Beiträge von Nicki1982

    Ich bräuchte mal ein paar Infos.

    Ich habe seit einem Monat ein Serom (Flüssigkeitsansammlung) bei meiner OP Narbe.

    Wir würden nur die Wächterlymphknoten entfernt.

    Ich würde jetzt schon 3mal punktiert und zack, einen Tag später ist es wieder da und wächst.

    Es ist jetzt echt schon nervig weil i sehr bewegungseingeschränkt bin und es so gross wird, das ich meinen Arm gar nicht mehr anlegen kann. Natürlich verspannt sich schon alles andere weil ich immer eine komische Haltung habe wegen dem.

    Jetzt hat der Arzt gesagt, dass ich im Zuge meiner 2.OP eine Drainage Krieg, damit es besser abfließen kann.

    Hat jemand Erfahrungen mit solchen Seromen?

    Es ist nicht der ganze Arm geschwollen, man muss es sich eher so vorstellen als hätte man einen Tennisball unter der Achsel. :|

    Hallo giecher71 meine Tumordaten

    Mässig differenziertes invasiv duktales Mamma CA Grad 2, teils lobuläres Infiltrationsmuster, koinzidente DIN 2, ER:100%, PR: 30%, Her2-neu: 1+, Mib-1: 15-20%

    cT1c G2

    Weiss nicht ob du damit was anfangen kannst, ich nicht recht. Nur das er Hormonabhängig ist. Wir warten noch auf das Ergebnis des Gen Tests.

    Wenn der besagt das es genetisch ist dann hab ich auch Mastektomie bds.

    Aber da bin ich noch am hoffen 🙏🙏

    Liebe Mollylein1414 Könntest du während den Bestrahlungen arbeiten?

    Ging sich das zeitlich aus?

    Man muss da ja täglich hin oder?

    Ich arbeite in der Pflege und habe schwerst kranke und sterbende Menschen zu betreuen und meistens 12 Stunden oder Nachtdienste. Da müsst es mir verdammt gut gehen das ich das packe.

    Wär aber cool😁😁

    Freut mich sehr das du das so gut weg steckst. Ich hoffe ich bin auch so stark😋

    Mino hi, also mir wurde gesagt das wir zuerst mit Tamoxifen beginnen und dann die Bestrahlungen mache.

    Aber ich glaube das liegt daran, dass ich ein 2. Mal operiert werden muss und sich der Behandlungsplan sonst wegen der Wundheilung so verzögert. Das vermute ich zumindest. Von einem 2. Medikament weiss ich bis jetzt noch nichts, aber vielleicht wird mir das noch gesagt. Bin ja noch ganz am Anfang.Warum bekommst du zusätzlich Zoladex?

    Liebe Mollylein1414

    Danke für deine Info.

    Ich versuche auf jeden Fall positiv an die Sache heran zu gehen.

    Bei mir ist es auch die linke Brust.

    Besteht da eigentlich die Möglichkeit das das Herz auch angegriffen wird? Oder ist wegen dem die Luft anzuhalten?

    Wie lange wird mein Krankenstand dauern? Mir gehen derzeit noch sehr viele Fragen durch den Kopf.

    Soll man anschließend Reha machen?

    Wünsche dir noch alles Gute:)

    Ich werde es einfach auf mich zukommen lassen. Etwas anderes als Tamoxifen kommt eher nicht in Frage weil ich ja erst 37 bin.

    Momentan plagt mich ein Serom das sich bei der Achsel immer wieder füllt. Heute wurde ich zum 3.Mal punktiert und es mag einfach nicht verschwinden.

    Nächste Woche bei der 2. OP werden sie eine Drainage legen und dann is hoffentlich Ruhe.

    :|

    Hallo

    Ich habe Bestrahlungen und Tamoxifen noch vor mir und sch..... mich dezent in die Hose.

    Man hört ja wirklich von bis.

    Ich hoffe ich vertrage alles gut.

    Ich wünsche euch allen noch alles Gute:)

    Hallo zusammen,

    Ich bin Nicki, bin 37 Jahre alt, Mutter von 2 wunderbaren Mädels und habe meine Diagnose am 30. Juli erhalten.

    Mein Tumor ist Hormonabhängig und die erste OP hab ich hinter mir.

    Keine Lymphknoten befallen, gottseidank.

    Leider hab ich am 4. September nochmal eine OP.

    Derzeit kämpfe ich mit einem Serom unter der Achsel. Werde heute zum 3.Mal punktiert.

    Dann Tamoxifen für 10 Jahre und Bestrahlungen.

    Wie sind eure Erfahrungen mit Tamound Bestrahlung?

    Hallo

    Bei mir ist es so dass ich jetzt mal die OP hatte und dann 10 Jahre Tamoxifen nehmen muss und zusätzlich Bestrahlungen.

    Mein Tumor ist hormonabhängig. Ich bin 37 Jahre alt.

    Nun muss ich ein 2. Mal operiert werden da noch mehr Gewebe weg muss.

    Ich habe die Diagnose erst seit 3 Wochen, bin also absoluter Neuling.

    Für mich stellt sich auch die Frage, ob ich ohne Chemo genauso einen Heilungserfolg habe wie mit.

    Ausserdem denke ich, wäre eine Eierstockentfernung nicht sinnvoller als 10 Jahre Tamoxifen?

    VL kann mir jemand weiterhelfen.

    Danke im vorraus☺