Beiträge von Soni05

    Hallo, ich habe Ende April die Chemotherapie abgeschlossen. Bekomme jetzt noch Antikörper und 5 Jahre lang Tam....

    Jetzt wächst mir im Gesicht ein weisser Flaum. Bekomme langsam Panik. Vor allem wenn es noch schlimmer wird.....Verschwindet der Flaum wieder....?

    liebe Grüße Sonja

    giecher71
    Bei uns spielt sich alles im Krankenhaus ab. Wir haben kein eigenes Brustzentrum.

    Hatte heut nachmittag einen Termin, da ich die Antikörper bekommen habe.

    Habe mit meiner Ärztin gesprochen. Sie meinte, es kann sich einspielen. Und wenn nicht müsste man einen Medikamentenwechsel machen. Obwohl Tamoxifen die optimale Therapie wäre. mal sehen....auf jeden Fall ist die Erschöpfung fast nicht zum aushalten.

    Ich wünsche dir alles Liebe und DANKE!

    Hallo, ich nehme seit 3 Wochen Tamoxifen und habe mit extremer Erschöpfung zu leiden.

    Wie geht es euch damit

    Liebe Grüße aus Tirol

    Sonja

    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe nun meine Chemotherapie abgeschlossen.

    Mitte Mai dann die OP.

    Ich bekomme aber noch 12 mal, alle drei Wochen, zwei Antikörper. Herceptin und Perjeta.

    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob die Haare in dieser Zeit wieder zu wachsen beginnen.

    Mein Arzt meinte: sehr langsam.

    Könnt ihr mir eure Erdahrungen mitteilen

    Vielen lieben Dank🥰

    Ich habe im dezember 2018 die Diagnose Brustkrebs bekommen.

    Wir hatten für Jänner eine 3 wöchige asienreise gebucht. Haben die gesamten stornikosten von unserer reiseversichung (die haben wir ganzjährig ) zurückbekommen

    Da wir sehr gerne verreisen und ich jetzt unseren Sommerurlaub buchen wollte, habe ich bei der Reiseversicherung nachgefragt wie das wohl wäre - mit meiner Diagnose.

    Wenn ich jetzt eine Reise buchen würde, und kurzfristig stornieren müsste, würde die Reiseversicherung nichts übernehmen, Da ich im Dezember 2018 die Diagnose bekam.

    Das heißt - ich bin ja immer noch in Behandlung. Erst wenn ich von den Ärzten als geheilt erklärt werde, dann eine Reise Buche, würde ich bei neuer Erkrankung (auch Brustkrebs) die stornokosten wieder bekommen.


    Wir werden kurzfristig buchen und verreisen.

    Habe Ende April die letzte chemo und dann die OP.

    Während der chemo werden wir nur spontan mal wegfahren - und das nicht allzuweit weg, da ich schon mit NW Kämpfe.

    Und nach der OP lasse ich mir auxh zeit. Da die Wundheilung nach der chemo ja auch schlechter ist.

    Aber dann.... ab in den Süden !!

    Alltagsheldin

    Liebe Alltagsheldin,

    Wie lange ist es jetzt her, dass du deine erste chemo hattest?

    Würde mich interesssieren, da deine Haare wieder wachsen😊😊😊

    Haare sind bei mir auch schon alle weg. 14 Tage nach der ersten chemo.

    Ich habe inzwischen auch fast keine Wimpern mehr 😢😢

    Aber nützt eh alles nichts 😉

    Simba

    Liebe Simba, hallo an alle,

    Ich habe jetzt die vierte Chemotherapie hinter mir. Nach der ersten Chemotherapie hatte ich schreckliche NW. Auch mit meinen Schleimhäuten. Mund, Intimbereich 😳

    Ich mache jetzt jeden Morgen, nach dem aufstehen - ölziehen. Einen Löffel bio Kokosläufer in den Mund geben und ein paar Minuten spülen. Seitdem habe ich keine Probleme mehr, kann ich wirklich nur empfehlen. Kleiner Aufwand mit großer Wirkung.

    Hatte Montag dieser Woche die vierte Chemo. Liege seit gestern im Krankenhaus - Fieber.

    Aber zum Glück passen die Blutwerte - so wie es aussieht, darf ich heute wieder nach Hause !

    Liebe Grüße an alle🤗

    @AnnaMaus84

    Liebe Anna,

    Vielen Dank für deine Nachricht und es freut mich zu lesen, dass deine Therapie bis jetzt so erfolgreich war.

    Docetaxel haben sie bei mir nach der ersten chemo weggelassen, da ich so starke Nebenwirkungen hatte.

    Jetzt bekomme ich Antikörper:

    Herceptin

    perjeta


    Meiner ist auch schon um 3/4 geschrumpft .

    An arbeiten ist bei mir im Moment nicht zu denken

    Müde, schlapp, antriebslos ....;)

    Kann nur besser werden.

    Glg

    Soni

    Liebe Elly,

    Ich habe auch 6 chemos im Abstand von 6 Wochen!

    Ich habe Halbzeit. Habe schon drei hinter mir.

    Letzen Freitag hatte ich Zwischenuntersuchung.

    Vom Tumor ist nur mehr 1/4 da. Der Rest ist jetzt Narbengewebe. Ich spreche also sehr gut auf die chemo an.

    Ich habe am 11.3. meine vierte chemo;)

    Die erste chemo habe ich sehr schlecht vertragen. Dann haben sie die chemo

    umgestellt. Bei der zweiten ging es mir dann besser, und die dritte habe ich recht gut vertragen. Bis auf extrem Schlappheit und Antriebslosigkeit.

    Glg

    Soni

    Hallo Elly, wieder ich...Sonja aus Tirol!

    Du bist ja auch eine Tirolerin? Woher den genau?

    Ich nehme auch Omega3

    Sangokoralle (Magnesium, Kalzium)

    Vitamin D3

    Corelius

    Und ab morgen Selen und Zink

    Und ixh muss sagen, dass mir diese Mittel sehr gut tun!

    Liebe Grüße

    Sonja

    Elly

    Liebe Elly,

    Ich komme auch aus Österreich (Tirol)

    Mir geht es wie Dir - kann mit den Paclis usw nichts anfangen ;)

    Liebe Grüße

    Soni

    Elly

    Meiner ist Hormongesteuert,

    HER2 positiv

    6 chemos im Abstand von 3 Wochen

    Dann OP , sollte ich brusterhaltend operieren auch noch Bestrahlung

    5 Jahre lang Hormontabletten

    1 Jahr lang monatlich 1 chemospritze mit 2 Antikörpern


    Bekomme aber jetzt schon bei der chemo immer 2 Antikörper

    Hallo an Alle ;)

    Ich habe jetzt Halbzeit mit den Chemos.

    Danach OP und je nach OP Bestrahlung.

    Dann bekomme ich 1 Jahr lang monatlich eine chemospritze mit 2 Antikörpern.

    ( 2 Antikörper hab ich auch schon bei jeder chemo dabei)

    Jetzt stelle ich mir die Frage ....wann fangen die Haare wieder an zu wachsen ?

    Vor allem, wie ist es während diesem Jahr , wo ich monatlich zwei Antikörper gespritzt bekomme ?

    Wachsen sie da auch nicht. ? Bzw fallen sie da wieder aus, sollte ich bis dahin wieder Haare haben ?

    Danke für eure Hilfe

    Lg

    Soni

    liebe @Kämpferin,

    Das ist ja schön zu lesen!!! Bin froh, dass du die erste EC gut überstanden hast.

    Ich hatte ja gestern meine zweite. Hatte eine andere Zusammensetzung ( da die erste Chemo heftige Nebenwirkungen hatte)

    BIn auch eine Nacht stationär geblieben, aber heute nach dem Frühstück nach Hause.

    Und: Mir geht es blendend! Ich kann es gar nicht glauben.....bin skeptisch. Nach der ersten Chemo war mir sofort Übel, kein Appetit. Durchfall kam nach 5 Tagen und auch noch ein paar andere Nebenwirkungen kamen erst nach ein paar Tagen. Darum bin ich skeptisch.

    Aber heute geht es mir echt gut! Bin gestern sogar selbst ins Krankenhaus gefahren und heute wieder selber heim. Bin sogar noch einkaufen gewesen. Viel Obst und Gemüse.


    Habe mir auch dieses mal ein Rezept gegen Durchfall, Übelkeit und Kopfschmerzen mitgeben lassen. Damit ich gerüstet bin.

    Nehme auch Hanföl zu mir. Und trinke sehr viel. Ist mir gestern, und auch heute leicht gefallen.

    Habe mir auch eine Spülung mitgeben lassen, falls ich im Mund und Hals wieder offen werde.....Eben all so Dinge und ERfahrung, die man nach der ersten Chemo hat. Und das gibt einem Sicherheit.

    Ich lese auch gute Lektüre. Um mich physisch und psychisch zu stärken. Obwohl ich jetzt auch eine Psychoonkologische Betreuung in Anspruch nehmen werde. Und heute mache ich auch einen Termin bei einer Ernährungsberatin, Vitaltherapeutin. Die soll mich mit Vitalstoffen versorgen.

    OMEGA 3 ist anscheinend während einer Chemo SEHR wichtig, Der körper braucht während einer Chemo das fünffache von OMEGA3.


    So versuche ich halt unterstützend, neben der Schulmedizin, mir zu helfen!!

    Freue mich von dir zu lesen.

    glg

    Sonja