Beiträge von Hanka

    Hallo Brianna

    Der Termin ist jetzt am 4.5. Ich hätte aber auch schon den 20.4. haben können. Aber dank dieses Antrages wäre dieser Termin zu knapp geworden.🙄


    Ich verstehe halt bei dem Antrag nicht die Logik dahinter... dass ich das Gen habe ist der KK seit 9/19 bekannt. Der Kosten-Nutzen-Faktor ist ganz klar "pro-OP".


    Wäre ich jetzt auf der linken Seite auch an BK erkrankt, dann würde die KK doch auch diese Kosten ohne wenn und aber dafür übernehmen🙈. Und diese sind dann mit Sicherheit um ein vielfaches höher dank Chemo, OP und Co.

    Da ist so ne OP vergleichsweise fast schon ein "Schnäppchen".😉

    Liebe DiTanja

    Oh das tut mir leid, dass du dich nun auch noch damit auseinander setzen musst. Du bist doch noch in Pacli/ Carbo-Endspurt, oder? Bei mir hat sowas ähnliches ab der 2.Halbzeit auch angefangen. Mein Philtrum war taub, meine Füße und Hände haben gekribbelt wie Ameisen. Zudem wurde ich in der Motorik immer ungeschickter. Das war dann auch der Grund warum mir die 12. Pacli erlassen wurde, die letzte Carbo habe ich zudem nur noch reduziert bekommen.

    Ich habe ab der 1.Pacli Hände und Füße gekühlt, aber es hat nur zum Teil was genützt.


    Parallel habe ich auch viel für die Füße getan, sprich Sinnesreize gesetzt. Ich bin u.a. viel barfuß gelaufen, hab mir so einen Massageroller für die Füße geholt (ideal vor dem Fernseher😉) und mir ein Bohnen/Erbsen-Bad gemacht (einfach getrocknete Bohnen und Erbsen in ne Wanne machen und darin die Füße "baden".


    Sprich deine Probleme mal das nächste mal in deiner Onko-Praxis an. Vielleicht müsste ja auch reduziert werden.


    Alles Gute und baldige Besserung.


    LG Hanka

    Hallo ihr Lieben!

    Ich hatte Ende November 2019 meine einseitige Mastektomie mit Sofortaufbau. Die Tumorkonferenz hatte mir damals empfohlen auch die kolaterale Seite im Folgejahr operieren zu lassen da ich das BRCA1-Gen habe.


    Aufgrund von verschiedenen Umständen (T-Chemo, AHB, Wiedereingliederung, Adnexestirpation in 2020) ist es mir nun erst jetzt möglich diese OP in Angriff zu nehmen.

    Dazu hatte ich gestern das erste Gespräch im BZ. Dabei erfuhr ich nun, dass es noch gar nicht sicher ist, dass diese OP von der KK genehmigt wird da der Abstand zur Krebs-OP nun schon länger her ist. Meine Ärztin schreibt nun ein Gutachten, dass ich dann bei der KK einreichen muss.


    Wer von euch hat Erfahrung mit diesem Vorgehen?

    Muss ich ernsthaft mit einer Ablehnung der KK rechnen?

    Wie lange dauert es bis die KK dies bearbeitet hat?

    Den OP-Termin hätte ich nämlich schon. Dieser Termin würde beruflich auch ganz gut rein passen, da ich in der Arbeit noch nicht voll eingesetzt werden kann solange ich noch nicht vollständig geimpft bin.


    Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.

    LG Hanka

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich weiss ich bin etwas arg spät dran mit dem Daumen drücken🙈... aber lieber zu spät als gar nicht😂🙈.


    Also ... Jetzt ganz offiziell:

    Hier sind meine Daumen👍👍 für Therapien, OPs, Bestrahlung, Arztgesprächrn, etc.

    Ausserdem für jede Kämpferin, die es brauchen kann ein Glücks-Kleeblatt🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀

    Bedient euch🤗.

    LG Hanka

    Carmina

    Bei AstraZeneca ist man 15 Tage nach der 1. Impfung geschützt, also noch deutlich schneller als bei Biontech.

    Lexa67

    Da muss ich leider Veto einlegen.😬

    Bei Astrazeneca greift der Schutz 15 Tage nach der 2.Impfung. Das steht so im Aufklärungsbogen und wurde mir auch nochmals vom Impfarzt vor Ort so bestätigt.

    Diese Rückmeldung bekam ich zudem auch gestern im KH von den Ärzten.

    Huhu ... ich lebe noch. Es ist in den letzten Stunden viel passiert🙈🙈🙈 ich bin echt platt. Kurz gesagt es ist keine Thrombose ... aber aufregend war es allemal. Und ich bin ja eigentlich schon einiges gewohnt🙄.


    Aber nun von vorne: Ich habe bei meiner Hausärztin telefonisch nochmals Druck gemacht bezüglich der Kopfschmerzen und um einen dringenden Rückruf gebeten, da auch der ärztliche Notdienst mir zur Abklärung geraten hat. Es verging keine Stunde da erhielt ich einen Rückruf meiner Ärztin. Sie haben versucht mir einen CT oder MRT-Termin zu verschaffen, aber es war kurzfristig nichts in den Praxen zu bekommen. Ich soll mich deshalb in der 24h-Ambulanz des KH vorstellen.


    Das habe ich nun auch gemacht. Um 12.30 Uhr habe ich dort eingecheckt. Nach einem Arztgespräch mit Anamnese kam ich gleich an ein EKG und eine Langzeit-Blutdruckmessung.

    Parallel bekam ich einen Schmerztropf mit einer Para****mol-Lösung. Dann hieß es warten ... das KH meldete mich zum CT an. In der Zeit haben sie mich total in Watte gepackt ... ich durfte nicht mal aufstehen um auf die Toilette zu gehen🙈... geschweige denn im Bett sitzen. Verückt oder? Dabei bin ich selber mit dem Auto ins KH gefahren🙈.

    Um 15 Uhr wurde ich dann samt Bett von der Notaufnahme liegend ins CT gefahren. Ich durfte nicht mal selber auf die CT-Liege rutschen🙄.

    Nach dem CT ging das Ganze wieder zurück zur Notaufnahme. Wieder EKG und Langzeit-Blutdruckmessung. Während ich so dalag hab ich die Impfung für mich verflucht... warum muss ich immer bei allem hier schreien.🙄🙈

    Um 16.45 Uhr dann das erlösende Arztgespräch... keine Thrombose oder sonst was, das nicht in den Kopf gehört. Da kamen mir sowas von die Tränen... das könnt ihr mir glauben. Das Staging damals fand ich halb so schlimm🙈.


    Die Ärzte erklärten mir in Ruhe, dass solche Kopfschmerzen "normal" seien. Jeder zweite Impfling klagt über heftige Schmerzen dieser Art... dies kann bis zu zwei Wochen andauern.

    Mein Körper hat sehr gut auf auf diese Impfung reagiert. Mein Immunsystem macht gerade ganze Arbeit und zeigt dies in meinem Falle halt in Kopfschmerzen, dass tut ihnen leid. Eine Covid-Infektion wäre um ein vielfaches heftiger für mich.

    Ich soll auf jeden Fall an der 2.Impfung festhalten und mich impfen lassen.


    Anschließend bekam ich nochmals eine Schmerzinfusion mit No***gin.

    Um 18 Uhr wurde ich dann entlassen und durfte heim. Zur weiteren Medikation soll ich die nächste Zeit 3x I** nehmen.


    Ach ja ... der Arzt tröstete mich noch damit, dass er nach der 2. Bio***ch-Impfung auch zwei Tage ausgenockt wurde.

    lissie Es gibt die 116117, die hab ich ja schon kontaktiert.🙈 Ich soll dort ab 16 Uhr nochmals anrufen. Das werde ich auch definitiv tun wenn ich bis dahin nichts errreiche!!!

    Ich habe jetzt auch nochmals versucht meine Hausärztin zu erreichen - ist dauerbesetzt. Bei zwei anderen Ärzten im Ort wurde ich an die 116117 verwiesen.🙈

    Am Montag bin ich im BZ, notfalls mache ich dort dann "Sitzstreik" wegen den Kopfschmerzen.

    stefunny Da war ich am Di schon. Ich bekam den Rat von Ibu auf As.p..in umzusteigen, da diese eine blutverdünnende Wirkung haben. Sollte es nicht besser werden, dann soll ich mich Freitag nochmals melden. Also nahm ich nun 2 Tage lang 3-4 100mg Tabletten... aber es wird nicht besser.

    So habe ich heute gleich um 8 Uhr in der Praxis angerufen, bekam jedoch keinen Termin - die Praxis ist voll. Die Sprechstundenhilfe meinte ich soll weiter As..p..in nehmen, aber auf die 500mg Dosis wechseln.


    Das war für mich jedoch nicht beruhigend und so habe ich die 116117 kontaktiert um in eine Notfallpraxis zu kommen. Die Dame war zwar sehr nett konnte mir aber auch nicht wirklich helfen. Denn der Haken ist: bei uns in der Gegend gibt es gar keine solche Praxis unter der Woche🙈, sondern nur am WE. Mir wurde geraten ab 16 Uhr den regionalen Notdienst nochmals anzurufen. Ab da gibt es einen Fahrdienst ... da könnte ich dann auch mit einem Arzt sprechen.

    Die Notfallpraxis ist morgen ab 9 Uhr erst geöffnet. Toll, oder?🙄


    Reagiere ich über? Jeder sagt mir ich soll mich beruhigen.


    Mein Onkologe gestern fand es gestern auch nicht so besorgniserregend. Er hatte zwei solche Fälle, da wurde ein MRT veranlasst und es war o.B. ... zum Glück. As.p..in fand er allerdings auch nicht so prickelnd, da es schnell ins Gegenteil schießen könnte ... greift ja den Magen an.

    Den blutverdünnenden Effekt findet er allerdings gut.


    Und ich sitze hier, weiß nicht wirklich was ich noch machen soll ... "futtere" halt weiter Tabletten und hoffe das es gut geht😬🙈.

    Ich hab mal ne Frage: Wie lange haben bei euch so die Nebenwirkungen der Impfung mit As....eca angehalten?

    Ich hatte am 11.03. "das Vergnügen". Bis auf immer noch anhaltende, druckartige Kopfschmerzen geht es mir gut.

    Kennt das auch jemand von euch?

    Liebe Strandmaedchen385

    ❤lichen Glückwunsch🎈🎁🎉 zu deinem Purzeltag. Ich wünsche dir alles Liebe und Gute; Gesundheit so viel wie das Meer 🌊Wassertropfen💧 hat sowie Glück🍀 und Zufriedenheit. Genieße den Tag☀️ und lass dich von deinen Lieben verwöhnen 🎂🍰☕🍾🥂.

    Liebe Grüße

    Hanka

    Liebe @Kylie!🤗

    Hiermit möchte ich mich ganz ❤lich bei dir für das jahrelange Erstellen dieser wöchentlichen Liste bedanken💐💐💐.

    Du wirst uns damit sicherlich sehr fehlen. Es ist sowas wie das Sonntagsritual für Viele von uns geworden. Den "Ruhestand" gönne ich dir🤗 nun aber trotzdem.

    Ich hoffe du "verkrümelst" dich nicht komplett aus unserem Club😉 und bleibst uns hier erhalten. Bleib so wie du bist🥰 .

    DANKE ❤ DANKE ❤ DANKE ❤ DANKE ❤ DANKE

    Liebe Grüße

    Hanka😘

    Hallo ihr Lieben!

    Hier sind meine Daumen👍👍 für alle die kommende Wochen Chemotherapien, Arztgespräche, Bestrahlung oder OPs haben. Für alle evtl. Entscheidungen starke Nerven und Mut ... toi🍀toi🍀toi🍀.

    Liebe Grüße

    Hanka

    Liebe Debo30

    Für deine Lungenproblematik fällt mir spontan Höchenschwand und Todtmoos ein. Diese Orte wären zwar bei dir in deiner Nähe, aber ich weiß dass dort Lungenpatienten behandelt werden und dort zur Reha sind. Der Name der Kliniken weiss ich jetzt zwar nicht, aber das lässt sich bestimmt googeln.

    Liebe Grüße

    Hanka

    Liebe Samira4313

    Ich kann dir die Klinik in Bad Waldsee empfehlen. Man hat zwar keine direkten Berge vor der Türe, aber der Bodensee mit dem Pfunden ist nur etwa eine Autostunde entfernt und lädt am Wochenende zu Ausflügen ein. Bad Waldsee ist Heil- und Moorbad, hat eine Therme und die Patienten der Kliniken Elisa....bad und May...bad haben direkten Zugang zu dieser. Die Klinik Max......bad, in der ich war, verfügt auch über ein Thermalbad mit Deckenspiegel, ideal zum Rückenschwimmen. Es werden dort viele Aquafitnesskurse angeboten: Aqua-Walking, Aqua-Jogging, Aqua-Cycling, Ayua-Jumping sowie Bewegungsbad. Daneben ist Bad Waldsee auch Kneippkurort. Es gibt zwei öffentliche Wassertretstellen sowie in den Kliniken spezielle Therapien dazu.

    Die Mitarbeiter sind alle sehr freundlich und das Essen ist top. Ich bin mit 5kg mehr raus🙈😂. Mittags kann man aus drei Gerichten frei wählen und auch nach Lust und Laune kombinieren.

    Die psychologische Betreuung fand ich auch sehr gut. Es werden Atemtherapie, Achtsamkeitstraining, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung u. Yoga angeboten. Es besteht aber auch die Möglichkeit bei einem der sechs Psychologen einen Einzeltermin zu bekommen.

    Ich möchte dieses Jahr auf jeden Fall wieder dorthin.


    Liebe Grüße

    Hanka

    KatzenMom 64 Ich war ja aufgrund des Forums hier schon bestens darüber informiert, dass zur Einnahme von Par....emol geraten wurde😉. Das habe ich ihr auch gesagt. Sie erklärte es mir damit, dass Par...emol zwar gut das evtl. Fieber senken würde, aber gegen Kopf- und Gliederschmerzen wäre ich mit Ibu besser dran.

    Da die Kopf- und Gliederschmerzen für mich sehr unangenehm waren habe darauf gesetzt. Das Fieber war zu Beginn bei 37,5- 37,8... also leichte Temperatur. Erst gegen Freitag Abend, also 24 Stunden später ist es auf fast 39 geschossen.


    Eine Impfreaktion hatte ich ja ne Gute🙈😂... mein Immunsystem zog ja alle Register den Impfstoff zu "bekämpfen".


    Meine Hausärztin, bei der ich meine AU holte, meinte übrigens dass sie viele Patienten hat die auf A.....eca reagieren. Als Medikamentation riet sie mir nur viel Flüssigkeit zu mir zu nehmen um nicht zu dehydrieren. Nur wenn das Fieber gegen 40 Grad schießt wäre Vorsicht geboten.


    Sie hat gut reden 🙄... unangenehm war es allemal. Hab mich in die "gute alte Chemozeit"🙈 zurückversetzt gefühlt.

    Liebe KatzenMom 64

    Ich bin mir sicher, dass alle, die ihren Termin vor dem 8.03. abgemacht haben und nun eigentlich in Gruppe drei wären auch noch geimpft werden.

    Das Anmeldedatum kann man ja mit der Mailbestätigung belegen.

    Ich wäre nun auch in Gruppe 3 gerutscht. Hatte am 11.3. (Tag der Verkündigung) meine Impfung. Ich habe neben der Impfberechtigung auch die Mail vorgelegt und kam ohne weiteres dran.