Beiträge von Seit2003

    Hallo.ich habe meine 5 wöchige Bestrahlung am Dienstag 16.4.19 beendet.ich habe sehr offene hautstellenunter der rechten achsel.bei mir würde die Rechte Brust bestrahlt.seit Freitag den 19.4.19 habe ich nicht extremen fieberschüben und gelenkschmerzen und Kopfschmerzen zu kämpfen.teilweise kann ich gar nichts machen und liege nur rum.das schöne Wetter kann uch gar nicht genießen.ich bin so dermaßen erschöpft.am 25.4.19 hab ich wieder einen Frauenarzttermin und werde es ihr mitteilen.die Haut an der Brust hat soweit alles gut mitgemacht.die brustwarze ist jetzt ganzschön verbrannt. Dank der li... Salbe ist es aber auszuhalten.ich hatte immer genau 2,21 Minuten Dauer Bestrahlung.eine nachuntersuchung hab ich in einem Monat.ich hoffe,es geht mir bald besser.während der Bestrahlung hatte ich nur in den ersten 14 Tagen leichte Kopfschmerzen, fieberschübe und Übelkeit.seit 2 Tagen hab ich auch mit tamoxifen angefangen. Ob meine körperlichen Beschwerden vom tamoxi oder nachwehen der Bestrahlung sind,kann ich noch nicht sagen.ich werde das natürlich beobachten.

    Allen anderen weiterhin gute Genesung und bleibt tapfer.

    hallo amal und sonnenschein,

    Ich wünsche euch alle Kraft dieser Welt,dass alles reibungslos verläuft, die Narben schnell heilen und vor allem,dass ihr schnell und endlich zur Ruhe kommt.ich bin jetzt in meiner zweiten bestrahlungswoche von 5 Wochen und bis auf kleine Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen,Übelkeit,kleine Fieberschübe und jetzt auch druck in der brust-vor allem an den 4 großen narben,nervt eigentlich nur das tägliche hinfahren. Bitte schreibt weiter wie es euch geht und wie ihr den Eingriff überstanden habt.ich denke an euch und drücke ganz fest die Daumen,dass dies die letzte OP bei euch sein wird.

    Und bitte immer dran denken:aufgeben ist Keine Option!!

    Liebe Grüße eure seit2003

    Hallo Ihr Lieben,

    Ich war lange nicht hier im Forum. Ich bin 2017 an Brustkrebs erkrankt, habe Chemo, OP ( subkutane Mastektomie mit Sofortaufbau mit Silikon) und Bestrahlung hinter mich gebracht. Es hat eine Weile gedauert, aber mittlerweile geht es mir wieder sehr gut... nur leider macht mein Silikonbusen Probleme. Nach der Bestrahlung hat sich eine Kapselfibrose entwickelt und ich habe mich nun zum Eigengewebsaufbau mittels Diep flap entschlossen.

    Hallo Sonnenschein 70.wie lange hattest du deine Implantate bevor bei dir die Diagnose gestellt wurde?und wie lange nach der Bestrahlung ist die kapselfibrose bei dir entstanden?ich habe meine Implantate seit 2010 und bin gerade am Anfang meiner 5 wöchigen bestrahlungszeit. Über eine Antwort freue ich mich sehr.alles gute weiterhin.wir sind ja alle kämpfer🤗

    Hallo zusammen.ich bin 39 Jahre jung und habe meine Diagnose nach der OP vom 10.12.18,also Mitte Dezember 2018 erhalten. Dachte ich hätte mal wieder einen Knoten gefunden,der nur raus operiert werden muss(letzte op war Februar 2017).leider dieses mal nicht.am 23.1.19 gab es eine nach-op weil nicht alles entfernt werden konnte. Jetzt heilen die Wunden an der Brust und ich warte auf den 22.2. auf das vorgespräch für die Bestrahlung. Eine antihormontherapie muss ich ebenfalls machen. Ich habe auch immer wieder die momente dass ich plötzlich heulen muss und 10 Minuten später finde ich mich in meiner realen Welt wieder und fühle mich überhaupt nicht krank.total bizarr das ganze Gefühls chaos.

    Mein motto: AUFGEBEN IST KEINE OPTION


    Ich möchte weiterhin wie immer für meine eben erst 11 Jahre alte Tochter und meinen Mann da sein.


    Fühlt euch gedrückt. Liebe Grüße aus Berlin

    Hallo.wollte mich mal zurückmelden-falls hier noch aktive Leser sein sollten.vor meiner insgesamt 4ten OP wurden jetzt leider wieder 2 neue dcis papillome gefunden.dabei war die letzte OP am 10.12.18 und die nachresektion jetzt am 23.1.19.bin aus allen Wolken gefallen,dass in 6 Wochen 2 neue gewachsen sind.mein Implantat konnte erhalten werden.am 31.1.19 folgt nun die befundbesprechung und dann hoffentlich wie geplant die Bestrahlung Ende Februar für 6 Wochen.ich hoffe,das hat dann auch alles ein Ende.

    liebe Amal,

    Du schildert genau mein Dilemma. Auch ich stand damals vor der Entscheidung trotz Implantat Bestrahlung ja oder nein. Ich fühlte mich sehr allein gelassen mit dem Problem. Jeder Arzt unterstrich seine Meinung und es endete immer damit: aber die Entscheidung müssen sie alleine treffen. Gut, ich habe mich entschieden: ich wollte alles tun, dass der Krebs keine Chance mehr hat - also Bestrahlung, nicht nur die Achsel, sondern auch die implantierte Brustseite. Bei mir ging es leider nicht so gut aus, ich habe eine starke kapselfibrose, die mich zunehmend stört. Das ist auch der Grund meines Beitritts, ich suche Frauen, die diesbezügliche Erfahrungen teilen können. Es tut mir sehr leid, dass ich nichts positiveres vermelden kann und drücke dir die Daumen, dass es nicht passiert. Trotz allem, alles gute für 2019

    Hallo celticwoman,hat sich die kapselfibrose recht zeitnah nach der bestrahlung entwickelt?mein Arzt meinte,dass so ein Umstand theoretisch auch nach 4 Jahren nach der bestrahlung eintreten kann.ich habe mir im Frühjahr 2010 Implantate einsetzen lassen und habe mit diesen auch gar keine Probleme,wenn nicht immer wieder diese anstrengenden op's und Untersuchungen wegen der papillome wären.ich bin sehr zufrieden mit meinen Implantaten und hoffe dass es zu keiner kapselfibrose kommt.ist deine kapselfibrose zuerst nur an einer Stelle entstanden oder hast du es gleich am ganzen Implantatrand gemerkt?

    Beste Genesungswünsche.

    Hallo zusammen. Ich habe am 21.1.meine vierte OP in meinem Leben an der rechten Brust.nur dass ich weiß, dass dieses mal auch eine Bestrahlung folgen wird.morgen habe ich die Auswertung meiner mammografie.ich hoffe,dass die Ärzte im brustzentrum keine verkalkungen gefunden haben.hat jemand von euch Erfahrung mit der bestrahlung bei vorhandenem Implantaten?Ich habe meine Implantate seit 2010-also 9 jahren-und habe bis auf meine zellenveränderungen wirklich gar keine Probleme. Hab aber ein wenig schiss wegen einer bevorstehenden kapselfibrose .hat da jemand Erfahrung?