Beiträge von Sonja

    Oh, das wundert mich jetzt auch :(


    Ich hatte das Gefühl, dass du keine Probleme hier hast, Natalia. Ich habe deine Beiträge genauso interessiert gelesen, wie alle anderen.
    Ich finde es sehr schade, dass du scheinbar Gegenwind empfunden hast.


    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute!

    Hallo ihr Lieben,


    ich muss gestehen, ich bin total verwirrt.
    Gestern erst Chemo gehabt und heute bin ich nur etwas schlapp und müde, mal ein zwicken hier und da und sonst: NICHTS. Keine Übelkeit, kein plötzliches einschlafen, keine Erschöpfung! Hahaha. Ich verneige mich vor meiner Heilpraktikerin. Die hatte noch so einiges umgestellt letztes Mal und so habe ich mich gestern an alles gehalten und sogar der Abend und die Nacht waren erträglich. Das hatte ich bisher noch nie. Ich bin sehr glücklich :)


    Aus diesem Anlass gibt es ein paar Freudenfarbklekse für das Sonnendeck: Ich habe den halben Blumenladen leergekauft und hübsche Rosen, Tulpen, Lilien und Gerbara mitgebracht. Die verteile ich mal fix überall.


    LG :hug:

    Juhu! Ich freue mich gerade riesig für dich, Reigenlilie, dass ihr die Fahrt macht! Das wird bestimmt der Oberknüller :)
    Und nochmal Juhu, dass es dir ein bischen besser geht, Lupinchen!


    Von dem Hefezopf nehme ich gerne etwas und krabbel auch mal auf einen Liegestuhl, in die Sonne.
    Ich versuche gerade zu verdrängen, dass morgen wieder Chemo dran ist und ich keien Lust auf die Nebenwirkungen habe ;)


    Lieben Gruß an alle

    Hallo Anne,


    das Schlafproblem kenne ich auch. Ich schlafe am ersten Chemotag fast nur und bin die Folgetage auch schnell erschöpft. Ich kann mich da Flora nur anschließen: Hör auf deinen Körper und tu was er sagt. Das viel mir am Anfang äußerst schwer, aber dagegen kämpfen hilft einfach nicht.


    Zu den Haaren: Mir wurde vorab gesagt, es würde ca 3 Wochen dauern, bis die ausfallen. Bei mir war es nach 10 Tagen schon soweit und wie Flora sagte, habe ich mit meinem Freund ein paar Tage Event draus gemacht. Wie alt sind deine Kinder? Wenn dir die Idee gefällt, könntest du deine Kinder ja Frisuren schneiden lassen ;) Ich an deiner Stelle würde offen und ehrlich mit ihnen reden und vielleicht schonmal zusammen Turbanbinden machen. Vielleicht haben die Beiden ja Spaß daran, dir deinen Kopf zu schmücken :)


    LG!

    Hey Sonnenblume,


    auch von mir noch ein herzliches hallo :)
    Ich find's toll, dass du deine Erfahrungen weiter geben möchtest.
    Ich komme mir immer überall sehr jung vor, wie ein Exot und da würde ich sehr gerne deine Erfahrungen hören. Auch, wie es dir jetzt geht und was du so machst.


    LG! Sonja

    Hey Mädels,


    von Neulasta habe ich immer mal wieder gehört, aber auch die Horrorgeschichten drum herum ;) Deshalb hoffe ich jetzt erstmal, dass ich bis zum Ende darauf verzichten kann. Ca. 3 Monate muss ich noch durchstehen.


    @ Merlin & Natalia: Ist es Zufall, dass ihr Rote Beete esst, oder wurde euch das empfohlen? Wie arbeitet die denn für einen?


    LG!

    Hey Helly,


    ja, die Ärzte haben jetzt auch kein großes Trara draus gemacht, aber ich habe irgendwann mal gelernt, dass die zwischen 4 und 10 liegen sollten, aber bei Chemo wird ja eh alles außer Kraft gesetzt, an normalen Werten ;)
    Schnupfen gehört irgendwie auch zu meiner Person. Schon immer. Jetzt ists nur etwas ausgeprägter, also ziemlich verstopft und ich huste auch produktiv. Deshalb hat es mich etwas erschrocken, dass plötzlich nur noch "so wenig" Leukos da sind. Ich hatte bisher immer so um 8 rum.


    Aber da muss ich mich wohl dran gewöhnen.


    LG!

    Schön, dass es nicht schlimmer geworden ist und du einen Weg der Entspannung gefunden hast!
    Ich drücke fest die Daumen, dass es so weiter geht und schlussendlich besser wird.


    Und dir, Doris, werden auch die Daumen gedrückt für morgen!

    Hallo Diamantin,


    ich freue mich sehr, dass du deine Erfahrungen teilen möchtest und scheinbar so positiv durch die Therapie gehen kannst und konntest :)
    Bin schon gespannt auf deine Berichte!


    Herzlich willkommen :)

    Hallo Antonia,


    auch von mir noch ein herzliches Willkommen :)


    Ich freue mich auch, dass du dazu gekommen bist. Wie du merkst, gibt es hier alles: frisch erkrankt, mitten in der Therapie oder bereits "abgeschlossen".
    Und jeder davon ist wichtig. Hier geht es nie um, wem geht's schlimmer, wen hat es ärger getroffen. Das eigene Schicksal haut einen um und jeder muss seinen Weg darin finden. Und jeder Weg ist gleich wichtig. Ich bin außerdem fest davon überzeugt, dass dieses wunderbare Forum nur so gut funktioniert, eben weil es hier alle Situationen gibt. Der Erfahrungsaustausch hilft mir persönlich ungemein und ich hoffe, dass es dir auch so gehen wird :hug:


    Lieben Gruß!
    Sonja

    Meine Leukos sind jetzt bei 2,8.
    Ich bin aber auch verschnupft seit 3 Wochen + einen ollen Husten, den ich nicht los werde. Das interessiert die Onkologin aber nicht wirklich, solange ich kein Fieber hätte.


    Gestern wurde mir auf Nachfrage noch gesagt, dass solange meine Neutrophilen oben wären (was sie sind), müsse man sich keine Sorgen machen.
    Aber das sind ja immer so schwammig, schräge Aussagen.


    Da hilft mir deine Aussage, Wolke, schon viel mehr.
    In wie weit hast du deine Ernährung geändert in den Phasen?

    Liebe Anne,


    auch von mir noch ein herzliches Willkommen.


    Ich hoffe du sitzt gerade in der Tagesklinik, hast eine oder zwei nette Nachbarinnen und merkst, dass alle dort sehr verständnisvoll und nett sind.
    Wie meine Vorrednerinnen schon gesagt haben, reagiert jeder anders, man hat keine Wahl und muss es auf sich zukommen lassen.


    Ich hatte jetzt drei Chemos und hab trotzdem jedes Mal Angst davor, obwohl ich es ganz gut vertrage.
    Mittlerweile nenne ich die Chemo meine Krieger. Wennn mein Körper dann reagiert, weiß ich, dass sie an der Front gerade alles geben und die Kontrollsonos zeigen, dass sie Höchstleistungen bringen.


    Ich wünsche dir alles Gute und lass mal von dir hören, wie es dir ergeht :hug:


    Lieben Gruß!

    Hallo Silberfischle,


    erstmal herzlich Willkommen im Forum.
    Es tut mir sehr leid, dass dein Weg gerade so krum verläuft. Da lässt man sich einen Port legen, um weniger Probleme zu haben und dann sowas.


    Leider kann ich dir da nicht mit Erfahrung dienen, hoffe aber, dass sich jemand hier findet und schicke dir erstmal eine vorsichtige Umarmung :hug:


    Was ist der Plan der Herren?
    Wollen sie den Port drin lassen?


    Lieben Gruß!

    Herzlich Willkommen auch von mir :)


    Normalität suche ich auch immernoch. Und ich glaube mittlerweile, dass man sich einfach eine neue Normalität aufbauen muss und dann wird man automatisch wieder gelassener.
    Wann ist denn dein CT? Ich drücke schonmal alle verfügbaren Daumen dafür! Jetzt so in der Luft zu hängen ist sicherlich nicht einfach, aber du kannst gerne und jederzeit hier im Forum schreiben. Wir hören dir gerne zu und der ein oder andere hat bestimmt immer einen Tipp für dich.


    Lieben Gruß!

    Hallöchen Running Queen,


    auch wenn der Anlass natürlich nicht so schön ist, heiße ich dich herzlich Willkommen in unserer Runde!
    Für Mittwoch drücke ich schonmal alle Daumen, dass du gut durch den Eingriff kommst und dein Team sich als großartig entpuppt :)


    Ich finde deine Zielsetzung überhaupt nicht blöd oder übertrieben. Du hast ja offensichtlich nicht gleich den Anspruch, den Lauf unbedingt joggen zu müssen, aber bis dahin ist ja auch noch Zeit und wer weiß? Vielleicht joggst du dann ja tatsächlich allen davon und als erste durch die Ziellinie. Ich habe mir auch direkt Ziele gesetzt, denn so ist es einfacher die ganze Therapie über sich ergehen zu lassen.


    Alles Gute schonmal!


    Sonja

    Halli hallo,


    aus gegebenem Anlass wollte ich euch mal fragen, wie ihr mit niedrigen Leukos umgeht.
    Achtet ihr besonders auf irgendetwas? Seid ihr zu Hause geblieben?
    Wie gagga hat euch die Situation gemacht?


    Ich habe gerade das Gefühl, dass sich mein Umfeld mehr Sorgen macht, als ich.
    Ich bin gerade bloß im 12-Tagestief nach Chemo und es ist noch nicht sonderlich dramatisch (denke ich), aber natürlich will ich auch nichts verpassen ;)


    Danke für eure Hilfe!


    Lieben Gruß,
    Sonja

    Hey hey,


    auch ich bin am Sammeln aller Quittungen.
    Meine KK hat mir ganz klar gesagt, dass man nur 2% des Gehalts an Kosten selbst zahlen muss, nach einem Jahr gilt man als chronisch krank, dann ist's nur noch 1 Prozent. Die nette Dame hatte bei mir gleich ausgerechnet, wie viel ich selbst zahlen muss und da war schon klar, dass man schnell über diesen Satz kommt. Habe ich den Betrag erreicht, soll ich alles einschicken und dann bekomme ich es zurück.


    Man muss nur hartnäckig bleiben! Das steht uns allen zu!


    Liebe Grüße :)

    Ich bin wieder daaaaaa :)
    Einen spontanen Kurztripp irgendwo hin kann ich euch allen nur empfehlen! Bei mir war es Amsterdam und jetzt bin ich vollgestopft mit Kultur und ganz viel Bewegung und frischer Luft (naja, zumindest wenn man nicht gerade durch den Red Light District rennt, haha). Ich war richtig entspannt und es tat so gut eine kurze Zeit wieder ein normaler Mensch zu sein.


    Ich habe euch aus einem wundervollen Käseladen Old Amsterdam mitgebracht mit einer pikant-süßen Soße zum dippen. Da könnte ich mich reinlegen. Mache ich aber nicht. Ihr sollt ja auch noch etwas haben ;)


    Jetzt springe ich mal unter die Dusche. Gleich gehts zur Heilpraktikerin und ich hoffe die hat noch etwas für mich gegen die Nebenwirkungen meiner gestrigen Chemo.


    Liebe Grüße!
    Sonja