Beiträge von Mimosa

    Liebe ani64

    Ja, das ist schade, wir wären ja die ganze Dauer von zehn Tagen gleichzeitig in bbz gewesen.

    Aber deine Brust OP war ja auch sehr wichtig und das Ergebnis war doch sogar tumorfrei an dieser Baustelle. Das ist doch super. Und die Erholung danach ist ja auch sehr wichtig.

    In BBZ ist es gerade auch gar nicht gemütlich, nass, kalt und Nieselregen in Dauerschleife.

    Zur Zeit muss ich alle 5-6 Wochen dahin fahren, jeweils in Abstimmung mit den nächsten pipac, die auch alle fünf bis sechs Wochen sein sollen jedenfalls bis jetzt. Mein Dr in bbz möchte, dass ich immer erst die pipac und schnell danach die Hyperthermie mache, weil das in dieser Reihenfolge besser zusammen wirken soll, wenn die pipac-Chemo noch im Bauch ist. Nach diesem Aufenthalt wird der nächste dann vermutlich Mitte November sein. Vielleicht klappts ja dann, dass wir beide da sind.

    Aber dir wünsche ich jetzt erstmal eine gute und problemlose Erholung von der OP und noch viele weitere gute Erfolge bei deinen Therapien.

    Alles Gute und liebe Grüße aus bbz.

    Mimosa

    Liebe Elenear

    davon wusste ich gar nichts. Das ist ja riesengrosser Mist und das tut mir sehr leid für dich.

    Wie lange nimmst du denn die aktuelle Chemo?, doch höchstens ein paar Wochen. Vielleicht kommt die Wirkung noch. Ich hoffe es für dich und drücke dir die Daumen.

    Soweit ich mitbekommen habe, kann Hyperthermie auf jeden Fall auch bei Lungenmetastasen gemacht werden, hab ich auch schon gesehen in b.b. Und das Mediastinum ist doch sowas ähnliches wie die Bauchhöhle, oder? Wenn ja, müsste das da auch gehen und wenn es ein Hohlraum ist, ginge auch pipac, evtl., Aber ehrlich gesagt, weiss ich nicht, ob das Mediastinum komplett mit Gewebe gefüllt oder ein Hohlraum ist. Bei pleura ginge aber eigentlich auch pipac, Das ist doch das brustfell. Hyperthermie geht jedenfalls an allen drei Stellen, denke ich. Aber Hyperthermie verstärkt vor allem auch die Wirkung von Chemo, das ist jedenfalls besser erforscht als eine Tumor zerstörende Wirkung, die es aber auch gibt.

    Aber für beides solltest du dich bei entsprechenden Fachzentren ausführlich informieren (google mal oder melde dich per pN bei mir). Ich kann dir das alles ja nur aus Patientensicht schreiben.

    Du bist doch aus Dortmund und da ist, wie du selber sagst, Herne gar nicht so weit weg. Frag doch dort mal nach einer Zweitmeinung. Soweit ich weiss, machen die pipac auch bei Brustfell und anderen Hohlräumen. Oder auch in Dortmund, bei einem Prof. Zi..en.

    Ich hoffe sehr, dass es eine weitere Alternative oder Zusatzkombi für dich gibt. Das wünsche ich dir von ganzem Herzen und drücke dir die Daumen. Aber bitte gib jetzt nicht so schnell auf.

    Und du hast mir versprochen, dass wir dieses Jahr noch mal Kaffeetrinken gehen, in Köln oder woanders in NRW. Von Regenbogenbrücke war da nicht die Rede und das geht auch gar nicht. Schliesslich hast du mir das zuerst versprochen😉.

    Die Regenbogenbrücke muss da warten, am besten noch viele, viele Jahre.

    Also pass gut auf dich auf. Ich schicke dir nochmal ganz viel Kraft und Zuversicht und drücke dir ganz fest die Daumen, dass deine Therapien doch noch wirken.👊👊👊

    Liebe Grüße. Mimosa

    Liebe Katzi64 , KatzenMom 64 , Urlaubsfee ,

    vielen Dank für Eure Daumen für meine 2. PIPAC am 01.10. Und sorry, dass ich heute erst antworte. Ich wurde am 03.10. aus dem Krankenhaus in H..ne entlassen, habe mich am Morgen noch mit Loewenzahn60 gefreut, dass sie jetzt die Frau OHNE Lungenmetastasen ist. Aber dann ist das dritte meiner drei pipac Löcher im Bauch "ausgelaufen". Ich musste gefühlt alle zwei Stunden einen neuen Druckverband bekommen die anderen beiden Löcher waren schon am Vortag ausgelaufen und haben zum Glück seit Donnerstag Ruhe gegeben.

    Als auch das Dritte Loch ruhiger war, durfte ich gehen. Aber vom Abend des 03.10. bis gestern Nacht hat es unglaublich genässt. Ich konnte nur liegen und mir war auch schlecht. Ich war bei zwei Ärzten zum neu verbinden.

    Seit heute ist auch da Ruhe und ich kann gleich meinen Koffer neu packen.

    Morgen geht es dann wieder auf Reisen, diesmal zur Hyperthermie für zehn Tage nach B.B.

    Dieses Mal wurden noch mehr Proben entnommen, viele mehr als beim letzten Mal - vielleicht auch deshalb so viel Wundwasser 🤔. Und, liebe Mogli65 , Elenear und Katzi64 , diesmal auch die Tumorbiologie in Auftrag gegeben.

    Zu guter Letzt habe ich jetzt auch eine Aufzeichnung vom Chefarzt, wo genau die Metastasen sind. Eine von euch hatte mich das mal gefragt, sorry dass ich nicht mehr weiß, wer das war.

    Jedenfalls sind die Metastasen über alle vier Quadraten des Dünndarms verteilt und eine oder sehr wenige am Bauchfell kleines Becken. Am Bauchfell Oberbauch rechts in der Nähe der Leber (da wo laut CT der Progress war und die Pathologie im August schrieb "keine Malignitaet") ist diesmal gar nichts bei der Bauchspiegelung gefunden worden. Aber 200ml Aszites abgesaugt worden, obwohl der Onkologe am letzten Donnerstag kein Bauchwasser gesehen hat 🙁

    Das sind also gleichzeitig gute Nachrichten (Leberumgebung) und eher nicht so gut Nachrichten (Dünndarm).

    Ja, nun meine Überlegung: die Pipac ist überall hin gekommen, aber die Hyperthermie ging hauptsächlich auf die Leber und nähere Umgebung. Am Dünndarm eher unverändert, bei der Leber weg. Also muss wohl die Hyperthermie da was bewirkt haben 🤔😌

    Diesmal lasse ich dann gezielt den Dünndarm "kochen". Mal sehen. Hoffnung habe ich ja noch, wäre auch schlimm, wenn nicht.

    Wenn das Pathologieergebnis da ist, schreibe ich es wieder hier.

    Ansonsten war das erstmal alles an Neuigkeiten. Hoffentlich klappt das auch morgen mit der Reise. Die pipac hat mich diesmal total geschlaucht 🙁, es kann echt nur besser werden.

    Vielen Dank an euch alle fürs bis hierher lesen und für alle, die es brauchen, drücke ich wie immer die Daumen und verschicke Kraft-und Energiepakete.

    Liebe Grüße.

    Mimosa

    Liebe Loewenzahn60

    Das sind ja ganz tolle Nachrichten, freut mich sehr für dich. 👍👍👍

    Erst keine Lungenmetastasen und dann Chemo ist auch drin. Hoffentlich haut die Chemo so richtig rein und das mit so wenig wie möglich NW.

    Ja, das mit den Befunden ist so eine Sache. Man/frau muss wirklich alles hinterfragen, leider.

    Ich glaube, ich war das mit den falschen Befunden. Und meine angeblichen Knochenmetas überall im Skelett - vor zehn Jahren - das war letztendlich auch nichts. Aber um da Entwarnung zu bekommen, musste ich trotz mehrerer Untersuchungen, die keine Knochenmetas nachgewiesen hatten, trotzdem ein halbes Jahr warten.

    Also, ich freue mich sehr mit dir, dass es endlich wieder vorwärts geht und die "Baustelle Lunge" gar keine war.

    Alles Gute, viel Erfolg bei den Therapien und vor allem auch ganz viel Kraft wünsche ich dir. 🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀

    Liebe Grüße.

    Mimosa

    Hallo,

    Ich habe ja lange nichts mehr in meinem tread geschrieben.

    Hier nur eine "kurze" Statusmeldung.

    Nach einem sehr schönen Kurzurlaub in Belgien an der Nordsee und diversen Turbulenzen mit Problemen, die einer meiner Söhne im Ausland hatte, bin ich heute wieder in He..e eingetroffen, wo ich Morgen meine zweite pipac bekommen soll. Leider sind im vergangenen Monat, nach der ersten pipac, meine TM weiter gestiegen, nochmal verdoppelt d.h. jetzt 6x so hoch wie Grenzwert. Deshalb bin ich jetzt wieder sehr gespannt, wie es in meinem Bauch aussieht. Aber wenigstens gibt es lt. Ultraschall kein Bauchwasser.

    Wenn alles gut verläuft, werde ich ab 07.10. dann wieder für zehn Tage Hyperthermie in B.B bekommen.

    Liebe Grüße an alle und viel Erfolg bei euren laufenden Therapien.

    Liebe Grüße. Mimosa

    Liebe ani64

    Du kennst mich nicht. Aber da du öfter auch in B.B warst (wo ich seit diesem Frühjahr auch regelmäßig behandelt werde) und dich auch sehr für Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel usw stark machst, interessieren mich deine Beiträge. Ich habe inzwischen alle gelesen.

    Aber jetzt freue ich mich erstmal mit dir, dass du nun doch an wenigstens einer Stelle tumorfrei operiert werden konntest und dass du auch soweit alles gut überstanden hast. Du klingst gerade auch richtig positiv. Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass es jetzt weiter geht mit den positiven Nachrichten.

    Für Deine weiteren Therapien viel Erfolg und ein grosses Paket mit ganz viel positiver Energie und Kraft schicke ich dir.

    🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀

    Liebe Grüße.

    Mimosa

    Genau so sehe ich das auch, liebe Loewenzahn60 . Du hast leider schon genug Sorgen, mach dir darüber bitte keine Gedanken, ob das andere "runterzieht". Das kann ja jede selber entscheiden, ob sie das lesen mag oder nicht.

    Aber mir bist du durch deine ehrliche und tapfere Art - unbekannterweise bzw. eben virtuell - schon sehr ans Herz gewachsen ... und ich bin hier im Forum erst seit ca. 3 Monaten. Wo, wenn nicht hier, können wir denn so über unsere Krankheit schreiben, und wo sonst gibt es so viel mentale Unterstützung für jede von uns.

    Bitte bleib so und schreib dir deine Ängste und Sorgen von der Seele. Das ist ganz genau so wichtig wie gute Nachrichten, auch wenn wir uns alle wünschen, dass die positiven Dinge überwiegen. Wir werden hier immer so gut wie möglich versuchen, dir und auch jeder anderen, die es braucht, zu helfen und wenn es auch manchmal "nur" ein offenes Ohr ist. Aber das ist nicht zu unterschätzen.

    Bitte verzage jetzt nicht und vor allem glaube weiter an Dich und gib dich bitte nicht auf.Was soll denn aus unserer Prozente-Party sonst werden 😉?

    Meine Daumen sind dir ja schon lange sicher für endlich!! erfolgreiche Therapien und für die 10%, die du ganz sicher schaffst und so die Statistik nach oben korrigieren wirst.

    Ich wünsche dir alles Gute und schnelle Besserung.

    Liebe Grüße.

    Mimosa

    🌹🌻🌼🌺🌸🌺🌼🌻🌹

    Liebe Loewenzahn60

    als ich deine Nachricht gelesen habe, war ich erstmal einfach nur sprachlos bei dem vielen Leid, was du immer ertragen musst.

    Aber ich möchte mich den Worten von Pschureika voll anschließen. Auch ich glaube an Dich und deine Stärke. Du bist eine starke Frau, auch wenn du es jetzt selber nicht so siehst. Bisher hast du dich aus jedem tiefen Loch raus gekämpft und ich glaube ganz fest, dass du das auch diesmal schaffst. Wir alle hier glauben an Dich und schicken dir Kraft im Dauermodus.

    Und manchmal sind Befundbriefe auch falsch oder übertrieben. Vielleicht ist es ja doch gar nicht gar so schlimm. Sprich doch erstmal mit einem Onkologen darüber, deine Ärztin muss doch während ihrem Urlaub eine Vertretung haben. Oder hol dir psychoonkologische Hilfe.

    Das klingt jetzt sicher banal für Deine Situation: ich hatte vor fast zehn Jahren ein ganz ähnliches schlimmes Erlebnis und das war an einem Freitag in meinem Briefkasten.

    Was mir damals sehr geholfen hat, war ein überaus empathischer Arzt, der zugehört hat und alles ganz genau mit mir "durchgegangen" ist, was da stand, der sich auch einfach mal die Zeit für mich genommen hat, die ich brauchte.

    Aber wie Pschureika schon geschrieben hat, die kommende Chemo wird hoffentlich einschlagen wie eine Bombe und alles platt machen, was Tumor/bösartig ist und zwar überall in deinem Körper. Dafür hast du alle unsere Daumen gedrückt und das dauerhaft.

    Du hast jetzt jedes Recht, dich erstmal "einzuigeln", zu weinen, wütend und traurig zu sein, ... aber bitte gib nicht auf. Du hast bis jetzt fast alles mitgenommen, fast jeden Jackpot geknackt... UND JETZT WIRST DU AUCH DIESEN JACKPOT KNACKEN UND ZU DEN 10% GEWINNERINNEN GEHOEREN.🍀🍀🍀

    Das wünsche ich dir von ganzem Herzen und, wenn ich darf, drücke ich dich mal ganz zart.

    Liebe Grüße und hoffentlich trotz allem einen guten Schlaf.

    Mimosa

    Ich hab das auch gesehen und bin mega wütend. Leider werden solche Leute wohl meistens viel zu lasch bestraft.

    Ich mache auch sehr viel aus der Komplementär-Schiene, zusätzlich um meine Therapien besser zu vertragen. Aber solche Scharlatane ziehen die ganze Sache in den Dreck. 👎👎👎😠 Und gefährlich ist das ja auch noch. Viele greifen nun mal nach dem letzten Strohhalm und das ist ja auch menschlich, irgendwie. Aber wenn das dann so ausgenutzt wird... 👎👎👎

    Hallo BiggiL

    Dann erhole dich erstmal gut und werde wieder fit (fitter). Wenn du auch mit nach Hürth willst, warten wir sehr gerne solange, bis du wirklich wieder von der Lungenentzündung und Gürtelrose genesen bist und dich zu solchen Ausflügen in der Lage fühlst.

    Ich denke, Touch Virgin ist damit auch einverstanden.

    Aber du erholst dich jetzt erstmal... Das ist ein Befehl😉, würde mein Mann so sagen.

    Alles Gute.

    Mimosa

    Liebe Tough virgin

    Herzlichen Glückwunsch zum Chemo-Ende. Jetzt hast du erstmal Erholung verdient.

    Tipp von mir: pass auf deine Darmgesundheit auf, evtl. gute Darmbakterien aus der Apotheke einnehmen. Damit hilfst du deinem Immunsystem, wieder stark zu werden.

    Habe ich nach Chemo-Ende gemacht und mich schon sehr schnell sehr gut gefühlt.

    Dein Darm wird es dir danken, es ist unser grösstes Organ mit Immunabwehr-Funktion.

    Leider sagen uns das die Ärzte meistens nicht. Meine Hausärztin hat mir den Tipp gegeben.

    Aber nichts für ungut: du entscheidest natürlich selber, was gut oder schlecht für dich ist.

    Von mir alles Gute für dich... Und hoffentlich hat die Chemo gut aufgeräumt.

    Liebe Grüße.

    Mimosa


    Wenn ich Mitte Oktober von der nächsten pipac in H.... und dann Hyperthermie in B.B. zurück bin, könnte es von meiner Seite ganz sicher in Hürth klappen.😉

    Liebe BiggiL


    Da hast du leider wieder zu oft "hier" gerufen 🙁

    Ich wünsche dir gute Besserung und drücke die Daumen, erstmal dass Lungenentzündung und Gürtelrose schnell verschwinden und dann, dass man jetzt ganz schnell die Ursache und hoffentlich eine harmlose für die Schwindelattacken findet und dir auch da helfen kann.

    Hoffentlich nimmst du dir auch genügend Ruhepausen, denn ich glaube, die sind, mal abgesehen von Medikamenten, ganz wichtig zur Genesung von Lungenentzündungen.

    Alles Gute und ganz viel und schnelle Besserung.

    Liebe Grüße.

    Mimosa

    Liebe Kylie


    Deine Kylie ist ja sooooo süß. Ich drücke dir die Daumen, dass alles wieder gut wird und sie sich vollständig erholt.

    Katzen liebe ich schon seit ewig und hatte früher auch immer welche. Aber jetzt, mit meiner Familie und einer Mietwohnung im Obergeschoss geht das leider nicht mehr. Eine Katze nur in der Wohnung und fast den ganzen Tag alleine, hätte ich nicht gut gefunden.


    Alles Gute für Deine Kylie und natürlich auch für dich.

    Liebe Grüße. Mimosa

    🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈🐈

    Liebe schnuddig

    Das sind ganz wunderbare Nachrichten. Ich gratuliere dir und hoffe sehr, dass es immer so bleibt bzw. weitergehen wird und dass auch noch der allerletzte Rest des Tumors für immer verschwinden wird.

    Viele Dank für Deine Mut-Mach-Geschichte. So was lesen wir hier gerne.

    Viele Liebe Grüße und alles Gute.

    Mimosa

    Liebe Urlaubsfee

    Ja, mir ist auch die Bahnfahrt nach Hause am dritten Tag danach ziemlich schwergefallen. Und mir war auch übel, so mit Brechreiz und Geschmack nach faulen Eiern. Aber jetzt gehts wieder, ist ja jetzt auch vier Wochen her. Müde war ich eigentlich auch zwei Wochen danach noch sehr. Und ich hatte auch ziemlich lange diese fiesen Schmerzen in der Schulter. Ich hatte es eigentlich auf die Fulvestrant-Spritzen geschoben, Aber vielleicht wars doch auch die Pipac-chemo.

    Ich hatte eine Kombi aus hauptsächlich Cisplatin und noch Doxirubicin.

    Naja, nächste Woche bin ich wieder dran mit Pipac und die nächsten Fulvestrantspritzen + Bisphosphonate bekomme ich diesen Donnerstag. Dann achte ich mal genau darauf, was mich so müde macht.

    Alles Gute für dich und ganz fest gedrückte Daumen für Deine nächste Chemo.

    Liebe Grüße.

    Mimosa

    Liebe Urlaubsfee


    Das ist ja ziemlicher Mist, Aber trotzdem wünsche ich dir, dass du das mit der hoffentlich schnell kommenden systemischen Chemo gut in den Griff bekommst. Dafür schicke ich dir ein Paket mit ganz viel Kraft und positiver Energie.

    Ich bin vor ein paar Monaten gerade noch mal um die Harnleiterschiene drum herum gekommen, weil meine systemische Chemo (Paclitaxel) den verursachenden Lymphknoten platt gemacht hat, jedenfalls laut ct-Bildern.

    Ich drücke dir alle Daumen, dass das bei dir auch klappt. Klar ist so eine OP nicht schön🙁, aber versuche bitte trotzdem auch das Gute darin zu sehen. Wäre der Harnstau nicht rechtzeitig entdeckt und vorallem behandelt worden, hättest du womöglich eine Niere verloren und das wäre dann doch noch viel schlimmer gewesen. Trotz dem ich sowas bisher nicht gebraucht habe, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es unangenehm und sicher sogar schmerzhaft ist. Ich hoffe für dich, dass du damit möglichst keine weiteren NW und Probleme bekommst, Und vorallem, dass du das Ding bald wieder los wirst. Bestimmt hat auch deine pipac schon aufgeräumt und hoffentlich bekommst du beim nächsten Mal endlich die positiven Nachrichten, die du dir verständlicherweise so sehr wünschst. Dafür hast du meine Daumen im Dauerdrückmodus.

    Liebe Grüße. Mimosa


    Liebe KatzenMom 64

    Dir wünsche ich einen wunderschönen und erholsamen Urlaub. Hoffentlich kannst du ihn auch in vollen Zügen geniessen und die kröten erstmal ganz ausblenden. So ein Ortswechsel tut ja auch mal sehr gut.

    Habe ich gerade auch erlebt. Ich komme gerade von der belgischen Nordseeküste zurück, leider nur vier Tage aber sehr schön. Ich habe mich für ein paar Tage gar nicht krank gefühlt und das wünsche ich dir auch.

    Liebe Grüße. Mimosa

    auch für alle anderen tapferen Frauen, Und besonders für Pschureika und Loewenzahn60 , drücke ich fleißig mit.

    Keine von uns weiß ja wirklich, was sie erwartet, aber jeder von uns wünsche ich nur noch richtig gute Nachrichten. Als metastasierte BKlerin reihe ich mich da einfach mal ein und möchte euch sagen, dass Ihr, Pschureika und Loewenzahn60 , meine grössten Vorbilder in punkto Tapferkeit seid.

    Mehr als 10% - eher weniger🙁 - hat man mir letzten Dezember auch nicht gegeben, für eine ca. sechsmonatige Überlebenszeit. Ich bin also praktisch auch jetzt überfällig. Dafür gehts mir aber zur Zeit noch richtig gut. Also, an eurer Party würde ich gern teilnehmen, aber Innereien und Alkohol sind bei mir tabu😉. Ich werfe meine 10% mit in euren Topf, versuche aber ansonsten nichts auf Statistiken zu geben.

    Alles Liebe und vor allem ganz viel Kraft und so viel Gesundheit wie es nur geht!

    LG. Mimosa

    Liebe Urlaubsfee

    Ich habe nichts mehr von dir gehört. Wie gehts dir denn jetzt? Bestimmt bist du doch wieder zu Hause. Ich hoffe, Du hast inzwischen den Kampf gegen die Mistviecher wieder aufgenommen und kommst aus dem Loch wieder raus. Das und eine erfolgreiche neue Therapie wünsche ich dir ganz sehr.

    Melde dich doch mal wieder, wenigstens um "piep" zu sagen.

    Alles Gute und ganz fest gedrückte Daumen. 🍀🍀🍀👊👊👊🍀🍀🍀

    Liebe Grüße.

    Mimosa