Beiträge von Kumiori

    Hey Gonzi,

    das Haarproblem hab ich auch! Man sieht aus wie Pumuckel! :D Und ja..es ist Jammern auf hohem Niveau.. . Was auch ungewohnt ist: Durch die Locken ists viel wärmer am Kopf als vorher. Fühlt sich an wie zwei Mützen..:D. GlG!

    Hey Hallo,

    einen lieben Drücker auch von mir!


    Am Anfang ist das mit dem Kopf am schlimmsten..leider. Hoffe Du bist in einem netten Brustzentrum.


    Falls Du eine Chemo bekommst:

    Ich würde mir den Port nur noch bei Vollnarkose einsetzen lassen und dann in den Arm.


    Ganz liebe Grüßlis

    Hallo ihr Lieben,

    ja..das ist halt meine indirekte Frage: Weiß jemand eine Alternative? Ich habe Mal etwas von Schweinehormonen gelesen.. .

    Absetzen kann ich die Tabletten nicht, das würde in einer Katastrophe enden.. .


    Kylie: Ich finde es interessant, wie Dein Heilpraktiker das geschafft hat! Cool! Ich war vor der -Thyroxineinnahme auch bei einem Heimpraktiker, der hat es aber nicht geschafft :/. Bei mir sagen die Ärzte die Schilddrüse ist sehr klein und da ginge nix ohne Medikamente.. .

    Hey Mary38,


    juchuuu! Du warst beim Arzt - immerhin!

    Je nachdem wie lange Deine Ärztin weg ist, solltest Du vielleicht nochmal woanders checken ob sich das mal jemand anschaut.


    Ich wäre auch lockerer an die Sache herangegangen, hätte ich kein Kind. Mit Kind handhabe ich das alles anders..da wurde artig ne Chemo gemacht. Wie sagte dort ein 89 Jähriger Mann: "Ja, die Chemotherapie mache ich, weil meine Lieben gesagt haben, dass sie noch nicht auf mich verzichten möchten".


    In diesem Sinne 😉..aber noch ist ja vielleicht noch gar nichts los..😉♥🌈

    Hey Ihr Lieben,

    hab jetzt nochmal mit meinem Onko gesprochen.

    Ja, man kann die Zoladex durch die Enantone (3 Monatsspritze) ersetzen. Aber bei jungen Frauen würde man lieber auf Zoladex zurückgreifen, da die Halbwertszeit besser wäre. Außerdem wäre das Zeugs schneller aus dem Körper raus (Zoladex-1 Monatsspritze). Die Enantone piekst wohl nicht so dolle wie die Zola. Mir ist das mit der Wirkung zu unsicher, weshalb ich jetzt bei der Zola bleibe.

    Die Enantone hat auf Papier auch mehr Nebenwirkungen, was mich auch abgeschreckt hat. Dafür hat sie aber coolere Nebenwirkungen..keine Ahnung..entscheidet selbst..😆

    Guten Abend Ihr Lieben,


    aus aktuellem Anlass kann ich nicht schlafen und Frage jetzt Mal euch:


    Ich hatte mich dazu durchgerungen eine Reha zu beantragen für mich (inkl. meinem Sohn als Begleitperson).


    Jetzt habe ich eine Reha bewilligt bekommen, aber:

    - nur allein

    - nicht für meine Wunschklinik


    Was mir aber erst jetzt bewusst wird:


    Wenn nun der Brief der Klinik eintrudeln, dann habe ich zum Termin X zu erscheinen. Wenn ich mit der Reha fertig bin, werde ich gesundgeschrieben und muss sofort arbeiten. Oder die Krankenkasse sagt mir, dass ich Rente beantragen soll - ist das so korrekt?!

    Meine Antikörpertherapie läuft noch bis Dezember und psychisch bin ich total am Ende, dass ich


    - diese Zeit bis Dezember unbedingt noch brauche zur Erdung

    - im Januar anfangen möchte zu arbeiten


    Ich dachte, dass ich zwischendurch in der Reha noch fitter gemacht werden würde..aber angenommen die kämen in 2 Wochen an..dann wär ich in dem Monat oder zwei durch damit und ich soll dann wieder arbeiten..das schaffe ich noch nicht...was kann ich tun?! Noch dazu hab ich von den Antikörpern und der Zoladex und dem Tam Nebenwirkungen..die macht auch keine Reha weg... . Ich kriege die Krise...

    Moin moin!


    Genau die Frage habe ich mir auch gestellt: Warum hetze ich von Monat zu Monat zum Arzt, hole mir das Zoladexrezept, gehe zur Apotheke, bezahle die Rezeptgebühr, bestelle die Spritze vor, hole sie ab, gehe wieder zum Arzt und lasse sie mir setzen - wenn es eine 3 Monatsspritze gibt?!


    Jetzt habe ich gehört, dass die 3-Monatsspritze angeblich nicht so kontinuierlich wirkt wie die Monatsspritze. Aber wo kann ich es nachlesen? Weiß von Euch jemand etwas dazu?

    Danke!!

    Hey Gonzi,

    bei mir lief es bislang ähnlich wie bei Dir. Und ja: Wenn man sich nicht selbst kümmert, dann tut es keiner.

    Ich bin jemand dem viel Angst gemacht wurde und ja: Es fühlt sich doof an und nicht so, als hätten die Leute alles unter Kontrolle..;).


    In diesem Sinne: Wir können uns ja gegenseitig informieren wie es so weiter geht..;).


    GlG!

    Hey Steph65,

    frag doch Mal nach 'ner Pause! Musste auch 3x pausieren..ging nicht anders... . Da "geht" bestimmt was! Kann soll nachvollziehen, dass Du keinen Bock mehr hast...Nervkram! Ich drück Dich!

    Tamoxifen, Zoladex und Hashimoto?


    Guten Abend,

    es ist soweit und bald darf ich Tamoxifen nehmen. Da ich Hashimoto habe und die Dosiseinstellung etwas frickelig war, mach ich mir gerade etwas Sorgen wie es mit Tam, Zoladex und L-Thyroxin wird. Hat jemand von Euch das Gleiche vielleicht schon hinter sich und kann mir etwas zur L-Thyroxin-Dosis sagen?


    Dann las ich gerade, dass Frauen mit Brustkrebs ein um 55prozent erhöhtes Risiko haben Schilddrüsenkrebs zu bekommen -WTF?! Habt Ihr das auch gehört? Danke schonmal!


    :*

    Schöne Ostern wünsche ich Euch erstmal!


    Ich habe diverse Ärzte gefragt und keine richtige Antwort bekommen (dazu schreibe ich nichts mehr..ich kann nur mit dem Kopf schütteln..), deshalb frage ich einmal hier hinein:


    Was hat man für Nachsorgetermine einzuhalten bei Herz2neu positivem Brustkrebs?


    Ich habe schonmal mit einer Liste angefangen:


    -Mammografie: wie oft?

    -CT (wie häufig?)

    -Augenarzt (wg. Tam/wie oft?)

    -Leberultraschall wg. Tam? Wie oft? Und wer macht sowas?

    -Knochendichtemessung wg. Tam - wie oft?

    -Herzultraschall? Wie oft?

    -Hormoncheck wg. Tam?


    Ich verstehe nicht, dass man nicht von den Ärzten eine Liste bekommt und bin ziemlich genervt...


    Daaaankkeee!

    Caro_caro: Ja genau das habe ich auch gedacht, mal ausprobieren. Dennoch interessiert mich die Grundlage.

    Bei vielen haben die Nebenwirkungen erst nach 1/2-1 Jahr angefangen...