Beiträge von Tempi

    Hallo StefGr , Lucia0605 , Baybsie ,


    bzgl. Nahrungsergänzungsmittel: Immer auch mit den Ärzten absprechen. Die Meinungen/Ansichten gehen da auseinander. Aber es gibt auch ein paar Dinge, die erwiesen kontraproduktiv sind, z.B. Vitamin C als Ergänzung.


    Meine Ärzte bspw. haben auch gesagt „kein Selen während Chemo/Bestrahlung“. Selen schützt die Zellen und damit eben auch Krebszellen.


    Zum Nachlesen, fragen usw. vielleicht auch mal dort reinsehen: Nahrungsergänzung

    Hallo KathrinK ,


    Taveg*l ist zur Vorbeugung gegen Allergien. Hm, vielleicht hast Du das oder etwas anderes nicht vertragen.

    eklis73 hatte auch Probleme mit dem ersten Allergiemittel, das sie bekommen hatte (wenn ich das richtig in Erinnerung habe). Vielleicht meldet sie sich hier noch.

    Hallo KathrinK ,


    zumindest von den Pacli weiß ich, dass sie stark allergieauslösend sein können. Darum bekommt man vorab i.d.R. auch ein Antiallergikum. Es kann sein, dass Du eins bekommen hast, dass Du nicht verträgst oder eben keins. Wenn Du bereits erhöhte Temperatur hast, solltest Du vielleicht wirklich besser einen Arzt bzw. die Klinik kontaktieren / dort hin fahren.


    Ich drück die Daumen, dass es Dir bald besser geht. ✊

    Liebe Kampfjule ,


    nach etwa zwei Drittel der Pacli ging es mir auch so schlecht, dass ich Zweifel hatte, das durchzuhalten. „So schlecht“ aber deshalb, weil die Kondition, Schlappheit, Kurzatmigkeit, das Gefühl ein Greis zu sein immer stärker wurde. Eben so, wie Du schreibst, gefühlt extrem geschafft bei der kleinsten Bewegung.


    Aber: Dennoch fand ich die Pacli viel besser aushaltbar, deutlich einfacher zu bewältigen als die EC. Für mich kein Vergleich, denn bei den EC war mir gut 12 Tage Dauerübel, so schwindelig und drüselig, dass mir mehrfach schwarz vor Augen wurde, ich hatte Sehstörungen und Kopfschmerzen mit plötzlichen Stroboskopblitzen, starke Blutdruck- und Blutzuckerabfälle usw.


    Kurz gesagt: Ja, mir ging es ähnlich wie Dir bei den Pacli, aber gegen die EC war das nix. Ich war zwar als Schnecke unterwegs, aber ich konnte wenigstens unterwegs sein ohne Angst, normal essen und trinken, Nasenbluten wurde weniger, Schlafen wieder besser ...


    Du schaffst das, halte durch. :)

    Liebe Katastrophenschutz ,


    bzgl. MRT usw.: ich hatte es dort Lobulärer Brustkrebs schon geschrieben, die Grundrichtlinie ist erst einmal, dass eine gezielte Ausbreitungsdiagnostik bei Tumoren ≥pT2 >pN0 indiziert ist. Dazu gehören dann Skelettzintigraphie, Sono/CT Abdomen, CT Torax.


    Mach Dir also nicht zu viele Sorgen und ein Schritt nach dem anderen. :)

    Liebe StefGr ,


    bei mir haben die heftigen NW nach den EC rund 12 Tage angehalten.

    Wie von den anderen schon geschrieben, viel trinken und bewegen hilft, auch wenn es schwer fällt. Und wenn es irgendwie geht, versuch etwas zu essen. Meine Erfahrung ist, dass dann die Übelkeit auch besser wird, weil der Magen zu tun hat.

    Einige hier konnten gut Pellkartoffeln mit Quark essen. Ich hab eher an Laugenstangen, Eiweiß-Knäckebrot o.ä. geknabbert.


    Das muss auch nicht bei jeder EC so sein. Bedenke, dass jetzt erstmal ordentlich Gift in den Körper gepumpt wurde. Das ist ungewohnt und beleidigend für ihn. ;)


    Gute Besserung. :)

    Liebe Ana65,


    hier melden sich täglich Neudiagnostizierte an und ich würde es schrecklich finden, wenn gerade diejenigen, die sich im schlimmsten Gedanken- und Gefühlskarussell befinden, durch unrelativierte Aussagen zusätzlich verunsichert werden oder gar noch mehr Ängste bekommen.


    Ich finde es gut, dass Du helfen willst, aber bitte wähle Deine Worte nicht mit einer Endgültigkeit, die nicht vorhanden ist.

    Liebe Teafriend ,


    fühl Dich erstmal ganz lange gedrückt. :hug:

    Das sind keine guten Nachrichten und Du hast jedes Recht jetzt verzweifelt zu sein. Aber hey, das ist nicht das Ende, aufgegeben wird nicht. :hug:


    Wenn das blöde Ding nicht will, dann jetzt eben auf die harte Tour, OP und raus damit.

    Wie schon so viele hier schreiben, es gibt noch viele Möglichkeiten danach. Du schaffst das und hier sind viele, die Dir zumindest virtuell beistehen.


    Ganz liebe Grüße

    Tempi

    Hallo Mia1981 ,


    leider steht ein GdB, auch wenn er vorher unbefristet war, wieder zur Diskussion, wenn zwischendurch ein höherer GdB befristet hinzugekommen ist.

    Da ich bereits vorher einen GdB 50 unbefristet hatte, habe ich darum keinen Änderungsantrag wegen BK gestellt.


    @all

    Und zu Richtlinien, unterschiedlichen Befristungen:

    - Richtlinien sind eben Richtlinien, kein muss, keine feste Vorgabe. Jedes Versorgungsamt kann selbst entscheiden, ob es der Richtlinie folgt.

    - Befristungsdauer: Der Bezugspunkt für den Beginn der Heilungsbewährung (2 oder 5 Jahre) ist der Zeitpunkt, zu dem der Tumor als beseitigt angesehen wird (Primärtherapie). D.h. bei einigen „scheinen“ es mehr als 5 Jahre zu sein, weil die Primärtherapie zum Zeitpunkt der Bewilligung noch nicht beendet war.

    Hallo BirgitDoT ,

    Dein FA muss „Verordnung außerhalb des Regelfalles“ ankreuzen und eben beim ICD-10 Brustkrebs eintragen. Dann kann er nicht auf den Kosten sitzen bleiben, weil es sein Budget dann eben auch überhaupt nicht belastet. Das wissen nur leider viele Ärzte nicht.

    Teafriend , Derrick :D:D:D, gut, dass ich gerade nichts zu trinken im Mund hatte, dann müsste ich jetzt meinen Monitor putzen. ^^ Ich hatte/habe das auch, zumindest die Derrick-Säckchen. Abends hatte ich Abdrücke vom unteren Brillenrand auf der Haut, so fett waren die. Ist zwar noch nicht ganz wieder weg, aber deutlich zurück gegangen. Ich denke schon, dass das am Cortison liegt. Meine Oberarme waren auch schwabbeliger, irgendwie alles aufgedunsen.



    ratlos , abends und besonders nachts wird es bei mir auch schlimmer mit den Füßen. Morgens merke ich aber eine deutliche Verbesserung. :)

    Teafriend , das sind irgendwie nicht die Nachrichten, auf die ich gehofft hatte. 😔 Dass nun nochmal gestanzt wurde, finde ich aber positiv. Das ist mehr „es passiert etwas und eine Entscheidung muss her“ und nicht wie das Stehen vorm Buffet „ach, was nehme ich denn heute mal“. X/ Ich drück weiter die Daumen, dass es für Dich bald positiver läuft. :hug:


    Coco5 , man glaubt es kaum, aber auch für Deine Frage gibt es einen Thread: Letzter Termin, was kann ich mitbringen? Vielleicht schaust Du dort auch mal. Und schreibst dann dort auch, was Du gemacht hast. :)


    ratlos , das hört sich gut an. :thumbup:Ist es nicht toll, wie nach und nach, wenn auch nur in Mini-Schritten, alles wieder besser wird? :)