Beiträge von Markus

    Erstmal ein herzliches hallo an die gesamte Gemeinde,

    möchte mich Markus 37 Jahre und meine Verlobte Yvonne 36 Jahre auch hier mal vorstellen.

    Leider wurde bei meiner Yvonne am 24.4.2019 auch die Diagnose Mammakarziom festgestellt.

    Befund T1-2 N0 M0 HERC2neu posetiv G2 (:/hoffe habs noch richtig im Kopf,genauer Befund kommt noch ins Profil

    Seitdem hat bei uns zwei auch der nervenaufreibende Spiessrutenlauf zwischen Ärzte und Untersuchungen angefangen.

    Mittlerweile haben wir schon alles inkl Brusterhaltender OP ( alles draussen :)) hinter uns.

    Das gute in unserem Unglück (das hoffe ich zumindest mal), ist das im Momentanen Stand in unserem Fall auf eine Bestrahlung und eine Anti-Hormonbehandlung

    (hoffentlich ohne chemo) als Folgetherapie ansteht. Tummorkonferenz steht aber noch aus, allerdings wurde uns die Richtung schon mal ´´vorsichtig´´ angedeutet.

    des weiteren befasse ich mich gerade auch stark mit dem neuen TSVG Gesetz und dem Thema der Kostenübernahme durch die KK zur Kryokonservierung

    (neues thema mit meinen aktuellen infos habe ich schon aufgemacht).


    hoffe wir können hier viele nützliche Tipps von den Leidensgenossinnen aufschnappen und evtl auch den ein oder anderen nützlichen Tipp abgeben.


    liebe grüsse von beiden an alle:)

    Hallo Gemeinde,

    Da bei meine Verlobte leider auch die Diagnose BK festgestellt wurde,müssen wir uns leider auch mit dem Thema Kryokonservierung befassen.

    Ich möchte gerne diesen Thread nutzen um Erfahrungen bezüglich des neuen Gesetzes mit anderen Leidensgenossen zu machen.

    Da dieses Gesetz bei uns gerade mal 6 Tage in Kraft ist sind ich und meine Verlobte einige der ersten Personen denen eine Kryokonservierung gesetzlich zusteht.

    Daher möchte ich allen Personsen in diesem Thread meine Erfahrungen zu diesem Thema mitteilen, und hoffe das sich noch viele Leute finden lassen denen geholfen werden kann und die selber in diesem Thema helfen können.


    Folgende links zu diesem Thema:


    https://www.bundesgesundheitsm…nd-versorgungsgesetz.html

    https://www.aerztezeitung.de/m…hs-tsvg-oeffnet-tuer.html

    https://junge-erwachsene-mit-k…ttreten_TSVG_190509-1.pdf

    https://www.betanet.de/kryokonservierung.html


    meine aktuellste Informationen;


    *Seit dem 11.5.2019 ist das neue TSVG Gesetz in Kraft getreten, dieses besagt; Junge Patienten, die sich fertilitätsschädigenden Therapien unterziehen müssen, erhalten durch das Terminservice- und -versorgungsgesetz (TSVG) einen Anspruch auf Maßnahmen zur Erhaltung der Fruchtbarkeit. (https://www.betanet.de/kryokonservierung.html ----zeigt alle nötigen Vorraussetzungen)


    *am 17.5.2019 hatten ich und meine Verlobte einen Termin zur Erstberatung in einer Klinik in Aalen;

    Auf Nachfrage zur Kostenübernahme beim Artz konnte dieser noch nichts genaues zu diesem Gesetz sagen

    (zu aktuell und noch keinen Fall wie unseren in diesem Zeitraum 6(Tage) seit dem 11.5.2019 gehabt))


    *am 17.5.2019 (Nachmittags) Telefonat mit der Deutschen Krebshilfe;

    Thema ist bekannt, aber selbst nach langer gemeinsamer Informationssuche kamen keine Infos zum genauen Ablauf der Kostenübernahme

    Angeraten wurde uns Folgender Ablauf; Formloser Antrag / bei Ablehnung - Wiederspruch mit Verweis auf das neue Gesetz


    Jetzt wird`s Interessant;

    *Anruf bei der KK;Gesetz ist Bekannt, internes Informationsschreiben zur Gesetzesänderung liegt der Mitarbeiterin unserer KK seit 5 Tagen vor.Bis alle internen Abläufe der KK geregelt sind sollen wir doch bitte einen Antrag auf Kostenübernahme stellen (telefonische zusage wurde erteilt).nach einer gewissen Übergangszeit müssen dann keine Anträge mehr gestellt werden und alle Leistungen zur Kryokonservierung werden automatisch zur Kassenleistung.


    Ich hoffe ich kann in Zukunft noch mehr Gutes zu diesem Thema berichten,werde auf jeden Fall an diesem Thema dranbleiben und Berichten. Denke mal das dieses Gesetz vielen Leute mit dem gleichen Schicksal helfen wird .


    Mit freundlichen und hoffnungsvollen Grüsse Markus & Yvonne


    PS; wäre super wenn noch mehr Leute von ihren Erfahrungen zur Kostenübernahme und den dazugehörenden Ablauf berichten könnten, oder ihre Tipps abgeben würden.

    Hallo Annabanana,

    leider hat es meine Verlobte (36J) auch getroffen und bei uns steht als nächster auch eine anti-Hormonbehandlung (Ohne Chemo) an.

    Da bereits bei uns die Kinderplanung im Gange war trift uns auch das Thema Kryokonservierung.

    Zu deiner frage wegen den Kosten.


    Kann dir sagen das ab dem 11.5.2019 das neue TSVG (Terminservice- und Versorgungsgesetz ) Gesetz in Kraft getreten ist dieses Gesetz beinhaltet auch das die Kryokonservierung ab dem 11.5. zur Kassenleistung gehört. Für junge Erwachsene, die an Krebs erkrankt sind, werden die Kosten für die Kryokonservierung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Durch die Konservierung von Keimzellgewebe, Ei- und Samenzellen kann diese Patientengruppe auch nach einer Krebsbehandlung noch Kinder bekommen.

    nach meinen Informationen für Frauen bis 40J und Männer bis 50J eine ehe muss zum Zeitpunkt der Entnahme nicht vorhanden sein.


    Würde dir empfehlen einfach bei deiner Krankenkasse nachzufragen und auf das neue Gesetz hinweisen.bei uns wurde schon zugesagt,allerdings müssen wir einen Kostenübernahmeantrag einreichen. dies ist seitens unserer Krankenkasse aber nur eine formelle Sache zur Regelung der KK intern.


    wünsche dir noch viel kraft und hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

    MFG


    s. auch Thread Gesetzesänderung zur Kryokonservierung und Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG)