Beiträge von Rose_S

    IBru

    Ja es gibt zwei Maßeinheiten. Man muss dann umrechnen.

    Gib in Google biokrebs+vit d ein. Dann bekommst du gleich die Seite. Mein Mann bekommt seinen vit d Spiegel mit Tabletten auch nicht hoch.

    Lg Rose

    Liebe IBru


    Mit Deine 1000 Einheiten kannst du den Wert kaum erhöhen. Das ist viel zu wenig.


    Ich nehme täglich 6000 Einheiten in Tropfenform mit Vit K. Mein Ausgangswert lag um die 40. Jetzt nach 1.5 Monaten bin ich erst bei 70. Ab 75 ist normal. Aber wir Krebsis sollten um die 130 haben. Man kann dies bei der biologischen Krebsabwehr nachlesen. Oder schau in youtube.


    Alles Gute. LG Rose

    Vielen lieben Dank liebe Mieze66   Marlin48 und Mogli65


    Ja ich hoffe sehr, dass es weiter so gut läuft und das staging mittels ct/mrt es Ende Oktober bestätigen bzw. es noch besser geworden ist. Bis dahin fühle ich mich einfach mal gut. Es gab vorher ja so ein hin und her.

    Danke euch allen. Auch, dass ich hier nicht vergessen bin.

    Liebe Alle.


    ich habe mich ja lange nicht gemeldet, da ich für mich Abstand brauchte.

    Zuerst möchte ich allen, denen es momentan nicht so gut geht ganz fest die Daumen drücken, dass wieder bessere Zeiten kommen. Setzt euch durch bei den Ärtzen mit diesen elendigen Wartezeiten. Das geht gar nicht.


    Ich habe jetzt zwei Zyklen Xeloda hinter mir. Heute hatte ich Ultraschall. Regress und Leber ist wieder normal groß. Jipi. Keine weiteren Anzeichen von Metas in den anderen Bauchorgangen. Ich bin so glücklich. Der Prof ist sehr zufriededen. Er meinte, beim nächsten Mal wird er wohl Kontrastmittel brauchen, um überhaupt noch was zu sehen. Ich habe mich über diese positive Aussage für die Zukunft so gefreut.


    Ich bin immer noch bei der vollen Dosis Xeloda, 2500, d.h. 5 Tbl früh und abends. Ich habe leicht mit HFS zu tun, an manchen Tagen viel. Ich mache da auch einiges. Ein anthroposophischer Arzt empfahl Arnika-Salbe. Die hält die Haut wirklich sehr geschmeidig, keine trockene Haut mehr. Meine Komplementärmedizinerin empfahl Hanföl. Also creme ich immer abwechselnd. Zwischendurch mache ich ein Leinsamen-Schleim-Hand-Fuss-Bad. Dies tut auch gut. Manchmal kühle ich auch, um die Hitze rauszunehmen. Manchmal schone ich meine Füsse den ganzen Tag.

    Ich habe auch leichte Polyneuropathien in den Fingerspitzen und Fusszehen bekommen. Dagegen spritze ich Kreuzspinne. Hilft wirklich. Was es nicht so gibt.

    Mein Kaliumwert ist niedrig. Ich soll mit Kaliumreicher Ernährung gegensteuern. Hat dies jemand von euch auch?


    Ansonsten mache und beschäftige ich mich ganz viel damit mein Immunsystem zu stärken. Dazu hatte ich im August angefangen Mistel zu spritzen. Jetzt habe ich eine Dosis erreicht, wo mein Körper endlich reagiert. Und man sieht es auch an den Blutwerten. Meine Leukos waren immer 3,nochwas. Jetzt sind sie hoch auf 5,nochwas. Super.

    Desweiteren nehme ich vit d, Selen, Silymarin und noch was anthroposopisches für die Leber. Leberwickel gibt es auch täglich. Zwischendurch gibt es auch mal einen Oxalis-Bauchwickel - dass tut dem Bauch allgemein gut.

    Achja und ich habe eine Ganzkörperhypertermie gemacht. Anfang November gibt es dann 2 weitere.


    Ich beschäftige mich auch sehr viel mit Selbstheilungskräfte, meine Seele, Visualisierung, Selbstfürsorge, Selbstliebe etc. Das hat auch was mit Immunsystem zu tun. Es hat mir sehr viel geholfen nicht mehr von einer Sekunde auf die andere zu Zittern und in voller Panik auszubrechen. Ich bin ein Mensch mit einer Krankheit. Ich lebe jetzt und versuche meinen Alltag zu genießen und mit der Krankheit zu leben.


    Ich werde auch weiterhin nicht so viel lesen. Aber vielleicht ist für die ein oder andere Betroffene etwas in meinem Bericht, was ihr weiterhelfen könnte.


    Liebe Grüße, Rose

    Liebe KatzenMom 64


    Das ist lieb, dass du an mich denkst. Mir geht es gut. Nur die schlechten Nachrichten ziehen mich hier immer runter. Daher bin ich ruhiger geworden. Lese momentan hier nicht sondern schaue immer nur oben rechts, ob ein roter Punkt da ist.


    Ich bin im zweiten Zyklus von Xeloda. Komme gut klar. Habe in der Zwischenzeit eine Ganzkörperhyperthermie gemacht. Tat sehr gut. Meine Leberwerte sind weiterhin nur minimal erhöht. Ich nehme es als gutes Zeichen. Fühle mich auch fit.

    Achja und die Mistel tut mir auch sehr gut.


    Ich hoffe, dir geht es auch entsprechend gut???


    LG Rose

    Liebe Hannah


    Ja bei mir ist erstmal Xeloda. Seit Freitag nehme ich früh und abends 5 Tabletten. Heute geht es mir endlich besser ... war müde... hatte Übelkeit... leichte Kopfschmerzen ... so richtig bäh. Aber hauptsache es wirkt. Ich halte was aus. Es muss wirken. Und dies wünsche ich dir auch so sehr.

    Musst du diese Teil (Sorry mir fällt gerade der Name nicht ein 😣 ich werde alt 😭) in der Lunge für immer tragen oder wird es entfernt, wenn die Chemo Wirkung zeigt?

    LG Rose

    Liebe karolahh


    Meine Intergrative Onkologin empfahl mir Methadon zur Unterstützung der Therapie zu nehmen. Also nicht wegen Schmerzen. Mein behandelnder Onkologe ist dagegen. Er hat wohl schon Darmverschlüsse erlebt. Jetzt schreibst du, dass du Methadon nimmst. Wer hat Dir dazu geraten? Ist dein Onko dafür? Hast Du Nrbenwirkungen? Denkst Du xeloda wirkt dadurch besser? Wieviel tropfen nimmst Du? Ich selbst bin verunsichert.


    LG Rose

    Liebe Hannah


    Ich wünsche Dir maximalen Erfolg mit der Therapie und das die Nebenwirkungen besser werden. Vielleicht hat Dein Arzt eine Idee. Oder vielleicht auch mal an naturheilkundliche Unterstützung denken.


    LG Rose

    Liebe Sabine16


    Vielen Dank für die wirklich vielen hilfreichen Informationen. Ja bitte schicke mir eine PN für die Medis zum Schutz des Darms und auch der abgekürzten Creme.


    Bekommt jeder so schlimme HFS? Ich muss 5 Tabletten frühs und abends nehmen also 2x 2500. Schon sehr viel.


    Greift es auch die Nägel an? Das wäre der Horror


    GLG Rose