Beiträge von Elfentroll

    Hallo ihr lieben,

    Ich nehme die Medis jetzt ca. 1 Jahr und hatte im Dezember einen schweren Bandscheibenvorfall. Die Beweglichkeit ist mittlerweile zurück, aber meine Knochen tun immer so weh. Ich weiß nicht ob das von der Bandscheibe kommt oder Nebenwirkung der Medis. Dazu kommen schwere Schweißausbrüche von den Spritzen. Bin ja künstlich in den Wechseljahren. Und das schlimmste sind diese Gefühle die ich so schlecht beschreiben kann. Ein Kribbeln eine Unruhe in den Knochen als wenn jemand von den Schultern einen niederdrückt. Ich bin total verspannt und verkrampft. Dadurch steigt eine Art Angstgefühl auf. Vielleicht hat jemand ähnliches.

    Langsam verzweifle ich, bahhh 😔

    Im Haushalt komme ich auch nur im Schneckentempo voran.

    Hallo ihr lieben,

    Ich brauche mal euren Rat. Dank der Hormonblocker bin ich im Moment auf Stillstand vom Krebs. Trotzdem bin ich gerade immer öfter blöd drauf. Panikattacken und Stimmungsschwankunken. Ein blöder Bandscheibenvorfall kam dazu und ich muss mich extrem vorsichtig bewegen. Habe OP erstmal abgelehnt, da keine Schmerzen. Diese Medien um den Corona Virus sind meistens der Auslöser für mein Austicken. Heulkrämpfe und hoher Puls. Nun möchte mein Umfeld mir unbedingt ein Antidepressiva aufschnacken. Ich bin da skeptisch. Lieber so durch die Attacken ( Aussage Familie , du schadest deinen Körper der immer so hochfährt)

    Morgen muss ich zu meiner Onkologin und soll das ansprechen. Bin gerade voll verwirrt. Was würdet ihr machen??

    Liebe Grüße 😊

    Nicole

    Hallo ihr lieben, habe heute ein wenig rumtelefoniert und habe, wenn alles gut geht einen neuen Platz. Ich soll am Montag das Ct machen und meine Bilder und Unterlagen dann dahin schicken und dann geht es weiter. Das geht dann schneller, weil ich den CT Termin ja schon Montag habe. Bin etwas erleichtert. Gehe jetzt nach Bremen :-) Noch irgendwie den Montag überstehen. Mit meinem Kuschelwolf Werner im Arm und meinen Mann als Unterstützung werde ich da schon durch kommen. Ich melde mich auf jeden Fall, wie es weitergeht. Drück euch alle ganz dolle <3

    Liebe Pschureika , Rike , kruemelmotte , Bonny und Frieda , vielen lieben Dank für eure Worte <3. Das tut gut und macht Mut.Habe echt lange überlegt ob ich das hier schreibe, trau mich immer nicht:). Werde mich auf jeden Fall umsehen und so schnell wie möglich wechseln. Werde morgen mal alles mit meinem Mann besprechen und das Internet nach euren Tipps durchsuchen. Rike ich habe einen angeknabberten Knochen in der Lendenwirbelsäule. Deswegen ja meine Panik wegen dem Rücken, Beim letzten CT war alles rückgängin, aber ich hab trotzdem Angst und diese Ärzte tun ja alles dafür das ich diese Angst immer vergrößert. Ich war in Stade ich glaube dann weißt du wo;)

    Hallo ihr lieben,

    ich muss mir jetzt auch mal Luft machen, bin ich kleinlich, ich weiß es nicht. Leide zur Zeit an Rückenschmerzen, die sich in die untere Wade ziehen, mir ist ständig kalt und ich bin dauernd jaulig. Habe Brustkrebs mit Metatase in der Wirbelsäule.

    Seit Neujahr versuche ich meine Klinik bzw.meine Ärztin zu Rate zu ziehen. Den 1. tag hieß es wir rufen zurück. Ich wagte es nach 4 Std nochmal nachzufragen. Begeistert klingt anders, keine Ahnung, Kollegin die ich da dran hatte ist weg, wir melden uns. Kurz vor Feierabend nochmal angerufen. Upsi, Ärztin ist ja gar nicht im Haus. Nächsten Tag Versuch 2. . Ärztin ist auf Visite oder so, darf nicht gestört werden, wir rufen zurück. Nix. Wieder Anruf von mir. Die haben angeblich einen anderen Arzt gefragt und dieser meinte, wenn ich noch keine neurologischen Ausfälle habe, nicht unser Problem. Geh zum Hausarzt. Meine Hausärztin verschrieb mir ein opioden Schmerzmittel, da ich Ibo schlecht vertrage. Am 15. sollte nun mein CT sein. Als ich ankam, hieß es das Gerät sei kaputt, wir haben angerufen. Ja 11.15 Uhr habt ihr zuhause angerufen. Ich hatte um 11.00 den CT Termin. Wo bin ich wohl :rolleyes:?? Kann ja alles passieren das das kaputt geht. Jetzt wagte ich es zu fragen nach meiner Ärztin zu dürfen, da ja viele offene Fragen und nächster Termin am 27. erst sei. Die Dame an der Rezeption rügte mich wie ein kleines Kind und meinte NEIN. Ich so doch, die ist ja da und niemand ist drin, ihr Zimmer ist gleich nebenan. Weil Ich nicht wegging und mein Mann schon wütend wurde, da ich fast am weinen war, war man so gnädig und hat mich nach einer Stunde Wartezeit zu ihr gelassen. Meine Ärztin auch recht angenervt, was soll ich ohne CT sagen?? Mit dem Schmerzmittel das hätte ich nicht verschrieben. Ja, aber sie war ja nicht da, ich wollte sie ja fragen. Sie meinte dann, das wir zusätzlich zum Ct noch ein MRT machen. O-Ton : Nicht das wir noch was finden8|. Danke, jetzt hab ich zu den Schmerzen auch noch mehr Angst:|.

    Was soll ich machen?? Klinik wechseln?? Aber wohin?? Wie finde ich anderes?? Gibt es hier im Forum Berichte über Kliniken? Ich finde es nicht.

    Trotzdem liebe Grüße an alle <3

    Hallo ihr lieben,

    Erstmal wünsche ich euch schonmal einen guten Rutsch ins neue Jahr 😘

    Ich brauche mal eben euren Rat.

    Ich war gestern beim Hausarzt wegen Schmerzen im Iiosalkrakgelenk Bereich. Ein sehr nerviger Schmerz. Er gab mir erstmal Übungen mit und Schmerztabletten. Wenn es nicht besser wird, soll ich Donnerstag zum Röntgen. Er glaubt nicht, das es von dem Knochenmeta ist eher Bandscheibe. Hatte ja einen nicht erkannten Bandscheibenvorfall wo auch weiter nichts gemacht wurde. Mein Ct Staging hätte ich am 22. Januar.

    Aber der Rücken tut so weh, würdet ihr trotzdem vorher röntgen?

    Dankeschön euch schonmal im voraus ❤

    Hallo ihr lieben

    KatzenMom 64

    Dankeschön für deine tollen Zeilen. Das tat gut ❤

    Ich krempele gerade mein Leben um. Neues Jahr, neues Glück 🍀

    Gesunde Ernährung, positive Menschen um mich. Andere aussortieren 😂

    Ich wandere fast jeden Tag. Meditiere und lass auch mal andere den Haushalt machen.

    Im Februar möchte ich gerne wieder arbeiten. Im Moment waren in der Schule viele erkältet. Mache gerade eine Auszeit. Geht ihr arbeiten. Klappt das gut?

    Drück euch alle und liebe Grüße ❤

    Hallo ihr lieben,

    Erstmal Frohe Weihnachten ❤😘🎁🌲

    Das CT im Oktober hat ja Besserung gezeigt und ich war so happy. In den letzten Tagen bin ich so depri drauf. Schwindelig, dauernd kalt. Ich esse fast schon gesund, trinke 3 Liter Wasser. Bahh.Wem geht es ähnlich. Ich mache mich selbst verrückt, das macht es nicht besser 😂. Meine Gedanken drehen sich immer in Richtung Krankeit Im Januar wird wieder Blut getestet und CT.

    Hallo ihr lieben,

    vielleicht habt ihr noch eine gute Idee. Seit Einnahme der Medis kann ich nicht mehr schlafen. Ich bin müde, kann aber nicht einschlafen. An der Unruhe liegt es nicht mehr, die habe ich soweit in Griff. Habe schon Baldrian, Melisse, Hopfen, MP 3 Player versucht. Ich schlafe mal so ne Stunde, dann wieder wach. Möchte Dienstag eigentlich wieder zur Arbeit, aber wenn dann um 6 der Wecker klingelt und ich wie gerädert bin, ist das auch nicht gut. Soll ich mir ein richtiges Schlafmittel aufschreiben lassen. Noch mehr Medis:(?? Habt ihr Erfahrungen? Nehme die Medis extra schon abends, aber müde machen die mich nicht.

    Ich sage schonmal DANKESCHÖN:* und ein schönes Adventswochenende

    Hallo ihr lieben,

    Wollte mich auch mal wieder melden😊

    Bin ja eher stille Mitleserin. Nehme jetzt seit Juli Kisquali und Lethrozol. Leider sind die Leukos wieder im Keller und ich muss pausieren 😔. Habt ihr Tipps was ich essen oder trinken könnte. Finde es irgendwie nicht im Forum und ich bin soo müde, auch vom Lesen. Daher liebe ich lesen. Voll mies. Mein erstes CT nach der Therapie letzten Monat war gut. Alles kleiner geworden. Trotzdem bin ich depri drauf . Hitzewallungen ohne Ende. Die Klamotten klitschnass. Blutdruck eher niedrig, kalte Hände. Spazieren im Wald tut gut, da ist nix los. Ich komme rein, k.o.

    Im Moment krankgeschrieben, da ich in der Schule arbeite und die alle Schnuffelpest haben. Im Moment fühle ich mich nicht danach arbeiten zu können, obwohl die Kinder gut ablenken. Mittwoch wieder Blutabnahme. Hoffe ich kann Kisquali dann wieder weiter nehmen. Ihr habt immer so gute Tipps ❤

    Ganz liebe Grüße und Dankeschön schon mal 😘

    Dany76

    Bei mir bleibt der Tumor auch so, erstmal ohne OP. Auch keine Chemo oder Bestrahlung im Moment. Nur Spritzen und die Medis. Schiss habe ich vorm nächsten CT etc. Hoffe das es zum Stillstand kommen konnte. Ich darf in der Wartezeit auch Tavor nehmen.

    Bin auch bei einer Psychoonkologin, und zusätzlich bald noch zur Psychologin wegen der Angstzustände.

    Auf der Arbeit bin ich gut abgelenkt, aber zu Hause, puhh. Im Moment irgendwie Rückenschmerzen. Kann aber auch Verspannung oder so sein. Habe erstmal Schmerztabletten bekommen, da Ende Oktober ja, Mrt, Ct, Mammo etc ansteht. Ob die Tabletten helfen weiß ich auch nicht nicht. Vielleicht ist das alles die Angst.

    Versuche auch viel tolle Sachen zu machen und mich ablenken. Ich bin ein ganz anderer Mensch hab ich das Gefühl.

    Versuche gesund zu ernähren, renne täglich in den Wald, bin sehr spirituell geworden . Man klammert sich an alles.

    Aber irgendwie schaffen wir das schon 🍀

    Zusammen sind wir stark 😊

    Wünsche euch allen schonmal ein schönes Wochenende 😘

    Hallo ihr lieben,

    Jetzt war meine behandelnde Ärztin wieder da und ich bekomme natürlich ein Mittel das mich in der Wartezeit ruhig stellt. Hat nur mit dem Kopf geschüttelt über den Vertretungsarzt. Puhhh.

    Ansonsten nehme ich zwischendurch CBD Tropfen gegen die Angst

    Die Psychologin war leider ein Reinfall, die war spooky, wie Professor Umbridge von Harry Potter 😂. Ich brauche nicht noch mehr Angst. Mittwoch Versuch der 2. mit einem Mann.

    Lg an euch alle 😘

    Hallo ihr lieben,


    Diese Angst macht mich noch fertig. Nächste Woche endlich Termin bei einer Psychologin. Der Kontrolltermin letzte Woche hat mich voll runtergezogen. Da war ein Vertretungsarzt da, der war so einfühlsam wie ein Stein. Blutwerte schlecht und ich muss erstmal mit Tabletten pausieren. Ich schon voll traurig und frage wie das ist wenn CT und Mrt etc wieder anstehen mit Beruhigungmittel sonst klapp ich in der Wartezeit weg. Er so, da müssen sie so durch, muss halt jeder sein Päckchen tragen 😮😪😫

    Dann frage ich ob eine Psychologin in der Zeit beistehen kann, er so nein. Darf man dann wirklich nix einnehmen? Eigentlich bräuchte ich auch was zu Hause, wenn die Panikattacken kommen. Vielleicht was pflanzliches? 🤔

    Wie macht ihr das, habt ihr Ratschläge?

    Lg 😊❤

    Bah jetzt hab ich eine Blasenentzündung bekommen, steht bei Kisquali ja ziemlich hoch bei den Nebenwirkungen. Habe gestern ein einmal Antibiotikum bekommen. Bis jetzt merk ich noch nicht das das hilft. Cranberrysaft trinken ist gut, oder. Hat da jemand auch schonmal Probleme gehabt und vielleicht einen Rat?

    Lg und ein sonniges Wochenende euch allen:*

    Hallo ihr lieben,

    vielen Dank für eure Antworten. Nehme die Tabletten jetzt seit 14 Tagen. bis jetzt soweit alles o.k.Bissl schlapp und müde, aber das war ich davor auch schon. Heute wieder zum Doc. Blutwerte und EKG o.k. In 14 tagen nächste Kontrolle.

    Arbeiten in der Schule lenkt auch wunderbar ab. Ich danke euch ganz doll fürs Mut machen und das ihr immer für Fragen und zum Mut machen da seit <3

    Danke Bertha 😘

    Meine Ärztin möchte alles Schrittweise angehen. Ich habe erstmal ja Spritzen bekommen, eine für die Knochen und eine damit ich in die Wechseljahre komme, dann sollte das erst wirken und dann die Medis dazu. Einen Bruch habe ich nicht, aber ich darf das ja jetzt alles nicht mehr zurecht renken mit Yoga, hatte ich vor der Diagnose immer gemacht 😂. Bei der letzten Besprechung hatte ich gar keine Schmerzen, deswegen auch noch keine Bestrahlung. Für den Knochen ( ist einer) bekomme ich jeden Monat Spritzen.

    Aber ich frage am 28. noch mal alles nach.

    Nächste Woche habe ich noch eine Termin bei einer Onkospsychologin. Vielleicht kann die dazu noch was sagen.

    Heute bin ich wieder irgendwie depri drauf. Mal gucken was mich ablenkt.

    Wünsche dir ein /euch ein schönes Wochenende 😘