Beiträge von Tesafilm

    Hallo 👋 LoFri , hast du inzwischen eine Reha gemacht? Hat es mit der ganzen Familie geklappt?

    Bei mir ist es ganz ähnlich. 4 kleine Kinder und ein schon jetzt arg belasteter Mann (fast die Hälfte der Chemotherapie ist durch). Ich frage mich, ob man zb eine onkologische reha mit einer Vater-Kind Kur kombinieren kann? Hat jemand noch Tipps? Kliniken?

    Danke 🙏 KlaroCaro  Teafriend  Kirsche . Das beruhigt mich, zu hören, dass es besser wird. Ich war gestern schon in der Apotheke und habe mich mit Tropfen und Cremes eingedeckt. Heute ist es schon etwas besser.

    Ja, die gesamte Haut leidet...was mich auch ziemlich nervt: das Tablet erkennt meinen Fingerabdruck nicht mehr 😆

    hallo,


    hier würde ich mich auch über Beratung freuen. unsere kleine ist jetzt 6 Monate, doch ich habe noch 3 ältere Kinder. noch ist mein mann in Elternzeit. Doch bald endet sie.

    Habe ich das richtig verstanden, dass man abgesehen von der Haushaltshilfe noch mehr Hilfe für die Betreuung eines Babys bekommen kann?

    Und Leandrababy : bei welcher Kasse bist du denn ? Bei meiner Kasse haben sie gesagt: entweder das Geld geht an die Haushaltshilfe oder der Mann nimmt es, wenn er zuhause ist...beides aber nicht?! Mein Mann muss am Chemotag auch Urlaub nehmen....

    Miss Summertime : Ich wünsche Dir alles Gute! Ein Schritt nach dem nächsten...kommt Zeit kommt Rat:hug:

    hallo, ich habe gerade abstillen müssen wegen Erstdiagnose Brustkrebs und jetzt Chemo. Vorher habe ich aber alle meine 4 Kinder sehr lange gestillt. Bei mir hat es auf der einen Seite aber immer sehr viel schlechter geklappt als auf der anderen, sodass ich auch sehr bald immer nur mit einer Brust gestillt habe. Das klappte bei mir relativ problemlos. Ich hab auch schon von Müttern gehört, die sogar Zwillinge mit nur einer Brust gestillt haben. Ganz unabhängig von dem Krebs ist das für Frauen möglich!

    toll, dass du stillst! :thumbup:

    super, danke! Ich glaube schon, dass ich das mache. Ich habe mich bisher nie groß geschminkt und hab da im Alltag mit den Kindern auch immer so wenig Zeit/Bock zu:P

    Den Flyer mit dem Schminkkurs habe ich auch gesehen, aber an dem Termin habe ich meine zweite Chemo, da schaff ich das nicht dahin. Vielleicht der nächste...

    Dafür hab ich jetzt schon einen ca 2 mm Flaum auf dem Kopf, sieht man kaum, da ganz hell, aber meine Tochter meinte gestern " Mama, du hast ja wieder Haare!"

    Das hat so gut getan😊

    Little sunshine :das ist süß. Ich hab auch schon meinen Kindern gesagt, dass meine jüngste (5 Monate) und ich dann beim Wieder-Nachwachsen um die Wette machen können. ^^

    Meine Haare sind alle noch da, ich frage nur prophylaktisch, da ich sehr markante dunkle Brauen habe und Bedenken habe, dass ich ohne sehr blass aussehe. Meint ihr, sie fallen nicht aus?

    Hallo,


    hat sich jemand von Euch die Augenbrauen tätowieren lassen unter chemo? Also ich meine: es gibt ja dieses permanent make-up...Ich weiß, eigentlich soll man es nicht, wegen Infektionsgefahr, aber ich habe gehört, einige machen es trotzdem...

    Hallo Fani,


    ich kann dich gut verstehen. Vor etwa drei Wochen ist es mir ganz genauso ergangen. Der Anfang ist am schlimmsten. Ich dachte die ganze Zeit, ich bin im falschen Film...

    Versuche eine Sache nach der anderen abzuhaken. Sobald sich alles ordnet, wird es besser. Und wenn Du dann einen Plan hast, kannst Du anfangen, zu kämpfen! Gut, dass Du so fit bist! Beste Vorraussetzungen für die Chemo!

    Bald wirst Du Dich auch wieder freuen können. Glaube mir, man kann nicht immer traurig sein!

    Überlege Dir, ob Du nicht mit Deiner Tochter rasch redest. Ich habe 4 Kinder und habe es allen sofort und immer alles gesagt. Sie verstehen das ganz gut , haben Verständnis und auch keine Angst.Sonst wären sie sehr verunsichert gewesen, warum plötzlich alles anders ist, viele Termine, alle heulen...

    Wenn Kinder merken, dass alles anders ist, und keine Erklärung haben ist es bestimmt angsterfüllter...unbekanntes ängstigt immer!

    Im Moment geht es wahrscheinlich noch nicht, aber wenn auch dein Mann sich ein bisschen mit dem Thema auseinandersetzt, wird er seine Angst verlieren! Natürlich: Brustkrebs ist keine Grippe, aber es ist wirklich gut behandelbar!

    Je mehr ich übrigens in meinem Umfeld davon spreche, desto mehr tolle Geschichten höre ich und auch wenn ich es natürlich niemanden gönne, Krebs zu haben, tut es doch gut, zu hören wie viele Frauen schon Brustkrebs hatten z.T. Jahrzehnte her...

    Alles wird gut:):saint: alles gute fürs staging:hug:

    vielen dank! Heute ist es schon deutlich besser. Eure Tips haben auch geholfen!

    Ich kann das alles gut aushalten, wenn es wieder weg geht. Und das scheint ja so zu sein....


    Auf was muss ich mich denn so vorbereiten, wenn die wöchentlichen Paclitaxel/Herceptin Termine kommen?

    (Für die AC-Chemo der nächsten Wochen hat mein Mann seine Elternzeit verlängert...)

    Hallo, ich habe nun gerade meine erste Chemo hinter mir und versuche nun (tag 4) mir vorzustellen, wie es so weitergeht. mit der Übelkeit kann ich umgehen. Was mich total umhaut, ist , dass ich total benebelt bin. Ich bin nicht einfach nur müde, sondern kann gar nicht richtig denken...ist das normal? ging euch das auch so? Ich habe Angst, dass das nicht mehr weg geht...

    Liebe Marie,


    Ich bin ganz neu hier mit meiner Diagnose Brustkrebs. Aber früher habe ich schon immer wieder mit dem Thema Ängste zu tun gehabt. Auch ich hatte Phasen, in denen ich mir Symptome eingebildet habe und bis ich jetzt erfahren habe, dass es nicht so ist, hatte ich das Gefühl, mein ganzer Körper ist voller metastasen.

    Ängste können wirklich krank machen. Ich hoffe, du findest einen guten Gynäkologen, der dich nachbetreut, aber vielleicht solltest du dir vor allem einen guten Hausarzt suchen. Und du schreibst ja, das hast du schon getan 👍 Er kann Dir viel erklären, wenn du zb etwas nicht verstehst und er kann Dir auch vielleicht mit deiner Angst helfen. Die ist ja meist ein eigenes Problem und du könntest eine gesprächstherapie machen oder dich in psychosomatische Betreuung begeben. Oft sind Termine schwer zu bekommen, manchmal hilft dann auch schon eine Selbsthilfegruppe.

    Ganz wichtig für das körpergefühl finde ich Bewegung. Wenn man sich bewegt hilft das gegen Ängste, man wird wieder Herr über seinen Körper und ausgepowert grübelt man weniger und schüttet glückshormone aus. Am besten an der frischen Luft 😊

    Über das Vertrauen in Ärzte: verständlich, dass du manchmal verunsichert bist - aber sei dir gewiss, dass das Gesundheitssystem in Deutschland sehr gut funktioniert. Klar passieren mal Fehler, doch meist läuft es doch rund👍 Viel problematischer sind leider manchmal die Kommunikationsfähigkeiten der Ärzte. Sorry, aber manche hochkompetenten weißkittel sind manchmal echt nicht gut im erklären oder vertrauen vermitteln.

    Ich wünsche dir alles gute 🍀

    hallo liebe Profis,


    mein Mann und ich planen gerade die nächste zeit. fragen über fragen. Gott sei dank ist er gerade noch in Elternzeit und wir haben für die ganzen Termine Zeit.

    Wie habt ihr das mit der Chemo gemacht. Ich weiß, dass jeder anders reagiert, aber könnt ihr mir sagen, wie es bei euch war: zb. kann man in den tagen nach der chemo ein Baby versorgen (meins ist ja jetzt 5 Monate)? Mein Mann überlegt seine Elternzeit zu verlängern...oder er arbeitet nur vormittags, wenn die großen in KIGA/Schule sind...Über Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen.


    Danke und liebe Grüße

    Ich habe in mich in den letzten Tagen eher ablenken müssen vom Gedankenkarussel. Lachen konnte ich aber auch nicht. Ich habe nur Gartenbücher/Zeitschriften gelesen und Gartensendungen geglotzt. 😆

    hat mich beruhigt und das Thema Garten mit Pflanzen und wachsen ist für mich auch ein Hoffnungsthema. Wenn ich mir dann überlegt habe: so machen wir das auch in unserem Garten, waren das die ersten Gedanken, die bedeuteten: es geht weiter und mir bald wieder gut...

    Hallo! Vielen Dank für eure schnellen Antworten! Ihr habt mir total geholfen in dieser schlimmen Schockstarre am Anfang. Mein Lymphknoten ist tumorfrei. Ich bin gerade ganz glücklich 😀.

    Dies ist wirklich ein tolles Forum. Ich möchte gerne auch anderen einmal liebe Worte schreiben, doch gerade bin ich noch ein bisschen viel mit mir selbst beschäftigt...🙏




    Bis bald 🦸‍♀️

    Liebe Leute, gleich bekomme ich die Wächter lk op. Für die mit kleinen Kindern, wann habt ihr sie wieder auf den Arm genommen? Der nuklearmediziner war eben, als ich ihn fragte, sehr wankelmütig ...

    Hallo,

    Danke euch allen. Mir geht es schon besser, seit wir einen Plan für nächste Woche haben. Tatsächlich hilft es, v.a. dass auch mein Mann Arzt ist und alle Abläufe kennt. Ich habe so schon alle Termine. Montag geht es zur sentinel op, dann Port und die staging Sachen.

    Mein Tumor ist g2 Differenziert und zweifach Rezeptor negativ . Herceptin +. Ich kann mich da medizinisch gerade nicht mit auseinander setzen, bin nur Patientin und habe wahnsinnig schiss, dass der Krebs schon gestreut hat. Das quält gerade.

    Die zweite Sache, die mich sehr beschäftigt, ist, dass ich jetzt abstillen muss. Ich habe alle meine Kinder über zwei Jahre gestillt und keine Ahnung von Flaschennahrung. Meine Hebamme kommt gleich und zeigt es mir und vor allem meinem Mann, der das nächste Woche alleine machen muss. Montagstrahlt mein Körper radioaktiv und ich muss Milch abpumpen und verwerfen. Das Baby darf ja auch gar nicht an mich dran. Für die anderen Tage im kh bin ich nicht sicher, ob ich das stillen versuchen sollte, wiederaufzunehmen. Und auch ob mein Baby nachts bei mir im Krankenhaus schlafen soll?

    Habt ihr da Erfahrung?

    Vielen Dank für eure lieben Worte. Als ich gestern Abend, las, wieviele fremde Menschen, sich hier kümmern, war ich so gerührt.

    Danke 🙏

    (Tesafilm wurde ich als Kind oft genannt, weil mein Vorname mit T beginnt.😊)