Beiträge von Gonzi

    Hallo Muffensausen ,


    bei mir bestand anfangs der Verdacht auf Morbus Paget, es war dann aber doch ein normales Mammakarzinom (bin mittlerweile aber wieder krebsfrei...).


    Ich dachte anfangs auch an ein Ekzem oder so, die Brustwarze „siffte“ irgendwie und es heilte auch nach ein paar Wochen nicht ab. Ekzeme können ja wirklich langwierig sein...


    Was mich aber auch stutzig machte: ich habe NICHTS gemerkt, es tat nicht weh und es juckte auch nichts. Also eigentlich eher untypisch für ein Ekzem...


    Bei dir spricht doch eigentlich alles für ein Ekzem (zumal du das ja bereits an den Händen hast) und ich denke, dass du dich auf das Ergebnis einer Biopsie schon verlassen kannst. Wenn bereits der Verdacht auf M.P. besteht, werden die das schon ordentlich untersucht haben.


    Mach einen Haken an die Sache und freu dich, dass du ein gutes Ergebnis bekommen hast! 😊


    LG Gonzi🍀🍀🍀

    Lana 79


    Da du Her2 neu positiv bist, wirst du wahrscheinlich alle drei Wochen noch Antikörper zusätzlich zur normalen Chemo bekommen, das dauert dann nochmal länger. Und beim allerersten Mal lassen die alles ein wenig langsamer einlaufen, das ist besser verträglich.


    Beim ersten Mal saß ich fast 7 Stunden auf dem Sessel (inkl. Antikörper). Also nimm ordentlich was zu futtern mit! ☝️😋

    Ansonsten waren es immer 4 bis 5 Stunden (soweit ich mich erinnere... ach ja, das bezieht sich auf die Pacli-Chemo, EC hatte ich nicht.)


    LG und alles Gute für dich! 🍀🍀🍀

    Bei mir fing das mit den Nägeln erst nach Ende der Chemo an. An den Zehen haben sich drei Nägel verfärbt und ein Fingernagel fing dann auch irgendwann an. Der tut auch weh, aber die Nägel lösen sich nicht. Ich Pinsel da Nagellack drauf, dann sieht man nix und gut... 😊

    Hallo ihr Lieben!


    Ich habe mich mal ein bisschen weiter durch diesen Thread gelesen, und dabei festgestellt, dass es bei dem einen oder anderen Probleme mit der Haltbarkeit unserer Kriegsbemalung gab.


    Ich kann euch da einen guten Tipp geben: lasst die Pflaster weg!


    Ich konnte keine Pflaster bekommen, ich habe eine extreme Pflasterallergie. Stattdessen bekam ich einen Edding mit nach Hause, mit dem ich vor dem Duschen nachmale. Dann dusche ich ganz normal... den bemalten Bereich wasche ich nur mit Wasser und ich rubbel auch nicht doll. Das Wasser läuft einfach nur drüber. Anschließend tupfe ich da nur mit dem Handtuch, ich reibe nicht. Die Striche verschwinden so nicht! Ein Edding hält verdammt gut!


    Das Problem bei den Pflastern ist, dass sie die Striche mit abziehen, sobald sie sich lösen (ich hatte gefragt, ob ich welche bekommen kann, um sie mir nur zum Duschen aufzukleben. Wenn die Pflaster nur sehr kurz auf meiner Haut kleben, tun sie mir nichts... aber mir wurde gesagt, dass die Striche mit den Pflastern abgezogen werden, die Farbe haftet daran).


    Macht euch also nicht so viel Stress deswegen! Man stinkt nicht, wenn man kein Duschgel benutzt! Wasser macht alles sauber! Aber natürlich kann man für alle anderen Bereiche auch Duschgel benutzen...


    LG Gonzi:)

    Hallo Sonne69 ,


    mir geht es super. Bislang merke ich gar nicht, dass ich bestrahlt werde. Aber dieses Sonnenbrand-Dings soll ja auch erst gegen Ende kommen, falls überhaupt. Ich bin aber auf jeden Fall nicht müde von der Bestrahlung, das lag vor einer Woche wohl wirklich nur am frühen Aufstehen.


    Ich werde aber auch nur sehr kurz bestrahlt, ich glaube, ich liege keine 5 Minuten unter dem Gerät (inkl. in Position schubsen). Ich werde aus zwei Richtungen bestrahlt, und in jeder Position muss ich zwei Mal die Luft anhalten. Geht alles sehr fix und heute habe ich dann schon ein Drittel geschafft!


    Ich wünsche dir, dass es bei dir auch so gut läuft!

    LG Gonzi🍀🍀🍀

    Liebe Little sunshine ,


    ich kann verstehen, dass du einfach keine Lust mehr hast, es nervt einfach alles....


    Ich bekomme trotz PCR jetzt noch zusätzlich die Bestrahlungen. Ich hätte ablehnen können, ich bin da so ein Grenzfall. Ich kann, aber ich muss nicht.

    Ich habe sofort zugestimmt, ich nehme einfach alles, was verhindert, dass das Mistvieh zurück kommt. Ich muss eh noch bis August Antikörper bekommen, meine Behandlung läuft also noch ein paar Monate.


    Weißt du, ich denke, ich bin da gerade so drin, da kommt es jetzt auf die Bestrahlung auch nicht mehr an. Ich finde, es ist weitaus schlimmer, irgendwann ein Rezidiv zu bekommen, da geht dann das KOMPLETTPROGRAMM von vorne los. Das will ich nicht, da nehme ich lieber die 4 Wochen Bestrahlung... die gibt mir einfach nochmal ein bisschen mehr Sicherheit!


    Ich wünsche dir, dass du das für dich richtige tust. Alles Gute für dich!

    LG Gonzi🍀🍀🍀

    Kleines update:


    Ich nehme jetzt seit einer Woche Magnesium und es hilft! 🙃🙃🙃


    Ich werde nachts nicht mehr wach, weil irgendwas schmerzt und auch ansonsten bin ich deutlich beweglicher!


    Danke Annilein für den Tipp!


    LG Gonzi🍀🍀🍀

    Hallo Annama ,


    es spricht auch nichts dagegen, sich eine neue Krankmeldung zu holen, obwohl die alte noch nicht „abgelaufen“ ist.
    Wenn du merkst, dass es mit dem Geld knapp wird, gehst du einfach los, und lässt dir eine neue KM geben. So bekommst du dann dein Geld bis zum neuen Ausstellungsdatum.

    Bei mir überschneiden sich die Daten ständig irgendwie, ich gehe nie auf den letzten Drücker zum Arzt... wie mein Arbeitgeber und die KK das dann sortieren, ist mir egal, Hauptsache, es entstehen keine Lücken.


    Wegen der Arbeit während der Bestrahlung würde ich an deiner Stelle abwarten.Manche sind nach der Bestrahlung sehr müde, da geht dann erstmal nicht so viel.

    Und wegen deines schlechten Gewissens: das darfst du absolut nicht haben! Du bist gerade sehr krank und brauchst Ruhe und Zeit für dich! Auch wenn man keine Schmerzen hat und auch sonst nicht viel merkt, muss dein Körper gerade Höchstleistungen vollbringen! Und deine Seele braucht auch Entspannung...

    Dein Arbeitgeber müsste dir eigentlich für jeden Tag, den du erscheinst, auf Knien danken...


    LG Gonzi🍀🍀🍀

    ratlos


    Ich frage, weil ich gerade überlege, ob ich überhaupt eine AHB machen will. In der Strahlenklinik wird eher davon abgeraten, die empfehlen eine Reha. Deren Meinung nach ist man so kurz nach der Bestrahlung doch zu sehr eingeschränkt und kann viele Angebote nicht nutzen (wie z.B. Schwimmen).

    Eine Bekannte von mir hat aber wiederum total von der AHB geschwärmt, auch wenn sie nicht alles machen konnte...

    Sonne69


    Erst seit gestern!😂😂😂 Ich konnte selber nicht glauben, dass es so schnell wirkt! Vielleicht ist das ja auch nur Einbildung, aber solange es funktioniert, bin ich auch damit zufrieden. Ich muss das einfach weiter beobachten.Auf jeden Fall habe ich letzte Nacht ziemlich gut geschlafen.😊

    Sonne69


    Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung, was da alles genau bestrahlt wird. Ich bin so eher die, die nicht unbedingt alles wissen will, mir reicht es, wenn die Ärzte wissen, was sie tun...😊 Das hilft mir, immer relativ entspannt an die Sache ran zu gehen.


    Mein Tumor saß genau im Nippel, mehr wurde auch nicht entfernt bei der OP. Lymphknoten waren nicht befallen und der Tumor war bereits durch die Chemo komplett verschwunden. Ich hatte die PCR. Keine Ahnung, ob dann die ganze Brust bestrahlt wird... Ich bekomme 16 normale und danach noch 5 Boost-Bestrahlungen. Die gehen genau ins Tumorbett wurde mir erklärt.


    Die Luft muss ich immer ca. 15 bis 20 Sekunden anhalten, ist gut machbar. Wennˋs mal nicht klappen sollte und man ausatmet, hält das Gerät sofort an und macht erst weiter, wenn alles wieder passt. Es macht auch genau ab dem Zeitpunkt weiter, an dem die Bestrahlung unterbrochen wurde. Du wirst also dadurch keiner höheren Belastung ausgesetzt (habe ich das jetzt verständlich erklärt?? Ich hoffe es....😊).


    Zu den Gliederschmerzen: Arme und Schultern sind sogar am schlimmsten, aber ich merke tatsächlich eine Verbesserung durch das Magnesium! Ich bin auch nicht mehr ganz so steif, wenn ich nach längerem Sitzen aufstehe. Ein Lichtblick! 😎

    Teafriend


    Gefühlt meint es hier jeder gut mit den anderen. Das macht dieses Forum so schön! Irgendwie sind wir alle eine Familie! 😊 Ich mag diesen rücksichtsvollen Umgang miteinander, irgendwie darf jeder schreiben, was er gerade fühlt!

    ratlos


    Jaaaaaa... habe ich auch in meinem Chemo-Bekanntenkreis. Ich wollte Teafriend doch nur was nettes schreiben! :)Ich bin ja auch problemlos durch die Chemo marschiert, habe jetzt aber auch mit Spätfolgen zu tun. Alles hält sich im Rahmen, aber ich habe so gar nicht damit gerechnet, dass nach der Chemo was kommt, was ich währenddessen nie hatte.

    Tut mir leid, dass du doppelt betroffen warst. Aber auf deinem Profilbild siehst du richtig toll aus! Das wollte ich dir eigentlich schon lange mal schreiben... ich hoffe, dass du dich von dem ganzen Mist gut erholst! :)


    Sonne69


    Das mit den Gliederschmerzen habe ich hier schon ganz oft gelesen, da sind wir nicht alleine. Mich nervt das auch ohne Ende, aber es ist, wie es nunmal ist. Ich will abnehmen, ich will mich bewegen, aber ich fühle mich momentan wie eine 80-jährige! Oder 90? ich kann mich nicht aufraffen, auch wenn mir Bewegung eigentlich gut tut. Ich bin momentan irgendwie allgemein sehr schlapp... aber wenn ich mir überlege, was mein Körper in den letzten Monaten geleistet hat, dann nehme ich mich ein bisschen zurück und gönne ihm Ruhe. Ich habe das Gefühl, dass mein Kopf und mein Körper wieder zueinander finden müssen, die waren eine zeitlang irgendwie getrennt. Mein Körper hat so super mitgemacht bei der Chemo, aber mein Kopf hat nicht geschnallt, welche Höchstleistung da gerade vollbracht wird. Kopf sagt: "Chemo vorbei, auf geht´s!", Körper sagt: "Chemo vorbei, ich habe alles gegeben... du musstest nicht kotzen! Und auch sonst habe ich dir alles schön gemacht! Beschwer dich also nicht, wenn da jetzt ein paar andere Zipperlein kommen, da musst du jetzt durch!"

    Ich gebe meinem Körper recht und lasse ihn machen... :)

    Hallo Bluetenblatt ,


    ich kann Hosimo nur zustimmen, das ist totaler Blödsinn! Ich bekam 12 x Pacli und hatte so gut wie keine Nebenwirkungen. Bisschen Probleme mit den Schleimhäuten und mir war einmal in der ganzen Zeit einen Tag schlecht. Da ich dazu aber auch Magenkrämpfe hatte, denke ich, dass das eher ein stinknormaler Magen-Darm-Infekt war.


    Ich hatte nach der OP die PCR, der Tumor war komplett weg und es konnte nirgends mehr eine Krebszelle gefunden werden. Die EC-Chemo musste ich entsprechend nicht mehr machen...🙃


    Meine letzte Chemo hatte ich Ende Oktober und Nebenwirkungen kamen erst danach. Keine besonders starken, aber von allem etwas. Anfang Dezember haben sich dann sogar noch Augenbrauen und Wimpern verabschiedet...


    Die Chemo macht ihre Arbeit und du kannst dich einfach freuen, dass dein Körper so super damit klar kommt! Aber du solltest ihm im Anschluss auch zugestehen, dass er sich da vielleicht mal ein wenig „hängen“ lässt. Aber auch hier gilt: alles kann, nichts muss! 😊


    Ich wünsche dir von Herzen, dass du alles weiterhin so gut packst!


    LG Gonzi🍀🍀🍀

    Hallo Teafriend ,


    vielleicht ist das einfach nur ausgleichende Gerechtigkeit! Wer während der Chemo leiden musste, bleibt bei der Bestrahlung verschont und andersrum! 😂😂😂 Aber es freut mich sehr, dass du da wenigstens beschwerdefrei durchgekommen bist!


    Hallo Sonne69 ,


    wie gesagt, ich weiß nicht, ob die Müdigkeit von der Bestrahlung kam, Ich hoffe sehr, dass dem nicht so ist! Ich war gestern ab ca. 13 Uhr nicht mehr wirklich zu irgendwas zu gebrauchen (Bestrahlung war um 11 Uhr). Das war wirklich ätzend! Ich werde berichten, ob das nächste Woche auch so ist...

    Gliederschmerzen habe ich auch wie doof, die hatte ich aber schon vorher. Wenn ich mich eine Weile nicht bewege, ist es besonders schlimm. Also werde ich nachts entsprechend oft wach, wenn ich mich umdrehe. Es ist zum Mäuse melken! Ich nehme jetzt Magnesium aus der Apotheke, schön hoch dosiert, vielleicht hilft das ja. Aber die Schmerzen haben sich durch die Bestrahlung bisher nicht verschlimmert, allerdings war ich ja auch erst zweimal beim Grillen.

    Das mit der Pan...-Creme werde ich mal nach Teafriends Anweisung versuchen.


    Danke euch! 😊

    Hallo ihr Lieben!


    Ich bin jetzt auch seit zwei Tagen Mitglied im Barbecue-Club und habe dann mal gleich eine Frage.


    Habt ihr gekühlt? Also, einfach prophylaktisch? Ich merke so gar nichts von der Bestrahlung, lag aber halt auch erst zwei Mal auf dem „Rost“. Ich hätte aber zumindest eine gewisse Wärme im bestrahlten Bereich erwartet... ich war heute nur saumüde danach, musste aber auch um 6 Uhr aufstehen, weil ich vorher Antikörper bekommen habe. Bin ich doch gar nicht mehr gewöhnt...


    Bei uns ist alles erlaubt, cremen, kalte Kohlblätter, duschen usw. Natürlich kein Schwimmbad oder Sauna, aber alles, was man so normalerweise auch macht.


    Ich habe keine Pflaster bekommen (starke Allergie), dafür meinen eigenen Edding zum Nachmalen.

    Ich möchte doofen Hautreaktionen vorbeugen und bin dankbar für Tipps von euch!


    LG Gonzi 🍀🍀🍀