Beiträge von Wölfin

    Ach ja, ja, Jojo2019 , du bist das ja mit den fehlenden Ansprechpartnern;). Mein Lungen-Ct geht immer zur Gyn und die bespricht das mit mir, zumindest war es so bei den ersten Malen. Mittlerweile erfrage ich das Ergebnis per Telefon, denn bei o.B. muss ich doch nicht extra in die Praxis daddeln ;). Bauch-MRT hatte ich ja noch nie...


    Also weiterhin für dein Ergebnis Daumen gedrückt und ich wünsche dir wenig Kopfkino und viel Abwechselung.


    Liebe Grüße

    Wölfin :hug:

    Hallo gistela ,


    wie Viviane schon schrieb, bei mir wurde morcelliert, damit man die großen Myome gut vaginal rausbekam. War Mist, verschlechterte die "Papier"prognose, aber ich konnte (jenseits der Angst) trotzdem immer das Beste hoffen!!!


    Ach ja, Myomentfernungen sind Routine-OPs und da kann man einfach nicht von ganz seltenen Fällen ausgehen, auch wenn das für die Betroffenen wichtig wäre! Ich mache da niemandem einen Vorwurf, da kann man nicht von Sarkomen ausgehen. Aber unsere normalen Operateure haben ja so gut es ging aufgepasst bzw. die Gyn.Abtg., denn wir haben unsere Sarkomdiagnose bekommen.

    Ja, ja, hätte, hätte Fahrradkette ;), nicht oft gibt es Idealbedingungen im Leben (Ideal-OPs).


    Ich lebe immer noch, trotz Morcellierung, Glück gehabt oder haben meine Operateure trotzdem vorsichtig genug geschnippelt? Ich weiß es nicht, ist auch egal. Mut sollte machen, dass man auch durch eine schlechtere bzw. nicht so ideale OP-Technik bei Sarkomen die Chance hat, das Ganze zu überleben! Ich habe jetzt die Diagnose 6 3/4 Jahre überlebt, das ist doch ein Anfang ;) und macht Hoffnung auf mehr!


    Liebe Gistela, blicke bitte weiterhin nach vorne (und nicht (op-)zurück) und stärke dich, damit du an vorderster Front bei denen stehst, bei denen dein Krebsmedi am längsten wirkt, am besten forever - das wünsche ich dir :hug:!


    Liebe Grüße

    Wölfin

    Hallo ihr,


    hatte das WE netten Besuch und kam nicht dazu hier zu schreiben, trotzdem habe ich auch an euch gedacht!


    Liebe Jojo2019 ,

    das hast du super gut hinbekommen und dir das Couching mehr als verdient! Wann ist denn die MRT-Besprechung? Dafür sind meine Daumen ganz feste gedrückt und ich denke, das ist alles o.B. :thumbup:!


    Liebe Kessu ,


    dein Sono hast du sicher schon gehabt, ich hoffe, da war auch alles in Ordnung!


    Ich wünsche allen einen schönen Wochenstart und viele, viele Glücksmomente,

    Wölfin :hug:

    Liebe Indy2017 ,


    ich kann verstehen, dass die Aufenthaltsverlängerung deines Mannes frustrierend ist. Es ist aber gut, dass das Lungenbläschen jetzt unter Beobachtung ausheilt! Wie belastend wäre es gewesen, wenn dein Mann schon glücklich zuhause gewesen wäre und er wegen einem geplatzten Lungenbläschen zurück gemußt hätte. Es ist nur ein kleiner Umweg, bald seid ihr wieder vereint!

    Chakka, ihr schafft das!


    Liebe Grüße

    Wölfin :hug:

    Liebe Pelline 63 ,


    erst einmal Glückwunsch und super, dass alle Organe tumorfrei sind :thumbup::):thumbup:! Was die leuchtenden Lymphknoten angeht, kenne ich mich nicht aus. Können denn nur tumoröse L.-Knoten leuchten, oder können auch normal entzündete L-Knoten leuchten:/ ? Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass es bei so einer großen OP auch immer noch kleine Entzündungsherde geben könnte. Auf jeden Fall scheint es ja ein begrenztes, kleines Gebiet zu sein und damit bestimmt, wenn nötig, gut behandelbar! Wir gehen aber mal von was Harmlosem aus :hug:.


    Ich sende dir liebe Grüße und ganz viel Kraft und Zuversicht,

    Wölfin

    Liebe Viviane1968 ,


    super trooper, das sind wieder tolle Ergebnisse bei dir :thumbup::):thumbup:und damit auch ein schöner Mutmachbeitrag :hug:! Ja, und wieder einmal eine einschränkende Prognose gesprengt :thumbup:, so soll es bei dir immer weiter gehen!!! Und der Knochenmarkkrebs wird auch stillhalten, der ist mucksmäuschen still, der bekommt keinen Auftritt, dafür sind die Daumen :thumbup: von mir gedrückt! Genieße den Sommer!


    Liebe Grüße

    Wölfin

    Liebe Kessu ,


    super, dass die gyn. Untersuchung okay war:thumbup:, so kann es weiter gehen!

    Ihr macht das richtig, dass ihr reist, wenn nicht jetzt, wann dann? Ich habe gerade ein Buch gelesen, wo es auch um das wichtigste Gut ging, das viele aus Gedankenlosigkeit nicht schätzen bzw. verplempern: Zeit !!! Egal, ob gesund oder krank, niemand weiß, wieviel Zeit ihm bleibt. Daher genießt das Leben, genießt das Sabbathalbjahr, die gemeinsame schöne Zeit ist so kostbar. - Aber ich glaube, bei euch renne ich offene Türen ein ;)... Euch allen auch schöne, sorgenfreie Sommertage :hug:.


    Liebe Grüße

    Wölfin

    Liebe Indy2017 ,


    deine Sorge ist verständlich, aber du solltest an einen glücklichen Ausgang glauben! Prognosen? Solange ihr an einen Sieg glaubt und es Optionen gibt, ist alles möglich.

    Dein Mann braucht deine Zuversicht, die gibt ihm Kraft das durchzustehen und zu gewinnen! Eure Liebe wird euch helfen, euch durch diese Herausforderung tragen, ihr schafft das! Glaube an euch!


    Liebe Grüße

    Wölfin :hug:

    Liebe Dora1992 ,


    Tumore werden auch nach Grade eingeteilt, niedrig ist besser als hoch. Ich denke, sehr aggressiv und schnell wachsend ist meist ein high grade. Die Tumorformel wird dir aber nicht soviel helfen, jetzt solltest du dich mehr auf den Erfolg der Chemo konzentrieren. Ich finde, Meli2107 s Beiträge/Erfahrungen sind sooo Mut machend. Ich habe mal gelesen, was schon ein Mensch geschafft hat, birgt immer die Möglichkeit, dass auch andere es schaffen. Also, warum solltest du es nicht auch schaffen? Und unser Forum ist auch ein bisschen magisch ;), hier haben schon viele ihren schlechteren Prognosen ein Schnippchen geschlagen! Du bist die Amazone und die Chemo dein geschärftes Schwert und damit überwindest du alle Widrigkeiten.


    Liebe Grüße und alles Gute,

    Wölfin :hug:

    LIebe Rosco1 ,


    super, ein dickes o.B. für Rosco, hipp-hipp-hurra :thumbup::):thumbup:! Ich freue mich riesig mit dir! Dann hast du die Besprechung in Essen also auch hinter dir :). Ich verordne dir für die Zukunft weitere feine o.B.s !

    Für deine Niere wünsche ich dir, dass man das vielleicht doch konservativ angehen kann!


    Liebe Grüße und genieße jetzt den Sommer,

    Wölfin :hug:

    Liebe Indy2017 ,


    ja, immer mal was Neues. Ich denke systemische Therapie ist nicht prinzipiell schlechter als eine OP. Eine OP ist immer eine große Belastung für den Körper und wenn sie vielleicht erst einmal systemisch gegen die Metas angehen, kann das auch sinnvoll sein und evtl. kann man später noch die Metas operieren, die der systemischen Therapie widerstanden haben. Vertraue euren Ärzten, die werden das jetzt alles abwägen und das ist doch gut, dass sie sich so viele Gedanken machen und verschiedene Optionen haben! Sie werden bestimmt die sinnvollste auswählen! :hug:


    Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung für deinen Mann,

    Wölfin

    Liebe Indy2017 ,


    es freut mich, dass dein Mann die Lungen-OP gut überstanden hat. Versuche nicht an die Anzahl der Metas zu denken, sondern freue dich, dass sie weg sind! Die zweite OP wird bestimmt auch erfolgreich und bis dahin soll sich dein Mann gut erholen. Und wenn er zuhause wieder fitter ist, dann nehmt wieder schöne Dinge in Angriff und denkt nicht an morgen.


    Ich hoffe, dein Mann hat es in der Klinik nicht zu warm - wir können ja irgendwie ausweichen und uns woanders hin bewegen.


    Liebe Grüße und Zuversicht und gute Besserung,

    Wölfin :hug:

    Liebe Artea ,


    ich möchte dir auch ganz herzlich zum Geburtstag gratulieren und wünsche dir Gesundheit, Glück und Freude! Und natürlich wünsche ich dir für deine zukünftige Karriere in "medzinischer Physik" alles Gute, denn die wirst du bestimmt in absehbarer Zeit starten können :hug:!


    Liebe Grüße und feiere schön,

    Wölfin

    Liebe Katzi64 ,


    auch wenn ich in anderen Bereichen selten schreibe, möchte ich dir noch nachträglich ganz, ganz herzlich zum Geburtstag gratulieren und ich wünsche dir, dass du noch oft deinen Geburtstag feiern kannst! Du bist für mich eine personifizierte Mutmachgeschichte, ggf. verzeih mir diesen Ausdruck, du bist so tapfer und stark und beugst dich dem Krebs nicht! Ich weiß noch, dass du unbedingt das Abi deines Sohnes miterleben wolltest und das hast du und das ist nun auch schon länger her ;). Und dass die Metas nicht gewachsen sind, sehe ich auch als Teilerfolg!

    Ich bewundere dich und möchte noch ganz viel und lange von dir (still) mitlesen .


    Dir weiterhin alles Gute, sammle viele Glücksmomente und habe Freude in deinem neuen Fitnesscenter!


    Liebe Grüße

    Wölfin :hug:

    Hi Artea ,


    danke, für deine interessanten Infos! Ich nehme mal an, dass du auch beruflich nicht ganz fern von solchen oder so ähnlichen Infos bist, bzw. durch deinen Beruf fit bist, dir solche Infos gut zu beschaffen ;). Aber egal, ich bin durch dein Wissen schlauer geworden. -

    Ich dachte auch bislang es gibt kein Lungen-MRT, noch nie gehört, aber laut Google schon. Dieses MRT kann wohl gestört werden durch den Herzschlag und wird wohl hauptsächlich bei Schwangeren und Kindern angewendet. Aber es kann ja nicht schaden, beim nächsten geplanten Lungen-CT, mal nach einem Lungen-MRT zu fragen :), optimal wäre es wohl, wenn man es im Wechsel mit dem CT bekommen könnte.


    Ansonsten spare ich ein paar Strahlen, weil ich nicht fliege, weil ich Flugangst habe ;).


    Liebe Grüße

    Wölfin:hug:

    Liebe Artea ,


    danke für deine Info, auch wenn ich die Strahlenbelastung des Lungen-CTs recht heftig finde, ist wahrscheinlich bei den anderen Organ-CTs ähnlich und das PET-CT ist sicher noch eine Nummer, oder? Was mich aber noch interessieren würde: Wie hoch ist die Strahlenbelastung bei der Mammographie?


    Aber du hast sicher recht, eine gesunde Lebensweise ist ausschlaggebender für eine gesunde Zukunft :) und gewisse Untersuchungen unterstützen das, trotz Strahlen ;)...


    Liebe Grüße und dir alles Gute,

    Wölfin :hug:

    Liebe Pelline 63 ,


    lass dich erst einmal :hug:, so viele Informationen und da soll frau hinterher kommen, das ist nicht leicht. Aber natürlich gibt es Hoffnung, du bist doch tumorfrei operiert worden:thumbup: und die Genanalyse steht auch noch aus und kann dir vielleicht ein wirkungsvolles Medi bringen, dafür sind meine Daumen :thumbup:doll gedrückt und da ist noch die adjuvante Chemo, die wird dich auch unterstützen!

    Da hast du doch noch gute Optionen und auf diesem Acker kann die Hoffnung doch gut wachsen, begieße sie noch mit Vertrauen in deine Ärzte und der Liebe zu deiner Familie inklusive Pelle und die Sonne/das Leben tut das Übrige.


    Hey, es geht jetzt voran, konzentriere dich darauf wieder fit zu werden und darauf mit Pelle wieder über die Wiese zu hüpfen ;).


    Liebe Grüße und Zuversicht und Vertrauen,

    sendet Wölfin

    Liebe Indy2017 ,


    nach meiner Sarkomentdeckung (Gebärmutter) fiel beim Lungen-CT eine kleine Stelle auf, die beobachtet werden sollte. Da hatte ich das 1. Kontroll-CT nach 3 Monaten, dann nach 6 Monaten und dann jährlich und das immer noch. Die Stelle scheint nur Narbengewebe zu sein o.ä. , aber die jährlichen Lungen-CTs gehören bei mir zur Nachsorge. Ich hatte auch mal nach "nur" röntgen gefragt, aber mein Arzt meinte, das wäre zu ungenau und wenn da doch was Suspektes wäre, müßte ich doch ins CT und das wäre dann letztendlich doppelte Strahlenbelastung!

    Wat mut, dat mut, sagen wir im Norden und die CT-Kontrolle ist einfach wichtig und die Strahlenbelastung das kleinere Übel!


    Liebe Grüße

    Wölfin :hug: