Beiträge von Juni2019

    Hallo Beenee,

    bin auch bei der 2. EC. Bei der ersten EC gab es auch NW. Habe noch ein Medikament zu meinen Päckchen gegen NW bekommen, Und es geht gut.Ist auch schon wie Baybsie sagt eine sehr individuelle Sache und Kopfkino haben bestimmt sehr viele. Bin auch so ein Kontrolfreak, aber langsam findet man einen Weg für sich und ich denke du bist auch auf den richtigen Weg.

    LG

    hallo,

    Habe gerade die erste von 4 EC hinter mir. auch mit gewissen Nebenwirkungen. Kann es passieren das nach der 2., 3. oder vierten EC sich die Nebenwirkungen verschlimmern können? Habt ihr da Erfahrungen?

    LG

    Hallo, eine Frage, habe die erste Chemo hinter mir. Habe danach eine ganze Armee Medis gegen die Nebenwirkungen bekommen.

    Fühle mich im Moment sehr gut damit, Nur der Blutdruck ist 160 zu 100, Puls 60. Ich nehme Normal Herzblocker(keine Probleme mit Herz) da ist der Blutdruck 1a. Kann das von der Spritze die ich gestern bekam sein, (für die Blutkörperchen). Seit gestern abend ist mein Kopf rot, der Blutdruck so hoch und fühle mich total gut. Oder die Cortisontablette? Haben das welche auch?

    LG

    Ich muss sagen das ich vor 26 Jahren mich besser aufgehoben habe als jetzt. Ich denke es ist auch eine Glückssache wo man hin kommt. Bei den jetzigen BK bin ich gezwungen selber mir die richtigen Infos einzuholen, ausser jetzt bei meiner 1. Chemo, wo ich echt Bammel hatte, war die Schwester fantastisch. Alles genau erklärt, zwischendurch einen kleinen Plauscher und schwupp war die Zeit vorbei. Fragen waren alle beantwortet. Aber auch die anderen Schwestern hier im BK sind einfach das beste. Dagegen die höhere Fraktion tut ales was in ihrem Fachbereich möglich ist, aber was drumherum ist, dort ist man blind. Ich denke zu wenig personal oder? Wie oft wurde nur was beachtet, wenn ich rigoros darauf hingewiesen habe. Ein Beispiel das ich auf eine Bewegungstherapeuthin bestanden habe und das nach 10 Tagen der OP.

    LG

    Ich habe gestern nachmitag nach meiner 1. Chemo, einen halbe Stunde Spaziergang mit Bankpausen gemacht gemacht, Hab mit meinem Mann dann wie ein junges Pärchen gesessen (sind seit 39 Jahren zusammen):). Beides zusammen hat einfach soooooo gut getan. Also Spaziergang nur zu empfehlen.;)

    hallo Baybsie,

    links ist nur einmal Lymphknotenentnahme 9 und Masketomie gemacht worden. Rechts das war vor 26 Jahren, Teilsektio und 6 Lymphknoten. Rechts ist mir jetzt nur der Port eingesetzt worden. Und in der Restbrust noch ein Knötchen von 4mm. Das soll weiter unter Beobachtung bleiben. Hier ist alles so chaotisch, das man sich nur hier selber helfen kann. Lymphdrainagen die Termine habe ich mir selber besorgt, als ich dann eine überweisung haben wollte, kam als antwort, ach so ja das hilft. Das einzigste was hier zählt, alles hinterfragen und selber regeln.

    LG

    Puh, die letzten 2 Nächte Schmerzen ohne Ende.

    Wie schon erwähnt, li. Masketomie und Lymphentnahme. Jetzt seit Montag habe ich auch den Port. Ist schon schwer gewesen nur auf dem Rücken zu liegen, und nach 4-5 Stunden mit Rückenschmerzen wach zu werden. Nur sitzen und stehen geht gut. Jetzt die 2. Nacht wach geworden, auf der linken Seite unter der Achsel wieder alles hart. Im Liegen Schmerzen, als wenn ich mir eine Rippe gebrochen hätte. Kann dann auch kaum durchatmen. Ich sitze jetzt hier die 2. Nacht, den im Sitzen oder Stehn ist der Schmerz weg. Ich hab Kontakt mit der onkologischen Abteilung aufgenommen. Die meinen ich soll irgend eine Salbe nehmen, die die Verhärtung weicher macht. Ich gehe ab Dienstag in die 1. Chemo und habe auch noch ein ungutes Gefühl . Abgesehen von den Schmerzen und der Übermüdung ist bei mir langsam die Luft raus. War mal sehr taff, jetzt bin ich nur noch mürbe. Wünsche Allen einen guten Schlaf und einen guten Sonntag.

    LG

    hallo,

    muss auch wieder schimpfen. Gestern vom Porth setzung gekommen. Heute kam die Schwester zum ersten mal, um die Wunde zu reinigen. Auf der Anordnung des Arztes stand, ab 24. Fäden ziehen. Nur der Witz ist, das die OP Wunde getackert wurde. Also kann die Schwester nichts am 24. machen, sie braucht eine neue Anordnung, worauf steht, das ab 24. Klammern entfernt werden. Also Tagesklinik angerufen, die meinten die Anordnung sollte über Abteilung Onkologie gemacht werden. Also da angerufen, pfffffffffffffffffffffff, wieder alles erklärt, nach einigen hin und her, geklärt. So geht das mit jedem Papier, man muss echt sein eigener Sachbearbeiter werden. Ich komme zwar aus dem Bereich Buchhaltung, aber so ein Sch......... habe ich noch nie gesehen. Auch Medezinichen Erklärungen sind das eine Katastrophe. Einfach gruselig.

    LG

    Danke fürs Daumendrücken, es hat geholfen. Port ist drin und ich bin noch ein bisschen blöd im Kopf von der Vollnarkose.

    Und ika-ulm, habe dich auch unterm Op Tisch gesehen!!!!!!! So jetzt drücke ich wieder für andere Daumen viel GLück!!!!!

    LG

    hallo Baybsie,

    Port wird morgen gemacht, ab 22. EC alle 2 Wochen und dann 12 x Taxol. Gespräch war zwar Freitag, sind auch sehr bemüht. Trotzdem habe ich immer das Gefühl für zu Hause mich noch mehr vorbereiten zu können ( bin eben Kontrollfreack ).

    LG

    hallo, da ich denächst auch zur Chemo muss, stelle ich mir die Frage ob die Nebenwirkungen alle betreffen. Ich weiss ja, das die Chemo auf jeden verschieden wirkt. Aber gibt es irgend etwas, was man vorbereiten könnte, oder muss man alles auf sich zu kommen lassen. Dann wollte ich noch fragen wie bei euch Kontrolluntersuchungen ablaufen. Blutabnahme ist klar und vor jeder Chemo besuch beim Onkologen.

    LG

    hallo,

    ich habe nicht nur wegen meinen Kindern einen Gentest ( Ergebnis 13. Dez;) gemacht, sondern auch wei ich 1993 das erste mal an BK (hormonell) erkrankt bin und jetzt wieder die gleiche Geschichte auf der anderen Seite habe. Leider gab es vor 26 Jahren noch keine Gentest, ich glaube da hätte ich mir viel ersparen können.

    LG

    hallo,

    im September nach Untersuchungen stand fest linke Brust 4 cm grosser Tumor. Nach Ultraschall mit Biopsie. Zur gleichen Zeit wurde auch durch Ultraschall links ein 4mm grosses Knötchen gefunden. Es sollte dann für linke Brust ein MRT mit Biopsie gemacht werden. Onkologe bekam keinen Termin. Als ich dann anfragte ob man nicht beide Brüste abnehmen kann, meinte er nein, das wäre ein zu grosser Eingriff. Also wurde am 12. September OP Masketomie re Brust ( kein Brustaufbau) plus Lumphknotenentnahme (9 davon 2 befallen) gemacht.

    Bei der Besprechung mit Onkologe wird am 14 Oktober Port implantiert und am 22. geht es mit Chemo los (4xEC plus 12x Taxol).

    Er har mich jetzt letzten Freitag in eine andere Klinik( Kliniken arbeiten zusammen) geschickt, dort wollte er einen Ultraschall mit Biopsie machen lassen. Die Radiologin meinte sie könne bei 4mm keine Biopsie machen, klar ist das das Knötchen da ist. Verückt macht mich jetzt, ist die rechte Seite auch betroffen. Wie kann man das feststellen, während einer Chemio ist eine OP nicht möglich. Muss ich danach wieder diese Runde mit OP, Chemo, Bestrahlung und Hormonen machen? pfffffffffffffffff keine Ahnung, hab erst am Freitag Termin für Port.

    Langsam geht mir auch die Luft aus.

    LG