Beiträge von Buchliebhaberin

    Liebe Mariku63 ,


    Schön, dass alles gut aussieht und dass Du mit Deiner neuen "Bettgenossin" zufrieden bist 😉

    Uns würde ganz schön was fehlen, wenn Du nicht hier wärst. Du bist mit Butterkeks immer sofort am Start, wenn man hier Frust ablädt und sozusagen die erste Anlaufstelle! 😘

    Und der beste "Erklärbär".

    Ja, ich hatte tatsächlich kurz darüber nachgedacht, vielleicht doch schon in die Wiedereingliederung zu starten.

    Eigentlich fehlt mir die Arbeit und vor allem die Menschen. Aber ich muss mir selber eingestehen, dass ich noch nicht so weit bin. Weder körperlich noch mental. Außerdem kann ich ja auch nicht Autofahren wegen der Neuropathien.

    Jetzt stelle ich die Bücher halt bei Instagram vor, statt im Laden. Außerdem habe ich das Häkeln als Therapie für meine Hände für mich entdeckt. Hab schon alle im Umkreis mit einer neuen Mütze versorgt. Ob sie wollten oder nicht. 😉😂

    Um Ankadja mache ich mir auch große Sorgen. Leider habe ich auch nichts gehört 🙄


    Liebe Grüße an die ganze Malo-Crew

    @D & P


    Hallo Ihr Lieben,


    Ein Siegelringkarzinom ist ein Adenokarzinom und das kann jeden treffen. Mich zum Beispiel auch. Mit 46!

    Erst einmal ist es jetzt elemtar wichtig, dass Eure Mama an einem Zentrum für Magenkrebs behandelt wird!!!! Beim Krebs Informationsdienst bekommt Ihr die Adressen. Ich selbst war in Mainz.

    Meine Mutmachgeschichte: Siegelringzellkarzinom in der Magenwand mit Metastasen auf Eierstöcken und Bauchfell!

    Nach etwa einem Jahr Chemo folgte die OP im Mai und seither bin ich Tumor frei. Es gibt also Hoffnung.

    Schaut doch mal in der Rubrik Magenkrebs unter Sonstige Krebs Arten.

    Ich wünsche Euch von Herzen ganz viel Kraft und Zuversicht.

    Liebe kruemelmotte ,


    Ach Mensch, irgendwann sollte es doch mal gut sein. Aber ich hoffe, Du bist trotzdem erleichtert und es geht Dir gut.

    Eine Freundin von mir hat ihre Fettleber rein über die Ernährung gut im Griff. Das kommt wohl auf den Grad der Schädigung an. Aber es gibt Möglichkeiten.

    Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute ❤️

    Melanie

    Hallo Ihr Lieben,


    Ich hatte heute meinen Termin beim Sozialverband.

    Die nette Dame hat mir erstmal alles genau erklärt. Ich bekomme das sogenannte Nahtlosigkeitsgeld für ein Jahr. Ich bin ja nicht in der Lage meine eigentliche Arbeit auszuführen. Die Voraussetzungen dafür ist, dass ich dem Arbeitsmarkt grundsätzlich zur Verfügung stehe. Die Beurteilung des Amtsarztes war daher so richtig, sonst würde ich keine Leistung bekommen.

    Wir werden jetzt aber Erwerbsminderungsrente beantragen. Sie meint, dass wäre in meinem Fall sinnvoll. Die nötigen Unterlagen von der Rentenversicherung hat sie auch gleich für mich dort bestellt.

    Ich kann die Mitgliedschaft in einem Sozialverband echt empfehlen. Sich alleine durch die Formulare zu kämpfen, wenn man keine Ahnung davon hat, ist sehr belastend und anstrengend. Mir hat es jedenfalls sehr gut geholfen, dass mir jetzt jemand mit Ahnung geraten hat, welcher Weg Sinn macht.

    Liebe Grüße an alle 😘

    Herzlich Willkommen jubiber und Funy

    Keva , schön, dass es Dir wieder besser geht. 😘


    Ich schlafe übrigens nur mit einem zweiten Kissen und meistens auf der Seite. Bisher habe ich keine Probleme 😃


    Zum Thema Chemo nach der OP kann ich nichts beitragen.

    Durch die Komplettremission haben meine Ärzte entschieden, dass mir weitere Chemo keine Vorteile bringt.

    Allerdings habe ich sehr engmaschige Kontrollen.

    An Montag hatte ich nochmal Arztgespräch bei dem Assistenzarzt, der auch bei meiner OP dabei war. Er meinte, dass es für ihn ein Riesenerfolg ist, dass ich Tumor frei bin und dass mit jeder weiteren Tumor freien Nach Untersuchung das Risiko für ein Rezidiv sinkt.

    Mir wird immer mehr bewusst, wieviel Glück ich hatte.

    Mit meinem Gewicht war er nicht so zufrieden und hat mich gleich zur Ernährungs Beratung geschickt.

    Ich soll jetzt auch Kreon nehmen. Damit sollte es besser werden.

    Morgen habe ich einen Termin bei einem Sozialverband. Mal schauen, was die mir raten. Aber auf jeden Fall bin ich froh, mich dafür entschieden zu haben, alles in kompetente Hände zu geben.


    Liebe Grüße Melanie

    Keva , liebe Eva,


    Ach Mensch, kann nicht einfach mal alles gut sein? Wird schon nix Schlimmes sein, aber Deine Angst kann ich gut nachvollziehen.

    Magenspiegelung ist aber bestimmt eine gute Idee. Danach bist Du wahrscheinlich beruhigt.

    Ich hoffe irgendwann können wir auch mal wieder ein bisschen entspannter durchs Leben gehen. 😘

    Mieze66 , liebe Elvira,


    Mir geht es soweit ganz gut. Hatte etwas Stress mit Ämtern, da noch nicht geklärt ist, wie es mit mir weitergeht. Zur Zeit bin ich immer noch arbeitsunfähig aber ausgesteuert, aber eigentlich noch bei meiner Firma angestellt. Die Rentenversicherung kommt nicht so richtig in die Füße. Sehr aufreibend.

    Aber mein CT war super. Alles in Ordnung!

    Ich gucke hier schon noch rein, meist aber nur bei unserer "Malo Crew" und bei denen, deren Geschichte ich schon länger verfolge.

    Ich kann gar nicht so genau sagen, was es ist. Melanies und Beas Schicksal haben mich schwer getroffen. Wir hatten ganz ähnliche Diagnosen und beiden ging es von Anfang an so viel schlechter als mir. Ich habe es erst einmal geschafft. Ich frage mich so oft, wenn ich hier bin warum ich soviel Glück habe. Blöd, ich weiß, aber ist so.

    Ich wünsche Dir von Herzen weiterhin ganz viel Kraft und Zuversicht und dass die Therapie anschlägt.

    Liebe Grüße Melanie

    Liebe Sybilla ,

    Herzlichen Glückwunsch zum tollen Ergebnis! 💕


    Liebe Mariku63 ,

    Gute Besserung! Zahnprobleme sind echt doof.

    Als ich im Juli zur Magenspiegelung war, hatte ich den Arzt gefragt, wie das mit Medikamenten überhaupt so ist. Er hat auch gesagt, dass die meisten sich erst im Darm auflösen und es daher keine Probleme geben sollte. Er mir nur geraten so ganz große Dinger lieber zu teilen, damit es mit dem Schlucken klappt.


    Butterkeks , da hättest Du ja einen tollen Beruf. Ich koche gerade ganz viel Marmelade ein und hab schon zu meinem Mann gesagt, dass die nächste Küche anders geplant wird 😉


    Ihr Lieben, ich habe auch gute Nachrichten. Hatte gestern mein Kontroll CT.

    Alles in Ordnung!!! 😃😃😃


    Liebe Grüße Melanie

    Als Mutter drücke ich allen mit Kinderwunsch von Herzen die Daumen! ❤️

    Ich denke in einer Ausnahmesituation wie einer Krebserkrankung kann man niemanden raten, was Sinn macht und was nicht. Jeder empfindet und reagiert anders.

    Klar, bei meiner Diagnose und der bescheidenen Prognose galt meine größte Sorge meinen Kindern. Sicher ist das zusätzlich eine große Belastung. ABER für mich waren sie der Motivator schlechthin. Ich wollte sehen, wie aus meinen Jungen Männer werden. Es war schon schwer den Alltag zu bewältigen, aber es lenkt auch ab.

    Ich denke niemand trifft eine solche Entscheidung leichtfertig.

    Ein grosses Kraftpaket und ganz viel Glück 🍀

    Oh je, hier hat sich ja schon wieder einiges getan.

    Goldfisch prima dass Du nach Hause kannst. Bei mir klappte es am Anfang super mit Kartoffelbrei, Joghurt und ungesüsstem Babybrei. Salzbrezel waren mein Mittel der Wahl als Zwischenmahlzeit. Getrunken habe ich am liebsten Tee oder Saftschorle. Drück Dir die Daumen, dass es alles klappt.

    Keva , Ich hoffe, Du hast schön gepoltert. Das mit dem Sekt macht mir Hoffnung. Meine beste Freundin hat am Anfang meiner Erkrankung eine Flasche von unserem Lieblingssekt gekauft und gesagt, dass wir ihn trinken, wenn alles vorbei ist und dass ich mich ja nicht wagen soll, "mich einfach vom Acker zu machen" 😂 Ich freue mich schon darauf.

    Julice , mach Dir keinen Vorwürfe. Du wolltest nur helfen. Trotzdem sollte sich Steffi langsam Gedanken machen, wie es weitergeht.


    Ich habe mich Dank einer tollen Sozialarbeiterin wieder etwas beruhigt. Es ist nicht so, dass ich mich jetzt zur Arbeit begeben muss. Leider habe ich den schriftlichen Bescheid noch nicht, aber es sieht wohl so aus, dass ich mich einfach dem Arbeitsamt im Rahmen meiner Möglichkeiten zur Verfügung stellen muss. Sie meinte, dass es wahrscheinlich aber keine Stellen gibt, die für mich in Frage kämen.

    Ich hatte eigentlich angedacht, Anfang des Jahres wieder einzusteigen. Jetzt soll ich mit meiner Ärztin klären, wie realistisch das wegen meiner extremen Polyneuropathie ist. Eventuell dann doch ein Antrag auf Erwerbsminderungsrente. Ansonsten einfach abwarten und erst einmal das Arbeitslosengeld nehmen.

    Alles ziemlich kompliziert. Falls einer von Euch mal in die Situation kommt, gibt es eine Internetseite, auf der das gut erklärt wird.

    Essenstechnisch geht bei mir grad gar nix und ich habe schon wieder fast 2 Kilo verloren. Bin mental wohl doch weniger belastetbar, als ich dachte🤔. Aber jetzt kann ich wenigstens wieder schlafen.


    Liebe Grüße an alle 😘

    Liebe Mariku63 ,


    Ich bin ja durch die lange Chemozeit seit April 19 krank geschrieben und mein Krankengeld läuft demnächst aus. Ich musste mich dann beim Arbeitsamt melden, um ein Überbrückungsgeld zu bekommen, da ich definitiv noch nicht wieder arbeiten kann.

    Rente war bisher für mich kein Thema, da ich ja eigentlich nächstes Jahr wieder starten wollte.

    Warte jetzt erstmal den Termin bei meiner Hausärztin am Montag ab.

    Sonst werde ich mich eventuell mal mit einem Sozialdienst in Verbindung setzten, welche Möglichkeiten mir bleiben.

    Liebe Grüße Melanie

    Hallo Ihr Lieben,

    Goldfisch Super, dass Du die OP gut überstanden hast und von Herzen gute Besserung!

    Butterkeks Ich hoffe die Zähne waren die Ursache und es geht Dir besser.

    Julice Ich bekomme wie Keva alle 3 Monate ein CT

    Tav Daumen sind weiterhin fest gedrückt


    Ich hoffe ich habe niemanden vergessen.


    Mir geht es gerade psychisch ganz schlecht. Der dämliche Amtsarzt vom Arbeitsamt hat mich bis zu 20 Stunden die Woche arbeitsfähig geschrieben. Dieser Mann hat mich nie gesehen, geschweige denn mit mir gesprochen. Die Dame vom Arbeitsamt hat dann lapidar gemeint, ich könnte ja eine Wiedereingliederung mit leichter Tätigkeit beginnen. In einer Buchhandlung! Stehend! Mit Maske! 😳 Als ich in Tränen ausgebrochen bin, meinte sie ich solle mich doch mal beruhigen. Ich hab dann aufgelegt und bei meiner Ärztin angerufen. Wir werden wohl Widerspruch einlegen.

    Das hat mich glaube ich, um Wochen zurück geworfen. ☹️

    Hallo Ihr Lieben,


    Die treulose Tomate ist auch mal wieder da. 🙈

    Kämpfe zur Zeit mit Arbeitsamt und Rentenversicherung. Gefühlt habe ich tausende Formulare ausgefüllt und bin irgendwie trotzdem keinen Schritt weiter. Außerdem hatte Niklas ja einen Unfall mit dem Fahrrad auf dem Weg vom Schulpraktikum. Wieder Formulare und Telefoniererei. Wenn es mir grad nicht so richtig mies gehen würde, wäre wieder arbeiten echt eine weniger stressige Alternative.

    Hab zur Zeit fast jeden Tag Bauchschmerzen und Durchfall. Ich denke aber, dass es Stress bedingt ist.

    Schwindel und Ohrgeräusche habe ich auch. Mein Bruder (wie gut, wenn man einen Arzt in der Familie hat) hat mir aber versichert, dass das völlig normal ist und auch noch ein bisschen dauern kann. Unser Körper macht täglich einen Marathon und bis er fit für seine neuen Aufgaben ist kann sich hinziehen.

    Vitamin B12 bekomme ich auch alle 3 Monate in den Allerwertesten.


    Liebe Goldfisch ich hoffe es geht Dir gut! 🍀


    Liebe Ankadaja , magst Du mal piep machen?


    Liebe Tav wie geht es Dir denn?


    Liebe Butterkeks Ich hoffe es klärt sich alles und es geht Dir bald besser.


    Liebe Grüße an alle

    Melanie