Beiträge von Flanke

    Liebe Linny - 5mm nach der 2. Chemo - das ist doch was! Hat der Arzt Dich seine Enttäuschung spüren lassen - das ist ja unglaublich. Bei und wird alles als positiv verkauft - alle haben ein Lächeln auf den Lippen.

    (Kommt ja auch ein wenig darauf an, wie der Ausgangsbefund war. Ich meine, man rechnet vielleicht auch in Prozent - oder in ml)


    Ich bin ganz zuversichtlich - hab jetzt die 4. Chemo in mir - die grosse - es geht mir heute noch gut, aber wenn das Kortison übermorgen wegfällt, kommt der Mann mit dem Hammer, vermute ich. 8)


    Liebe Grüsse und danke fürs Mutmachen ! - Flanke <3

    Liebe Erdnuss - danke für die Erklärung - Dein Mann könnte mein Zwilling sein - ich kann an Erdnüssen auch nicht vorbei gehen - aber nun werd ich tapfer sein und die Augen schliessen ;( bei Ült.e und Co.


    Liebe Britt - ich habe grünes Licht bekommen - alle Werte sind im Normbereich. Ja - Du hast recht - ich freu mich auch sehr. Hätte auch anders kommen können....Nun gehts mit Volldampf und grosser Hoffnung auf weitere Wirkung der Chemie in die nächste grosse "Heilwasseraktion".


    Schön, dass Deine Werte auch gut sind - nun bist Du bald durch mit den Paclis, beneidenswert.

    Achte bitte weiterhin schön auf Dich! :) - ich will mir an Dir ein Beispiel nehmen können! <3:thumbup:


    Einen schönen Abend - Flanke

    Liebe Erdnuss - danke für Deine Zeilen. Da bekomme ich ja gleich einen Schreck, wenn ich an die ECs denke...:(...oh je.

    Wie kommt man denn auf diesen Namen - Erdnuss. ^^ Ich bin ein Nussfreak - darf ich aber gerade nicht wegen kolikartiger Gallenschmerzen. Schade....


    Liebe Britt - wie versprochen, hier mein Ergebnis. Nicht so phantastisch wie Dein erstes - aber immerhin 7mm weniger - im Gesamtvolumen in ml sogar weniger als die Hälfte.

    Wie lange vor der ersten Chemo wurde denn Dein Tumor gemessen? Ich musste wie gesagt 5 Wochen warten - die Ärztin meinte eben, in der Zeit würde er nur minimal gewachsen sein. Echt? Ich dachte, die wachsen so schnell - grübel....


    Übermorgen bekomme ich die zweite grosse Chemo - falls die Blutwerte ok sind. Kämpfe wie gesagt gerade mit Gallenproblemen unklarer Herkunft. Darf kein rohes Obst, nicht Süsses essen - mal sehen, ob es hilft.


    Ich schick mal ein paar Sonnenstrahlen an alle - ich hab sie vom letzten Urlaub noch im Koffer gehabt :S - liebe Grüsse, Flanke

    Liebe Britt - danke nochmal für Deinen Zuspruch. Es gilt nun abzuwarten....bis zum US.

    Habe heute wegen der Einzelinfusionen Atezo/Placebo gefragt - es war ein Versehen, die Termine unabhängig von den EC auszudrucken vom Brustzentrum. Es läuft also wie bei Dir.


    Hatte heute die 2. Einzel-Pacli und habe danach gesportelt. Ich merke grad gar nix von der 3. Chemo.


    Am Dienstag nach dem US werde ich berichten, versprochen. Mein Tumor liegt recht tief neben der Brustdrüse - und den zu tasten ist schon nicht einfach, deshalb habe ich keinerlei Vorstellung, was inzwischen mit ihm passiert ist.


    Rumsitzen verbiete ich mir, solange mir nicht kotzübel wird. Mein Auto steht direkt an der Haustür - ich haue damit vor meinen Gedanken ab und kaufe Blumen ein für den Garten - oder laufe mit dem Felltier im Wald einsame Runden.


    Liebe Britt - mein Mann sagt (Mediziner), die Chancen stehen doch gut. Wir haben alle aktuellen Optionen ausgeschöpft, ggf. wird der Behandlungsablauf geändert. Und auch niemand um uns herum trägt eine Garantie für die nächsten Jahre in sich.


    Es wird - liebe Grüsse, Flanke <3

    Liebe Britt - das ist ja wundervoll!!!! Ich gratuliere Dir zu diesem phantastischen Ergebnis - das macht Mut! Und ich freue mich, dass es Dir so gut geht -ich nenn das auch die kleine Chemo...:saint:


    Es ist so lieb, dass Du mich aufmunterst - das Lesen in Foren belastet mich gelegentlich - man stolpert über etwas und kommt aus dem Grübeln nicht mehr raus. Ich bin zur Zeit nicht belastbar - die ersten 8 Wochen nach Diagnose war ich ziemlich gelassen. Aber vor 2 Tagen ging die Batterie aus.:hot:


    Ich taste in meiner Brust herum und versuche, das Teil zu orten - es ist da - aber ist es kleiner/grösser/weicher - keine Ahnung. Na - am Dienstag kommt ja der erste ernstzunehmende Hinweis...:S

    Nebenbei - seit heute rieseln die Haare...am Fr bekomme ich Ersatz.


    Ist Dir eigentlich klar, dass wir nicht nur 4x EC bekommen, sondern in der Woche vor den ECs das Studienmedikament Atezolizumab oder Placebo? Ich hatte das gar nicht realisiert. Es hängt so ein unscheinbares Blatt Papier mit den Terminen in meinen Unterlagen....:P

    Und dazu kiloweise Kortison - vermute ich mal....ich werd morgen mal nachfragen, wie diese 3 Monate sich gestalten mit den Begleitmedis.

    Bei Pacli hab ich das Kortison ab Tag 2 abends selber reduzieren dürfen. Das klappte bei der ersten "kleinen" ganz gut. Aber bei der Kombi mit Carboplatin und Atezo soll ich es möglichst 4 Tage nehmen.

    Ja! Ich werde brav sein - hoffentlich hält mein Körper das durch!


    Danke nochmal fürs Mutmachen - die Sonne kommt raus und damit hoffentlich auch die Gelassenheit zurück -

    bis bald - und an alle anderen Mädels hier im Forum eine dicke Umarmung - liebe Grüsse Flanke

    Liebe Britt - ich hoffe, es geht Dir inzwischen besser?


    Meine 2. Chemo hab ich hinter mir - ausser etwas metallischem Geschmack im Mund bisher nichts an NWs bemerkt. Ach doch - taube Fußohlen...- ging aber wieder weg...Ich hab mir Schuhe mit Noppen gekauft.und kühle während der Chemo.

    Übermorgen kommt die 3. Pacli - und dann die Biopsie. :huh:

    Ich bin schon nervös - die Brust schmerzt hin und wieder - ich nehm es mal als gutes Zeichen...Geschmerzt hat sie allerdings auch schon vor der Chemo.

    Mein Optimismus ist heute reduziert - aber es darf ja auch mal einen Durchhänger geben.

    Allen hier wünsche ich einen sonnigen Tag - und nur gute Gedanken.

    Liebe Grüsse - Flanke

    Liebe Buffy

    danke für die guten Wünsche. Das ist ja super, dass Dein Tumor bei der ersten Biopsie nach 3 Wochen??? schon kleiner war. Wieso hat man ihn da erst geclipt - merkwürdig...


    Ich wünschte, das wäre bei mir auch so - im Moment habe ich nicht den Eindruck, dass sich was tut. (Bei der Vorstellung, nach der Erstdiagnose auf die 1. Chemo 5 Wochen gewartet zu haben, denke ich eher, mein Tumor müsste doch gewachsen sein in der Zeit....Grübel.)


    Liebe Britt - Du hast da was falsch verstanden - ich laufe nicht im Sinne von Jogging - ich laufe mit meinem Fellltier. Zwar recht zügig und lang - so 1-2 Stunden am Stück - zum Glück lenkt das Wuschel mich ab und man kommt auf andere Gedanken. Einmal pro Woche jedoch werde ich versuchen, Tennis zu spielen. (Oma-Tennis) Da ist es etwa genau so - der gelbe Ball fasziniert mich so, dass ich gar nicht merke, wie ich meinen Puls über 130 jage.... Aber ob das auf Dauer machbar bleibt - ich schätze "nein". Gegen diesen Metallgeschmack hast Du inzwischen hoffentlich eine Lösung gefunden? Kaugummi hilft sicher gar nicht - oder Milch? Bä


    Morgen kommt nun "nur Pacli "- bin gespannt, wie ich das wegstecke. Habe mir Handschuhe in Grösse S gekauft, weil ich gestern bereits merkte, dass ich mit Neuropathien zu tun bekomme. Kühlpads nehme ich natürlich auch mit.


    Liebe Grüsse, Flanke

    Liebe @ Britt - ich hatte weit vor der Diagnose mit dieser 16:8 Diät angefangen - und als ich beim Krebsinformationsdienst las, dass Fasten um die Chemo herum förderlich sein kann - also weniger Nebenwirkungen auszulösen scheint - hab ich das bei der 1. Chemo probiert. Also 24 Stunden vorher nix - und so 20 Stunden danach nix gegessen - ausser ein Löffelchen Haferschleim hin und wieder wegen der Tabletten.


    Ob es daran liegt, dass ich die ersten 3 Tage topfit war - keine Ahnung. Ich werde es in dieser Woche wieder versuchen. Und um nicht zu viel Gewicht zu verlieren - esse ich ansonsten wieder normal bis richtig üppig.


    Gegen Rückenschmerzen hilft mir eine Wärmflasche - und ggf. Osteopathie. Oft sind die Auslöser bei mir eine verstellte Hüfte. Also Beinlängenausgleich beherrscht mein Osteopath - und es ist unglaublich, was das für Auswirkungen auf den gesamten Rücken hat - bis in den Kopf hinein.

    Aber ich hab gut Lachen - übermorgen geht es wieder los mit dem "Heilwässerchen" :huh: - da sieht die Welt dann evtl. ganz anders aus.

    Liebe Britt - danke für die Info - oh, es tut mir leid, dass Dich die Chemo jetzt doch noch auf die Bretter schickt. War das jetzt Deine 3. mit Carboplatin?

    Vor der 2. mit Pacli, Carbo und Atezulizumap/Placebo wird doch nochmal eine Biopsie gemacht - wird dabei der Tumor auch ausgemessen?


    Heute bin ich wieder einigermassen drauf - gestern - an Tag 3 nach 1. Chemo - konnte ich kaum kriechen. Mein Körper hat sich angefühlt wie eine schwere Ölflasche - so wischiwaschi - bin dann trotzdem gelaufen und das tat mir letztendlich ganz gut. Nachts habe ich dann so ziemlich alle Schleimhäute meines Körpers gespürt - aber heute haben sie sich zum Glück schon wieder erholt.

    Ich esse vorrangig Kartoffelbrei - das scheint mir zu bekommen.

    Muskelschmerzen stellen sich bereits ein X/ - aber damit kann ich umgehen - habe so und so immer mal mit Rückenschmerzen zu kämpfen.

    Oh je - Ihr seid schon so weit vor mir mit Euren Infusionen - ich hinke hinterher und bin sooooooo neidisch!!! ?(


    Liebe Grüsse und tapfer weiter - Flanke

    Danke Buffy für die rasche Antwort - hab gleich mal nur ne halbe genommen heute früh - und die andere halbe nehm ich dann morgen - und fertig.

    Die nächsten 2 Sitzungen sind ja nur Pacli - da pumpen sie mich aber wahrscheinlich auch wieder voll mit Kortison über 3 Tage - ich werde die Ärztin mal fragen, ob ich selber austesten kann.


    Ich dachte, dass es strikt nach Leitlininen zugeht in den Brustzentren - da steht mMn das Kortion drin...


    Ja - die Schokofabrik ist ne nette Idee - Waldenbuch auch sehr schön gelegen. Mal sehen, ob ich mich dazu aufschwingen kann, habe ein Felltier, das mich immerzu braucht. Und meine Anfahrt ist nochmal 40km weiter als Deine.

    Aber danke für den link.

    Mein Sport war eben richtig gut - so ein bisschen auspauern - und jetzt hole ich den Schlaf nach, der mir heute Nacht nicht gegönnt war - :saint:


    Liebe Grüsse - Du Glückliche! :*

    Flanke

    Buffy und Britt

    Habt Ihr in Eurem Brustzentrum auch Kortison über 3 Tage bekommen? Aufs Körpergewicht berechnet 1mg/kg ? Ich überlege, ob ich heute - an Tag 3 - nur die Hälfte nehme. Konnte heute Nacht kein Auge zumachen - das Zeug hält mich auf Trab...

    Zum Glück geh ich gleich sporteln - da kann ich meinen Überschuss an Energie hoffentlich abbauen....

    liebe Grüsse, Flanke

    Liebe Buffy - schön dass es Dir so gut geht, ich hatte gestern meine erste Chemo und bin durch das Kortison noch recht gut drauf. Hoffe, dass ich nicht so starke Nebenwirkungen bekomme mit Übelkeit und Erbrechen - wie du es in Deinen anfänglichen posts beschrieben hast.

    Und vor allem nehme ich mir mal ein Beispiel an Deinem Mut und Deiner freundlich-optimistischen Art, allen hier im Forum so viel Zuspruch zu geben. Deine Komplettremission ist ganz bestimmt auch ein Dankeschön dafür!

    Ich bin auch aus dem Grossraum Stuttgart, bin aber an einem anderen Brustzentrum als Du und Britt - glaube ich zumindest. Ich hoffe, dass ich die Studie durchhalte - hatte nach der OP für den Port hohen Blutdruck - und wär beinahe rausgeflogen....


    Also, weiter so, Buffy, Du hast das voll im Griff und Deine Lebensfreude ist ansteckend :):):)<3<3<3<3<3, liebe Grüsse, Flanke

    Britt Oh - gut zu wissen, dass jemand kurz vor mir eingestiegen ist - da kann ich mich ja ein wenig orientieren - wie bekommt Dir bisher die Chemo?

    Ich denke, wenn niemand an Studien teilnehmen will, kommt die Medizin doch auch nicht weiter - und gerade Immuntherapie bietet eine neue Chance. Ein persönliches Risiko sehe ich hier eher nicht....

    Ich muss noch bis Anfang Mai warten, erst noch Port und die Blutuntersuchung - am 2. gehts dann los.....

    Tja - ich halt für Dich natürlich auch die Daumen -

    schöne Grüsse aus BW - Flanke

    Britt Liebe Britt - vielen Dank für Deine Ausführungen zum Thema GeparDouze. Ich bin mit grösster Wahrscheinlichkeit auch dabei. In 2 Wochen geht es los.

    Ich habe alle Deine Überlegungen auch gehabt - lieber die zusätzliche 50/50-Chance auf den Immuninhibitor wahrnehmen, als sich später Vorwürfe machen. Ob ich die Standard-Chemo vertrage und dazu das Azetulizumab, wird sich nun bald herausstellen.

    Bei mir: TN, ca. 3cm, Ki67 30%


    Allen hier wünsche ich nur das Beste für den Kampf um die Gesundheit -


    Liebe Grüsse, Flanke

    Liebe Streifenpanda, liebe Alice - ganz herzlichen Dank für das freundliche Willkommen. Man fühlt sich gleich gut aufgehoben hier und ich denke, dass Euer Forum eine ganz immense Unterstützung im Kampf um die Gesundung sein wird.


    Bin sehr froh, Euch gefunden zuhaben - liebe Grüsse, Flanki <3

    Hallo, Ihr Lieben - seit 3 Wochen weiss ich, dass ich Brustkrebs habe, seit 2 Tagen, dass es Triple Negativ ist. Morgen bekomme ich nun endlich die genaue Diagnose - CT ist erst in 2 Tagen - ich hoffe, dass ich ohne Metastasen bin.


    Ich bin schon ein "älteres Mädchen" von Ü 60...- aber eigentlich fit wie ein Turnschuh - und nun hab ich einen richtigen Schuss vor den Bug bekommen...;(


    Ich freue mich auf auf den Austausch mit Euch - und die Gegenseitige Unterstützung in dieser schweren Lebensphase -


    ganz liebe Grüsse - Flanke <3