Beiträge von Wölfin

    Liebe Indy2017 ,


    es freut mich zu "hören", dass dein Mann Pazopanib ganz gut verträgt, dann könnt ihr ja einen relativ normalen Alltag leben, von Corona abgesehen. Da ist dein Mann bestimmt viel am Werkeln ;). Für die morgige Blutuntersuchung drücke ich euch doll die Daumen :thumbup:!


    Liebe Grüße und weiterhin alles Gute,

    Wölfin :hug:

    Liebe Lilia ,


    ich möchte dich bei uns auch ganz herzlich begrüßen!


    Ich hoffe, dein Sohn hatte dir die Kraft gegeben die Behandlungen durchzustehen! Haben die Therapien gut gewirkt, geht es dir einigermaßen gut? :hug:

    Ach ja, ich hatte vor 7 Jahren ein Leiomyosarkom.


    Liebe Grüße und alles Gute,

    Wölfin

    Liebe gistela ,


    das ist ja nicht so toll, mit dem Unwohlsein, Schwindel, Erbrechen, ich drücke dir die Daumen, dass es nix Andauerndes ist. Vielleicht geht es dir ja schon ein bisschen besser? Ein kleiner Tipp bei Übelkeit, zumindest, der mir immer gut hilft: Kümmel! Ich mag keine Kräutertees, aber ich habe kein Problem damit einen Teelöffel voll Kümmelpulver zu schlucken, auch pur. Wenn man 1 Teelöffel Kümmelkörner fein zerkaut, die ätherischen Öle sich dabei frei setzen und man nach ausgiebigem Kauen den Brei runterschluckt, wirkt es noch besser! Aber Kümmel ist nicht jedermanns Sache ;). Ich wünsche dir das Beste!


    Liebe Grüße

    Wölfin :hug:

    Liebe mamal ,


    dass du noch eine Meta im Kopf hattest, tut mir leid, aber ich hoffe, sie haben sie gut entfernt und es normalisiert sich alles wieder. Ich habe gerade mal nach Trabectedin gegooglet und was ich gelesen habe, fand ich, klang ganz gut! Ich wünsche dir, dass es prima wirkt und auch, dass du die Bestrahlung gut verträgst! Ich sende dir ganz viel Kraft und Zuversicht und hoffe, dass es dir von Tag zu Tag zuhause besser geht!


    Liebe Grüße

    Wölfin :hug:

    Liebe Matti ,


    es freut mich, dass dir unsere Erfahrungen helfen konnten und du jetzt Anastrozol bekommen kannst. Ich drücke dir ganz doll die Daumen :thumbup:, dass diese Therapie gut auf deine neuen Lungenmetas einwirkt und sie zum Schmelzen bringt!

    Dieses Forum ist Gold ;) wert, hier wird man immer unterstützt und ist nicht allein - schön, dass du jetzt wieder Mut und Kraft hast!


    Liebe Grüße und alles Gute,

    Wölfin :hug:

    Liebe Jacky93 ,


    auch ich möchte dich ganz herzlich hier begrüßen!


    Von 24-Std.-Chemo hatte ich bislang auch noch nichts gehört, konnte mir das erst gar nicht vorstellen. Aber das läuft wohl so über Infusionspumpen, oder? Ich habe dann in der Apothekerzeitung über solche Pumpen gelesen. Aber du bist doch dann sicher nicht allein zuhause, da ist doch jemand, der dir zur Seite steht?


    Ich wünsche dir, dass du die weiteren Chemos noch gut durchstehst und sie gute Wirkungen zeigen!


    Liebe Grüße und alles Gute,

    Wölfin :hug:

    Liebe Nala1970 ,


    das klingt doch alles recht gut! :thumbup:Versucht doch mal ein bisschen zur Ruhe zu kommen, bevor im Dezember die nächsten Untersuchungen anstehen! Es ist auch nicht verkehrt den Kopf ein bisschen frei zu bekommen und an schöne Dinge zu denken und zu tun! Auch die Psyche muss und will sich erholen!
    Ich wünsche euch weiterhin alles Gute und dass es so bleibt!


    Liebe Grüße

    Wölfin :hug:

    Liebe Pelline 63 ,


    schön, dass du nach Hause kannst, dann lass dich ein bisschen aufpäppeln :). Gesundes Essen ist auch das, welches du gut verträgst! Gerade Hafer ist seeehr gesund, bekömmlich, als süßer Haferflockenbrei oder würziger Haferflockenbrei mit Gemüse gekocht oder Haferkörner wie Reis gekocht als Beilage oder Haferburger, Haferbrötchen oder ... ein vielseitiges Getreide. Kartoffelsuppe oder - brei ist lecker und sättigend. Nun reicht es aber ;), genieße das Wochenende mit Pelle und Mann und malt euch aus, was ihr demnächst auch noch Schönes unternehmen wollt, mit Wohnmobil kaum ein Problem!


    Liebe Grüße und alles Gute,

    Wölfin :hug:

    Liebe Kessu ,


    jojoen gefällt mir und trifft den Nagel auf den Kopf!^^ Aber nun erst einmal Glückwunsch :thumbup::):thumbup:zu deinem guten Nachsorgeergebnis, du siehst die Serie ging nicht weiter!

    Ja, diese blöden Prognosen und Rechnereien, das sind aber nur Möglichkeiten, genauso besteht die Möglichkeit, dass, wenn die einen Medis nicht wirken, es schon wieder neue effektive Medis gibt. Gerade in der Genforschung und Individual-Medizin werden große Fortschritte gemacht!

    Aber heute ist Party, heute freust du dich über die guten Ergebnisse und so soll es immer bleiben!


    Liebe Grüße und Zuversicht in die Zukunft,

    Wölfin :hug:

    Hallo Dora1992 ,


    das ist doch prima, dass die Tumore schrumpfen, die Chemo wirkt! Du bist enttäuscht, dass es deiner Meinung nach nur wenig geschrumpft ist? Ich kenne mich nicht gut mit Chemo aus, meine aber, hier schon einmal gelesen zu haben, dass die Verkleinerung nicht das einzige Kriterium der Wirksamkeit ist, sondern dass es sein kann, dass der Umfang des Tumors noch "steht", aber der Tumor innen schon abstirbt/abgestorben ist. Ich wünsche dir das Beste.:hug:


    Liebe Grüße und alles Gute für die morgige Chemo,

    Wölfin

    Liebe esposa1969 ,


    ich bin noch gar nicht dazu gekommen, dir zu deinen 9 Jahren zu gratulieren: Toll, das ist super und vorallem auch, weil es trotz Metastasen ist:thumbup::):thumbup:! Das kann einfach nur Mut machen und ist wunderbar! Weiter so !!!


    Ich glaube, neg. Prognosen sind nur dazu da, um sie weit, weit zu übertreffen und das tun hier ganz viele! ;)

    Ich bin begeistert, von allen tapferen Kämpferinnen hier!


    Liebe Grüße an dich und alle anderen,

    Wölfin :hug:

    Hallo Sein1 ,


    schön, dass deine Unterlagen nun Richtung Sarkomzentrum sind und habe etwas Geduld, denn die antworten meist nicht so schnell ;).

    Nix muss, es gibt immer Ausnahmen! Ja, bösartige Tumore tendieren dazu wiederzukommen und Sarkome auch häufiger, ABER es muss nicht passieren!!! Da Sarkome selten sind im Verhältnis zu anderen Krebserkrankungen, daher gibt es wahrscheinlich nicht so viele Mutmachgeschichten, aber es gibt sie! Ich weiß von einer, die über 17 Jahre schon sarkomfrei ist, bei pelerixi (hier) und mir sind es schon fast 7 Jahre, esposa1969 (hier) geht es seit 9 Jahren gut, sogar mit Metastasen!

    Ich "sage" immer, man soll das Beste hoffen, alles ist möglich und die Zukunft kennt keiner! :)

    Ach ja, manchmal tut es dem Seelenfrieden gut, wenn man nicht so viel nach Sarkomen googlet!


    Ich wünsche dir Zuversicht und natürlich alles Gute!


    Liebe Grüße

    Wölfin :hug:

    Hallo Sein1 ,


    gut, dass du beim Onko-Gyn warst! Das mit der HRT klang auch schon komisch, aber woher solltest du das auch wissen können. Da ist doch unser Schwarmwissen sehr hilfreich ;)!

    Ja, in Niedersachsen gibt es kein zertifiziertes Sarkomzentrum. - Ich war übrigens in keinem Sarkomzentrum, ich wollte auch in keins, denn es war bei mir keine Therapie (Chemo o. Bestrahlung) angedacht und von AHT (also Prophylaxe) war vor knapp 7 Jahren keine Rede. Ich glaube, in den letzten Jahren hat sich vieles behandlungstechnisch getan!


    Keine Angst, wenn du in Münster warst, weißt du bestimmt Bescheid wie es laufen soll und dann wirst du weiter in Hannover behandelt.


    Liebe Grüße

    Wölfin

    Liebe Pelline 63 ,


    das sind doch schon einmal super Ergebnisse, dass es keine Auffällikeiten gibt! Und ob Darm- oder doch Magenschleimhautentzündung, das wirst du bald in den Griff bekommen! Und du und dein Mann, ihr scheint ja auch ein super Team zu sein :):thumbup:! Ihr wuppt das, gemeinsam seid ihr stark!


    Weiterhin gute Besserung und liebe Grüße,

    Wölfin :hug: