Beiträge von KatzenMom 64

    Smajly , liebe Brigitta, ein unschöner Anlass, aber sei herzlich willkommen hier.

    Ich gehöre auch der Brustkrebs Fraktion an, allerdings hat es bei mir schon gestreut.

    Du wirst etliche Frauen hier finden mit Metastasen, die meisten kommen aus der BK, EK, Gebärmutter Krebs Ecke.
    Es gibt viele verschiedene Themen hier, speziell zu verschiedenen Therapien, Nebenwirkungen und auch

    Austausch bei fortgeschrittener Erkrankung

    - allerdings habe ich keine Ahnung wie ich den direkten Link hier reinkriege -

    Alles Gute, einen guten Rutsch und bis nächstes Jahr. LG, Tina

    Liebe Uetchen , ja, Hitze ist nicht gut, ich vertrage nicht mehr so heißes Wasser wie früher, Gottseidank gibt es Geschirrspüler und Waschmaschine.


    Bitte bleib aus der direkten Sonne raus, bzw nur gut bedeckt, die Septembersonne mittags + neue Creme war zumindest bei mir der Auslöser, da bin ich mir sicher, egal was die Ärzte sagen. Ich hatte ja ganz schlimm geschwollene Handrücken, besonders links, da musste ich 2 Wochen lang kühlen und Hochlagern, das war echt nicht lustig.
    Ich schick Dir eine PN mit dem Namen der Creme gegen Ausschlag und Juckreiz, die mir sehr geholfen hat.


    Dass die Haare so extrem dünn werden und ausgehen wie bei mir ist wohl eher ungewöhnlich, ich bin jetzt am Körper komplett haarlos, mein Sohn meinte scherzhaft, dass andere viel Geld für Enthaarung ausgeben und ich krieg das gratis. Auf dem Kopf hab ich aber noch Haare und jetzt, kurz geschnitten, meinte mein Mann dass es nach “mehr” aussieht. Also ich habe Hoffnung dass es mal wieder wächst, auch Wimpern und Augenbrauen, hab mir jetzt aber einen Fiffi zugelegt und hab viele Komplimente bekommen. :D


    Probleme mit den Nägeln müssen bei Dir auch nicht passieren, ist wohl auch eher ungewöhnlich, ich hoffe das verschwindet wieder, wenigstens das wellige, gegen die Trockenheit werde ich halt cremen und einölen, da bin ich noch auf der Suche, was helfen könnte.


    Apropos Komplimente, ich bekomme die seit ein paar Wochen zu meiner Gesichtshaut.

    Kein Witz, meine Haut ist viel feinporiger und glatter geworden - ich hoffe inständig dass DIESE Nebenwirkung bleibt. Haut ist zwar viel trockener als früher, aber dafür gibt es Cremes.
    Es kann nur vom Kisqali kommen.

    „win some, lose some” wie die Amis sagen, alles 2 Seiten einer Münze.


    Ja, ich stimme Dir bei, dieses Forum und der Austausch über Wirkung und Nebenwirkungen, nicht nur von Kisqali sondern auch der ganzen anderen Medis und Therapien ist hilfreich und wichtig, die Onkologen scheinen mir da öfters etwas hilflos zu sein, und da sie selten selbst von NW betroffen sind, tun sie es gern mal mit Schulterzucken ab oder sagen man soll zum Hautarzt gehen ...


    Ich wünsche Dir auch einen guten Rutsch ! LG, Tina

    Liebe Daria , ich habe das alles dieses Jahr erledigt; erstaunlicherweise hat mein Mann, der sich da auch immer gesperrt hatte, ganz von sich aus entschieden, das für sich auch gleich zu machen, der Notar war netterweise auch bereit, 2 statt 1 Kunden zum selben Termin zu bedienen.

    Für mich war das eine große Erleichterung, denn ich konnte mich ab dann auf mich und meine Therapie konzentrieren.


    Aber diese Sachen kosten ja etwas, und bei Eurer jetzigen finanziellen Situation ist anderes wichtiger, und Ihr seid ja relativ jung, also kann man das hintenan stellen.


    Habt Ihr vielleicht Verwandte oder gute Freunde, die Euch finanziell aushelfen können ?

    Ich finde, da muss Stolz abgelegt werden. Mein Mann und ich durften schon solche Hilfe erfahren und haben unsererseits Freunden ausgeholfen. Es hat den Familienbanden und Freundschaften nicht geschadet.


    Und dann habe ich hier irgendwo gelesen, dass es Stiftungen bzw Hilfsorganisationen gibt, bei denen man finanzielle Hilfe beantragen kann, vielleicht nur speziell für Reparaturen oder eine einmalige Anschaffung, aber evt’l wäre da was für Euch dabei. Ich weiß nur nicht mehr in welchem Thread das war.


    Liebe Daria, ich wünsche Dir und Euch das allerbeste für 2020, und dass Du auch gut durch die Bestrahlungen kommst ! LG, Tina :hug::hug::hug::hug::hug:

    Klabautermann , liebe Johanna, vielen Dank <3 und ich konnte heute Abend wieder das wachsende Bäuchlein unserer Schwiegertochter bewundern. Und Komplimente über meinen neuen Fiffi entgegen nehmen ^^


    Liebe Kylie , danke für das unermüdliche Listen erstellen <3


    Meine Daumen sind und werden gedrückt, vor allem für die Mädels bei denen OPs, Biopsien und die nächste Chemorunde anstehen. Dass Stagings und Befunde gut ausfallen. 🍀✊🍀✊🍀✊🍀✊🍀✊🍀✊🍀✊🍀✊🍀 LG, Tina

    Liebe Kleeblatt69 , also ich hätte auch die größten Bedenken, mir, wie Du schreibst „das wenige Knochenmark und die Produktion weggrillen lassen“.

    Und da Du dem Arzt vertraust, macht die Entscheidung noch leichter.
    Du hast ja noch ein paar Tage um in Ruhe zu überlegen, und ich hoffe dass Du es vielleicht am 3. gleich mit mit der Ärztin besprechen kannst.

    Die ganzen Termine sind manchmal ziemlich nervig und stressig, aber „wat mut dat mut“.

    Und dann besser 1 CT zuviel als eins zuwenig, was die Strahlenbelastung in 10 oder 15 Jahren vielleicht bei mir anrichten könnte, juckt mich persönlich überhaupt nicht.


    Ich wünsche Dir auch einen guten Start und ingesamt ein GUTES Jahr 2020, und viel Erfolg in BBZ 👍👍👍👍🍀🍀🍀🍀🍀

    Liebe Grüße, Tina

    Hallo liebe Uetchen , hast Du immer noch Juckreiz und Auschlag ?

    Bei mir ist es eigentlich vorbei.

    Ab und zu schält sich noch die Haut über dem einen oder anderen roten Fleck, diese Flecken (die vorher Bläschen waren) auf den Armen sind immer noch sichtbar, gehen vielleicht nicht mehr weg, stören aber auch nicht weiter.


    Dafür sehen meine Nägel jetzt grausig aus, egal was ich drauf schmier. Fast alle Nägel sind verformt und zur Hälfte weiß und abgehoben. Der rechte Daumennagel ist komplett wellig, hubbelig, alle Nägel sehen ausgetrocknet aus. Die Haut an den Fingerkuppen ist auch komisch, teils glatt, teils rissig, wieder besonders schlimm der rechte Daumen, da reißt die Haut teilweise ein.


    Also ich kann damit leben, versuche immer, meine Hände zu verstecken.


    Hat jemand anders so was gehabt ?


    LG, Tina

    Danke für die Info, liebe Bonny und Frieda , jetzt ist mir das klar; erklärt auch warum es bei mir, als ich vor vielen Jahren mal einen Katheter bekam, so schnell und einfach ging, dass ich mich fragte wieso Männer so ein Riesen Ding draus machten.

    Also für BirgitDoT’s Schwiegermama wäre dann ein Bauchdeckenkatheter die Lösung. LG, Tina

    Liebe BirgitDoT , oh je, da macht Ihr gerade schlimmes mit.
    Pflege und dazu noch arbeiten geht richtig an die Substanz, lange hält das niemand aus, und krank schon mal garnicht. Ich drücke Euch die Daumen dass sich rasch eine Lösung findet und dass Ihr ein gutes Pflegeheim findet, auf Dauer ist das die einzige Lösung, finde ich. Mein Vater hat es in der Kurzzeitpflege gehasst, obwohl die ihre Sache wirklich ganz gut gemacht haben; er wollte unbedingt nach Hause; leider war in unserer Gegend auch nirgendwo ein regulärer Pflegeplatz zu bekommen, und der Sozialdienst konnte nur mittags und abends, und am Wochenende garnicht, und das war nur Toilette und Tablettengabe, die eigentliche Pflege haben mein Mann und ich gemacht. Ging wirklich an die Substanz, wir hatten meinen Vater dann überzeugt, dass wir ihn bei 2 Pflegeheimen auf die Warteliste setzen dürfen. Ohne meinen Mann (und unser Sohn hat auch mitgeholfen) hätte ich es nie und nimmer geschafft.
    Und ohne die Nachsicht meiner Firma, die mich quasi halbtags (in stundenweisen Etappen) arbeitend akzeptiert hat, wäre es auch nicht gegangen. Aber sowas geht als Lehrer natürlich nicht.
    Gut dass Ihr Euch jetzt eine kleine Auszeit nehmt, atmet mal tief durch.

    Und die Idee mit dem Bauchkatheter finde ich gut, mein Onkel hat das, aber der Wechsel ist wohl etwas schwieriger. Bei meinem Vater hat ein normales Katheder funktioniert, ich verstehe nicht ganz warum es bei Deiner Schwiegermutter nicht funktionieren soll.

    Viele liebe Grüße und viel Kraft 💪🏻💪🏻💪🏻

    Danke, liebe Klabautermann , ich bin wirklich sehr sehr positiv eingestellt, obwohl ich Realistin bin, und habe auch noch etliche Ziele, das nächste große Ziel ist Oma werden, im Mai soll es soweit sein 😊

    Und dann Rentnerin, dann hab ich auch viel Zeit für Enkel oder Enkelin.

    Ja, hier im Forum findet man unglaublich viel Unterstützung und liebevolle Zuwendung und Wärme, auch dafür bin ich dankbar.

    Liebe Grüße, Tina :hug::hug: