Beiträge von Anne1986

    Hallo ihr lieben starken Frauen,


    ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben. Bisher habe ich immer nur still mitgelesen. Ich selber habe Anfang 2017 mein Ergebnis von der Humangenetik erhalten und bin ebenfalls BRCA 1 positiv. Und auch mir erging es so, man hat damit gerechnet, da man sich vor solch einer Testung meist intensiv mit der Familiären Krankheitsgeschichte befasst... Und der Schock saß tief, um so schöner war es aber, als ich einen Monat später erfuhr, dass ich schwanger war.


    Mittlerweile bin ich glückliche Mutter (33 Jahre) eines Sohnes und mache mir nun aber immer intensive Gedanken um prophylaktische Maßnahmen... Meine Mutter war mit 40 an Brustkrebs erkrankt und 6 Jahre später an EK und leider auch nach einem Jahr Therapie und Frührezidiv verstorben... Da sie an beiden Krebsarten erkrankte, war die Empfehlung meiner FA zu einer Testung...

    Anfangs war ich sehr skeptisch, da ich nicht wusste, wie sollte man nur damit umgehen, wenn man das Ergebnis kennt... Aber ich bin froh, dass meine FA mich dorthingehend immer sehr sensible aber m.E. sehr gut beraten hat.


    Nun lasse ich mich im intensivierten Früherkennungsprogramm in der Charite Berlin 2x im Jahr untersuchen... Aber bei EK ist ja leider keine Früherkennung möglich. Aber die Entscheidung, wann man es machen lässt fällt mir ebenso schwer, diese entscheidung kann einem ja keener Abnehmen... Ich habe mir die Grenze ab 35 J. gegeben... In der Charite redden die Ärzte von Empfehlungen ab dem 40. Lebnsjahr, wenn die Kinderplanung abgeschlossen ist - solange möchte ich auch nicht warten... Und die Frage, wo man es am besten machen lässt beschäftig mich auch, wo sind die Erfahrungen der Chriurgen am besten, oder ist es ein Routine-Eingriff...


    Weiter die Ängste um das Leben ab 35 ohne Eierstöcke und was sich körperlich sowie seelisch verändert - andererseits überwiegt der Wille, mein Kind aufwachsen zu sehen und auch mal eine Omi zu sein ...


    Alles Gute euch und ich danke für Eure offenen Erfahrungen hier.


    Liebe Grüße von der Ostsee