Beiträge von Kati66

    Liebe Mimosa , ich wäre sehr traurig wenn du uns deinen Weg nicht weiter berichten würdest. Ich habe dich extra bei mir gespeichert um jeden neuen Beitrag von dir gleich zu sehen weil mich dein ganzheitlicher Ansatz sehr interessiert, du eine sehr schöne Art hast zu schreiben und ich schon den einen oder anderen Tipp von dir probiert habe. Ich bewundere dich , was du alles unternimmst. Bitte lass uns weiter daran teilhaben wie es dir geht und was du machst. Ganz liebe Grüße Kati

    Also ich bekomme seit 08/18 Chemos in einer Uniklinik und musste noch nie zuzahlen. Auch nicht für die anderen Medis die ich da bekomme 🤷‍♀️. Kann das sei das das eher in privaten Chemopraxen so ist?

    Liebe Grüße Kati

    Liebes Kleeblatt69 , ich freue mich sooo sehr für dich. Genauso war es bei mir unter der Therapie auch und es hat richtig lange gehalten und der TM ist noch im Laufe der Monate bis auf 23 runtergegangen. Und es ging mir gut. War das eine schöne stabile Zeit. Ich würde mir die nochmals mit irgend einem anderen Mittel wünschen. Genieße es. Liebe Grüße Kati

    Ja genauso war es bei mir auch. Und durch den Krankengeldzuschuss sind dann keine Schulden entstanden und ich habe noch jeden Monat nett Geld überwiesen bekommen. Ich habe den Krankengeldzuschuss der ja auf 100% Gehalt aufstockt ausgeschöpft und bin erst danach in Rente gegangen. Da musste ich bei KK und RK etwas drum kämpfen aber hat geklappt. Liebe Grüße Kati

    Liebes Kleeblatt69 , was mir noch einfällt. Einfach so ist der HB damals doch nicht gestiegen. Ich hatte anfangs eine Eiseninfusion und habe wirklich große Mengen Rohkost rote Beetepulver zu mir genommen (Smoothie ect) Heidelbeeren, Brennnesseln und Nahrungsmittel welche das Blut aufbauen.

    Lass doch mal deine Eisenspeicher, B12 und Folsäure kontrollieren. Also eine Anämiediagnostik. Vielleicht ist ja auch ein Speicher davon ziemlich leer. Kann auch durch die Medis passieren. Ansonsten bin ich nicht dafür gerade diese Nahrungsergänzungsmittel einfach so zu nehmen da sie den Tumor auch anheizen können.

    Was möchtest du den zu Epo genau wissen?

    Liebe Grüße Kati

    Liebes Kleeblatt69 , beim Hb gibt es zwei verschiedene Labortests. Bei dir wird der Normalbereich so zwischen 11 und 12 irgendwo liegen. Bei mir ist der untere Normalbereich ab 7,4. Um die Werte miteinander vergleichen zu können muss man meinen Wert mit 1,8 multiplizieren. Ab 4,5 bzw. 8 sollte der Arzt etwas unternehmen. Ich hatte auch schon 4,1 und seitdem bekomme ich unter dieser Chemo Epo. Epo ist teilweise umstritten. Es gibt verschiedene Studien und ich habe mich mit einem Spezialisten darüber intensiv unterhalten der mir unter einer Chemo grünes Licht gegeben hat. Eine Bluttransfusion wollte ich persönlich nicht. Es hat alles seine Vor-und Nachteile. Epo regt das Knochenmark an wieder Erys zu bilden. Meine Erys lagen Montag bei 3,17 aber ich hatte auch schon nur noch 2,4 🙈. Natürlich ist man dann schlapp. Außerdem spüre ich bei einem HB unter 5,5 mein Herz schlagen. Liebe Grüße Kati

    Ihr Lieben, bei mir hat Xeloda von meinen bisherigen Therapien sehr gut und lange gewirkt trotz Dosisreduziert und jeweils 2 Tagen längerer Pause und ich hatte an den Händen null Probleme an den Füßen ein, zwei Risse. Aber da war ich auch zu wenig aufgeklärt. Heute würde ich die wahrscheinlich schneller wegbekommen. Ansonsten waren auch die Füße ok.

    Ich könnte also nicht bestätigen das die Wirksamkeit und Hand/Fußsyndrom zusammen hängen. Liebe Grüße Kati


    Ich hatte glaube ich 27 oder 29 Zyklen

    Liebes Kleeblatt69 , ich hatte Xeloda 2 Jahre und es hat wirklich lange hervorragend gewirkt obwohl meine Dosis sogar ziemlich reduziert war. Meine Leukos waren in dieser Zeit immer so zwischen 2,3 und 3,4 und das hat meine Onkologin gar nicht gestört. Ich war auch nie krank und habe alles gemacht. Ich habe von mir aus immer zwei Tage länger pausiert und auch das war ok. Ich wünsche dir weiter so gute Erfolge. Mein Tumormarker ist damals in 4 Monaten von 511 auf 68 gefallen und dann noch alle Weile weiter in kleinen Schritten. Das hatte ich nie davor und danach. Liebe Grüße Kati

    Ich muss Busenwunder recht geben, meine LK waren frei, mein Tumor war 6-8mm und wurde von verschiedenen Pathologen als G1 eingestuft, einer meinte G2 und einer gutartig. Ich hatte sofort Mastektomie und es wurden keine weiteren Tumorzellen gefunden. (Mein Operateur ist letzte Woche an Krebs verstorben) Ich habe alle Vorsorgeuntersuchungen bekommen die es gibt und war nach 10 Jahren trotzdem in den Knochen komplett durchmetastasiert was auf Röntgenbildern zweier Krankenhäuser nicht zu sehen war - erst im MRT und CT. Krebs ist leider völlig unberechenbar und auch Ärzte und Pathologen machen Fehler 😔. Zu hören Metastasierung macht mit der Seele etwas so furchtbares. Ich muss ständig an dich denken liebe Pschureika .

    Ganz liebe Grüße Kati

    Hallo ihr Lieben, ich hatte gestern das 19. x Nab-Paxlitaxel und große Blutkontrolle. Alle Werte bis auf den bei mir berühmten HB, Erys und LDH im Normbereich. Leber- und Nierenwerte top und der Tumormarker (zwar auf hohem Niveau 239) noch mal minimal gefallen. Also zumindest momentan alles stabil. Ich bin so froh. Da muss ich mir im Urlaub keine Gedanken über einen Therapiewechsel machen. Sonntag geht es noch mal auf Fischland-Darß. Das tut meinem Immunsystem immer so gut.

    Liebe Grüße Kati

    Liebe SarahVillipa , ich bekomme seit vorigen August erst Caelyx (6x) und jetzt Nab-Paxli (bisher 17x) über die Armvene. Bisher völlig ohne Probleme. Manchmal wenn die Schwester den Zugang blöd gelegt hat zieht es danach im Arm. Dann nehme ich eine Kapsel Curcuma und alles ist wieder gut. Liebe Grüße Kati