zuviel Sonne abbekommt.

    Jetzt bin ich kein Sonnenanbeter und suche eh am liebsten Schattenplätze auf. Beim spazierengehen kann ich das allerdings nicht immer vermeiden.

    Und da ich während der Zyklen immer 1 Woche am Meer verbringe werde ich mich wohl mit Langarmshirt s etc. schützen müssen. Oder ich gehe mit Regenschirm spazieren :D:D.

    Passt alle gut auf euch auf. Hanka , eine schönen AHB Aufenthalt wünsche ich dir.

    Liebe Kerstin B. ,Dir wünsche ich viel Spaß an der Ostsee ( ich bin oft an der Nordsee) und natürlich ein tolles Wiedersehen mit den Enkeln

    Hallo MeraLuna , die EC hat mich auch immer umgehauen. Am besten konnte.ich Radler( alkoholfrei) trinken. Aber es gab Tage da müsste ich mich zum trinken zwingen. Die empfohlene Literzahl habe ich dann auch nicht geschafft. War mir aber auch egal. Ich konnte mich auch nicht immer zum spazieren gehen aufraffen

    Am Anfang fand ich das schlimm, fühlte mich wie ein Weichei. Mein Psychodoc meinte dann aber ich soll nicht soviel auf andere schauen. Ich soll das tun was mir gut tut. Und wenn das eben mal nur schlafen ist, und nur wenig trinken, ist dass auch okay. Es ist ja nicht jeden Tag so.

    Also stress dich nicht. Ruhe dich auch , es wird auch wieder andere Tage geben .

    Hallo liebe Sommerliebe-87 ,

    Willkommen im Forum.

    Meine Diagnose bekam ich im November '19. TN Ki 80%.

    Chemo und Operation habe ich geschafft. Allerdings mache ich seit Anfang Juni noch eine Tablettenchemo weil mich keine PCR hatte.

    Das der KI Wert als 50- xx eingestuft wurde kommt vor.

    Es gibt irgendwo auch einen Beitrag dazu. Ki Werte sind Schätzwerte. Jeder Pathologe sieht das auch anders. Es kommt auf die Einfärbung an und dann wird halt geschätzt.

    Mach dir darum keinen Kopf.

    Alles Gute für deine Therapie und möglichst wenig NW.

    KatzenMom 64   Vael Hanka Baybsie , ich danke euch für eure Antworten.

    KatzenMom, Babyknuddelverbot aus Angst vor Corona. Die jungen ( Bald) Eltern finden es auch schade, haben sich aber so geeinigt.

    Vael , weinen ist gut, ich weiß. Aber bei mir hält das um Moment Tage lang an. Das macht mir Angst.

    Hanka , ich bewundere dich dass du trotzdem die ganze Therapie durchgezogen hast. Ich bin im Moment sehr unsicher ob ich das schaffe.

    Vielleicht wenn die Dosisreduzierung das HFS weniger schlimm zu Tage kommen lässt. Denn wenn ich nicht spazieren gehen kann bin ich nur ein halber Mensch. Wenn ich mir rumsitzen kann, Grübler ich zuviel.

    Baybsie , das mit der Hypnose klingt interessant und gut. Ich denke darüber nach.

    Aufhören ist keine Option, Hmmm.

    Ich weiß es nicht. Ich will ja leben, keine Frage. Aber wenn die Therapien mich so in die Knie zwingen, denke ich oft dass es besser ist keine Tablettenchemo mehr zu machen . Ich hoffe auf Dosisreduzierung und Besserung.

    Ich möchte ungern auf Biegen und Brechen ein Zusatztherapie durchziehen wenn es mir dann nur schlecht geht.

    Aber trotzdem hat dieses evtl. aufgeben den Faden Beigeschmack des Versagens.

    Liebe Kerstin B. , Ich kann dich sehr gut verstehen. Therapiemüde bin ich nämlich auch. Und das jetzt schon. Ich hoffe du erholst sich schnell nach der Tablettenchemo und kannst Kraft für die Bestrahlung sammeln.


    Ich habe jetzt den ersten Zyklus Capecitabin geschafft. Pünktlich am letzten Tag der Einnahme hatte ich so schmerzende Fußsohlen mit Blasen dass ich kaum laufen konnte. Auch jetzt ,3 Tage später, ist es noch nicht wirklich besser.

    Am Mittwoch habe ich Termin in beim Onkodoc. Ich denke ich werde wohl schon reduzieren müssen.

    Manchmal fühlt sich das wie Versagen an. Carboplatin könnte ich schon nicht durchziehen und jetzt streikt mein Körper auch bei Capecitabin. Das nimmt mich psychisch sehr mit. Will ich dich alles tun um den Mistkerl loszuwerden, aber eigentlich kann ich nicht mehr. Ich bin auch therapiemüde. Mal sehen was der Doc Mittwoch sagt. Dienstag geh ich erstmal zum Psychoonkologen. Da kann ich mich wieder eine Stunde ausheilen und er kann mich aufbauen.

    Mabema , ich finde es toll wie du mit deiner Erkrankung umgehst.

    Um Moment könnte ich ein wenig deiner Sicherheit davon brauchen.

    Bleibe bei deiner Einstellung. Denn mit dieser positiven Energie kannst du die ganze Kraft in deine Genesung stecken .

    Tal der Tränen


    Hallo liebe Mitstreiter/innen

    Heute ist es wieder Mal da, dass Tal der Tränen.

    Es gibt Zeiten da fällt es mir schwer positiv zu denken . Jeder Hoffnungsschimmer verschwindet hinter riesigen Wolken und ist durch nichts hervorzuholen.

    Auch die Tipps/Tricks meines Psychodocs helfen mir dann nicht.

    Vor Jahren bin ich schonmal durch eine Krebserkrankung in ein Loch gefallen. Damals hatte ich mehr Mut/ Hoffnung als nun.

    Ich fühle mich im Moment auch einfach nicht wohl in meinem Körper. Die Brust ist nicht mehr meine eigene ( auch wenn ich kein Fremdkörpergefühl habe). Wenn ich liege sieht die Brust verformt aus.

    Die Fingernägel sind fast alle abgefallen und jetzt habe ich auch noch dieses beschixxene HFS . Ich gehe unheimlich gern spazieren. Ich kann die Seele baumeln lassen wenn ich mit meinem Hund unterwegs bin. Das Tal.der Tränen für eine Zeit verlassen.

    Mit dem HFS komme ich gerade mal so um den Block.

    Ich will gerne alles tun damit dieser Mist Krebs wegbleibt.

    Aber mit geht einfach die Luft aus. Das Tal der Tränen hält mich fest und lässt mich zweifeln.

    Keiner weiß ob sich die zusätzlichen Qualen lohnen. Ob sie mir was bringen.

    Ich merke immer mehr dass ich nicht bereit bin soviel Lebensqualität herzugeben.

    Und doch kann ich mich nicht einfach durchringen die Therapie abzubrechen.

    Also heule ich weiter und komme nicht raus aus dem Tal.

    Mein Leben ist im Moment einfach bescheiden. Mein erstes Enkelkind wird im den Tagen geboren. Ich freue mich riesig und muss trotzdem dauernd weinen. Denn knuddeln und halten ist, wegen Corona, nicht möglich.

    Ach, genug gejammert.ich musste das einfach loswerden. Und habe die ganze Zeit bei schreiben geheult.

    Hoffentlich kommen bald bessere Zeiten

    Danke liebe Hanka und liebe Teafriend . Nehme heute Abend noch die letzten Tabletten und dann ist Pause. Nächste Woche muss ich eh in die Onkopraxis da werde ich dann alles berichten. Mal sehen wie es weitergeht.

    Fußbad habe ich gestern gleich gemacht. Und ich Creme schon seit Monaten mit Ureacreme. Werde jetzt wohl die Creme abends dicker auftragen und Socken drüber ziehen. So langsam fühle ich mich wie ein Alien. Keine echte Brust mehr, alle Fingernägel halb abgelöst, Frisur wie ein Mann und jetzt auch noch Socken im Bett :rolleyes:8|||

    Hallo an Alle,

    Heute endet der 1 Zyklus . Und ich habe jetzt schon schmerzende Fußballen und Blasen an den Füßen||. Jetzt bin ich auch extrem viel gelaufen die letzen Tage ( bin gerade am Meer). Aber auch meine Hände fühlen sich sehr gespannt an und ich kann kaum eine Flasche aufdrehen ohne das die Hände schmerzen. Wird das jetzt von Mal zu Mal schlimmer, oder geht das vielleicht wieder weg. So langsam mag ich mehr. Sorry fürs jammern:(

    Teafriend , die Geicam Studie ist aus Spanien. Lt. Dieser Studie profitieren nur die Non Basalen TN Patienten. Trotzdem wird Capecitabin weiter allen TN Patientinnen bei Non PCR gegeben. Getestet wird nur auf Nachfrage.

    Ebenso wie in D der DPD Test nur auf Nachfrage gemacht wird. In NL wird immer getestet ob Capecitabin überhaupt vertragen wird. Ich finde es teilweise erschreckend dass man sich als Patient um sowas selber kümmern muss. Denn leider wissen nicht alle Leute so gut Bescheid.