Beiträge von Sonnenblümchen

    Ihr Lieben, ich hätte gerne Adresse von sowohl Sonjas Hostel als auch Kaktus Hotel. finde beides ok. Wenn mein Männe mitmacht, lande ich mittags am 17. in Frankfurt und bräuchte daher Unterkunft für 2 Nächte - mit Frühstück, alles andere kriege ich geregelt .... Wenn Männe nicht mitmacht (wvoon ich nicht ausgehe) , leider nicht :(

    ES WIRD REALER :thumbsup: Ihr Lieben, Nicky hat was "ausgegraben", was ich auch gut fand bezüglich Ambiente, Lage/Erreichbarkeit , Angebot.
    Ich habe allen die Lokalität per PN zugesendet, damit ihr gucken könnt, ob es euch genehm wäre.
    Bitte um Rückmeldung, besonders, wenn es gar nicht passt - hier aber bitte nicht den Namen nennen.
    Falls ich jemanden im Eifer des Gefechts vergessen haben sollte, was mir sehr Leid täte, kurze Info hier oder per PN - dann kommt Info hinterher.

    Liebe Nixe,
    es tut mir sehr Leid, dass du so viel Ärger und Stress ¨an den Backen hast¨, wie man so schön sagt - das braucht niemand, schon gar nicht in unserer Situation :cursing:
    Um so mehr freut es mich, dass die gröbsten Probleme sich zu lösen scheinen. Drücke ganz fest :thumbsup: , dass der Bescheid so ausfällt, wie du es dir wünschst.
    Ganz lieben Gruß, Anne :hug:

    Super, dass so viele Interesse haben. Wünsche mir mehr noch mehr Meinungen zur Uhrzeit, besonders von denen, die von weiter anreisen werden.


    Danke Mimi, für dein Lob - aber ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken - es war eine sehr spontane Idee im Chat, an der Nicky und Marry genauso beteiligt waren - sorry, wenn ich noch jemanden vergessen habe, mein Tamo-Hirn streikt grade :S Ich habe nur Kalender geholt und Temine vorgeschlagen und Thread eingestellt - Nicky sucht zZ nach geeigneten Lokalitäten, da sie in HH zu Hause ist. Ist also nicht alles auf meinem ¨Mist gewachsen :D
    Ich freue mich riesig drauf! :thumbsup:
    (Genauso wie auf Frankfurt - hoffe, ich kriege es geregelt)

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Ehrentag, liebe Paula :cake: . Ich wünsche dir für dein neues Lebensjahr alles erdenklich Gute, Gesundheit, Zufriedenheit und viele schöne Momente. Genieße den Tag im Kreise deiner Lieben.
    Anne

    Heute Abend waren wir zufällig mit 5 "Nordlichtern" im Chat, die Mehrheit hat sehr bedauert, dass die Reise zum Forumstreffen nach Frankfurt zu weit oder terminlich nicht passend war. Ganz spontan haben wir uns verabredet und nach einem Termin gesucht, um uns in HAMBURG zu treffen, problemlos mit der Bahn zu erreichen und für Nordlichter auch ohne Übernachtung zu händeln.
    Ort und Zeit stehen noch nicht fest, werden nachgereicht. Jeder ist natürlich willkommen, nicht nur Nordlichter!!
    Anfragen hier im Forum oder per PN.


    Ich freue mich drauf, genauso wie auf das Treffen in Frankfurt (wenn ich es schaffe).
    Anne

    Liebe Mimi,
    es gibt wirklich überhaupt keinen Grund, dich zu entschuldigen - wenn du deine Gefühle hier nicht rauslassen kannst, wo dann? Lass dich erst einmal :hug:
    Ich erkenne mich in so einigen deiner Schilderungen wieder, auch ich habe eine tolle Familie, einen Mann, der voll und ganz hinter mir steht, habe alles so weit gut und mit einem blauen Auge überstanden..... Aber ich bin nicht mehr die taffe, starke Frau, die alles wuppt und ihre Gefühle immer vor anderen verbergen kann, wenn sie es will - was in meinem Beruf nicht unbedingt von Vorteil ist.... Deine Heulattacken sind mir nicht fremd - obwohl es mir wirklich gut geht. Ich habe das Gefühl, die Krankheit hat uns dünnhäutiger gemacht, emotionaler, in jede Richtung, also Traurigkeit und Freude - als ich deinen Bericht las, stieg bei mir auch schon wieder das Wasser in die Augen, genau wie neulich bei Sonjas froher Botschaft. Oder wenn ich meinen alten Papa besucht habe und wieder nach Hause fahre oder mich von einem langjährigen Kollegen verabschiedete, der in Rente ging... Du siehst, die Situationen, in denen ich so emotional reagiere, sind vielfältig. Und mittlerweile glaube ich, dass das normal ist nach unserer Geschichte, und wir ein Recht haben auf unsere Gefühle..
    Dass du dir Hilfe suchen willst, finde ich gut, auch wenn das nicht mein Weg ist.
    Lieben Gruß, Anne :hug:

    Wie gehabt: festes :thumbsup: um 8 und um 20 Uhr für Wolke und Hähnchen, die sich leider lange nicht mehr gemeldet haben und um die wir uns alle ziemlich sorgen. Außerdem drücke ich allen für anstehende Operationen, Untersuchungen, Befundbesprechungen, Nachsorgen ganz fest :thumbsup: - und wünsche euch, dass sich die Nebenwirkungen von AHT und Chemo seeeeeeehr in Grenzen halten.
    Sonja, Mimi und ich sind Beispiele aus der letzten Woche dafür, dass unser Daumendrücken hilft!!


    Auf geht´s, Mädels :thumbsup:

    Liebe Ninus,


    habe grade meinen alten Kalender befragt, bei mir wurde 4 Wochen lang 2x wöchentlich punktiert (anfangs über 100ml), dann nahm die Serombildung allmählich ab und die nächsten 5 Wochen musste ich dann noch wöchentlich auflaufen - also insgesamt 9 Wochen. Mir sagte man im Brustzentrum, es gebe Frauen, die dazu neigen, und welche, bei denen das fast gar nicht passiert. Komischerweise hatte ich nach der Rekonstruktions- OP nur vier Wochen und auch nur sehr leicht damit zu tun und wurde nur einmal punktiert- da hatten die Ärzte und ich selbst mit mehr Problemen gerechnet, zumal ja Fremdkörper (Implantate) im Spiel waren. (Allerdings wurden die Schläuche nach der Vorerfahrung bis zum Maximun dringelassen, also 2 Wochen, und das bedeutete auch, jeden 2. Tag aufzulaufen). Vielleicht verläuft bei deiner 2. OP die Wundheilung ja auch besser als bei der ersten - ich wünsche es dir!


    Ich nehme Tamoxifen seit 1.11.13 und komme so weit ganz gut damit zurecht. Ab und an schmerzt mal der eine, dann der andere Knochen etwas, aber nicht so, dass ich Tabletten nehmen müsste. Lästig sind die Hitzewallungen, die mich nachts ab und an heimsuchen, tagsüber bleibe ich davon fast völlig verschont (ich nehme Tam nachmittags); die haben aber auch nachgelassen. Anfangs waren es bei mir 5 - 6 pro Nacht, inzwischen 0-2. Damit komme ich klar.


    Lieben Gruß, Anne

    ;( Sonja, du weißt nicht, worauf du dich einlässt - ich singe jeden Saal leer :D Das hält keiner aus......
    Aber ich kann ja auch nur gaaaaanz leise mitsummen :D
    Stelle mal zur Erfrischung kalte Erdbeerbowle hin, nicht zu süß - passt zu den noch immer heißen Temperaturen .. Dazu noch heißen Zwiebelkuchen/Flammkuchen - wenn der heute nicht mehr gegessen wird, schmeckt er auch morgen kalt, besonders mit grünem Salat dazu..

    Liebe Linus,
    etwas ähnelt deine Geschichte der meiner. Bei mir wurde zunächst brusterhaltend operiert, Sentinell entfernt. Leider war der Sentinell bei mir entgegen aller Prognosen befallen und neben dem Ca, stark hormoabhängig, war auch der ausgedehnte Mikrokalk eine Krebsvorstufe. Daher wurde dann doch in 2. OP Brust entfernt und weitere 13 Lymphknoten.
    Vor der Op brauchst du wirklich keine Angst zu haben (nach 6 spreche ich aus Erfahrung :D ).
    Alle anderen Lymphknoten waren bei mir o.B. - keine Chemo, keine Strahlen, ¨nur¨ AHT - du siehst, befallener Sentinell heißt nicht automatisch Chemo!
    ich hatte auch - sowohl In Brust als auch Achsel - lange mit Serombildung zu tun, insgesamt rund 8-9 Wochen, B


    bin etliche Male punktiert worden - war aber auch nicht schlimm, brachte eher Erleichterung. Irgendwann hörte der Spuk plötzlich auf. Ich hatte anfangs mit verkürzter Sehne zu tun, aber mit Physioübungwn (mit Hand die Wand hoch laufen :D bis es schmerzt, aber auszuhalten ist, mehrmals täglich, immer etwas weiter) war das Thema nach 4 Wochen durch - ich kann meinen Arm voll und ganz einsetzen - nur manchmal merke ich, dass nicht mehr so viel Kraft in der Hand vorhanden ist.


    Hoffe, meine Erfahrungen helfen dir weiter, lieben Gruß, Anne

    Habe grade gegoogelt, Frankfurt wären für mich 550, Köln 480 km , der Unterschied macht den Kohl nicht fett, wie man so schön sagt- aber ich halte mich völlig raus aus der Diskussion, weil es bei mir nicht sehr wahrscheinlich ist, dass ich kommen kann, wenn der 18.10. der Termin wird. Mein Mann war nicht begeistert von der Idee, mich auf der Rückreise von der Nahe abzusetzen und die 5-600 km ohne Fahrerwechsel und mit den beiden Hunden allein nach Hause zu fahren, was ich voll und ganz verstehe - und zwei, nein dann gar 3 Tage hintereinander ( Fr Heimreise von der Nahe, Sa Anreise zum Treffen, So Heimreise) jeweils 500 bis 700 km zu reisen wäre mir zu viel. Aber vielleicht tut sich ja noch was.

    Ich wäre auch für die Mitte, zumal ich viele sehr liebe Kontakte im Forum auch in den südlichen Bereich habe. Allerdings kann es bei mir am 18./19. 10 terminlich schwierig werden, da ich bis zum 17. in Urlaub bin und wohl erst abends nach Hause komme, daher weiß ich nicht, ob ichs am nächsten Tag wieder schaffe oder mich evtl. von meinem Mann schon auf der Rückreise am Ort absetzen lasse und schon einen Tag vorher auflaufe. Mal sehen.