Beiträge von IBru

    Aenneken

    Bist du einer?

    Ich bin vom wenig Fleischesser zum noch weniger Fleischesser geworden... und wenn es noch ein bisschen mit den Fleischskandalen so weitergeht, werde ich bald ein Vegetarier. :/

    Bis dahin werde ich noch ab und zu ein Stück Fleisch genießen...

    so weit wohnst du ja nicht weg, wenns dich einmal in meine Gegend verschlägt, bekommst du gerne ein "Versucherle".

    Aber gerne doch! ;) Bis dahin werde ich dein Brotrezept mal ausprobieren. Ich habe noch eine halbe Dose Flosamenschalen, die mir in meinem Ernährungsplan leider nicht den versprochenen Erfolg gebracht haben.

    Dann finden sie jetzt wenigstens Verwendung. :)

    Zwischenbericht nach 2 Wochen Hagebuttenpulver

    hat sich die Morgensteifheit wesentlich verbessert. Allerdings mache ich gerade auch mehr Sport...

    Um Verdauungsprobleme zu vermeiden lasse ich das Pulver mittlerweile 10 Minuten quellen.
    Zusätzlich halte ich 2 Stunden Abstand zu der Medikamenteneinnahme.

    Kyscia

    Das ist eine gute Invesition! Ich habe auch einen Crosstrainer (vor dem Fernseher ^^)

    Mittlerweile höre ich während dem Sport aber lieber Musik

    Troll

    Das ist toll zu hören!

    Magst du deine extremen Nebenwirkungen, die du hattest hier melden?

    https://www.bfarm.de/DE/Arznei…meldungBuerger/_node.html

    Vielleicht kristallisiert sich heraus, dass einer der Hersteller wirklich mehr Probleme macht als die anderen.

    Das lässt sich aber nur beurteilen, wenn das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte darüber informiert wird. (über ungewöhnlich starke Nebenwirkungen oder welche, die nicht auf dem Beipackzettel stehen)

    Das was du damals verzweifelt beschrieben hattest war schon krass...

    Ich bin gerade dabei Hagebuttenpulver zu testen, auch ein Tipp von hier aus dem Forum. Bei mir macht es leider den Darm noch träger, als er eh schon ist. Aber die Steifheit hat sich nach 10 Tagen bereits gebessert. Richtig darüber etwas sagen kann ich erst in ein paar Wochen. Die besten Infos habe ich auf einer Seite namens Ch.p über Hagebuttenpulver gefunden.

    Hanka

    ich dachte immer ich habe keine Nebenwirkung... Aber das mit dem Geschmack hatte ich auch für mehrere Monate. Nicht so schlimm wie deine Freundin das beschreibt. War nicht beim Essen und trinken nur zwischendurch. Ist jetzt aber wieder gut.

    Und leichten Haarausfall, und wochenlang Kopfschmerzen vorne an der Schläfe, eine Zeitlang Schwindel (nach der Bestrahlung), seit neustem leichte Hitzwallungen. Gegen die steifen Gelenke nehme ich gerade Hagebuttenpulver scheint zu helfen, kann aber auch an der Reha liegen... In 4 Wochen kann ich dann berichten.

    Hanka

    Das halte ich für eine gute Entscheidung. Die Erfahrung zeigt leider, dass in den meisten Fällen keine Rücksicht genommen wird und schnell vergessen wird, dass du eigentlich in der Eingliederung "on Top" bist.

    -sternle-

    Da gibt es keine Regel. Ich persönlich nehme sie aus logistischen Gründen vor dem Mittagessen.

    Und bilde mir ein, dass sie so als erstes verdaut wird...;)

    Kathi58

    Ich habe von Freiburg sehr gutes gehört. Dann aber das der Träger gewechselt hat und es jetzt leider nachgelassen hat.

    Das hift dir wahrscheinlich auch nicht weiter.

    Javea

    An dem Fahrtweg darf es nicht liegen. Da kannst du vielleicht eine Lösung finden.

    Ob oder nicht ist eine Frage für Ärzte, da es auf so viele Dinge ankommt.

    Wie Teafriend vorgeschlagen hat, ist der KID immer ein guter Ansprechpartner.

    Und falls du in D eine Versichereung hast, vielleicht sogar eine Zweitmeinung hier holen.

    Schon wieder so ein Beispiel dafür, dass an der Qualität der Nachsorge dringend nachgebessert werden sollte, um bei Krebspatientinnen neue Traumtas zu verhindern. :rolleyes:

    Das tut mir leid, dass man dich so schlecht und von oben herab behandelt hat, anstatt dir ruhig Argumente für diese Ansichten zu erklären.

    das war schon echt massiv

    das habe ich mir schon gedacht, wenn du danach gleich KDI und Brustzentrum anrufst...

    Nicht aufgeben. Nochmal wechseln, wenn du dich nicht aufgehoben fühlst.

    Mir ist das mit den Physiopraxen genauso ergangen. Bei der ersten nicht weitergekommen. Der Zweite musste selber aus Gesundheitsgründen pausieren, bei der Dritten hat es dann endlich Fortschritte gegeben.

    Ich habe um alles hart gekämpft.

    *Jetzt habe ich Pysio, mit der sich nach 7 Monaten Abwärtstrend an meinem Lymphödem und der steifen Schulter etwas bewegt.

    *Eine Lymphbandage für das Ödem an Brust und Rumpf mit der es sich schon nach einer Woche in Kombination mit der Lymphdrainage deutlich gebessert hat.

    *Und noch eine medizinische Reha, die so wie es aussieht nochmal einen deutlichen Aufwärtstrend gibt, so dass ich demnächst mit dem 2 Versuch der Wiedeingliederung starten kann und guten Mutes bin, dass es diesmal gelingen kann.

    Neben der vielen Trauer lehrt einen dieses Forum, dass es sich zu kämpfen lohnt!