Beiträge von tatlsoma

    Hallo zusammen, ich hab da auch mal ne Frage, die ihr mir vielleicht beantworten könnt. Ich habe ja jetzt nur noch eine Chemo/Antikörper vor mir, wobei die Antikörper ja noch für ein halbes Jahr weiterlaufen (also alle 3 Wochen). Wie ist das mit den NW bei den Antikörpern, sind die genauso wie bei der Chemo? Ich kann eine Woche nach Chemo nicht wirklich essen und trinken, alles schmeckt sch.... und ich bekomme nichts runter. Zwinge mich aber dennoch dazu, ausreichend Flüssigkeit zu mir zu nehmen. Wird das nur mit Antikörper besser oder kann ich mich da nochmal auf ein halbes Jahr drauf einstellen?

    Danke schon mal für eure Antworten.

    Mensch ratlos das hört sich ja echt bescheiden an. Ich drück dir ganz feste die Daumen, dass alles zu deiner Zufriedenheit sich klärt und du endlich anständig behandelt wirst. Ich drück dich aus der Ferne

    Ei liebes hallo an alle, hatte gestern auch ein nettes Gespräch mit einem Ersatzonkologen, da mich die Onkoschwestern leider beim verkehrten eingetragen haben. Ist ja an und für sich kein Problem, stelle ich ihm halt die Fragen die mich beschäftigen. Gesagt getan, wollte wissen, wie es nach der 6. Sitzung weitergeht, OP Termin steht ja schon, muss ich bei der Krankenkasse noch was abklären wegen KompressionsBH und dem ProthesenBH? Da sagt der doch glatt zu mir, ich solle jetzt erstmal die Chemo hinter mich bringen und mir keine Gedanken über die OP machen, ich wüsste ja gar nicht, ob ich da wieder aufstehen würde, also die OP überleben würde! Ich dachte ich höre nicht richtig. Sagte ich zu ihm, genau das will man hören, er solmisier gefälligst meine Fragen beantworten und nicht doof rausreden. Gehts noch!? Damit war das Thema durch für mich, habe mich verabschiedet, mit so einem reden bringt nix. Die Onkoschwester haitisch dann noch entschuldigt, dass sie mich verkehrt eingetragen hat. Nun meine Fragen sind jetzt zwar immer noch nicht beantwortet aber das mache ich das nächste mal mit meinem Onkologen. Und ihm werde ich auch von dem Gespräch mit seinem Kollegen erzählen

    Mir gab man den Rat viel Saures zum neutralisieren, so habe ich mir Zitronenstückchen eingefroren und immer wieder mal eins gelutscht/gekaut hat mir geholfen, auch trinke ich gesprudeltes Wasser immer mit Zitronenscheibe. Am Morgen ziehe ich Kokosöl für ein paar Minuten im Mund und dann in ein Papiertuch spucken, nicht schlucken, hilft mir auch den Geschmack zu neutralisieren

    Liebe Hanka , ich habe auch ein spezielles Shampoo für das Kunsthaar, eins für innen und eins für die Haare. Habe es aber noch nie ausprobiert, da ich die Perücke erst einmal getragen habe. Habe auch eine Pflegeanleitung dazu bekommen.


    Kannst du nicht in ein anderes Studio gehen und dort nachfragen, ist ja ein Notfall

    Auch meine Daumen sind wieder für alle gedrückt ✊✊✊✊✊✊✊✊

    Sitze morgen auch wieder 7-8 Stunden bei meiner 5. Chemo/Antikörper, bald hab ich es geschafft, zumindest Teil 1. Die 6. und letzte Sitzung ist dann am 03.09. dann hab ich erst mal ein paar Wochen meine Ruhe, bis dann am 01.10. die Mastektomie ist.

    Also bei meiner Onkopraxis kostet die Kältekappe 86€ :S Ich habe sie aber nicht probiert, da der für mich zuständige Doc meinte, es kann muss aber nicht helfen 🤨 und wenn er schon nicht überzeugt ist, dachte ich mir, dann verlierst halt die Haare, was soll’s