Beiträge von Mimosa

    Hallo, zusammen,

    Eventuell soll ich ja auch die Tablettenchemo Capecitabine bekommen, sicher Höchstdosis. Und dazu wahrscheinlich Avastin.

    Hier wird ja viel über das Hand Fußsyndrom und Schmerzen geschrieben. Ist ja auch schlimm.

    Aber was ist eigentlich mit Magen, Darm, Verdauung?

    Ich habe einen sehr empfindlichen Magen, leicht gestört durch Gastritis usw., und eine mega schlechte Verdauung.

    Kann die Tablettenchemo das nicht noch verschlimmern?

    Vielen Dank für eure Antworten und liebe Grüße.

    Mimosa

    Liebe Urlaubsfee

    Das hoffe ich auch, dass die NWs sich in Grenzen halten werden. Ich wünsche dir dann schon mal eine gute und komplikationslose Fahrt.

    Da ich auch morgen schon fahre, lieber heute schon. Morgen werde ich sicher keine Zeit haben.

    Bis Donnerstag dann.

    Liebe Grüße. Mimosa

    Aber ein wenig verwundert bin ich über das Verhalten der Uniklinik... 😕 das ist doch dein BZ ? Wieso testen sie PDL1 nicht selbst. Sie können das Material doch anfordern. Und (meiner Meinung nach) auch einen Blick auf deine PIPAC-Löcher werfen..... Will da jemand Kosten sparen ?...

    Zur Not könntest du damit so sicherlich auch beim HA vorbei schauen.

    Liebe Sternchen76

    Ja, die Uniklinik ist mein BZ und die haben auch eine Überweisung von meiner Gynäkologin, dass sie den PD-L1 testen sollen. Aber sie finden es einfacher, wenn ich mich da darum kümmere, haben mir nur eine Tumorboard Empfehlung dafür gegeben. Bestimmt hat das was mit kosten sparen zu tun.

    Wegen der Wunden werde ich morgen zur Hausärztin gehen. Heute hab ich mich erstmal selber versorgt.

    Liebe Grüße und alles Gute für dich und deine Therapien.

    Mimosa

    Hallo Urlaubsfee

    Die Bilder habe ich extra eingestellt, weil eine Dame in einem anderen thread meinte, sie hätte sich da wie im knast gefühlt. Wir haben ja Meinungsfreiheit und da ist das auch okay. Aber ich wollte nicht, dass z. B. Du da jetzt Angst bekommst. Nicht alle Zimmer sind ja schlecht und ich finde, in einem Krankenhaus ist es doch auch normal, dass bei zwei Betten dann auch zwei Stühle und ein Tisch da sind. Wie es im knast aussieht, weiß ich auch nicht, denn ich war da noch nie😉

    Weißt du denn schon, wer dein behandelnder Arzt sein wird und auf welcher Station du sein wirst?

    Ich werde am Donnerstag gleich früh einchecken. Bis jetzt weiß ich nur, dass ich auf Station 3 komme.

    Du arme, bis Freitag an der chemopumpe. Wie geht das denn mit der Fahrt? 🤔

    Dann eine gute Reise und dass alles gut klappt.

    Liebe Grüße. Mimosa

    Liebe Sternchen76 , paetzi

    Gerade komme ich von dem Termin im BZ.

    Die BRCA1/2 Testung startet Mitte Januar in der Uniklinik.

    Und die PD-L1 soll ich in Herne testen lassen und deswegen da anrufen, damit sie das tumormaterial von Anfang Oktober verwenden, wenn möglich. Aber so wie ich die Ärzte in Herne kennengelernt habe, wird ein Auftrag "nur von mir" bestimmt nicht reichen, um das so zu testen. Aber ich versuche es mal.


    Was mich heute aber geärgert hat : meine PIPAC Löcher laufen wieder aus und ich hätte dringend einen verbandswechsel benötigt. Die Ärzte und Schwestern in der Uniklinik wollten da aber nicht helfen, die Wunde auch gar nicht sehen. Stattdessen soll ich dafür nach Herne fahren, das wäre deren Aufgabe. Und das sind ja dann für so einen Verbandswechsel nur mal eben 200 km pro Strecke und das natürlich zweimal wegen der Rückfahrt. 😳


    Aber jetzt bin ich zuhause und werde es halt selber machen, nachdem ich wegen akuten Problemen auf einer öffentlichen Toilette das wundwasser selber ablassen musste.

    Ansonsten wünsche ich noch einen schönen Abend. Liebe Grüße.

    Mimosa

    Liebe Kirsche

    Vielen lieben Dank für deine extra Daumen. Und dass du an mich gedacht hast.

    Sitze gerade im Wartezimmer BK und warte auf die Besprechung des Tumorboards von letzter Woche. Von der PIPAC letzte Woche bin ich noch ziemlich ko, aber ab Mittwoch werde ich mich dann in bbz hoffentlich etwas erholen können.

    Nochmal lieben Dank und auch dir alles Gute. Liebe Grüße.

    Mimosa

    Hallo liebe Foris,

    Eure Berichte und Kommentare in dem anderen thread (den ich dafür jetzt nicht auch nochmal "missbrauchen" möchte, machen mir gerade ein bisschen Angst. Ich war bisher dreimal in der betreffenden Klinik (Akutkrankenhaus) in bbz. Die Patientenzimmer haben sich sicher seit Oktober 2019 nicht verändert und die Behandlungen auch nicht. Ich bekomme dort täglich hyperthermiebehandlungen, magnetfeldtherapie, ab und zu Massagen auf der andullationsmatte mit infrarot Wärme, manuelle Krankengymnastik, sauerstoffmehrschnittherapie täglich und verschiedene Infusionen und Tabletten wie Magnesium, Selen, vitamin d usw.


    Aber man wollte dort ab 21.10.19 den speiseplan verändern und das macht mir gerade Sorgen, denn ich bin ab diesem Mittwoch wieder dort. Eine ordentliche Verpflegung halte ich ja auch für sehr wichtig im Genesungsprozess. Naja, mal sehen wie das jetzt wird. Ich werde wahrscheinlich diesmal mit dem Auto kommen und da kann ich mich ja vielleicht auch selber teilweise verpflegen.

    Wenn ich zurück bin, werde ich wieder berichten.

    Liebe Grüße an euch alle.

    Mimosa

    Hallo an alle,

    Bis jetzt war ich dreimal in bbz.

    Im Prinzip muss ich Lenn2007 da Recht geben, die Gebäude und Zimmer kann man so beschreiben. Vorallem die noch nicht renovierten grünen Bäder, einige sind auch sogar modern, sind zwar sauber aber altmodisch. In einigen Zimmern liegt auch sogar noch Teppich.

    Die allgemeinen Räumlichkeiten sind meiner Meinung nach so teils teils...

    Am modernsten finde ich da noch die Räume der hyperthermiebehandlungen.

    Ich finde aber, bis jetzt jedenfalls, die hyperthermiebehandlungen sehr gut, die Ärzte und Pflegekräfte sowie sonstiges Personal sehr nett. Für mich wiegt es die negativen Sachen auf.

    Aber für alle, die planen, dahin zu gehen, noch ein Tipp:

    Bringt euch ein Fahrradschloss oder ähnliches mit. Nicht alle Patienten-Schränke sind abschließbar und es gibt auch keine Tresore. Das hat mich jetzt an der Klinik am meisten gestört. Durch die Anwendungen ist man ja doch oft für mehrere Stunden unterwegs.

    Liebe Grüße.

    Mimosa

    Liebe paetzi

    Danke dir für deine lieben Worte.

    Gerade bin ich in Herne im Krankenhaus und morgen bekomme ich die dritte PIPAC. Stimmt, das bauchfell ist schlecht durchblutet, deshalb lasse ich mit PIPAC die chemo direkt in den Bauch sprühen.

    Aber ich hoffe, ich bekomme trotzdem noch eine wirksame systemische Therapie dazu, um weitere Streuung, vielleicht sogar durch die PIPAC bedingt, möglichst zu vermeiden. Deshalb bin ich auch sehr gespannt auf den Termin im Brustzentrum.

    Es freut mich sehr für dich, dass bei dir jetzt Ruhe ist und du dich fühlst, als wäre nie was gewesen. Und hoffentlich bleibt das für dich auch so. Und Glückwunsch zu den zwei Jahren. Davon schaffst du ganz sicher noch viele mehr. Du bist ein bisschen wie ich. Meine Ärztin sagt dann immer, nicht so viel über die Krankheit nachdenken, besser das Leben genießen. Ist manchmal schwer, aber für die psyche eigentlich besser. Naja, dann passen wir mal beide gut auf uns auf. Dir auch alles gute und liebe Grüße. Mimosa

    hallo Lucia0605

    Danke erstmal für den Tipp mit der UPB.


    Ja mein Arbeitgeber, der mit dem grossen roten A, zahlt erstmal nur bei Altverträgen vor 2005 und dann für max. 6 Monate bis zum netto. Das klappt aber beides in meinem Fall nicht und so bekomme ich keinen Zuschuss.

    Trotzdem zieht er mir monatlich 73€ die die VBL ab. Und das häuft so dann Schulden an, jeden Monat mehr. Finde ich unfair.

    Ich werde dann mal zum einen den Personalrat fragen und dann die Nummer von der UPB googeln.

    Danke für die Tipps. Das wird mir jedenfalls Klarheit verschaffen.

    Übrigens, laut unserem Tarifvertrag bekommen Leute in Erziehungszeit die Versorgungspunkte in Höhe des letzten Bruttos, aber bekommen nichts abgezogen. Ich verstehe jetzt aber den Unterschied nicht.🤔


    Liebe Grüße. Mimosa

    Liebe Lucia0605 und Kati66

    Danke für eure Antworten.

    Im Prinzip hat man mir das erstmal auch so erklärt, nur, ich bekomme keinen Zuschuss zum Krankengeld, laut Berechnung Krankenkasse und Arbeitgeber (Agentur für Arbeit🤔, ist ganz sicher auch nicht der sozialste Arbeitgeber ...)

    Aber der Tipp mit dem Personalrat ist gut, den werde ich da mal einschalten.

    Liebe Grüße.

    Mimosa

    Hallo ihr alle,

    Ob ich in diesem Thema richtig bin, weiss ich leider nicht, habe aber kein besser passendes gefunden.

    Also, ich hätte jetzt hier mal eine Frage zur betrieblichen Altersvorsorge, VBL PflichtZusatzversicherung öffentlicher Dienst bei Angestellten.

    Ich bin seit Ende September im Krankengeldbezug, bekomme also gar kein Gehalt mehr vom Arbeitgeber.

    Dieser stellt mir jetzt jeden Monat ohne Gehaltszahlung ca. 73€ in Rechnung, die ich am Ende der Krankengeldzahlungen, egal ob dann wieder berufstätig, BU-Rente oder erstmal Arbeitslosengeld, in einer Summe zurück zahlen muss.

    Wenn ich z. B. ein Jahr Krankengeld bekomme, waeren das ca. 900€.

    Das klingt aber eigentlich sehr unfair.

    Ich weiss nicht, wie ich das dann zurückzahlen kann. Das Geld wird doch nicht mehr. Ich mache also gerade bei meinem Arbeitgeber Schulden, obwohl ich gar nichts verdiene.🙁

    Gibt es hier andere Foris, denen es auch so geht? Oder hat jemand Tipps, wie man/frau aus der Nummer rauskommt?

    Danke schonmal für Antworten. Und viele liebe Grüße. Mimosa

    Liebe Kirsche

    Vielen Dank für Deine Extradaumen. Das ist sehr lieb von dir. Danke auch für das Brückenspiel in dem anderen Thread, damit hast du mich tatsächlich zum Lachen gebracht. Danke.

    Ich habe ja am Donnerstag 07.11. wieder pipac in Herne und hoffe sehr, dass es dann auch mal gute Nachrichten gibt. Dann wird deine Liste hoffentlich etwas kürzer. 😉

    Auch dir liebe Kylie wieder vielen Dank für Deine Liste und für alle, die darauf stehen drücke ich auch ganz fest meine Daumen.👊👊👊

    Liebe Grüße.

    Mimosa

    Liebe Mogli65

    vielen Dank für Deine lieben Worte.

    Das hilft schon sehr, auch wenn virtuell.

    Ja, Das viele Reisen mit Verspätungen und vorallem Zugausfällen strengt sehr an.

    Aber die Hoffnung ist ja noch da, dass das alles irgendwann auch zu positiven Nachrichten führt.

    Wenn ich von der pipac komme, Und auch vorher zuhause ist es sehr anstrengend, zumal zu Hause sowas wie "dicke Luft" ist und es ständig Streit mit meinem Mann über Nichtigkeiten gibt. Er sagt zwar dann manchmal hinterher, er könne sich eben nicht beherrschen wenn er wütend ist, .... Aber in den letzten Tagen hat er das geschafft, was der Krebs bisher nicht geschafft hat: er hat mich irgendwie "zerbrochen", es geschafft, dass ich mich oft frage, wozu eigentlich kämpfen.

    Übrigens, bei den Streits, die er anfängt und auch immer wieder wiederholt, geht es gar nicht so direkt um mich, nur kriege ich alles ab🙁

    Naja, Und dann die nächste Reise, nach Bad Bergzabern, wo ich mich trotz Therapien ganz gut erholen kann, ... bevor alles von vorne beginnt.

    Aber genug gejammert. Wir haben ja alle unsere Päckchen zu tragen, leider.

    Auch dir wünsche ich alles Gute und viel Kraft für Deine Behandlungen.

    Noch einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüße.

    Mimosa


    Gegen Übelkeit bekomme ich die Tropfen mit den drei Buchstaben, M.P,

    Aber ich befürchte, Das ist eher auch durch psychischen Stress, der die Verdauung durcheinander bringt.🙁

    Liebe Urlaubsfee das tut mir sehr leid, Aber ich kann dich da wirklich gut verstehen. Mir gehts gerade genauso und ich glaube, Ich bin schon mittendrin in der Depression🙁 und meine Gedanken sind gerade ähnlich wie deine.

    Aber irgendwie schaffen wir das, da wieder rauszukommen. Jetzt wird auf keinen Fall dem Krebs das Feld überlassen. Ich wünsche uns beiden die Kraft dazu und eine grosse Portion Glück und positive Energie dazu.

    Das du jetzt nach pipac und Chemo so schlapp bist, macht es sicher nicht leichter, aber bestimmt leiden der Tumor und die Metas noch mehr. Sollen bei dir doch auch schon weniger sein.

    Wie sieht denn der Rhythmus deiner systemischen Chemo aus, gibt's da auch erholungswochen zwischendurch?

    Ich finde es schade, dass du erst am 12.12. nach B.B kannst. Dann ist es zwar wahrscheinlich für die 3. Pipac gut, aber jetzt für die zweite reicht es dann ja leider nicht mehr. Vielleicht kannst du dich, deinen Bauch, zur überbrückung ab und zu für so etwa eine Stunde in eine heizdecke einwickeln, die wenigstens auf 45 Grad aufheizt. Das wäre vielleicht besser als gar nichts.

    Jedenfalls wünsche ich dir ganz viel Kraft, die momentane Krise zu überwinden, viel Erfolg und auch ein grosses Paket mit Glück. 🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀

    Liebe Grüße.

    Mimosa


    PS: ich rufe hier mal nach Kirsche und ihrer Strickleiter. Ausserdem ist sie ja Meisterin im Wiederaufbauen von Vertrauen und Zuversicht.😉

    Und ich glaube, das können wir gerade beide brauchen.

    hallo Katastrophenschutz

    Bei mir war das, wie gesagt, vor neun Jahren, wartezeit damals 4-8 Wochen. Ich musste aber selber auf 12 Wochen verschieben, wegen diverser wichtiger schulprojekte meiner Jungs.

    Ich denke, das kommt auch ein bisschen darauf an, ob Ferienzeiten, Saison oder ähnliches. Und vielleicht auch, ob jemand abgesagt hat.

    Viel Glück wünsche ich dir und deinen Kindern.

    Liebe Grüße.

    Mimosa

    Liebe Katastrophenschutz

    Ich war vor neun Jahren mit meinen Kindern in Grömitz. Damals war das noch eine Studie der rexrodt von firks Stiftung.

    Aber ich denke, Die Kinder werden auch jetzt noch psychologisch betreut, unabhängig von den Frauen. Und das ist ja auch wichtig. Die Kinder leiden ja mit.

    Du musst da aber Stellungnahmen vom Kinderarzt mit einreichen, Da gibt's schon bei Antragstellung Formulare für jedes Kind mit dazu.

    Wenn der Kinderarzt bescheinigt, dass die Kinder unter der Erkrankung der Mutter psychisch auch leiden, sehe ich da gar kein Problem.

    Für mich war die Anreise auch weit, würde aber problemlos bewilligt, von der Krankenkasse.

    Aber um sicher zu gehen, frag mal bei der Krankenkasse nach.

    Liebe Grüße.

    Mimosa