Beiträge von Tatti32

    Hallo Kampfjule ,


    das tut mir sehr leid. Positiv , das die Ärzte es rechtzeitig gesehen haben und die Operation vorziehen . Bei mir hieß es nichts in der Brust zu sehen und nach der Operation 13 cm Tumor. Deine Ärzte werden ein Schlachtplan erarbeiten.

    Meine Daumen sind für dich gedrückt. Fühl dich umarmt .

    Hallo Mädels,


    kurze Status Meldung von mir. Habe viel geweint und die Zeit für Traurigkeit gut genutzt☺️. Ich danke euch allen für eure aufmunternde Wörter 😘. Ohne diesen Forum wäre ich verloren . Jetzt zieht ich in den Kampf . Während der Bestrahlung , die Ende August anfängt bekomme ich keine Chemo . Das ist den Ärzten wegen meiner schlechten Blutwerten zu gefährlich ( obwohl Blutwerte wieder gut) . Bekommen soll ich nach Bestrahlung Xeloda , das habe ich abgelehnt . Möchte Eribulin und

    Bisphosphonate. Bis zum 28. September denkt meine Onkologin darüber nach . Nächste Woche habe ich zwei Termine in Hamburg zur Zweit und Drittmeinung. Mein pathologisches Ergebnis:

    ypT3, ypN2a (4/11), L0, V1, Pn0, R1.

    Nach der Bestrahlung neues Staging.

    Das er schon gestreut haben könnte , ist beängstigend.

    Wie geht es euch ?

    LG

    Tatjana

    Guten Morgen Mädels,


    vielen lieben Dank. Ihr seid die Besten.


    Mastektomie wurde gemacht . Der Tumor wurde verteilt auf einzelne Stücke im Gewebe gefunden. Zu nah an den Muskel .

    Der Tod von Kerzele trifft mich sehr. Nachts durch geweint, kann kaum meine Augen aufmachen . Das Gefühl , ich bin die nächste..

    Ablenkung durch die Kinder klappt nicht . Weine , wenn ich sie anschaue. Vertrauen am die Ärzte ist weg. Wieso soll Xeloda helfen , wenn die andere Chemo nichts gebracht hat . Wenn die Ärzte mehr Lymphknoten als 10 entfernt hätten wären die dann befallen? Oder hätten die anderen sechs auch schon befallen sein? Meine Ärzte halten nichts davon den Tumor molekular mäßig zu untersuchen und auch von Blut Kontrollen Tumor Marker nichts.


    Liebe Grüße

    Tatjana

    Liebe Kajuscha ,


    mir wurde heute mein pathologisches Bericht mitgeteilt: 13 cm resttumor und 4 befallene Lymphknoten. Meine Ärztin sagte dass es kein Unterschied gibt bei Xeloda bei triple negativen ob basal oder nicht basal . Könntest bitte verraten worauf du dich beziehst oder wo ich das im Internet finde ? Ich habe am Montag Termin wegen Xeloda und wurde da noch mal nachhaken .


    Liebe Dodi ,

    es tut mir so leid.

    Hallo Mädels,


    ich bin untröstlich, weine. Um 13 Uhr heute mein pathologisches Bericht erhalten . 13 cm resttumor und vier befallene Lymphknoten , vorher waren noch mehr betroffen . Halbes Jahr Chemo hat nicht viel gebracht , Ressimionsgrad 1.

    Sehr sauer auf die Ärzte , vorher hieß es nichts zu sehen im Ultraschall . Fühle mich verloren . Meine Tage sind gezählt . Werde meine Kinder nicht aufwachsen sehen .13 cm - unglaublich . Die Ränder sind knapp aber mehr rausschneiden können die nicht . Am Montag Termin zur Besprechung der weiteren Therapie. Wahrscheinlich Zeloda . Kann man das parallel zur Bestrahlung einnehmen ? Bestrahlung beginnt am 28.8. . Andere Alternativen glaube gibt es nicht oder?

    LG

    Tatjana

    Hallo Mädels,


    am Dienstag nach der Operation sagte die Ärztin sie mussten viele Lymphknoten rausnehmen , weil sie auffällig und kaputt aussahen. Die ganze Zeit während der Chemo hieß es nur ein Lymphknoten betroffen . Kann es sein , dass die Chemo sie so kaputt gemacht hat oder tatsächlich so viele betroffen sind. Hatte das jemand von euch? Die Warterei auf pathologischen Bericht ist unerträglich .

    LG

    Tatjana

    Hallo Mädels, vielen lieben Dank an euch . Die Schmerzen werden weniger. Schmerzmittel bekomme ich genüg . Ich gewöhne mich an den Anblick . Heute BH‘s geholt und Implantat . Mache fleißig Krankengymnastik . Ich hoffe alles wird gut ☺️. Wünsche euch ein schönes Wochenende 😘

    Hallo Mädels,


    meine Operation war diesen Dienstag . Habe viel Blut verloren, die Ärzte haben ihr Bestes gegeben .

    Links aufgebaut mit Implantat und rechts so geblieben . Aufbau erst in halben Jahr möglich. Dolle Schmerzen 😔. Die Ärzte haben bis ins Level 2 Lymphknoten entfernt, weil sie alle auffällig aussahen. Jetzt diese Angst und die Warterei auf den Pathologischen Bericht . Schlaflose Nächte.

    Hallo Tesafilm ,


    mein Sohn ist 6 Monate und im Juni war die letzte Chemo . Am Dienstag wurde ich operiert. Am Chemo Tagen wurde mein Mann von der Arbeit freigestellt und ein Tag danach auch . Die größeren Kids waren in der Schule und Kita. Die Krankenkasse hat sein Ausfall Gehalt übernommen . Nach der Chemo habe ich erstmal geschlafen und konnte mich danach um die Kindern kümmern.

    LG

    Tatjana

    Hallo Zilpzalp ,


    gratuliere dir ganz herzlich zur Geburt deines Sohnes.🎉

    Meine Geschichte ähnlich deiner . Ich bekam die Diagnose im Januar 2019 in der 38 Schwangerschaftswoche . Ich habe meine ersten Kinder ( 8 und 5 Jahre) gestillt und war unglücklich , dass ich das beim dritten Kind nicht darf. Mein Sohn wurde sofort geholt. Mir fiel es auch schwer ihn alleine zu lassen aber mein Mann und meine Mutter waren für ihn da. Mein Mann hatte an Chemo Tagen unbezahlten Urlaub und konnte sich um alle drei Kinder sich kümmern . Die Krankenkasse Übernahme sein Verdienstausfall. Die Haushaltshilfe kommt 2 bis 4 mal in der Woche . Kannst du über die Krankenkasse beantragen. Ich schaffe nicht das Haus sauber zuhalten und verbringe lieber die Zeit mit den Kindern.

    Ich bin seit Ende Juni mit der Chemo fertig . Warte bis meine Blutwerte sich erholen und ich operiert werden kann . Ich wünsche dir alles Gute für die OP .

    LG

    Tatjana

    Ich habe die Haushaltshilfe für 4 mal in der Woche für jeweils drei Stunden. Die Wochentage darf ich aussuchen. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten und rechnet es direkt mit dem Vertragspartner ab. Zusätzlich hatte mein Mann an Chemo Tagen unbezahlten Urlaub . Die Krankenkasse übernahm sein Verdienstausfall . Meiner Mutter haben sie die Fahrtkosten erstattet . Für eine private Haushaltshilfe zahlt meine Krankenkasse 6€ pro Stunde . Alle Krankenkassen haben es unterschiedlich geregelt .

    Herzliche Grüße

    Tatjana