Beiträge von Jaanne

    Nemesis

    Ja die Kinder müssen ihre Erfahrungen ja machen, dass weiß ich auch. Sie zieht ja auch noch nach Düsseldorf und das sind ja auch 70 km weiter von mir weg...


    Meine Mutter, ach das ist schon 20 Jahre her. Leider kann ich dir nicht genau sagen wo der Hauptherd gewesen ist. Er war nur überall und nirgends. Meine Schwiegermutter ist auch an Bauchspeicheldrüsenkrebs vor ca 3 Jahren kurz vor Weihnachten verstorben.


    Es ist eh alles grausam nur ich Versuche bis Mittwoch meine Gedanken abzuschalten,damit endlich wieder alles normaler bei uns wird. Dank meines Mannes bin ich heute auch wieder im Zoo gewesen, ein Nein hätte er niemals akzeptiert 😄

    Nemesis


    Ja meine Tochter zieht auch jetzt aus. Ist für mich ein komisches Gefühl muss ich ganz ehrlich sagen. Sie gehen zu lassen...Besonders weil sie mir immer auch einen auf ihrer Art guten Halt gibt. Besonders den Spruch, ach Mama du weisst doch das Unkraut nicht vergeht 🤦Ich liebe mein Kind überalles und möchte alles was mit ihr zu tun hat miterleben. Hochzeit, Enkelkinder. Meine Mama hatte ja leider nicht viel von meiner Kleinen mitbekommen, da sie ja auch an dem Krebs gestorben ist. Daher ist bei mir die Angst einfach noch größer.


    Naja ich hoffe es werden auch direkt Untersuchungen gemacht, meine Nerven liegen eh schon mega blank.


    Wurde im Mai im Krankenhaus schon wegen meinem Kopf auf den Kopf gestellt. Dann nochmal ein großes Blutbild beim Hausarzt..Nie war irgend etwas negatives zu hören und auch nicht zu sehen.


    Ich wünsche dir für morgen alles Gute, dass nicht noch was bei dir dazu kommt.

    Liebe Nemesis ,


    ja für den Spruch habe ich von meinem Mann auch einiges zu hören bekommen... Es ist einfach die Machtlosigkeit die man halt hat.


    Ich bin unendlich dankbar das ich so einen Mann an meiner Seite habe.🥰


    Dieses warten macht mich weiterhin nervlich fertig und was kommt wirklich bei den Untersuchungen raus.


    Ich weiß auch das ich nicht mehr ändern kann, an meiner Situation auch wenn ich stets Frage wieso? Bin immer zum Arzt gegangen und auf einmal bekomm ich so ein Ergebnis!?!


    Ja sie sagte mir heute auch nochmal am Telefon , dass für sie es so ist und das was sie sehen konnte nur auf den Hals beschränkt ust. Aber man weiss es doch in Wirklichkeit nie... Denn 2 Monate vorher war doch alles noch in Ordnung gewesen...das ist die Sache was nicht so in meinem Kopf rein möchte..bzw was mich fertig macht😭als ich das erste komische merkte, waren die Schmierblutungen das wurde halt als Hormon Störung angenommen, erst als ich Hormon Tabletten genommen hab und es nicht besser wurde bzw noch schlimmer(was aber jetzt wieder besser ist), war ich wieder dort und meinte da stimmt eben was nicht.


    Aber wie geht es dir? Habe gelesen du hast auch wieder eine Befund Besprechung? Ich drücke dir auch mega fest die Daumen.

    Tani mein Termin findet nun erst am Mittwoch in einer anderen Klinik statt😔Meine Frauenärztin meinte ich wäre dort besser aufgehoben. Ist halt nur blöde, da die Klinik hat ca 70 Kilometer weit weg von uns ist.

    Jedoch wohnt meine Schwester dort😊


    Ich werde Euch dann Mittwoch es wissen lassen.


    Liebe Grüße

    Tani meine Tochter ist mittlerweile schon 24, habe sie ja sehr früh bekommen.

    Schlafen ist leider nicht so mein Fall zur Zeit, dafür bin ich den ganzen Tag so ausgelaugt.

    Ich werde direkt Mal im Krankenhaus fragen ob ich mit so einem reden kann.


    Zur Zeit hab ich ja leider keine andere Wahl , als alles auf mich zukommen zu lassen. Nur ich tue mir nur sehr schwer dabei. Auch meine Tochter sagt Mama es ist schwer ja aber Verfall nicht in Selbstmitleid,du wirst es schaffen. Mein Mann ist ebenso positiv eingestimmt nur ich schaffe es einfach nicht. Es geht teilweise Stunden gut und dann kommen leider wieder die Heulkrämpfe.


    Heute hat auch noch mein Mann Geburtstag, versuche heute wenigstens die Krankheit beiseite zu schieben.


    Ich danke dir aber sehr für deine lieben und aufbauenden Worte.

    Tani ah ok, das geht ja dann...


    Versuche irgendwie auch gerade meinen Alltag zu meistern und war auch einkaufen mit meinem Mann.


    MRT wird für mich auch eine mega große Herausforderung, habe nämlich mega Platzangst und bin immer heilfroh, das ich ein offenes MRT bekommen hab.


    Psychisch ist es der reinste Wahnsinn und da stetige warten. Einfach nur grausam.

    Hallo Tani


    ja den Befund hab ich schon am Donnerstag ja bekommen. Ein solides Karzinom, wobei meine Ärztin meinte es ist nicht ausgeartet sondern eher punktuell,daher meint sie ja es ist ein Frühstadium.


    Ja es stimmt ich habe sehr viel gegoogelt und Versuche es auch nicht mehr zu machen. Wie lange warst du nach der OP noch im Krankenhaus?

    Darf ich Euch fragen wie es euch ergangen ist? Ich kann seit Donnerstag nichts mehr essen...


    Ich weiß ich muss Geduld haben, da ich ja erst am Dienstag einen Termin in der Klinik habe. Nur da der Krebs erst durch die Blutung entdeckt wurde, mache ich mir halt sehr viele Gedanken.

    Ja laut meiner Ärztin ist es im Frühstadium, aber was ist wenn ich nach den Untersuchungen was anderes erfahre...


    Ich Versuche durch eure lieben Worte Kraft zu tanken, doch ich weiß nicht wie ich damit klar kommen soll...


    Ihr habt alle auch das Leiden, dass weiß ich ja auch nur ich falle und falle immer weiter in ein schwarzes Loch.

    Vielen vielen Dank an Euch ALLEN:)

    Es ist einfach so hart. Ich bin heute total zusammen gebrochen, fragte nur warum , wieso ich? Mein Mann und meine Tochter versuchen mich so gut wie möglich aufzufangen, aber selbst die beiden sehe ich an wie schwer es für die beiden leider ist.


    Ich war bisher immer eine starke Persönlichkeit,nur jetzt bin ich ein kleines Häufchen Elend. Versuche ja mich auf andere Gedanken zu bringen nur dann kommt wieder der Moment wo ich komplett einbreche.


    Meine Ärztin sagte mir ja auch es ist im Frühstadium, nur was man alles so im Internet liest macht einen wahnsinnig. Denke auch wieso hat sie es im Juni nicht gesehen? Wir haben jetzt August!


    Habe ihr denn eine komplett OP erhalten? Und danach Bestrahlung?


    Ich bin so froh, das ich dieses Forum hier gefunden habe..

    Hallo zusammen,


    Ich hab gestern die Diagnose von dem Krebs bekommen. Meine Welt ist komplett zusammen gebrochen..Hatte vor 10 Jahren bereits eine Konisation bin immer regelmäßig zu den Untersuchungen gegangen und dann das?!?

    Ich bin 40 Jahre alt und hab bereits meine Mama und meine Schwiegermutter an Krebs verloren.


    Habe Dienstag erst eine Termin in der Klinik...


    Ich fühle mich so leer und habe Angst, dass der Krebs mich auch nimmt. Wie kann man mit so einer Diagnose umgehen? Ich bin nur noch am weinen und habe meinem Mann schon gesagt, er soll sich eine gesunde Frau suchen damit er nicht alleine ist...


    Ich weiß das es ein Fehler ist aufzugeben wegen der Diagnose aber die Angst ist zur Zeit größer...

    Warum wurde der Krebs nicht schon vorher entdeckt?war am 3.06 noch bei der normalen Vorsorge..


    Ich versteh alles nicht mehr..Sorry für das ausheulen aber ich weiß einfach nicht mehr weiter