Beiträge von Coco5

    isaleolu


    Wenn die Haare ausfallen tut es bei manchen weh oder brennt etwas.

    Ich wusste damals auch nicht, wie ich dann schlafen sollte.


    Danach war auch die Kopfhaut entzündet und brauchte viel Pflege.


    Schau mal auf Am...on oder bei Carm..ex (etwas teuer). Dort findest du auch leichte Mützen oder Beanies.


    Empfehlen kann ich Dir den Schminkkurs der DKMS. Dort lernten wir auch Tuchbindetechniken.


    LG

    Coco5

    Hallo, ich muss mich mal auskotzen: Hatte Anfang November 2019 meine Brust-OP. Beide Seiten mit Silikonaufbau. Es sah alles so gut aus. Auch waren keine Lymphknoten befallen und das entfernte Gewebe war tumorfrei! :thumbup:. Auch das kosmetische Ergebnis war supi.

    Die REha sollte im Januar 2020 starten- Doch es es kam alles anders:


    Kurz vor Weihnachten habe ich mir eine Erkältung und noch ein Magen-Darmvirus eingefangen. Die Nahtkreuze fingen an zu suppen und es wurde während der Feiertage nicht besser. Habe mir das ganze Bett versaut, was da alles raus kam!!! In der Notaufnahme des Krankenhauses wollte man mich weg schicken. Am 30.12.2019 musste ich noch mal operiert. Alte Implantate raus, neue kleinere rein. Musste dann 8 Tage im KH verbringen.

    Ich bin völlig down, weil ich mir Vorwürfe mache. Was kann ich diesmal besser machen? Worauf sollte ich achten?


    Danke schon mal!

    Coco5


    Darf man nach der Einheilung wieder Bügel-BH´s tragen?

    Hallo Marina24 , such Dir etwas aus, womit Du Dich wohlfühlst. Das wird in der nächsten Zeit wichtig sein!

    Ich hatte eine schöne Perücke aus einem guten Studio, habe sie allerdings wenig getragen, da die Kopfhaut auch entzündet war.

    Habe viele Beanies und Mützen getragen; manchmal auch in der Nacht. Die Haare kommen nach Abschluss der Behandlung schnell wieder und man kann übergangsweise einen flotten Pixie tragen.


    Das Problem mit der Krankenkasse kenne ich auch. LEge Widerspruch ein und verlange eine Einzelfallentscheidung. Im Netz findest Du die Zuschüsse anderer Kassen. Die kannst Du als Vergleich/Grundlage anführen.


    LG Coco5

    Hallo,


    hat jemand Erfahrung, ob die Haare nach der Chemo auch später noch wieder Farbe annehmen?


    Hatte am 16.10. die letze Chemo und die Haare sind schon schön da - nur leider sehr grau melliert.


    Danke schon mal

    Coco5

    Hallo Ilas5 ,


    hatte auch triple negativ, bekam auch vorher die Chemo, dann Op (habe beide Seiten gleich mit Wiederaufbau machen lassen, da der Gen-Test positiv war). Den Gentest auf BRCA kann ich nur empfehlen.

    Habe damals meinen Chemobeginn auch etwas hinausgezögert (1 Monat) .


    Ansonsten wird vor der Chemo üblicherweise der Port gesetzt. Weiterhin macht man vorher auch noch CT und Knochenszintigraphie .Habt ihr da schon Termine?


    Ansonsten kann ich Euch nur raten, in ein zertifiziertes Brustzentrum zu gehen. Dieses kannst Du googlen.

    Dort gibt es eine Brustschwester (Breast Care Nurse) mit der man alle auftretenen Fragen besprechen kann.


    Also Kopf hoch und versucht trotzdem die Tage nun zu nutzen!


    Grüße Coco5

    Hallo Ilas5 ,


    ich finde es gut, dass Du Deine Mutti unterstützt. Das hilft ihr bestimmt sehr!

    Die Diagnose an sich zieht einen schon den Boden unter den Füßen weg.


    Habt ihr auf den Befund eine Zahl in % hinter der Angabe KI67? Das ist die Zellwachstumsgeschwindigkeit.


    Liebe Grüße

    Coco5

    Annanas


    Warte nicht auf die Nebenwirkungen. Die meisten können, müssen aber nicht kommen.

    Ich als sonst eifrige Beipackzettelleserin habe mich bewusst nicht damit beschäftigt und erst beim Eintreten der NW die Ärzte genervt.

    Sonst steigert man sich da rein.


    Als Empfehlung bekam ich den Rat, Nebenwirkungen und Fragen für das nächste Mal in ein "Muttiheft" zu notieren.

    Das hat mir immer geholfen. Auch das aktuelle Gewicht habe ich darin vermerkt. (Die Chemodosis wird nach Körperoberfläche berechnet. Ein verändertes Gewicht ändert auch die Chemodosis).


    Die erste EC habe ich fast nicht gespürt außer den Haarausfall.

    Mach einfach das, was Du magst und Dir gut tut. Es gibt auch Krebssportgruppen, wo auf unsrere Einschränkungen Rücksicht genommen wird.

    Bewegung an der frischen Luft geht aber auch.


    Liebe Grüße

    Coco5

    ratlos


    Danke für die Info. Hatte die Klinik auch mit empfohen bekommen.

    Nun soll es aber nach Schönebeck-Salzelmen gehen. Ist von mir auch nicht so weit (30 km).


    Bei mir steht nun Bestrahlung ja oder nein im Raum. Bisher wurde davon ausgegangen, dass nicht mehr bestrahlt werden muss.

    Bei der OP waren keine Lymphknoten auffällig und der Tumor war ganz weg. Lt. (neuen) LEitlinien soll doch die Thoraxwand bestrahlt werden.

    Mich nervt das etwas! Sollte schon am 17.12. mit der Reha/AHB starten. Der Arzt will aber 8 Wochen Pause nach der OP.

    Nun steht der 8.1. im Raum, wass ich aber dann wg. Bestrahlung verschieben müsste. :(.

    Mal sehen, was aus dem Gespräch mit den Strahlen-Doc´s heraus kommt...


    LG Coco5

    Biggi58


    auch die Paclis schafft man. Kopf hoch! Viele fanden die Paclis besser verträglich als die EC´s.

    Ich finde, die NW sind anders als bei EC. Bei mir lief noch alle 3 Wochen Carboplatin dazu, so dass ich beides nicht eindeutig trennen konnte.


    Auch stellt sich durch die wöchentliche Gabe eine gewisse Routine ein und die Zeit vergeht auch schneller.


    Bei manchen kommen auch schon die Haare wieder....


    LG Coco

    Tosca


    Der Haarausfall beginnt ca. 14 - 20 Tage nach der ersten Chemo. Ich hatte die gleichen Chemomedikamente.

    Bei der EC hat man 100 % Haarausfallgarantie, da es sehr scharf ist, gerade auch bei triple negativ BK.

    Das Carboplatin ist aber auch toxisch zu den Haarwurzeln.

    Meine Haare habe ich nach der 2. EC kürzen und den Pony stehen lassen. Es sah trotz Mütze nicht so krank aus.

    Trotzdem im Sommer mit Kopfbedeckung herumlaufen ist hart.


    Eine Echthaarperücke braucht sehr viel Pflege und Zuwendung. Ich hatte eine Kunsthaarperücke für 500 Euro. Diese habe ich nicht mal mehr als 5x getragen. Sie sah meinem vorhergehenden Schnitt sehr ähnlich und wurde dann auch angepasst.

    Kaum jemand hätte sie als Perücke bemerkt.


    Lies hier mal - unter Pacli wachsen die Haare manchmal schon.

    Es gibt schöne Mützen und Tücher. Empfehlen kann ich Dir auch den Schminkkurs der DKMS, wo man auch Tuchbindetechniken lernt.

    In der Nacht habe ich manchmal auch eine Mütze getragen, da es ungewohnt kalt war.


    Hab keine Angst davor, im Bad braucht man dadurch mogens nicht so lange und kann sich gleich von oben bis unten abduschen sowie besser pflegen.


    Nach der Chemo wachsen die Haare doch recht schnell nach.


    LG Coco5

    Biggi58

    Bei mir fing es genau 16 Tage nach der 1. EC an (trotz Kältekappen) mit dem Haarausfall an.

    Ich war dann nach der 2. EC beim Friseur, weil es nervte und ich Angst vor einer Verstopfung hatte.

    Mittlerweile weiß ich auch, dass EC zu scharf ist und man da die Kältekappen länger tragen sollte.

    Empfehlung ist vom Hersteller 1/2 Stunde vor und nach der Infusion. Das ist, glaube ich, zu wenig!

    Ich habe damals nur 10 - 20 % der Haare behalten. Frisur war es keine mehr.

    Bei der Pacli-Betankung kamen sie wieder; aber dafür waren Augenbrauen und Wimpern komplett weg.

    Habe auch alle 3 Wochen Carboplatin dazu bekommen - es geht auch sehr auf die Haare (mehr als Pacli?).

    Nun hatte ich die OP. Die letzte Chemo ist 6 Wochen her. Augenbrauen und Wimpern kommen - wenn auch ungleich.

    Seit Ende Oktober gehe ich in der Öffentlichkeit "oben ohne" und war letzte Woche beim Friseur. Es war sehr stietzig und ungeordnet.

    Die Kopfhaare sind ca. 2 - 2,5 cm lang, noch recht grau-meliert, aber recht gleichmäßig und wachsen.


    Wenn Du alles weg hast, denke auch an eine Kopfbedeckung für die Nacht. Dort verliert man am meisten Wärme.

    Es gibt schöne leichte Nachtmützen ohne Nähte aber auch einfache Beanies.

    Bei uns gibt es die Aktion "Herzbeanie", da habe ich eine schicke bekommen. Eine Seite einfarbig, die andere gestreift.


    LG

    Coco5

    Jueli


    2 -4 Lymphknoten sind entfernt, waren aber unauffällig.


    Die genannte Buchstaben-Zahlenkombi steht im Abschlussbericht aber ohne das y vor dem N.

    Die Ärzte sind sich uneinig. Sie Strahlen-Dr. sind dafür, die Operateure eher dagegen.

    Lt. Tumorkonferenz steht es in den Richtlinien.

    Weiß jemand, wo ich diese finde?


    Ich werde mal nachfragen, wie weit entfernt die Knoten an der Brustwand lagen.


    Das Gespräch will ich machen mit dem Strahlen-Doc. Dann vielleicht Zweitmeinung?

    Bin völlig verunsichert!


    Grüsse Coco5

    kruemelmotte


    lt. Befund Komplettremission ohne befallene Lymphknoten. 2 Stück wurden entfernt und waren aber unauffällig.


    Die Ärzte sind sich auch uneinig, ob Betrahlung oder nicht.


    Was würde mich bei der Betrahlung erwarten?


    Danke und LG Coco5

    Hallo,


    ich hatte vor 2 Wochen meine OP - komplett mit Wiederaufbau.

    Gewebe war nach Chemo tumorfrei.


    Nun bekam ich die Nachricht, dass trotzdem bestahlt werden soll, da es in den Richtlinien steht.


    Was kommt da auf mich zu? Ist das trotz Komplettremission noch sinnvoll oder "schießt man sich ins eigene Knie"?


    Vielen Dank

    Coco5

    Hallo,


    habe diese Woche meine OP.


    Danach soll AHB und /oder Reha stattfinden.

    Ich weiß nicht, ob AHB sinnvoll ist.

    Hat jemand Erfahrung?


    Danke

    Coco5

    Hallo,

    Mir brennt auch die Frage nach Farbe unter den Nägeln. Meine Haare habe nun einen großen Grauanteil. Andere finden es toll- ich nicht.

    Kommt da noch was?

    Habt ihr getönt oder Farbe, evtl. Pflanzenhaarfarbe?

    Wie lange habt ihr damit gewartet?

    Spätestens wenn man im Job einsteigt hätte ich wieder etwas gefärbt.


    Grüße

    Coco5