Beiträge von Levi_bar_Biff

    kruemelmotte ich habe hochdosis und Dosisdicht Paclitaxel Bekommen. Daher nur die 4 Zyklen. Es wäre dabei unter Umständen notwendig gewesen die Pegfilgrastim zu geben. Ich war jedoch ein Fall wo es nicht notwendig war, sie mir sie aber, trotz der Blutergebnisse immer wieder gegeben haben. Ich hatte nach der ersten Spritze schon zwei Tage vor der nächsten chemo 36 tausend Leukos. Ich habe drauf vertraut, dass sie aufpassen und das Vertrauen wurde leider zerstört.

    Wegen der Lunge...wenn das alte CT nicht hilft, wollen sie in drei Monaten ein neues machen um zu sehen ob Progress ist. Ich weiß nicht, ob ich das mit dem warten so toll finden soll. 😟


    Und ja, ich würde dann einen neuen Port bekommen. Aber diesmal in den Unterarm.


    Wie hat eine Freundin gesagt "die ziehst Komplikationen magisch an...wenn es mit dir doch mal einfach wäre" 🙈

    Hallo ihr lieben,

    Mal ein kleines Update.

    Ich habe meine 4 Zyklen Paclitaxel mit Missempfindungen im Gesicht hinter mich gebracht. Leider habe ich jedes Mal nach dem Zyklus Pegfilgrastim bekommen, obwohl die Leukos nicht gesunken sind und bin dann nach dem 4 Zyklus mit 107 tausend Leukos im Krankenhaus gelandet. Dadurch habe ich leider das Vertrauen in meine Ärzte verloren und habe die Zelte dort abgebrochen um in meiner Heimatstadt weiter zu machen. Hier habe ich nach meinem ersten Zyklus EC leider nur mit Nebenwirkungen und Erkältung (inklusive Fieber) zu kämpfen weswegen jetzt die OP auf morgen vorgeschoben wird. Gott sei Dank hat die Chemo schon gut angeschlagen und Sebastian ist nicht mehr nachweisbar im Ultraschall.

    Durch die vielen Infekte habe ich am Hals haufenweise geschwollene aber nicht schmerzhafte Lymphknoten und leider auch einen in der linken Achsel Höhle. (Sebastian 🦀 war in der rechten Brust) Das macht mich irgendwie nervös, aber es soll erstmal geguckt werden, ob die in den nächsten Wochen nicht verschwinden. Ich hoffe doch Mal 😩

    Nächste Sache ist...es wurde ein Thorax CT gemacht um eine Lungenembolie auszuschließen (hab ne Unterschenkel Thrombose und schlecht Luft bekommen). Lungenembolie hatte ich nicht,aber drei Herde im rechten Lungenflügel die nicht wirklich zugeordnet werden konnten. Jetzt habe ich das CT aus meiner Ursprungsklinik besorgt, damit sie vergleichen können und hoffentlich Entwarnung geben können.

    Es hört einfach nicht auf.


    PS:bei meiner letzten Erkältung mit Fieber würde im KKH mein Port geschrottet. Jetzt läuft es immer in den Brustmuskel 🙈

    Hallo ihr lieben...

    Ich habe Mal eine Frage. Nächste Woche ist meine OP. Die kranke Brust wird brusterhaltend operiert und die gesunde Brust komplett abgenommen (wegen BRCA2 ). (Kranke Brust soll brusterhaltend gemacht werden um die Bestrahlung machen zu können)

    Gibt es einige unter euch, bei denen die Chemo auch abge-/ unterbrochen werden müsste, wegen Nebenwirkungen?

    Ich habe eine schlimme Darmentzündung die mit ziemlichen Schmerzen verbunden ist. Ich bin mir jetzt aber nicht sicher ob es wirklich die richtige Entscheidung ist, nicht vielleicht trotzdem weiter Chemo zu machen.

    Ich habe 4x hochdosiert Paclitaxel Bekommen und 1x EC.

    Mein Tumor ist im Ultraschall nicht mehr nachweisbar.


    Ich bin jetzt so unsicher, ob meine Chancen auf Heilung, dadurch nicht zunichte gemacht werden. 🙈

    Baybsie Babypflegemittel? Das ist gut. Da ich einen kleinen Murkel Zuhause habe, habe ich davon genug hier. Dann werde ich, rund um die Behandlung des eigentlichen Problems, meinem Sohn Mal ein paar Sachen stibitzen.

    Sitzbad hab ich gerade gemacht. Ist mir dann auch noch eingefallen. Was bei Dammriss hilft, kann ja bei nem anderen riss nicht schaden.

    Hallo ihr lieben...zweite Runde Pacli drinnen seit einer Woche und nun habe ich ganz arge Probleme mit einer Analfissur. Hatte nach der Port OP schonmal Probleme damit und nun geht das garnicht mehr weg. Kennt das jemand von euch? Jeder Toilettengang tut weh und blutet. 😩

    Ein Chirurg hat schon geguckt und meinte nur Cremen Cremen cremen.

    Will mich nicht noch die nächsten 6 Zyklen damit rumschlagen müssen. 😭

    Liebe Teafriend du hast noch lange nicht die letzten Waffen ausgepackt um diesem Mistkerl zu zeigen, wer der Boss in deinem Körper ist. Nicht jetzt die Flinte ins Korn werfen. Oder nur ein Stückchen rein werden, damit du sie schnell wieder einsammeln kannst, nachdem du den Schock verkraftet hast

    Und selbst wenn der Mistkerl sich jetzt schon ausgebreitet hat (wo ich alle alle Daumen drücke, dass es nicht der Fall ist), zitiere ich gerne noch einmal meinen Arzt ...Metastasen sind kein Todesurteil. Metastasen heißen einfach nur das es chronisch ist. Auch mit Metastasen kann man noch lange lange leben.

    Erna66 die Definition von "alles in Ordnung" ist manchmal sehr dehnbar

    Haben dir die Arzthelferinnen gesagt, dass alles in Ordnung ist? Mir ist aufgefallen, dass die meistens diese Falschaussage treffen. Deswegen lass ich mir auch immer die genauen Werte mit durchsagen

    Katzi64 mein Pneumologe hat für den heutigen Tag eine Vertretung eingerichtet und bin ich dann natürlich direkt hin

    Die liebe Ärztin hat es auch sehr genau gemacht und kann Lungenbeteiligung an den Schmerzen ausschließen. Hat auch d-dimere getestet und da der Wert im unteren Normbereich, trotz Krebserkrankung war, schließt sie auch eine Lungenembolie aus KatzenMom 64


    Also die Worst Case Szenarien könnten ausgeschlossen werden und dann nächste Woche Osteopath. Puh. Damit kann ich leben.

    Ich habe heute meine zweite Chemo und endlich war hier jemand der mir zuhört. Die junge Assistenzärztin hat direkt eine Thorax Röntgen Bild veranlasst. Die Lunge sieht in Ordnung aus. Sie will aber gucken, was wir machen können um der Ursache weiter auf den Grund zu gehen, damit gezielt behandelt werden kann und nicht nur betäubt.

    Endlich jemand, der einem zuhört. 🙏

    Habe mich auch leider bei ihr ein bisschen ausge......, wie enttäuscht ich bin, dass man in Brustzentrum so abgewiegelt wird. Einerseits sollst du immer hin mit Problemen, aber dann interessiert sich dann doch keiner für die Probleme.

    Danke ihr lieben, dass ich mich ausk……. durfte

    Hallo ihr lieben,

    Leider hat sich mein Frust nicht gebessert. Ich war in meinem Brustzentrum zur Blutabnahme und wurde wieder einmal abgespeist mit "nehmen sie Schmerzmittel". Es interessiert keinen, dass ich Schmerzen habe, bzw. Wo die herkommen. Keinen einzigen Arzt.

    Tempi ich sollte laut der Ärztin in der Notaufnahme bis zur meiner Blutabnahme am Mittwoch warten und wenn es dann nicht besser ist nochmal da ansprechen. Werde aber morgen zum Pneumologen gehen dass er Mal genauer guckt. (Meine Hausärztin ist im Urlaub und schiebt Panik, wenn sie selber ne Entscheidung treffen muss, seit der Diagnose)

    Ich bin leider gerade ziemlich frustriert. Ich habe seit einer Woche tierisch stechende Schmerzen. Zuerst dachte ich dass es der Magen ist aber an dem ist nicht. Es sticht im Rücken, manchmal in der Brust und in den Rippen. Auch das Atmen schmerzt ziemlich. War am Samstag deswegen in der Notaufnahme, weil ich nicht mehr konnte. Dort wurde Blut abgenommen, die Wirbelsäule geröntgt und ich mit der Aussage "keine Ahnung woher das kommt...bestimmt die Wirbelsäule...nehmen sie Schmerzmittel" wieder nach Hause geschickt. Die Schmerzen sind immernoch die selben und ich mag schon nicht mehr tief einatmen. ||

    Hanka da ich erst einmal Pacli hinter mir habe (und wegen dosisdicht auch "nur" alle zwei Wochen bekomme) kann ich dir noch nicht sagen, ob sich unser Verdacht dahingehend auch bei mir bestätigt. Ich werde dir berichten.

    Hallo ihr lieben,

    Ich habe Mal eine Frage. Vielleicht kennt das ja irgendjemand von euch. Ich habe seit knapp 3 Tagen oft einen stechenden Schmerz zwischen den Schulterblättern. Vor allem wenn ich was esse. Wenn es nicht gerade dieses Stechen ist, dann fühlt es sich an, als würden meine Schultern brennen. Kann das noch am Pacli liegen oder vielleicht ist mein Magen angegriffen?

    Hab schon mehrfach in meinem Brustzentrum nachfragt und die meinen immer dass das an der neulasta Spritze liegt. Die habe ich aber vor einer Woche gesetzt und die Knochenschmerzen ,die ich darauf zurück führen könnte, sind seit zwei Tagen weg. 😕

    Hab jetzt angefangen Magenschoner zu nehmen, in der Hoffnung dass es etwas bringt (heute gefühlt nach dem Essen auch nicht so einen stechenden Schmerz)

    Erste Pacli seit Donnerstag intus. Freitag war echt super. Nur seit Samstag nicht ganz so dufte. Liegt bestimmt mit an der Blutbildungsspritze. Unterleibsschmerzen und die Beine tuen tierisch weh.

    Hab am Donnerstag einen Schock bekommen, als mir die Onkologin die Zoladex Spritze verpassen wollte. Das ist ja ne riesen Kanüle gewesen. 😕

    Naja. Ich wusste ja, dass das kein Spaziergang wird 🙈😅

    Jetzt hab ich wenigstens eine Entschuldigung 2 Nickerchen am Tag mit meinem Sohnemann zu machen. 😉