Beiträge von Elle

    HALLO, ich bin gerade in eurer Thema Bestrahlung gestolpert.....ich lese hier und da einmal mit.

    Bin ich mit einem Rückfall, BK in der rechten Brust, betroffen. Ich hatte vor neun Jahren ein DCIS und wurde auch nur Brust erhaltend operiert und bestrahlt, 28 Bestrahlungen, die wirklich nicht schlimm waren, keine gereizte Haut, nichts. Vielleicht etwas müde. Dann noch 5 Jahre Tamoxifen und fertig.

    Jetzt, 9 Jahre später, ein Rezidiv in gleicher Brust. Allerdings kein DCIS, sondern ca 8mm Tumor. Angeblich. keine Chemo sondern, wenn Haut es zulässt, nur Bestrahlung nach OP.

    Ich habe am Montag meine Besprechung in der Strahlentherapie ob die gleiche Brust nochmals bestrahlt werden kann... bin gespannt, was sie sagen. Im Grunde genommen will ich glaube ich gar nicht Brust erhaltend operiert werden, sondern die Brust ganz abnehmen lassen...ich will nicht nochmals ein Rezidiv bekommen.

    Meine Frage an euch, hat einer von euch schonmal eine zweite Bestrahlung auf die gleiche Brust erhalten?

    Senna1976 Hallo, ich hatte 2010 auch einen Dcis, der damals sehr gut Brust erhaltend operiert werden konnte und danach hatte ich noch einige Bestrahlungen und Tamoxifen für 5 Jahre.

    Wenn du operiert wirst und danach die Bestrahlungen und Tamoxifen nehmen musst, dann hast du auch Glück im Unglück gehabt, ich wünsche es dir !! Halte durch, es ist zu schaffen.🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀Ich bin leider jetzt neun Jahre später nochmals an Brustkrebs erkrankt und werde am 18.03 meine Besprechung haben, wie weiter verfahren wird. VIelleicht habe ich auch noch einmal Glück ,da der Tumor sehr klein (8-6 mm) und nicht so aggressiv ist.... und wenn ich nicht bestrahlt werden kann, dann muss halt die Brust ab!!! aber auch das ist mir dann egal ...Silikon rein!...Hauptsache ich bekomme Hauptsache ich bekomme keine Chemo.....ich will einfach nur das Ding jetzt loswerden und gut ist.

    Es ist schön zu hören dass einige hier die OP gut überstanden haben und nach kurzer Zeit nach Hause kommen..... das macht Mut.

    Guten Morgen an alle,

    bin ja erst seit letzter Woche in dem Forum und lese hin und wieder mal mit.

    Eurer gegenseitiges Mut machen und Anteilnahme finde ich großartig und hilft auch mir sehr.


    Ich wünsche euch allen ein schönes, erholsames Wochenende....auch von meinem süßen Havi

    angi65 .... vielen lieben Dank für deine Nachricht. Ich habe den Befundbericht gelesen und es ist richtig ich habe HER 2 neu negativ. Der ki67 ist kleiner 10%.

    Ich werde mir gerne mal deine Geschichte durchlesen . Du meinst also wenn alles gut geht sollte ich mich Brust erhaltend operieren lassen und dann über eine Mastektomi nachdenken? Aber das würde ja bedeuten, dass ich zweimal unter das Messer muss...... ich könnte doch auch gleich die Brust abnehmen lassen da ich ja eh nicht bestrahlt werden darf und dann ein Silikon Kissen rein .. ich dachte heutzutage sind die Kliniken da auch gut aufgestellt. Ich komme aus dem Rhein-Main-Gebiet. Ich lese mir jetzt erst mal deine Geschichte durch und dann können wir uns ja noch einmal unterhalten. Liebe Grüße und bis bald

    Hallo friluftsliv ,

    Ich hatte vor 9 Jahren ja auch ein DCIS und wurde bereits auf der rechten Brust bestrahlt, so dass ich davon ausgehe dass diesmal die Brust ab muss, da nicht mehr bestrahlt werden kann.

    Wie war das bei dir? Kannst du mir das bitte kurz schildern? Hast du Silikon einsetzen lassen? und wie lange hat alles bei dir gedauert ....nur Operation und Hormontherapie ? Ich würde mich freuen von dir zu hören.😊

    Vollmondalarm ...Hallo, ich habe mein Biopsie Ergebnis und habe ein Mammakarzinom in der rechten Brust...G2... angeblich nicht sehr aggressiv und ca einen Zentimeter groß... ich bekomme noch mal eine Beratung in der Strahlenklinik, ob eine zweite Bestrahlung auf der gleichen Brust nochmal geht und eine Woche später ist die Beratung im Brustzentrum, wie am besten operiert wird denke ich mal und ob die Brust erhalten bleiben kann, oder Brust ab ... ich persönlich würde am liebsten die Brust abnehmen lassen und Silikon rein ....ich habe keine Lust mehr auf den Mist😝...... man sagt mir, dass eine Chemotherapie bei der Größe wahrscheinlich nicht notwendig ist.. das hoffe ich doch sehr ...und Bestrahlung brauche ich auch nicht, wenn die Brust ab ist..... aber das alles werde ich in Ruhe besprechen...... ich habe mich auch schon auf der Internetseite von dem Krebsinformationsdienst schlau gemacht .....ich wollte jetzt nur mal von einem von euch wissen wie das ist mit nur einer Brust und Silikon und ob das dann so war, nur die Operation und Schluss war..... achso Aromatasehemmer muss ich auch nehmen .....wenn der Tumor so klein ist und keine weiteren Metastasen in den Wächterlymphen und vorhanden sind, hätte ich doch in kurzer Zeit alles erledgt🙄 Das wäre mie am liebsten.

    Hallo Cloudette,

    Unabhängig von meinem Brustkrebs hatte ich jahrelang ein sehr schlechtes Immunsystem... jede Erkältung war mir und ich habe mich nie richtig fit gefühlt.... im Endeffekt ist jetzt nach Jahren dabei rausgekommen, dass ich seit Jahren einen total niedrigen Vitamin-B12-Spiegel habe und einen ganz starken Vitamin-D-Mangel ... seit ich regelmäßig Vitamin B12 und Vitamin D nehme , dies muss natürlich vom Arzt getestet werden, geht es mir vom Immunsystem endlich sehr gut.

    Hallo, das Biopsieergebnis ist da. Musste mich erstmal sammeln.

    Leider ist es ein Mammacarzinom rechts.

    Es ist nicht so groß, ca. 1 cm und weniger aggressiv (G2), aber hormonabhängig. Ggf brauche ich keine Chemo...hoffentlich..ob nochmal Bestrahlung geht ( hatte ich bereits 2011 bei DCIS), muss geklärt werden. Nehme ab sofort Amastasehemmer.

    Aber das alles wird nochmal bei einem Termin im Brustzentrum besprochen. Ich denke, dass ich nicht bestrahlt werden kann und möchte am liebsten die Brust ab haben und gleich Silikon rein und gut ist. Habe keine Lust auf weitere Rezidive.

    So ist das leider und nun muss ich da durch 😏😘

    Ist bei euch Aich jemand der ähnliches gemacht hat....ohne Bestrahlung, ohne Chemo und eine Brust ab und Silikon rein??

    vielem Lieben Dank nochmal an euch. Mein kleiner Havaneser Emmi und natürlich mein Mann lenken mich so schön ab. Wir waren heute bei dem tollen Wetter unterwegs und irgendwie sind alle so zuversichtlich, dass es gut ausgeht, nur ich habe Angst mir das zuzugestehen, weil ich bei dem ersten Mal auch enttäuscht wurde. Aber ich werde es nehmen müssen wie es kommt und werde euch morgen berichten .

    Seid mir gegrüßt einen schönen Abend und bis bald😘

    Hallo Jule

    ich kann nur sagen du hast meinen vollsten Respekt, was du alles machst mit deiner Krankheit, Umzug und noch Hund und Kind. Das schafft nicht jeder so ohne weiteres.... aber pass auf, dass du dich nicht übernimmst und nimm dir Auszeiten für dich, damit du Kraft hast für alles was das Gesundheit er den betrifft und ich drücke dir die Daumen dass alles gut klappt🤗🤗🍀

    Hallo, ich bin ja noch neu hier und bekomme morgen mein Biopsieergebnis und mache mir schon einige Gedanken. Jetzt meine Frage: bei der Biopsie fragte mich die Ärztin ob ich 2010 als ich meinen ersten DCIS hatte bestrahlt wurde und ich sage ja.... dann sagte sie, dass dann eine Bestrahlung nicht noch mal auf derselben Brust möglich ist, falls was ist wäre.

    Ich habe nicht weiter gefragt, aber was ist die Alternative ,wenn keine Bestrahlung oder kann ich einfach die Brust abnehmen lassen, weil ich in die Nase voll habe von diesem scheiß Krebs und einfach aufbauen mit Silicon ohne alles ohne Chemo.

    Ich lese so viel bei euch mir schwirrt der Kopf🙄

    Hallo Lavara18,

    ich freue mich, dass du mir geantwortet hast 😍 ...deine Antwort lässt mich hoffen und es freut mich, dass es bei dir gutartig war.... das freut mich übrigens für jeden!

    Was ich bisher hier so gelesen habe erinnert mich an sehr mutige Frauen, und die Hilfestellungen die hier gegeben werden sind unglaublich toll.:love:

    Hallo Sonne70,

    Ich hoffe ich kann dir antworten weil irgendwie komme ich mit der Handhabung des Forums noch nicht anz zurecht.🙄

    Größe und Biologie meines damaligen DCIS weiß ich leider nicht mehr. Ich weiß nur noch es soll sehr klein gewesen sein, ein Pünktchen sozusagen, und hormonabhängig.

    Hallo, ich freue mich dieses Forum gefunden zu haben. Ich bin 60 Jahre alt und hatte 2010 ein DCIM in Situ in der rechten Brust....war hormonabhängig, wurde heraus operiert, danach 33 Bestrahlungen und 5 Jahre Tamoxifen.

    Ich habe alles ganz gut überstanden, hatte Gott sei Dank, keine Chemo!! und auch das Tamoxifen ganz gut vertragen.

    Vor 3 Wochen war ich zur Kontrolle beim Ultraschall und eine Woche später Mammographie. Beim Ultraschall wurde nichts festgestellt und die Frauenärztin sagte, ich solle mir wegen der Mammographie keine Gedanken machen. Shit happens. Man hat etwas entdeckt! und da es genauer untersucht werden muss, habe ich letzte Woche eine Biopsie machen lassen müssen. Das Ergebnis bekomme ich jetzt am Montag,voller Angst, dass es diesmal wieder gekommen ist und vielleicht noch schlimmer. Es soll angeblich klein sein mit 0,8 x 0,6 cm und es könnte natürlich auch "nur" eine Verwachsung sein, da es die gleiche Brust betrifft. Ich bin normalerweise ein positiver Mensch, aber diesmal mache ich mir echt Sorgen:( und habe furchbare Angst.;(