Beiträge von Troll

    Ihr Lieben, heute zum ersten Mal seid einigen Wochen das ich nicht schlafen kann. 😒 Also nutze ich die Ruhe der Nacht um euch auf dem Laufenden zu halten was der Herstellerwechsel und meine Cortison Kur gebracht haben.
    Die Cortison Kur war genial, echt. Ich hatte schon nach einem Tag eine deutliche Besserung. Herrlich, ganze 14 Tage ohne Schmerzmittel 👏👏

    Letrozol vom anderen Hersteller war auch eine gute Idee, es ist jedenfalls besser als vorher. Etwas andere Nebenwirkungen wie ab und an leichte Kopfschmerzen, morgens schmerzen die Augen etwas, Naja so Kleinigkeiten halt. Aber alle erträglich. Ich hoffe seeeeeehr das das so bleibt. Nachdem ich das Cortison wieder ausgeschlichen habe, kamen auch die Gelenkschmerzen wieder, aber deutlich weniger. Außer wenn ich zu viel Laufe oder generell auf den Beinen bin, dann wird es wieder heftig. Naja , aber auch hier bin ich glücklich das es nicht mehr so schlimm ist . Das positive überwiegt definitiv. Kaum noch Herzrasen, ich schlafe besser ( außer heute ) 😂 meine Laune ist definitiv besser, ich laufe wieder normal, dieser humpelnde Watschelgang ist mir mächtig auf die Nerven gegangen. Also ich hoffe das es so bleibt oder vielleicht noch ein bisschen besser wird 😊 ansonsten gibt es ja noch Cortison. Das ist auch für die Nerven eine echte Erholung wenn man mal ein paar Tage durchatmen kann. Wie oft darf man so eine Kur eigentlich machen. Ich glaube nicht das mein Gyn darüber was weiß, er glaubt ja eh nicht das das was bringt.
    Aber man sieht, Aufgeben ist die schlechteste Idee, man muss wirklich rum probieren. Irgendwas wird dann schon Linderung bringen.
    In diesem Sinne , ich versuche jetzt wieder zu schlafen.

    Ihr glücklichen 😊🤗 Es ist wirklich bei jedem anders 🙄 Hitzewellen hab ich z.B. nur gaaaaanz selten. Ich friere da eher. 😁

    Ich war ja heute beim Gyn. Ich hab jetzt erstmal ein Rezept mit einem anderen Hersteller. Ich hoffe sehr das es hilft. Wenn nicht meinte er das wir dann auf Anastrozol wechseln können. Jedenfalls ist er schon mal nicht abgeneigt zu probieren was geht. Wegen dem Kortison habe ich auch gefragt. Er meinte das normalerweise Kortison hoch dosiert wird und dann runter geschraubt und mit 7-14 Tagen käme man da seiner Meinung nach nicht aus. Aber ich soll’s versuchen. 👍

    Ich hoffe das diese Maßnahmen jetzt Besserung bringen.

    Achja, Ultraschall war übrigens unauffällig 👏👏👏😂

    ich danke euch. Morgen Früh um 8 habe ich Nachsorgeterminen beim Gyn. Mal sehen was der meint und dann entscheiden wir/ ich ☺️ Ich bin sehr gespannt. Er weiß das ich arge Probleme habe, meinte aber nur das es zu früh wäre um auf Tamoxifen zu wechseln. Das soll eigentlich in drei Jahren geschehen. Naja von dem Zeug bin ich auch nicht wirklich begeistert

    Guten Morgen,

    Auf meiner Suche nach Hilfe gegen diese verdammten Nebenwirkungen vom Letrozol bin ich auf einen Bericht gestoßen in dem steht das es hilfreich sein kann eine leichte Kortison Kur zu machen. 5mg für 7-14 Tage. Hat das hier jemand gemacht oder macht es zwischendurch?
    ich habe morgen meine nächste Vorsorge und muss da mal den Gyn fragen. Zur Zeit liegen meine Nerven ziemlich blank. Schmerzen , Schmerzen , Schmerzen. Letzte Wochen Sontag, es war herzlichstes Wetter, sind mein Mann, die beiden Hunde und ich los eine schöne entspannte Runde zu drehen. Ja was soll ich sagen? Für mich , die totale quälerei. Am Schluss bin ich nur noch geschlichen. trotz zwei Ibus 400er. Zu Hause angekommen gabs kein halten mehr, ich hab geheult , fast wie vor anderthalb JahrEin, als ich die Diagnose bekam. Mein armer Mann 😒 Der macht ganz schön was mit.
    Fakt ist: so geht das nicht weiter ! ich schlucke jetzt seid Mitte April 2019 , morgens und Nachmittags, Schmerzmittel, IBU, Novalgin( ist wie Traubenzucker) Paracetamol. Ich versuche trotzdem Sport zu machen, auch am Gewicht arbeite ich, was auch ne echte Quälereien ist. Naja 4 Kilo sind weg, ist ja auch was 👍 Zusätze habe ich so ziemlich alles ausprobiert was ich hier gefunden habe , Eqi....., Ashwaganda, Lavendelöl gegen die Schlafstörungen und Herzklopfen. Natürlich nehme ich Vitamin D3 , K2 und Magnesium. Hab jetzt noch Selen und Zink geholt. Calciumreichen Wasse - selbstverständlich
    Ende vom Lied ? Nix hat geholfen 😒 Außer das es mir dauernd schlecht war. Irgendwann hab ich alles weggelassen, außer D3 , K2, Magnesium und Wasser.
    So langsam habe ich ein bisschen Sorge das ich in eine Depression rutsche, finde mein Leben nur noch schei.....😭

    Jedenfalls hörte sich das mit dem Kortison vielversprechend an, ich möchte sooooo gerne mal wieder Schmerzfrei laufen, und wenn’s nur für ein paar Tage ist.
    Ups, jetzt hab ich aber ganz schön rumgeheult, sorry. Eigentlich wollte ich nur wissen ob da jemand Erfahrungen mit hat

    Also ich Werbeanfragen jeden Fall mal den Hersteller wechseln. Die Flinte ganz ins Korn werfen will ich ja auch nicht. Aber so geht es auch nicht weiter. Ohne Schmerztabletten, IBU 400 Morgens und späten Nachmittag ( sonst finde ich Nachts keinen Schlaf) bin ich kurz vorm durchdrehen. Novalgin ist wie Taubenzucken 🙄 vielleicht hab ich ja Glück

    Hmmm, Vitamin D , Calcium, K2 und Magnesium nehme ich auch . Hilft mir nicht. Vitamin D hab ich testen lassen, super Wert 👍 Naja vielleicht sollte ich mich mal mit Selen und Zink auseinander setzen.

    Ronja123

    Mir gehts auch ziemlich bescheiden mit Letrozol 😕

    Ohne Schmerzmittel schaff ich es nicht durch den Tag, auch nicht durch die Nacht. Tagsüber kann ich mich kaum bewegen , geschweige denn Sport, Nacht tun mir die Beine so weh das ich kaum schlafen kann. Und ich nehme die jetzt erst 1 Jahr. Dieses Eqin.......hab ich auch probiert, Außer Sodbrennen und Übelkeit, nicht hilfreich. Ich hab schon mehrfach überlegt abzubrechen. Nächsten Monat hab ich wieder Vorsorge, dann muss ich nochmal mit dem Doc sprechen. Vielleicht doch mal wechseln ? Was habt ihr den gewechselt? Nur den Hersteller oder von Letrozol auf was komplett anderes ?

    ihr Lieben,

    Hoffe es geht allen gut. Ich war länger nicht hier. Jetzt habe ich aber eine Frage die ihr mir vielleicht beantworten könnt. Beim googeln im Netz finde ich nix. Wie sieht es mit Schmerzmittel unter Letrozol aus. Ich nehme Novalgin und manchmal Ibuprofen. Aber was ist eigentlich mit Aspirin ?
    Liebe Grüße Heike

    Ja erst hieß es, drei Jahre Tamoxifen, dann zwei Jahre Aromathasehemmer. Ich wies darauf hin das ich vor Jahren durch eine Schwangerschaft eine Thrombose hat, alle machten Große Augen und dann hieß es okay dann erst mal Aromathasehemmer und in drei Jahren dann Tamoxifen . So nach dem Motto , ist ja dann nicht mehr mein Bier oder wer weiß was bis dahin ist.

    An eine Bakerzyste hab ich auch schon gedacht. Boah was nervt mich das, hab so garkeine Lust schon wieder zum Doc zu rennen 🤨

    Heute morgen habe ich mal ein Experiment gestartet. Mein Hausarzt hat mich auf die Idee gebracht, ich hatte erwähnt das ich tierische Angst vor dem Tamoxifen habe. Jetzt schon. Soll in drei Jahren umsteigen. Da ich aber in einer Schwangerschaft eine Thrombose hatte habe ich da mächtig schiß vor. Ich durfte nie die Pille nehmen und auch in den Wechseljahren waren Hormone tabu. Jedenfalls meinte der dann, das man dann ja evtl. Mit Blutverdünnung arbeiten könnte. Okay, da meine Beine in den letzten Tagen immer lahmer wurden , meine Rechte Kniekehle schmerzt und eine Beule hat, habe ich heute morgen mal eine Ass100 von meinem Mann eingeworfen , ja und jetzt bilde ich mir ein das es tatsächlich besser wird. 🤔 Kann das sein? Kennt das jemand?

    Ich finde das sehr merkwürdig, wieso sollen das manche bezahlen und andere wieder nicht. Wie gesagt bei mir war das gar kein Thema. Ich hab’s einfach bekommen 😊

    Hmm es soll auch die Knochenschmerzen lindern🤔 Bei mir nicht. Ich hab sogar den Eindruck das es noch schlimmer wurde. Aber ich hab erst eine Infusion bekommen, im Januar ist die zweite Fällig. Vielleicht hilft ja dann 😄