Beiträge von Gaby61

    Liebe Kylie danke für die mühevoll erstellte Liste.

    Meine Daumen 👊👍👊👍sind die ganze Woche über gedrückt für alle Genannten👊👍🍀👊👍🍀👊👍🍀und alle, die sie auch noch brauchen können👊👍🍀👊👍🍀👊👍🍀.

    Alles Liebe Gaby61

    A Pfarrer braucht a Köchin und schreibt de Stelle aus. Zwoa stelln sich vor. Wia de erste mit ihrer Vorstellung fertig is, fragts der Pfarrer, wo sie her kimmt. Sagt sie, des hört sich etz bled an, i kimm von Bumsen, des liegt glei neben Landshut. Da stellt sich de zwoate Köchin vor und zum Schluß fragts der Pfarrer a wo sie her kimmt. Dann sagts von Landshut. Darauf fragts der Pfarrer, kena sie dann Bumsen a? Sagt sie, ja freilich, besser wia kocha!!

    Seit meiner Brustkrebsdiagnose im Dezember 2018 träume ich wesentlich intensiver und viel häufiger. Hatte deshalb auch immer wieder Angst, dass dieses "andere Traumverhalten" mit Metastasen im Gehirn zusammenhängen könnte (haltet mich bitte nicht für verrückt, aber diese Gedanken hatte ich öfters). Doch das wurde von den Ärzten, denen ich das erzählte, vehement ausgeschlossen. Es ist oft so, dass ich nach einer Nacht mit aufregenden, beängstigenden Träumen wach werde und mich richtig elend fühle. Ich kann dann nicht mehr liegen, stehe auf, mache mir einen Kaffee und versuche mich abzulenken, was mir meist auch ganz gut gelingt.

    Liebe Dopamin ,

    die letzte Zeit habe ich öfters an dich gedacht und gehofft, dass du die erste große Trauer um deine verstorbene Mutter schon ein wenig überstanden hast. Umso mehr trifft es mich zu lesen, dass jetzt nach so kurzer Zeit auch noch dein Vater gehen musste. Das tut mir sehr sehr leid für dich und deine Angehörigen! Ich hoffe, du hast dir nahestehende Menschen um dich, die dir jetzt und in der Zukunft Kraft und Stütze sind.

    In aufrichtiger Anteilnahme Gaby61

    Wollte euch mal eine kurze Rückmeldung bzgl. meiner Bestrahlungen geben:

    Habe heute die Hälfte (14) meiner Bestrahlungen (28 mit Boost) geschafft. Bis jetzt ist alles komplikationslos verlaufen. Habe keine Hautreizungen, keine Rötungen und auch sonst kaum Begleiterscheinungen, außer dass ich machmal etwas müde bin. Da tut es mir gut, wenn ich mich hinlegen und ein wenig schlafen kann. Bin dann auch wieder für den Rest des Tages fit. Die Müdigkeit ist bei weitem nicht mit der Abgeschlagenheit, die man während der Chemo-Zeit hat, zu vergleichen. Ich hoffe mal es bleibt so und ich schaffe die restlichen 14 Bestrahlungen ohne (größere) Probleme.

    Wünsche euch eine gute Behandlungszeit,

    Lb. Grüße Gaby61