Beiträge von Little sunshine

    Liebe kruemelmotte ,

    Ich reihe mich gerne bei den Glückwünschen ein🍀🌞😎

    2 Jahre, wie toll🥳

    Du gibst Kraft und Mut mit deinen posts und unterstützt wo du nur kannst.

    Du warst damals eine der Ersten hier, die mir nach meiner Anmeldung geschrieben hat und hast mir mit deiner Art zu schreiben ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.🥰


    Mögest du alt und grau werden😉... also noch viele viele Jahre gesund und glücklich leben.


    LG Anne 🌞🌞🌞

    Hallo an euch Alle!


    Ich krame mal meinen alten thread heraus 😅


    Vorab einen großen Dank an all die tapferen und starken Frauen hier. Ihr habt mich das letzte Jahr begleitet und mir so manche Angst genommen und Hoffnung gegeben. 💚


    Es ist geschafft!💪 Ich vorhin meine letzten 5 Tabletten Capecitabine genommen. Meine Brustkrebsbehandlung ist beendet.!!!🍀


    Am 23.05. 2019 hab ich beim Duschen einen knapp 1 cm großen "Knubbel" in meiner rechten Brust getastet. Ich wusste sofort, da passt was nicht.😒 Genau 2 Wochen später lief dann die erste Chemo rein.


    Ich habe/ hatte ein triple negatives Mammakarzinom mit einem ki67 von 85% und einem befallen Lymphknoten.


    Meine kleine Welt brach zusammen, ich fiel und fiel und wusste nicht, wie ich das aufhalten kann.

    Dieses Kopfkino kennt ihr alle, einfach nur fürchterlich und grausam.


    Ich hatte keine Angst vor der Therapie, nur einfach Angst zu sterben, meine kleine Tochter, meine Familie allein zu lassen. Und Ja, diese Angst habe ich immer noch. 😔


    Die Therapie habe ich eigentlich gut gewuppt, wenn ich es mal ganz streng nehme, hatte ich genau 3 schlechte Tage, und ich hatte jetzt 1 Jahr Chemotherapie! ...irgendwie klingt das immer noch so surreal🤦‍♀️. Das waren die Tage nach EC 2-4. Ansonsten, klar hatte ich keine Haare, immer diesen ekligen Geschmack und halt sonst immer mal paar Kleinigkeiten. Aber ich habe es nie als Nebenwirkungen gesehen, sondern einfach als Begleiterscheinungen der Therapie.


    Zum Ende der iv Chemo ging mir schon bissl die Puste aus, aber die Zeit war schnell vorbei.


    Dann hatte ich am 16.12.19 eine beidseitige Mastektomie ohne Aufbau, Eierstöcke und Eileiter durften auch gleich mit ausziehen.😒

    Auch diese Op hab ich gut weggesteckt.

    Ja es sieht komisch aus ohne Brüste, aber es fühlt sich ok an, ich wollte sie einfach nicht mehr. Und ich bin noch jung, da kann ich in ein paar Jahren wieder aufbauen lassen.


    Dann kam der pathologische Befund... und sch... es war noch ein kleiner Rest von nicht ganz 5 mm übrig, und der war weder im Sono noch in der Mammografie zu sehen.


    Da zog es mir wieder den Boden unter den Füßen weg 😔😖... das war erneut eine ganz schlimme Zeit. Aber ich hab mich dann schnell wieder aufgerafft, mir eine Zweitmeinung geholt, da meine Ärztin bei R0 und sauberen Lymphknoten nichts mehr machen wollte. Und dann habe ich mit Capecitabine für 8 Zyklen angefangen ,und parallel das volle Programm der Bestrahlung durchgezogen. Auch hiervor hatte ich keine Angst, Respekt ja, aber niemals Angst vor der Therapie. Im Gegenteil, ich war froh, selbst noch etwas tun zu können.


    Alles in Allem kann ich sagen, die Therapie war für mich nicht schlimm, ich konnte meinen Alltag ganz normal schaffen und das mit damals 3 jährigem Kleinkind.


    An alle Frauen hier, die Angst vor der Therapie haben. Es muss nicht schlimm sein! Ich weiß,dass einige hier sehr unter der Therapie leiden oder geglitten haben, aber auch die können so stolz auf sich sein.


    Denn das bin ich, stolz und dankbar auf meinen Körper und auf mich, weil ich nicht den Kopf in Sand gesteckt habe, stolz auf meine Familie, die mich trotz großer Ängste immer unterstützt hat, auch vorallem auf meine kleine Tochter, die eine Mama ohne Haare und ohne Brüste erleben musste, und auch stolz auf alle tapferen Frauen hier, die alle ihr Päckchen zu tragen haben 💪und trotzdem so unterstützend und aufbauend sind.


    Noch einmal ein großes Danke dafür🌺



    Ich werde mir jetzt ein bisschen Ruhe gönnen und dann mit eigenem Sportprogramm versuchen wieder richtig fit zu werden. Eine Reha muss leider noch warten, da unsere Wunschklinik dank Corona grade keine Kleinkinder aufnimmt.


    Eine Wiedereingliederung plane ich dann, nach erhobenem Zeigefinger meiner Frauenärztin ☝️🤣, erst im Oktober. Und darauf freue ich mich so!


    Jetzt gönne ich mir einen alkoholfreien Cocktail, die harten Sachen müssen noch bissl warten, und werde auf mich anstoßen! Auf das dieses Mistvieh sich nicht mehr blicken lässt!!!


    Jetzt ist es doch ganz schön lang geworden 🙈


    Allen die vor ihrer Therapie stehen, oder mitten drin stecken, habt keine Angst davor, haltet durch.

    Denkt daran...Prinzessinnen richten ihr Krönchen, Königinnen ziehen ihr Schwert🗡... also ihr Königinnen da draußen, kämpft und lasst diesen sch... Krebs nicht gewinnen 💪🍀💚


    LG

    Anne 🌞🌞🌞

    Grisu , vielen Dank und Bitte 😊


    Ich mache jetzt den 8. Zyklus und ja ich merke meine Hände und Füße, brennen leicht und sind trocken und hatte schon 3 x nen entzündeten Zeh ,der Geschmack ist bissl komisch aber sonst eigentlich nix. Mich nerven nur langsam die Tabletten 🙄sind 5 Stück 2 x tgl.... aber bald ist es vorbei und ich hoffe so, dass das Mistvieh sich nicht mehr blicken lässt.

    Aber ich habe jetzt echt alles getan was geht, mehr geht nicht.


    Dir alles Gute 🌞

    Hallo liebe Grisu ,

    Ich kann deine Bedenken verstehen, hatte genau die selben Fragen.

    Ich habe/ hatte auch TN und leider keine PCR, nicht ganz 5 mm waren noch oder wieder da. 🙄 Meine Ärztin hätte garnix weiter gemacht, da die Lymphknoten und OP Ränder bei der Op frei waren.

    Ich habe mir dann eine zweit und drittmeinung geholt, und die haben klar Capecitabine empfohlen und die Kollegen in München eben noch die Bestrahlung, Thoraxwand und lymphabflusswege empfohlen und auch, dass man unter engmaschiger Blut- und Hautkontrolle parallel therapieren kann.

    Mein Strahlentherapeut hatte auch keine Einwände.

    Ich habe beides parallel durchgezogen und hatte natürlich auch Bedenken.

    Aber wenn ich ehrlich bin, war es halb so schlimm. Ich war ab und zu bissel müde, aber dank einem 4 jährigen D...-Häschen zu Hause 😅war nix mit ausruhen, und das war auch gut so. Ich hab auch versucht min 5 x die Woche Sport zu machen, denke,das hat mir sehr geholfen.

    Sonst hatte ich keine Nebenwirkungen, zum Schluss eine leichte Hautrötung aber das wars.


    Vielleicht melden sich noch ein paar Mädels, es gibt einige hier, die die Therapie parallel gemacht haben.


    Übrigens Capecitabine hab ich gut vertragen. Hab heute meinen letzten Zyklus begonnen 😎


    Alles Gute für deine Therapie 🍀💪


    LG 🌞🌞🌞

    Hanka , genau, lass es krachen, das hast du dir verdient ✊🍀

    Ich schließe morgen meinen 7. Zyklus ab🥳also nur noch eine Runde, die schaffe ich auch noch, ich nehme 2x 1750 mg und das auch von Anfang an .


    An alle Mädels, durchhalten ihr Lieben 🥰💪


    LG 🌞

    Mensch Hanka , du bist echt ne Wucht 🤩😎Glückwunsch zur geschaffen Therapie. 🥳

    Deine Füße werden sich schnell erholen, dein Aperol wird dir hoffentlich schmecken 🤣, ich bin ja bedient nach der EC Chemo 🤣, und die weiteren Befunde werden unauffällig sein.

    Möge sich das Mistvieh für immer verkrümelt haben!✊🍀


    LG 🌞🌞🌞

    Hallo ihr Lieben,

    Ich habe in diesem thread noch nix weiter geschrieben, aber ich lese hier sehr gerne und es ist einfach toll, dass wir uns auch mal über so "banale" Dinge wie Haare austauschen können und darüber lachen können 🥰


    Ich selber habe meine Chemo am 28.11. beendet und habe am 15.12. einen Tag vor meiner Op nochmal alles abrasiert. Es war ein furchtbar weißer ungleichmäßiger Flaum 🙄 einfach nur weg damit. Mataika , also nur Mut, deine Haare werden es dir nicht übel nehmen. 😅

    Seitdem wachsen meine Haare recht gleichmäßig, sind relativ glatt aber leider mausgrau-braun🤣 furchtbar. Locken hab ich keine, aber einfach zuuuuu viele Haare, unglaublich aber wahr🤦‍♀️

    Beim Friseur war ich am 5.5. das erste Mal, ein tolles Gefühl. Habe jetzt einen vorzeigbaren Pixi cut , in 2 Wochen gehe ich wieder. Aber ohne Gel geht nix, einfach zu viele Haare, das schaut auch doof aus🤣


    Ich wünsche euch allen einen tollen ersten Friseurbesuch, auch wenn es noch nicht das Ergebnis sein sollte, was man sich vielleicht wünscht.

    Aber das Tolle ist, dass wir es uns jetzt wünschen können 😍und damit andere, vielleicht nicht so schöne Gedanken, in den Hintergrund rücken können! 🤩🥰


    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche


    LG 🌞🌞🌞

    Danke liebe Hanka ,

    das wünsche ich uns allen🍀

    Das Hauptkriterium für die Bestrahlung war sicher der initial befallene Lymphknoten, auch wenn nach Chemo die entfernten unauffällig waren. Und da wird bei high risk Patienten eben eine Bestrahlung nahe gelegt. Sonst wird es bei unauffälligen Lymphknoten nach Chemo nicht empfohlen. Wann wurden bei dir die Lymphknoten entfernt? Und hattest du initial L1 oder L0? ( müsste in deiner Tumorformel stehen).


    Ich bin froh es gemacht zu haben und habe zum Glück alles gut überstanden .

    Bezüglich der Tumormarker bin ich froh, dass die bei mir überhaupt nicht bestimmt wurden. Aus meiner klinischen Erfahrung sind sie leider in den unteren Bereichen sehr unspezifisch und helfen oft nicht weiter. Und einzelne Werte helfen schon garnicht. Nur die regelmäßigen Kontrollen könnten auf etwas hinweisen. Deutlich erhöhte Werte sind da schon wegweisender, aber das ist bei dir ja nicht.

    Aber oft macht es die Patienten einfach nur unsicher und führt zu nix.

    Also nicht verrückt machen😊


    LG 🌞🌞🌞

    Liebe Hanka ,


    Bei mir war ja leider am Anfang ein Lymphknoten befallen, zwar nicht der Sentinel, aber einer danach, die wurden mir bei der Portlegung entfernt.🙄, TN überspringt ja gern mal Lymphknoten.

    Bei der Op im Dezember waren dann die entfernten Lymphknoten, es waren 9, alle frei.

    In den ago Empfehlung wird aufgrund meines Alters und auch wegen brca1 eine Bestrahlung empfohlen. Ich habe mir eine beidseitige Mastektomie machen lassen, inklusive Eierstock und Eileiterentfernung. Alles in einem Aufwasch😅

    Ich wollte einfach alles weg haben. Über nen Aufbau denk ich in ein paar Jahren nach. Ich fühle mich gut mit der Entscheidung, und mit den Prothesen sieht man von außen garnix. Und beim Sport ist es irgendwie von Vorteil 🤣stört nix.

    Und klar für die Bestrahlung war es auch von Vorteil. Hab das volle Programm gemacht, Thoraxwand und Lymphabflusswege, und das parallel zu Capecitabine. Ich war ab und zu ein wenig müde, sonst hab ich bis auf eine minimale Rötung der Haut am Ende, nix gemerkt. Meine Gynäkologin meinte, wenn sie nicht wüsste, dass ich bestrahlt wurde, würde man es nicht sehen. 🤷‍♀️


    Wir haben ja fast zeitgleich mit der Behandlung angefangen... bald haben wir es geschafft ✊💪


    Hoffentlich lässt Uns dieses Miststück einfach für immer im Ruhe🍀🌞


    Ganz liebe Grüße

    🌞🌞🌞

    Guten Morgen ihr Lieben,


    Ich stecke ja auch noch in der Tablettenchemo und habe gestern meinen 7. Zyklus begonnen. Ich habe zum Glück kaum Nebenwirkungen, ich merke Hände und Füße, ja, aber das schrenkt mich nicht weiter ein, wobei ich schon zwei Mal nen entzündeten Zeh hatte. Das war weniger schön. Aber gut, das geht ja vorbei und mit Ruhe ist bei mir nicht viel, da ich Dank Corona ein vierjähriges Duracell-Häschen zu Hause hab🤣... aber wir genießen die Zeit, früh ausschlafen, lange im Schlafanzug rum hüpfen findet meine Kleine toll, und ich auch 🤭


    Wegen der Dauer der Einnahme werden laut Ago Empfehlungen 6-8 Zyklen angegeben, da steht auch wer es bekommen sollte, einfach mal googeln.

    Meine Ärzte wollten ja erst garnichts mehr machen nach der Op. Aber da ein kleiner Rest von nicht ganz 5 mm übrig war, hab ich mir ne Zweitmeinung in München geholt und die haben sofort Capecitabine und auch noch Bestrahlung empfohlen, trotz Mastektomie.

    Das hab ich jetzt auch alles gemacht und mehr geht einfach nicht.

    Und mir geht's gut. 😊


    Ich wünsche euch allen noch viel Kraft für den Endspurt und denen, die es dauerhauft nehmen, dass es gaaaaanz lange wirkt.🍀✊🌞


    LG 🌞🌞🌞

    liebe Teafriend ,


    Blöd, dass dir das so zu schaffen macht. 😖😒

    Ich nehme ja auch Capecitabine. Bin jetzt am Ende der Pausenwoche vom 5. Zyklus, morgen fängt der 6. an.

    Ich hatte am Freitag auch von jetzt auf gleich Schmerzen am linken großen Zeh. Hab dann auch gleich nen Kernseifenbad gemacht und Zugsalbe drauf, und ja, auch ausgedrückt. Tat ordentlich weh, aber hat geholfen 🙈

    Das hatte ich zum Glück alles zu Hause aber nur, weil ich das gleiche Problem am Ende der Pausenwoche vom 4. Zyklus an der anderen großen Zehe hatte. Da dachte ich noch, es wäre Zufall, da ich das gefühlt seit 20 Jahren nicht hatte🙄😒

    Aber es scheint ja wohl doch mit der Chemo zusammenzuhängen.

    Heute ist es zum Glück schon wieder so gut, dass ich grad ne halbe Stunde aufm crosstrainer war, wäre gestern undenkbar gewesen.

    Das letzte Mal hat es 2 Tage länger gedauert, also mach das ruhig weiter mit der Salbe und der Seife, mir hat es super geholfen.


    LG 🌞🌞🌞

    Danke, liebe Katha-Pult

    Ich habe meine ersten 7 Bestrahlungen sehr gut überstanden, keinerlei Nebenwirkungen bisher. zusätzlich bin ich ja noch im 3. zyklus Capecitabine und auch das läuft bis jetzt ohne Einschränkungen. Das darf gerne so bleiben.

    Ich wünsche euch allen ein schönes Nebenwirkungsfreies und bestrahlungsfreies Wochenende 😎


    LG 🌞🌞🌞

    Hallo ihr Lieben,

    Ich habe gestern auch mit meiner Bestrahlung angefangen. Auf dem Infozettel steht, eventuell Babypuder zur Pflege. Ich habe das hier auch schon ein paar mal gelesen. Nimmt man das prophylaktisch, oder erst wenn man eine Reaktion der Haut bemerkt? Und wenn dann einfach drauf und verreiben?

    Und wie macht ihr das mit den Markierungen? Ich mache fast jeden Abend Sport, halten die? Oder einfach nachmalen?😅... blöde Fragen aber irgendwie....🙈🤣


    LG