Beiträge von Michaela63

    Hallo an Alle, nach der 4ten EC habe ich unglaubliche Muskelschmerzen. Es ist noch ohne Schmerzmittel aushaltbar, aber ich fühle mich wie 95 😏. Normale Nebenwirkung? Oder muss ich deshalb in der Onkologie anrufen?

    Hallo an Alle, nach der 4ten EC habe ich an der Stelle wo der Port sitzt einen Bluterguss..ich finde auch der Port liegt, gefühlt, anders😟. Er stört mich nicht, aber Gedanken mache ich mir schon. Kennt das jemand von euch? Kann sich der Port nach so langer Zeit noch drehen?

    .

    Liebe Teafriend , ich habe den 2 Wochen Rhytmus geschafft 🙃🙂. Vor den 4 Docetaxel-Carboplatin habe ich aber gehörigen Respekt und auch ein bisschen Angst. Aber nützt ja nichts. Da muss ich irgendwie durch 🙄.

    LG Michaela

    Hallo an Alle, kurzer Zwischenbericht von mir

    4x EC geschafft 😁. Ich bin auch etwas geschafft 🙈, aber sammle meine Restreserven für die folgenden 4x Docetaxel Carboplatin. Die laufen dann im 3 Wochen Abstand und ich habe die Hoffnung dass die längere Erholungszeit mir etwas mehr bringt. Euch allen ,die ihr auch noch in der Chemo seid, wünsche ich möglichst wenig Nebenwirkungen. Wir schaffen das 🍀🍀

    Hallo Chrissi42 , erstmal willkommen im Forum, auch wenn der Anlass nicht so schön ist.

    Auch nach mehreren Bauch OPs mit EVTL. Verwachsungen kann, von einem erfahrenen Operateur ,eine Bauchspiegelung vorgenommen werden. Ich möchte dir keine Angst machen, aber frei Flüssigkeit im Bauchraum, erhöhter Tumormarker usw könnte auch Krebs sein

    Muss nicht, kann aber. Ich würde mich an deiner Stelle an eine Klinik wenden sie mit Eierstockkrebs viel Erfahrung hat. Eierstockkrebs ist tückisch und oft erst bei einer OP.zu erkennen.

    LG Michaela

    Hallo Annabelle1609 , ich habe meinen Port unter Vollnarkose bekommen. Müsste OP Hemd und Krankenhausslip anziehen. Habe gar keine Probleme mit dem Port. Hätte aber eine Leitung unter örtlicher Betäubung , ohne Schlafspritze, nicht zugestimmt.

    Liebe Mareeni , mein Tumor war auch groß. Ich meine irgendwas über 3 cm x2.5 cm. Nach der Diagnose habe ich noch 4.5 Wochen bis zur ersten Chemo warten müssen. Obwohl es ein aggressiver Tumor ist (TN und KI 80%) habem die Ärzte mir versichert dass es kein Notfall ist und ich keine Sorgen habe muss dass in den 4 Wochen der Tumor explodiert.

    Es ist schwer sich keine negativen Gedanken zu machen, Versuche es trotzdem 😉🤗. Und hier findest du immer jemanden der dich aufbaut. Mir hat das Forum, und vor allem die lieben Schreiberinnen, die ersten Wochen sehr geholfen

    Sie könnten mir viele.Ängste nehmen und viele Tipps geben .

    Also frag ruhig, es ist immer jemand da😉

    Hallo Tanja61 , danke für deine Zeilen. Erstmal wünsche ich dir noch ein gutes neues Jahr mit ganz viel Gesundheit 🍀🍀

    Ich hatte ja auch Eierstockkrebs im Jahr 2010, bei mir wurde damals der Gentest nicht gemacht. Hätte mir vielleicht die jetzige Krebserkrankung erspart. Für mich selber finde ich die Genmutation nicht so schlimm

    Meinen Töchtern wünsche ich von Herzen dass sie die nicht haben. Die prophylaktische Mastektomie ( links)werde ich sicher auch machen lassen. Die rechte ,erkrankte , Brust sowieso. Über den Aufbau bin ich mir noch nicht im Klaren. Nur dass ich keinen Aufbau mit Eigengewebe habe möchte. Ich lasse mich beraten und werde dann sicher besser entscheiden können. Und hier dann nochmal fragen.

    Liebe Mareeni , bei mir wurde auch sofort eine Stanze gemacht. Das heißt aber nicht zwangsläufig das es bösartig ist. Aber nur so kann man sehen ob es bösartig ist oder nicht. Bei einer Ersterkrankung sind Metastasen sehr selten

    Die Angst kann ich gut verstehen, hatte / habe ich auch . Es kommen noch einige Untersuchungen auf dich zu. Das kostet Kraft und Nerven. Wenn die alle abgeschlossen sind kannst du durchatmen. Du schaffst das 🤗🍀

    Danke Tempi , die Tabletten hatte meine Apotheke nicht da. Bekomme ich am Montag.Ananas habe ich als Saft eingefroren

    Vielleicht Versuche ich mal eine frische Ananas zu bekommen. Das mit dem Saft finde ich nämlich nicht so gut. Die Eisstücke sind sehr kantig und reizen die Mundschleimhaut noch mehr, finde ich.

    LG Michaela

    Hallo an Alle,

    Die erste EC habe ich mit wenig Nebenwirkungen gut vertragen. Die 2te hat mich umgehauen. Mir war dauernd latent übel, könnte kaum essen und trinken. Alles schmeckt ,auch jetzt nach einer Woche noch, eklig süß. Trinken kann ich nur richtig kaltes Wasser . Ich habe ständig einen brennenden , trockenen Mund. Meine Darmschleimhaut scheint etwas zu leiden, ich habe Probleme am Darmausgang sodass ich kaum sitzen kann. Gestern Abend musst ich Schmerztabletten einnehmen überhaupt schlafen zu können.

    Von meinen Heilanfällen die mich zwischendurch einfach überkommen , will ich garnicht reden. Dann Frage ich mich wie ich noch 2 ECs und 4 Docetaxel-Carboplatin aushalten soll.

    Gestern habe ich meinen Onkologen auf meinen Zuckerwert angesprochen, der kurz vor der Erkrankung im Grenzbereich bei 6,9 lag. Hatte er irgendwie nicht auf dem Schirm. Wird aber jetzt bei der nächsten EC öfter gemessen. Wenn jetzt noch Diabetes dazu kommt , was dann?

    Ach, ich mag manchmal nicht mehr , versuche es im Moment mit Augen zu und durch. Leider ist mein Psychoonkel in Urlaub 😥.

    Sorry für den langen Text, aber ich musste das einfach Mal loswerden.

    Traurige Grüße

    Michaela

    Hallo an Alle , ich habe leider auch das Verstopfungsproblem☹️. Bei mir kommt erschwerend hinzu dass ich viele Dinge nicht essen/trinken kann, weiß mir schon von dem Geruch übel wird 😢. Selbst trinken klappt nur mit Überwindung. Dieses Macro..l schaffe ich mit echter Überwindung 2 oder 3 mal zu trinken. Habt ihr für mich vielleicht auch ein paar Tipps?

    Die 2te EC hat mich sehr in die Knie gezwungen 😴🤢😞. Ich hoffe die anderen werden nicht alle so.

    LG Michaela

    Liebe Bine72 , ich habe mit EC angefangen , auch dosidicht, und danach bekomme ich Docetaxel und Carbo , 3 wöchentlich. Unter den EC habe ich nur, durch die Übelkeit Medikamente, mit etwas Verstopfung zu kämpfen. Dagegen gibt's Macrogol und ich nehme noch Magnesium. Außerdem habe ich immer ein paar Tage dazwischen wo alles etwas komisch schmeckt.

    Das es mit der eigenen Einstellung zu tun haben soll wie die Nebenwirkungen sind, habe ich auch schon oft gelesen/ gehört.

    LG Michaela