Beiträge von Sonnenblümchen

    "Graue Tage" habe ich seit 16.12. auch - immer mal wieder.... In meinem Fall ist Ursache ein OP-Ergebis, das für mich jenseits von... und definitiv absolut nicht praktikabel..... Setzt mir zu, mich unter Druck, auch/grade beruflich.... Und gleichzeitig bin ich unendlich dankbar, dass nur so ein Mist - wenn ich anderes hier lese... :(

    Es gibt Tage.....

    da weiß ich selbst nicht, was ich will.... bzw.gibt es das nicht, was ich mir wünsche, mir vorgestellt habe - aber ich muss mich entscheiden zwischen den nun mal gegebenen Möglichkeiten - habe aber bei jeder Variante Bauchgrummeln..... und dazu wegen Arbeit schlechtes Gewissen..... :(Muss ich nicht, weiß ich, aber ich bin so.;)

    Ich schließe mich an und wünsche allen frohe Festtage sowie für das neue Jahr erfolgreiche Therapien, Gesundheit und Schmerzfreiheit.

    Mein Dank geht an unsere Modis , die uns den Austausch hier durch ihre ehrenamtliche Arbeit ermöglichen, und an Kylie für ihre Arbeit mit der Daumenliste. Du bist ein Schatz :hug:

    Danke, liebe Angel12 ,

    das war sie definitiv. Im Nachhinein habe ich diese Entscheidung zu spät getroffen, weil mit einem Schlag alle Probleme der letzten 18 Monate wirklich komplett damit beseitigt sind, die ersten hatten weder die Ärzte noch ich in Verbindung gebracht, sind aber auch verschwunden - aber welche Frau...... Nun heißt es mal wieder nacharbeiten.... ich bin es gewöhnt....:D

    Danke für eure Anteilnahme :hug:

    Inzwischen kenne ich zumindest die Ursache (im flachen Liegen auf dem Rücken und dann noch mit ausgebreiteten Armen, also OP-Situation - ist alles weitgehend ok - nur eben leider nicht, wenn ich mich in der Senkrechten befinde, und das tue ich ja nun mal in der Regel...... :() Ich mache da auch niemandem einen Vorwurf, ich bin berüchtigt für Komplikationen, aber das Problem muss vom Tisch.... Habe heute neuen OP-Termin erhalten, alles noch mal von vorn..... :(

    PS: Das Positive ist , dass ich tatsächlich mit der Entscheidung "flach" total gut zurecht komme, diesbezüglich bereue ich nichts!

    Hallo ihr Lieben:love:

    ich habe länger überlegt ob ich.... Aber ich denke hier gehören nicht nur Erfolgsgeschichten hin.... andere können anderen auch helfen... hoffe ich...

    Ja, es sind bei mir Tränen geflossen, als ich mich das erste Mal ohne sah und sie fließen weiterhin - aber nicht, weil Implis weg, das ist nach wie vor Erleichterung pur, auch nicht wegen Narben - sondern weil ich aussehe wie nach Skinsparing 2013 .. Irgendwie steht/hängt da viel zu viel Haut - so kann ich weder ohne BH noch mit BH und Epithesen, geht beides nicht....

    Suche nach Lösung wer/wann... erneute OP steht mir definitiv bevor, obwohl ich genau das mit diesem Weg hatte vermeiden wollen....;(

    liebe kruemelmotte  :hug:,

    ist nur das inakzeptable Ergebnis der OP, das wohl eine weitere erforderlich macht - genau das, was ich mit diesem Weg eigentlich hatte vermeiden wollen....X(

    Das nervt, schon 2013 kamen 2 Ops der 6 zustande, weil da was nicht optimal gelaufen war. Irgendwie scheine ich das anzuziehen, fühlt sich zumindest so an.

    Hallo, ihr Lieben :love:,

    bin wieder zu Hause und möchte mich auch noch persönlich bedanken für die gedrückten Daumen, das Mitfiebern und Unterstützen, hier, über whatsapp und threema. Diese mentale Unterstützung ist sooooooooo viel wert - und zeichnet unser Forum aus.

    DANKESCHÖN :hug::*

    Hallo, ihr Lieben:love:

    vielen Dank für die Nachfragen und die guten Wünsche, bin seit 40 Minuten wieder zu Hause, wenn auch mit 2 Drainagen. (Das bin ich aber von den OPs 2013 gewohnt, bei mir läufts immer lange nach....)

    Habe OP am Di gut "gewuppt" und war erstaunlich schnell wieder relativ fit, ab Mi lief ich munter durch die Gegend :thumbup:Schmerzen ließen sich mit Medis gut in den Griff bekommen, mittlerweile zwacken nur noch die Drainagen ab und an und die enge Bandage schnürt halt unter den Achseln ein, aber íst alles gut auszuhalten :thumbup:.

    Zur Optik kann ich noch so gut wie nichts sagen, außer- flach... ;) Alles noch eng bandagiert, kann nur etwas von oben reingucken, und das, was ich sehe, ist völlig ok. Vielleicht ganz gut, dass ich mich erst mal an "flach" gewöhne, das habe ich schon fast - und der "freie Blick" erst danach erfolgt :/ Werde auch darüber berichten ;).

    Was ich aber jetzt schon sagen kann, ist, dass es für MICH der richtige Weg war. Sofort nach Narkoseende waren der immense Druck auf beiden Seiten Geschichte und auch den rechten Arm kann ich wieder normal bewegen :thumbup:

    LG :hug:

    Nebenwirkung - oder kein Zusammenhang?


    Ihr Lieben, ich brauche mal euer Schwarmwissen - bzw. würde mir auch eure Erfahrung weiter helfen, wenn ihr das dann nicht kennt... Ich nehme Tam seit gut 6 Jahren (Wechsel auf Aromatasehemmer nach 5 Jahren habe ich wegen anderer zu erwartender NW bisher verweigert ..)

    Viele hier benannten NW habe ich durch, viele sind auch wieder verschwunden.

    Ich kämpfe neben trockenen Schleimhäuten, extremen Wallungen (2-3x nachts, kann wirklich Uhr danach stellen - aber besser als im Beruf.... ;)) seit einiger Zeit mit nicht schlimmen, aber sehr nervigen Dingen, die ich bisher nicht einordnen kann: Zum einen sehe ich morgens aus, als habe ich mit den Fingern in der Steckdose geschlafen, meine kurzen Haare stehen in alle Richtungen, sind sehr strohig , zum anderen sind meine Augen morgens rot ge-ädert, im Laufe des Tages geht das weitgehend weg (mit befeuchtenden Tropfen). Kennt das noch jemand?

    Liebe Loewenzahn60 ,

    wir kenne uns nicht, ich komme aus der Bk-Ecke, habe aber eure Threads immer verfolgt - und bewundere euch , wie ihr mit der Erkrankung/den Folgen der Therapie umgeht und euch gegenseitig stützt.

    Auch bei mir flossen die Tränen heute, als ich deinen Bericht las . Es/ Das Leben ist sooooo unfair, diese Krankheit ein fieses A........

    Ich hoffe, du bist gut in der Palliativstation angekommen - und die bekommen endlich deine Schmerzen in den Griff. Das ist erst einmal das Wichtigste! Ich drücke weiter feste die Daumen - für ein Wunder, für erwachenden Kampfgeist, wenn die Schmerzen im Griff sind, für..... Und ich wünsche dir von Herzen einen Weg, den du meistern kannst, wann auch immer, aber mit Hilfe deiner Lieben und ohne Schmerzen.