Beiträge von Kyscia

    Ilaria Azch wenn es dir nichts bringt: bei mir war es genau so. Immer hieß es, der Knoten sei nur verhärtetes Drüsengewebe… Bis mein Mann nach mehreren Jahren sagte, dass er glaube, dass es größer geworden sei. Tja, ab zu einer neuen Ärztin, sofort Stanze und Mammo und die Diagnose Krebs. Allerdings ohne die zusätzliche Hiobsbotschaft der Knochenmetastasen. Alles Liebe und Gute für die Therapie!

    smilla Machst du Sport? Muss ja nicht gleich hardcore sein, aber regelmäßig Gymnastik um die Beweglichkeit zu verbessern, Walking für die Ausdauer und leichtes Krafttraining haben mir (bei Tamoxifen) sehr, sehr, sehr geholfen.

    Kasi8 Mein Brustzentrum hatte auch den Start von Tamoxifen nach der Bestrahlung favorisiert. Es war auch die Begründung mit den Nebenwirkungen.

    Dalya 67 Das ist eine super Idee!!! Finde ich echt toll von dir👍Evtl. Könnte man noch Vorträge anbieten und die Frage, wer den Fahrdienst, die Kekse und den Tee bezahlt😉Die Frage nach dem Geld ist immer wichtig. Evtl. Auch überlegen, aus welchen anderen Dörfern, die Leute noch kommen dürfen und wie das Coronakonzept ist.


    Viel Spaß und viel Erfolg!!!!

    Sternenfeuer Ich war 37 bei der Diagnose, meine Kinder 6 und 8. Du wirst sehen: es geht! Für dich und deine Kinder! Auch wenn die nächsten Wochen hart werden, du wirst es schaffen und wieder gesund werden! Drück die Daumen👍Eventuell überlegst du, ob du psychologische Hilfe möchtest und auch deinen Kindern steht das zu. Meine brauchten es nicht, aber da sind ja alle anders.

    Blume12 Vielleicht gibt es für Brustaufbau deutlich mehr Geld als für Abnahme? Aber vielleicht gehören für Ärzte auch zu einer gesunden Frau zwei Brüste. Oderdie Ärzte wollen zeigen, was sie können?


    Lass dich bloß nicht drängen. Es ist dein Körper und eine rekonstruierte Brust ist vom Gefühl her auch nicht mehr dasselbe wie eine natürliche Brust.


    Jede sollte die Entscheidung für sich treffen dürfen, ohne dass irgendjemand da reinquatscht. Gute Entscheidungsfindung!🍀

    hereandnow Ich zähle beim Ein- und Ausatmen jeweils bis 4. Ich bin immer so aufgeregt, dass ich so hoffe, mich und auch die Atmung zu beruhigen. Bislang waren die Aufnahmen immer gescheit. Drücke dir die Daumen für Dezember!👍

    Ihr Lieben, mich hat die Gürtelrose auch erwischt, 2 1/2 Jahre nach ED. Nun habe ich gegoo… ( Ich weiß, dass das dumm war🥴) und habe gelesen, dass Gürtelrose auch in Verbindung mit einem unentdeckten Tumor stehen kann. Jetzt habe ich natürlich Angst vor Metastasen. Hat jemand Erfahrung von euch? Gehe natürlich morgen zum Arzt…

    SaDe Ich habe die Bestrahlung gut überstanden, bis auf eine. Mir war hinterher immer kalt. Es war Hochsommer mit über 30 Grad, aber ich brauchte einen Wollpulli. Ich bin 10 km pro Fahrt mit dem Fahrrad gefahren und wurde dabei von der Bestrahlungsärztin im Aufklärungsgespräch auch zu ermutigt. Sport und frische Luft, sagte sie, können die Nebenwirkungen ordentlich reduzieren. Und ich hatte hinterher immer Hunger😊

    SaDe Interessantes Phänomen, was du beschreibst und interessant, sich darüber Gedanken zu machen.

    Sind die Menschen aber ihre lebensbedroliche Situation wieder los (z.B. Krebs geheilt), dann machen sie irgendwann trotzdem weiter wie vor der Diagnose und leben nicht bewusster.

    Du hast auf jeden Fall Recht. Wir hier im reichen Deutschland haben überwiegend total verlernt, dankbar zu sein. Dankbar, dass jeder eine feste, warme Wohnung hat. Stattdessen wird gemeckert, dass es nicht die Toplage in Berlin und zu klein ist. Es gibt soziale Sicherung, aber es wird gemeckert, dass es zu wenig ist. Sicher kann man diese Punkte diskutieren, aber man kann auch in andere Länder schauen und sich glücklich schätzen, dass es den meisten bei uns im Vergleich doch ziemlich gut geht.

    Riekko J69  Allerleirauh Ich denke, dass die Langzeitübberlebenden sich in der Mehrzahl hier nicht rumtreiben. Genau so wenig die, die ohne Metas nur mit Therapie jetzt beschwerdefrei sind. Sie brauchen dieses Forum nicht, deshalb verzerrt dieses Forum auch den Blick auf den Krebs. Wer hier aktiv ist, ist meist in irgendwelchen Therapien und sucht daher den Austausch und Antworten auf seine Fragen. Die, die geheilt sind, oder mit Metas gut durchs Leben kommen, leben ihr Leben und geben dem Krebs nicht mehr so viel Raum.

    Tumormarker

    Ihr Lieben, ich würde gerne wissen, ob bei euch in der Nachsorge die Tumormaker bestimmt werden. Ich hatte hormonpositiven Bk mit niedrigem KI. Derzeit nehme ich Tamoxifen und bei mir werden sie nicht bestimmt. Ist das ein Fehler?