Beiträge von bela63

    Mike14

    Hallo Mike, erst mal herzlich Willkommen hier im Forum, obwohl es sicher bessere Orte gibt zum kennenlernen.

    Du meinst bestimmt den 19.Juni, bei mir ist es jetzt fast ein Jahr her wo ich die Diagnose bekam, Gebärmutterkrebs ist an sich gut behandelbar.

    Was auf dich zukommt wirst du natürlich erst am 15ten genau erfahren, oder hast du schon irgendwelche Ergebnisse bzw. eine Tumorformel.

    Wenn sie dir schon gesagt haben das es Krebs ist müssten sie dir eigentlich schon was erzählt haben.

    Bei mir ist auch alles raus gekommen auch Lymphknoten die aber alle ohne Befund waren und mir ging es relative schnell wieder gut, habe noch Bestrahlung bekommen zur Vorsicht. Ich hatte ein Figo 1b, G2.

    Ich bin dann im Oktober zur AHB gewesen und bin mitlerweile wieder am Arbeiten.

    Du siehst es kann auch gut ausgehen, hab nicht solche Angst dieser Krebs ist wirklich sehr gut behandelbar.

    Es sind auch nicht viele Frauen hier mit dieser Diagnose das liegt daran weil die meisten alle wieder gesund sind und nur noch selten hier rein schauen. Wenn du Fragen hast schreib mich gerne nochmal an.

    Lieben Gruß

    Manuela

    Hallo Heidi1961

    Das ist doch toll das dein Tumormaker runter ist.

    Ich kenne mich mit Chemo nicht aus da bei mir als Vorsichtsmaßnahme die Bestrahlung gemacht wurde, ich denke das bei dir zu der normalen 3Monatigen Nachsorge zusätzlich vielleicht ein CT vom Becken gemacht wird, aber wissen tue ich es nicht, am besten fragst du mal deine Onkologin wie die weiter Kontrollieren wenn du durch bist mit der Chemo.

    Mit dem Thema abgeschlossen nach Op haben sie mir auch erst gesagt, und dann war es doch ein G2 pt1b, und darum die Bestrahlung, Angst habe ich nicht wirklich

    bringt ja nichts sich verrückt zu machen, ich achte schon auf meinen Körper und wenn was ist gehe ich auch eher los wie früher aber ansonsten mache ich mich nicht verrückt.

    LG Manuela

    Nein anders herum G1 wurde auf G2 hochgestuft:), die Mamographie war auch hinterher und es war die Standard war zum Glück gerade wieder dran, vielleicht kommt das ja auch durch die Hormonumstellung, früher hatte ich vor der Regel auch immer solche Schmerzen, und wenn der Ultraschall gut war denken wir jetzt erstmal positive :)

    Hast du gesagt das du Krebspatientin bist manchmal nützt das was und sie geben dir schneller einen Termin.

    Liebe Daria

    Ich hatte bis jetzt zweimal eine Nachsorge mir wurde jedes mal gesagt, alles in Ordnung. Die einzelnen Werte haben die mir gar nicht gesagt.

    Allerdingst lasse ich mir immer bei dem nächsten Besuch die Ergebnisse vom vorherigen Mal mitgeben für meine eigenen Unterlagen. Wenn du unsicher bist geh doch hin und frag ob sie dir die Ergenisse geben können, es ist ja dein Recht über alles Unterlagen zu bekommen.

    Mein Arzt hat mir sogar dazu geraten das zu machen dann hat man immer was in der Hand wenn man mal zu einem anderen Arzt muss.

    Ob sich das verändert nach der Bestrahlung weiß ich ehrlich gesagt nicht, ich hatte ja nur vier mal das Afterloading.

    LG Manuela

    Nelli66 , schön das ich dir ein wenig helfen konnte, hast du denn die Ergebnisse von der großen OP noch nicht?

    So wie Hamster schon sagt gibt es ja eigentlich die Tumorkonferenz wenn die Ergebnisse vorliegen, frag nochmal nach.

    Ja ein CT Torax wurde bei mir auch gemacht, aber erst nach dem zweiten schlechteren Ergebniss, ich glaube wenn es bei pt1a G1

    geblieben wäre hätten sie auch nichts weiter gemacht.

    Eine Darmspiegelung habe ich auch noch Ambulant gemacht, bei mir stand die sowieso an weil ab 55 ja dazu geraten wird, lass dir am besten eine Überweisung vom Haus- oder Frauenarzt geben.

    Mamographie hatte ich gerade die standardmäßige, die man mit 50zig ja eh alle 2 Jahre macht. Vielleicht steht die ja bei dir auch noch an, ansonsten sag es auch deinem Gyn.

    Vielleicht haben die bei dir die Wächterlymphknoten nur makiert, da wird so eine Flüssigkeit dran gemacht und geschaut ob es sich verfärbt, das wollten sie bei mir auch erst machen, dann sahen die Lymphknoten aber wohl komisch aus und sie haben doch 15 entfernt, war aber alles gut. Na ja was heißt gesund, man hat ja immer diese fünf Jahres Rate, aber der Krebs ist zur Zeit auf jeden Fall weg, was irgendwann mal kommt weiß man ja nie. Aber ich für meinen Teil sehe mich als gesund. Man kann sich ja nicht hinsetzen und warten ob was wieder kommt;)

    Und wie du schon sagst man hat nur ein Leben und das sollte man genießen wenn es geht. Du wirst sicher auch noch das ein oder andere Problemchen wegen der Hormonumstellung haben und sicher auch bei jedem Zwicken denken, oh weh was ist das, ich glaube so geht es erst mal jedem hier, aber das ist zu großem Teil eine Kopfsache und dafür willst du dir ja Hilfe holen.:)

    Wie gesagt du kannst immer gerne Fragen oder mich auch per PN anschreiben. Erstmal einen schönen Sonntag für dich.

    LG Manuela

    Nelli66

    Hallo Nelli, erstmal als Hilfe wenn du ein @Zeichen vor den Namen setzt und dann ohne Leerzeichen weiter schreibst werde ich makiert und sehe das du geschrieben hast.

    Ja du hast Recht viele Nullen sind gut. Da hast du wirklich Glück gehabt das es so früh entdeckt wurde, bei mir war nach der Ausschabung auch erst diese Diagnose und es hat sich dann nach der Total OP doch ein etwas schlechteres Ergebniss gezeigt.

    Meine Tumorformel war pt 1B G2 alles andere auch mit Null und darum wurde bei mir noch eine Afterloading Bestrahlung gemacht.

    Haben sie denn auch Lymphknoten entnommen oder getestet.

    Aber ich denke das du ganz entspannt sein kannst das ist wirklich eine gute Prognose, sicher wissen tut es keiner ob nochmal was kommt aber mir haben die Ärzte immer gesagt zu 94% kommt da nichts mehr.

    Ich denke das du auch keine Reha bekommst, oder ?? Wobei ich da nochmal fragen würde ob dir nicht auch eine zusteht, und dann kannst du auch einen Schwerbehindertenausweis beantragen, hat man dir das gesagt.

    Wegen dem Herzrasen solltest du nochmal mit deinem Arzt sprechen, ich hatte das zum Beispiel auch eine Zeit lang, bin dann komplett durchgecheckt worden Langzeit EKG, Langzeit Blutdruck aber es war alles ok. Aber ich würde es auf jeden Fall mal ansprechen.

    Viele Beschwerden kommen auch durch den Hormonsturz, auch wenn wir eigentlich vorher schon in den Wechseljahren waren merkt man das trotzdem noch.

    Vielleicht kannst du wegen deiner Angst auch Unterstützung von einem Psychologen bekommen, bei mir war damals direkt einer im Krankenhaus und hat gefragt ob ich Hilfe brauche.

    Wenn du noch mehr wissen möchtest frag ruhig.

    LG Manuela

    Nelli66

    Liebe Nelli erst mal herzlich Willkommen in unserem Forum, ich habe das ganze letztes Jahr hinter mich gebracht, hast du eine Tumorformel bekommen, wird noch Bestrahlung oder Chemo gemacht.

    Zu den geschwollenen Lymphknoten und dem Aufstoßen kann ich dir leider nichts sagen, aber Rückenschmerzen hatte ich auch ganz schlimm, und habe ich auch immer noch.

    Aber das ganze ist ja auch noch gar nicht lange her, sind ja erst gut zwei Wochen, da musst du noch viel Geduld haben, es war trotz minimalinvasiv eine große OP.

    Kannst du nicht deinen Gyn fragen ob noch ein CT gemacht wird. Sollst du eine AHB bekommen. Auf jeden Fall sind die Rückenschmerzen und auch Unregelmäßigkeiten beim Stuhlgang normal, es muss sich ja alles erstmal wieder einspielen. Wenn du unsicher bist frag auf jeden Fall bei deinem Gyn nach.

    LG Manuela

    Gina-Ho

    Hallo, guten Morgen

    Ich bin zwar selbst nicht aus der BK Truppe, sondern Gebärmutter aber ich war beispielsweise in Bad Oexen und dort waren fast nur Brustkrebspatienten, auch zwei Nurseschwestern gab es dort die regelmäßig Seminare anboten auch Einzelgespräche sind dort möglich gewesen. Außerdem gibt es auch die Einteilung nach Altersgruppen das war echt toll, mal ganz abgesehen davon das es eine sehr gute Klinik ist. Vielleicht schaust du dir die Klinik mal im Netz an. Da stehen zwar auch noch andere Krebsarten angeschlagen was aber so ein geringer Anteil ist, man kommt sich schon ein wenig als Außenseiter vor wenn man keinen BK hat:D

    LG bela63

    Liebe Pschureika ,es macht mich unendlich traurig das du so schlechte Ergebnisse bekommen hast, ich drück dich mal ganz lieb aus der Ferne:hug:

    Im Moment kommt dir wahrscheinlich alles falsch vor, ich hoffe ganz feste das deine Leberexperten noch eine Behandlungsmöglichkeit haben, du bist so ein positiver Mensch und musst ganz schnell deinen Kampfgeist wieder aktivieren. Du weißt doch das positiv Denken ganz wichtig ist bei dieser Scheiß Krankheit .

    Bitte gib nicht auf, natürlich darfst du Angst haben und traurig sein aber nicht zu lange dann musst du wieder Kämpfen

    Ich schicke dir ganz viel Kraft

    LG Manuela 💪🥰

    Liebe Dushka58

    alles gute zu deinem Geburtstag, ganz viel Glück und vor allem ganz ganz viel Gesundheit.

    Ich hoffe du wirst trotz Corona und schlechtem Wetter einen schönen Tag haben.

    :cake::love:


    LG bela63

    Dushka58   Dorca   Daria   Ginome


    Liebe Daria , das tut mir sehr Leid das du deinen Papa verloren hast ;(und du hast vollkommen Recht das die Trauerfeier zu dieser Zeit furchtbar sind.

    Das mit dem schnellen gehen hab ich in der AHB auch gemacht, fand ich auch besser wie joggen. Hab das jetzt ganz schön schleifen lassen da ich ja schon die Wiedereingliederung gemacht habe und dort auch sehr viel laufen muss.

    Da ich aber jetzt noch bis 21 Mai zu Hause bin werde ich da wohl mal wieder mit anfangen.


    Dushka58 bei uns in Bad Oexen sind die Rehas die ganze Zeit weiter gelaufen, ich weiß das einige hier aus dem Forum auch dort waren.

    Ich hatte ja keine Chemo dadurch auch meine Haare nicht verloren allerdings hatte ich sie mir nach der großen OP letztes Jahr ganz kurz schneiden lassen, ich hatte sie früher auch blond und lang, jetzt sind sie grau und kurz, aber ich habe für mich entschieden das ich sie nicht mehr färben werde, erstmal ist es modern und zweitens ist die Farbe ja auch nicht so ganz ohne.


    Dorca das mit den Rückenschmerzen habe ich auch, manchmal ganz schlimm, auch bei mir wurde im Februar ein MRT vom Becken gemacht,

    eigentlich weil ich immer noch Schmerzen im Schritt hatte aber da war der untere Rücken ja gleich mit drauf, und auch bei mir sind starke Abnutzungen zu sehen im unteren 4 Wirbel und im Kreuz-Darmbein, der Orthopäde sagt Sport hilft und der Gyn meint das wäre durch die Wechseljahre jetzt noch verstärkt. Da hast du aber Glück gehabt das die Knochendichte bei dir in der AHB gemessen wurde, ich muss da nämlich auch noch hin, werde nächste Woche mal versuchen einen Termin zu bekommen.


    Für euch alle einen guten Start in den Mai :love: