Beiträge von cat58

    Liebe Wolkenbett ,


    wenn deine Ärzte von einem dramatischen Befund ausgehen würden, hätten sie dich sofort ins Krankenhaus zur OP überwiesen und nicht erst in 2 Wochen in die Dysplasiesprechstunde. Ich weiß, es klingt blöd, aber versuche dich abzulenken und das Kopfkino zu reduzieren. Falls du das nicht schaffst, solltest du deinen Arzt anrufen. Vielleicht kann man den Termin ja vorziehen.
    Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut geht.

    Liebe Jacqueline81 ,


    mach dir keine Gedanken. Wenn sich der erste Schock gelegt hat, dann renkt sich alles wieder ein. Sobald du dich dazu in der Lage fühlst, ruf sie an und sage ihr, wie du dich fühlst. Sie kennt dich und wird dich verstehen. Möglicherweise heult ihr auch gemeinsam, aber das sind reinigende Tränen, die die Schockstarre lösen, in der du dich gerade befindest. Vielleicht hilft euch das beiden sogar am meisten!

    Liebe Wolkenbett ,


    erst mal tief durchatmen. Noch ist alles offen.

    Ich hatte vor 29 Jahren eine Konisation nach einem Pap4 Befund und alles konnte im Guten entfernt werden, es war keine Chemo nötig. Danach war 28 Jahre weitestgehend Ruhe, bis jetzt im Januar Brustkrebs diagnostiziert wurde.

    Du siehst also, es muss nicht immer gleich das Schlimmste kommen.

    Ich wünsche dir, dass du Glück hast und noch viele Jahrzehnte für deine Familie da sein kannst.

    Liebe Herbst ,


    es macht sicher auch Sinn, zuerst mal einen bewährten Weg einzuschlagen. Trotzdem schade, dass die Immuntherapie nicht in Frage kommt. Sie wäre eine gute Alternative gewesen, falls die Chemo nicht anschlägt. Aber das ja auch noch nicht der Fall und ich drücke dir die Daumen, dass die vorgeschlagene Chemo super gut wirkt und du keine Alternative brauchst. Vielleicht melden sich ja auch noch andere Betroffene, die mit der gleichen Chemokombination wieder gesund geworden sind oder sich gerade in dieser Therapie befinden und dir von ihren Erfahrungen berichten können.

    Liebe Herbst ,


    ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, dass momentan im Bereich Immuntherapie für Triple negativ geforscht wird. Falls die Chemo nicht so gut wie erhofft anschlägt, könntest du mal beim KID nachfragen. Vielleicht wissen die, ob es schon eine Studie dazu gibt.

    Welche Chemo wirst du bekommen?

    Ich drücke dir die Daumen, dass sie gut wirkt.:!:

    Liebe Herbst ,

    ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen. Unsere Kinder werden uns immer brauchen, selbst wenn sie schon volljährig sind - und das hat nichts mit "Hotel Mama" zu tun, sondern ist ein wunderbares Zeichen von Liebe und menschlicher Wärme. Ein bisschen hilft es uns auch, die Therapien durchzustehen und nicht gleich aufzugeben.

    Es tut mit leid, dass du erneut erkrankt bist. Bei einem Rezidiv stehen die Chancen allerdings gut, dass du noch viele Jahre für deinen Sohn da sein kannst.

    Vielleicht kannst/möchtest du ja in deinem Profil oder einem eigenen Post den Verlauf und die Diagnose hinterlegen, damit andere mit ähnlicher Diagnose dir helfen können, die nächste Zeit leichter zu bewältigen.

    Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut wird und du in 10 Jahren mit deinen Enkelkindern spielen kannst.

    Liebe Shiva_54 ,

    ich hatte Glück, mein Reizhusten war innerhalb von 2 Tagen weg - konnte es kaum fassen.

    Na ja, gelegentlich muss man auch mal Glück haben ;) Sonst nehme ich immer fast alle Nebenwirkungen mit... ||

    Mein Kehlkopf ist aber noch immer total trocken und nach der Chemo habe ich jedesmal für einige Tage die Stimme verloren. Bei den Antikörpern (Herce../Perje..) ist das jetzt zum Glück nicht mehr ganz so schlimm, aber noch immer lästig genug. X(

    Möglicherweise liegt die Ursache für deinen Reizhusten bei einem anderen Medikament. Ich wünsche dir, dass du die Ursache schnell findest und das Medikament wechseln kannst.

    Liebe lissie ,


    ich freue mich, dass alles gut gelaufen ist und drücke dir die Daumen, dass es nur Narbengewebe ist. Du kannst jetzt deinen geplanten Fahrplan einhalten, am 27.11. die OP machen, die hoffentlich auch gute Ergebnisse liefert und in 3 Monaten bei der Kontrolle wird sich mit ein bisschen Glück herausstellen, dass nichts gewachsen ist und alles Narbengewebe ist. Manchmal hat man auch Glück und da bist du jetzt mal dran ;) :!: :hug:

    Liebe lissie ,

    ich drücke dir ganz fest Daumen und Zehen, dass du ausführliche und nur gute Nachrichten bekommst!

    Lass dich nicht einschüchtern und frag ihnen Löcher in den Bauch, bis sie alle Untersuchungen gemacht haben, die erforderlich sind, um deine Fragen zu beantworten.

    Liebe ratlos ,


    laut Tante Goo.. ist Husten bei tamoxi... eher selten. Deshalb hatte ich ACE-Hemmer (Blutdrucksenker, die auch bei Herzinsuffizienz verordnet werden) im Verdacht. Sollte man dir beim Herzecho ACE-Hemmer empfehlen, sei vorsichtig, da diese einen wirklich heftigen Dauer-Hustenreiz auslösen können (aber nicht müssen) .

    Ich drücke dir die Daumen, dass du den Auslöser deines Hustens bald findest.

    Liebe Kriegerin64 ,


    nur keine Panik, das ist ein bisschen wie bei Babies - manche brauchen ein bisschen länger, bis die Haare endlich wachsen ;) aber irgendwann sind sie dann da - weiß, grau, alle Schattierungen, sieht fast aus wie Pelz :D und nicht wie Haare. Bei mir kommen sie sogar dichter als vorher. ^^ Gib ihnen noch ein bisschen Zeit, das wird schon noch!!!

    Liebe Dany76 ,


    es gibt keinen Grund, dich für deine Erkrankung schämen zu müssen! Krebs bekommen ist einfach Pech und alle, die etwas anderes behaupten, sind naiv. Hier im Forum sind so viele erkrankte Frauen, die ernährungstechnisch alles richtig gemacht haben, die viel Sport machen und immer auf ihre Gesundheit geachtet haben - und trotzdem sind sie erkrankt. Ich bekomme immer wieder die Krise, wenn man mir sagt, ich soll positiv denken, dann habe ich bessere Chancen, dass der Mietnomade auf Dauer verschwindet. Es mag ja entsprechende Studien geben, aber das Problem ist : Der Umkehrschluss ist falsch! Wenn ich also irgendwann einen Rückfall habe, heißt das nicht, dass ich nicht positiv genug gedacht habe...


    Unsensible Menschen werden deinen Weg immer wieder kreuzen. Aber mach dir klar, dass sie einfach nur unsensibel und nicht boshaft sind. Wahrscheinlich sind deine Freundinnen sogar stolz darauf, dass sie gelegentlich - trotz ihres wahnsinnig stressigen Alltags - sich die Zeit nehmen und digital (statt telefonisch) nachfragen, wie es dir geht. Menschen wie dein Vater sind vielleicht auch nur einfach hilflos, weil sie nie gelernt haben, die Gefühle anderer Menschen zu begreifen. Sie wollen nicht verletzen, aber reden einfach nur gedankenlos, was ihnen gerade in den Sinn kommt. Mit der Zeit wird dich aber möglicherweise irgendjemand unterstützen, von dem du es nicht erwartet hättest. Dein Weg ins Forum ist ein guter Schritt. Hier findest du immer jemanden, der dich ernst nimmt und sich Zeit nimmt.


    Ich wünsche dir sehr, dass du es schaffst, deinen Freunden ehrlich zu sagen, wie du dich fühlst und was du von ihnen erwartest, wenn ihr Freunde bleiben wollt. Von alleine werden sie wahrscheinlich nicht auf die Idee kommen, dass du mehr Kommunikation und mentale Unterstützung brauchst. Also nimm den Hörer in die Hand und aktiviere deine Freundinnen. Wenn sie das nicht verkraften, dann hat die Freundschaft nichts getaugt und es ist nicht schade drum. Es gibt keinen Grund, dich zu verstecken nur weil du im Moment krank bist. In ein paar Jahren bist vielleicht du die Gesunde und die anderen sind krank... Das Leben ist immer für Überraschungen gut.

    Liebe Annettle ,


    mir haben Haferflocken geholfen:

    Kernige Haferflocken mit heiẞen Wasser aufgießen, quellen lassen. Wenn du keine Verstopfung hast, noch (mit der Gabel zerquetschte) Banane dazu, ansonsten sehr klein geschnittene, getrocknete Pflaumen.


    Außerdem tagsüber Talci. Kautabletten und wenn du nachts auch noch Reflux-Probleme hast, etwa 1 Stunde vor dem Einschlafen Ome... akut Kapseln.


    Gute Besserung!