Beiträge von KatzenMom 64

    Liebe Katzi64 , hoffentlich klappt es morgen und Du must nicht so lang warten. Schließlich bist Du nicht schuld am Hackerangriff und die Klinik hätte ja bei Dir anrufen können und absagen oder, besser, von alleine auf die Idee kommen können, mal beim Radiologen anzurufen 🤬


    Weiterhin wünsch ich Besserung beim sehen 🍀✊🍀✊🍀✊🍀✊🍀

    Sag mal, wirst Du in Goslar dabei sein ?

    Liebe Grüße, Tina

    Blume56 , ich weiß nicht welche NW welchem meiner Medis (u.a. Letrozol) in welchem Maße zuzuschreiben ist ... aber nach längerer Einnahme, es waren schon einige Monate, hatte ich ziemlich extreme Müdigkeitsattacken jeden Nachmittag, ich bin fast am Schreibtisch mitten in der Arbeit eingeschlafen. Hab es mit viel Kaffee und frischer Luft und früh Feierabend machen (und zuhause gleich Schläfchen auf der Couch) irgendwie geschafft, und nach wenigen Wochen war diese Müdigkeit wieder weg.


    Auch hab ich am Anfang öfters leichte bis mittelschwere Kopfschmerzen gehabt, hab dann aber rausgefunden dass 1, 2 Kaffees oder Cappuccinos beim 1. Anzeichen von Kopfschmerzen geholfen haben, ganz ohne Tabletten.
    Inzwischen bin ich drauf konditioniert: Kopfschmerzen kommen, ich trink Kaffee, Kopfschmerzen wieder weg.


    Alles gute 🍀 ✊🍀✊🍀✊🍀✊🍀✊🍀

    Liebe Susma , ich finde Quietsche hat das richtig gut geschrieben !!!

    Und sie hat einen Weg beschrieben, vielleicht wäre es auch eine Möglichkeit für Dich ? Obwohl es sicher nicht leicht ist, solch einen Hundepapi oder Hundemami zu finden ...


    Ich wünsche Dir baldige Erholung vom Fieber, damit es wieder weitergeht. 🍀✊🍀✊🍀✊🍀✊🍀

    Sonnenglanz , vielleicht hat Dein Onko Beziehungen in Kapstadt ?

    Mit den richtigen Beziehungen lässt sich einiges machen.


    Europa ist ja auch schön, und da lassen sich 3 Wochen mal hier, mal da, leicht „einbauen“, finde ich.

    Und innerhalb der EU lässt sich alles mit der normalen Krankenversicherungskarte erledigen ...

    Caro_caro , ich würde es eher nicht wagen ... die Verwandtschaft und Freunde sind soweit auseinander, dass wir z.T. über 900 Meilen an 1 Tag fahren, da würde ich es nicht riskieren, Xgeva mitzunehmen.
    Einzige Möglichkeit wäre wenn die Verwandtschaft drüben einen Onkologen für mich findet, der mir dafür - ohne langes Fackeln - eine Prescription ausstellt, das würde ich dann privat zahlen.

    Und dann eine Pharmacy die mir das bestellt ohne dass ich eine US Krankenkasse habe oder Prescription Card oder Ähnliches ... anscheinend gibt es in USA keinen Einheitspreis, alles sehr konfus ... und die Verwandtschaft, um ehrlich zu sein, etwas zu verpeilt um das auf die Reihe zu bekommen ...


    Also eher nicht, den Traum von 2 Monate durch die USA reisen, hab ich eigentlich aufgegeben.


    Dafür ist viel Camping in Europa angesagt, und ein oder mehrere Zugreisen und kleinere Cruises. Schottland, Norwegen, so was. Da war ich noch nie.

    Viele gute Wünsche zu Deinem Geburtstag, liebe Pauli84 , ein dickes Mut- und Kraftpaket schick ich Dir.


    Heute hat auch meine Schwiegertochter (Sandra) und meine Schwiegermutter Geburtstag.


    Geburtstagsgrüsse auch an Nuxe und die Geburtstagskinder dieser und der letzten Woche !

    Liebe engelchen3099 ,

    ich verstehe Deinen Onkologen nicht, Hautausschlag und Juckreiz gehören zu den Nebenwirkungen von Trastuzumab UND Pertuzumab - und Du bekommst die Doppelblockade, ja ?
    Was ich im Beipackzettel von Trastuzumab gelesen hab, gibt es 2erlei Darreichungsformen (intravenös und subkutan) die nicht verwechselt werden dürfen, vielleicht hilft ein Switch auf die andere Form ?


    Da absetzen ja keine Alternative ist, wie Du schreibst, kannst Du nur versuchen soviel wie möglich zu lindern, also weiterhin Cremes und Salben usw.

    Dann bleibt noch die Hoffnung dass sich vielleicht Dein Körper dran „gewöhnt“ und es damit besser wird oder aufhört.

    So war es bei mir mit dem CDK4/6 Hemmer (ist kein Antikörper), aus dem Nichts kamen nach knapp 4 Monaten Auschlag & Juckreiz, ich hatte fast 2 1/2 Monate schwer damit zu kämpfen, dann wurde es endlich besser, die letzten Nachwirkungen (feuerrote Flecken) haben dann weitere Monate gedauert ...

    Was ich damit sagen will ist, gib die Hoffnung nicht auf 🍀🍀🍀🍀🍀


    Für Dein CT drücke ich auch ✊✊✊✊

    VLG, Tina

    Susma , liebe Susi, hab grad gelesen was für einen Mist Du durchmachen must, ich wünsche rasche Besserung und dass es nicht Corona ist.


    Ich schließe mich den anderen an, so sehr Du die anderen auch schützen möchtest, jetzt ist die Zeit die Hilfe der anderen gezielt in Anspruch zu nehmen.

    Und Deine Mia zieht sich ganz sicher nicht zurück, sie wird nur etwas verwirrt sein dass Frauchen solange nicht mit ihr Gassi geht.

    Es wird wieder besser werden ☀️☀️☀️ Ich schicke Dir ein ganz dickes Kraft- und Mutpaket 💪🏻💪🏻
    Ganz viele liebe Grüße und gute Wünsche, Tina

    Ich glaube die Reisekrankenversicherung ist ein Problem, aber da gibt es die Möglichkeit dass die deutsche Krankenversicherung die Kosten entsprechend den deutschen Pauschalen ersetzt, vorausgesetzt man klärt das im Vorfeld und kann Ablehnungen von Kostenübernahme von Reisekrankenversicherungen vorlegen ... klingt für mich alles SEHR kompliziert.

    Bei mir wäre noch das Problem dass ich alle 4 Wochen Blutuntersuchungen benötige, die nach Deutschland gefaxt werden müssten und dann bräuchte ich eine Verschreibung für Xgeva ... das kann ich nicht so auf Vorrat aus Deutschland mitbringen, weil es gekühlt werden muss und nicht geschüttelt werden darf ...

    Wo finde ich kurzfristig Labor und Onkologe im Ausland ? Auch in USA stelle ich mir das ohne Termin schwierig vor ...

    Liebe ich2020 , es tut mir furchtbar leid. Aber, wie manche meiner Vorschreiberinnen schon sagten, es gibt mehr als eine Therapie, jetzt wünsche ich Dir dass Chemo und Antikörper bald starten werden, keine oder wenig Nebenwirkungen und dann ein voller Erfolg !!!

    🍀✊🍀✊🍀✊🍀✊🍀✊🍀😘🍀

    Update von Mimosa, sie wartet seit einigen Wochen auf einen Dauerkatheter (Aszites) und kann zur Zeit auch nicht punktiert werden weil es diesen Freitag vielleicht klappt.

    Ich hoffe inständig dass es klappt und sie endlich Erleichterung bekommt. ✊✊✊✊✊✊✊✊✊

    Bonny und Frieda , naja, die Großeltern väterlicherseits meines Mannes waren da schon verstorben ... aber er hat sich darüber keinen Kopf gemacht (und er hat sie wohl in seinem Leben nur ein paarmal gesehen weil sie weit weg in einem anderen US Bundesstaat wohnten, also er hatte keine enge Beziehung zu ihnen), und ich hab es erst später erfahren, da waren wir schon verheiratet.


    Aber um ehrlich zu sein, eine gesunde, verliebte 23jährige macht sich um Alzheimer (war damals auch nicht so bekannt bzw. präsent) und andere schwere Krankheiten keine Gedanken ...

    Esma432 , ich muss Artea recht geben, es betrifft nur einige lineare Gadolinium Kontrastmittel, und das geht zurück auf 2016 bzw 2017 (wenn man alle Anlagen liest, Dein Link), andere werden weiterhin gegeben und die Nierenwerte können etwas schlechter sein als beim jodhaltigen CT Kontrastmittel, weil die erlaubten GD-haltigen KM hauptsächlich über die Leber abgebaut werden.


    Ich bekomme alle 3 bis 4 Monate ein Schädel/Orbital MRT mit GD-haltigem KM und habe keine Schwierigkeiten damit.

    (Beim CT dagegen werden meine Nieren vorher „gewässert“ - weil Kreatinin und eGFR so schlecht sind, damit ich das KM besser vertrage.)


    ps: das MRT Kontrastmittel wird auch über die Nieren ausgeschieden, aber die Grenzwerte sind höher, d.h. solange Kreatinin nicht über 1,5 ist, wird es (zumindest in Tübingen Uni) durchgeführt.