Beiträge von Bine72

    Hallo Brianna


    mein Onko hat mir das mir den Biphosphonaten (ich bekomme Zolad.....) so erklärt, das das in erster Linie ein Knochenhärter ist, gegen Osteoporose bzw Vorstufen davon und wohl auch Knochenmetas verhindern soll und somit um besseren Langzeitüberleben beiträgt.


    Ich hatte nur bei grosser Hitze Mühe mit Wassereinlagerungen und Müdigkeit, jetzt wo das Wetter kühler ist, bin ich wesentlich fitter, aber das ist auch wieder jammern auf hohem Niveau und ich würde es auch weiter nehmen wenn es schlimmer wäre mit den NW.


    Liebe Grüsse, Bine

    Hallo ihr Lieben,


    ein sehr interessantes Thema, mich würde dieser Test auch sehr interessieren, da ich bei bestimmten Medis wie ein Durchlauferhitzer : Oben rein, unten gleich wieder raus" reagiere z.B. örtliche Betäubung mit Lidocain......brauche immer die doppelte Dosis.


    Von der Tumorbiologie war ich laut meinem Onko High Grade, High Risk, Ki67 ca 70 %, Oestrogensensitiv ca 90 %.....also eigentlich alles high und mein Onko hat mir ab Mitte der Bestrahlung direkt nen Aromatasehemmer (Exeme.....) plus Zola.... statt Tam verpasst und ja es geht so mit den Nebenwirkungen


    Liebe Grüsse Bine

    Hallo Schabbernack

    auch von mir alles Gute zur überstandenen OP :) Ich wurde am 20.02.20 ein Do auch brusterhaltend operiert, inkl 4 Wächterlymphknoten und ich durfte schon am Sa Mittag nach Hause, allerdings hatte ich nicht mal Drainagen, war selber total erstaunt...


    Liebe Grüsse, Bine

    Hallo,


    seit heute Mittag das Wetter umgeschlagen hat, auf kühl, windig und Regen fühle ich mich viel besser und für nächste Woche ist in den Bergen ein Wintereinbruch vorhergesagt, Schnee bis auf 1ooo Meter :)


    Schönes Wochenende und liebe Grüsse, Bine

    Hallo Loraine


    ich bin immer selber mit dem Auto zur Chemo gedüst (Pacli und nachher EC) ca ne gute Stunde Weg, danach direkt was zwischen die Kauleisten und den Hund ins Auto gepackt und ne Runde gelaufen. Erst danach hab ich mich 2-3 Stündchen hingelegt.....abends musste das Krümelmonster ja auch noch mal Gassi und mit dem Kerl kann leider nur ich rausgehen, er ist etwas schwierig, durch seine Vorgeschichte.


    Liebe Grüsse Bine

    Hallo,


    ja das Equin oder Wob werd ich mir auch mal besorgen, bin bisher ja so einigermassen durchgekommen, 5 Monate nehm ich das Exem.... jetzt und musste die Tage mal wieder so nen Onlinefragebogen von der Klinik wo ich bestrahlt wurde ausfüllen. Denen hab ich geschrieben das die Beschwerden (die man jeweils auf ner Skala angeben muss) wohl eher von der AHT kommen würden.


    Die nette Pflegefachfrau hat mir dann zurück geschrieben:


    "Die beschriebenen Beschwerden passen sehr gut zur Antihormonellen Therapie und werden in vielen Fällen im Verlaufe des 1.Jahres deutlich besser. Wichtig ist weiterhin, dass Sie versuchen trotz den Schmerzen aktiv zu bleiben."


    Nuja, also abwarten (auf kühler Wetter) und Tee trinken.....oder evtl probier ich auch mal diese goldene Milch, schlimmer wie "Brottrunk" ausm Reformhaus kann's ja eigentlich nicht schmecken, oder ??? (Da hab ich echt gespuckt und die ganze Flasche ins WC geschüttet, bääääähhhhh)


    Liebe Grüsse Bine

    Hallo Sunny1963


    um es mal etwas rustikaler auszudrücken, geh denen richtig auf den Sack, nerv sie telefonisch so lange, bis die den Bericht per Email schicken (und hake bei den anderen nach ob es angekommen ist) .....ist anstengend, aber manchmal gehts leider nicht anders, vor allem wenn man behandelt wird wie irgend ne Nummer....das muss man sich nicht gefallen lassen !!!


    Halt die Ohren steif und alles Gute, liebe Grüsse Bine

    Guten Morgen,


    ich hab ja Mitte April noch während der Bestrahlung mit Exem statt Tam gestartet, plus alle drei Monate ne Spritze Lucrin (Zoladex) und habe festgestellt das ich bei sehr warmem bis heissen Wetter wesentlich mehr Mühe mit Gelenkschmerzen bzw Steifigkeit nach Ruhephasen, Wassereinlagerungen /Gewichtszunahme (Michelinmännchen lässt grüssen) und Hitzewallungen habe, als wenn es kühler ist. Ich warte sehnsüchtig auf richtiges Herbstwetter :) Wenn ich mal ganz arg steif bin, nehme ich abends ne Volt....75 mg, damit ich am nächsten morgen nicht wie ne Hundertjährige ausm Bett krabbel. Und gestern hab ich in dieser günstigen Schuhladenkette mit dem D am Anfang so ne Art Gesundheitslatschen gekauft, komplett verstellbar mit Klettverschlüssen, da ich bei der Hitze manchmal in keine Schuhe mehr rein komme. Hätte mir das jemand vor nem Jahr gesagt, das ich mir den A.... über solche Treter abfreue, dem hätte den Finger gezeigt :)


    Liebe Grüsse Bine

    Hallo Sommerliebe-87


    ja, als Rheinländerin bin ich nicht auf den Mund gefallen und lustigerweise ist mein Gynokologe in Zürich der mich immer mega unterstützt hat, ein gebürtiger Koblenzer und obendrein schwul, aber so diese ganz schnuckelige, knuffelige Sorte, die man untern Arm klemmen und grad mit nach Hause nehmen möchte.


    Aber ich glaub wenn der mal richtig sauer wird, das wird heftig und wir haben das Spital in dem ich operiert worden bin wohl ziemlich aufgemischt, hihi


    Liebe Grüsse Bine


    P.S.: RLP ??? Jetzt musste mir ma auf die Sprünge helfen....

    Hallo Sommerliebe-87


    naja, wie soll ich sagen, Angst vor der OP hatte ich nicht, es hat mich nur extremst angeschi......überhaupt an mir rum schneiden zu lassen, da ich ne sehr, sehr schöne Brustform hatte und es um die OP Variante einen Riesenzoff gab (findest du irgendwo in meinen Berichten) und ich so stinksauer war, das ich gesagt habe: " Gut, dann gibts halt garkeine OP, ich bin jetzt Mitglied bei EXIT, ihr könnt mich alle ma ganz doll gern haben !!! Dann soll der Andere (mein Onko/pro BET) halt noch ne Tablettenchemo hinterher schmeissen und dann die Bestrahlung und die AHT !" Weil.....solange du das Aufklärungsprotokoll für die OP nicht unterschreibst dürfen sie garnix machen, das wäre Körperverletzung und das ist auch in der Schweiz strafbar.


    Da war dann natürlich Feuer im Dachstuhl und siehe da, es wurde ein neues Protokoll gemacht (1 Tag vor dem OP Termin) wo explizit drinstand: Nur BET / KEINE MASTEKTOMIE. Weil die Senologin wollte während der OP gucken was sie nu macht und ich hätte nicht gewusst mit was ich wach werde. So läuft das mit mir aber nicht......warscheinlich steh ich jetzt irgendwo auf ner schwarzen Liste für bockige Patienten, aber das ist mir wurscht ! Und das Ergebnis von der OP ist echt schön geworden :)


    Liebe Grüsse, Bine

    Hallo Sommerliebe-87


    ich habe sowohl die Paclis, als auch die EC gut vertragen, hatte sogar das Gefühl das ich mit den EC fitter war als mit Pacli und die Geschmacksstörungen die ich unter Pacli 1-3 Tage hatte waren ganz weg. Mein Onko meinte damals: " Wenn Sie die Pacli gut vertragen haben, dann werden Sie die EC auch gut vertragen"


    Ich war erst skeptisch weil das Zeug ja viel stärker reinhaut (und tatsächlich den Rest von dem Schalentier platt gemacht hat), aber er hatte wirklich Recht :) Er hatte auch vor beginn der Chemo gemeint, so von seinem Bauchgefühl her würde ich sehr gut durch die Therapie kommen, ich dachte nur: " Jaaaaaa klar, dat erzählste bestimmt allen......"


    Aber anscheinend hat er echt nen Blick dafür und auch bei der Antihormontherapie komme ich bis jetzt, bis auf paar kleine, lästige Zipperlein, gut durch (bisserl steife Gelenke zeitweise und halt die blöde Gewichtszunahme). Bestrahlung war auch bis auf die letzten 5 (wie stärkerer Sonnenbrand) ok. Habe mir Alles in Allem viiiiiieeeel schlimmer vorgestellt und heute denke ich manchmal: " Ist mir das wirklich passiert ?"


    Ich drücke dir die Daumen das du gut durch die ECs kommst, ich hätte sogar tausendmal lieber freiwillig noch ne komplette Runde Chemo gemacht anstatt mich unters Messer zu legen, aber das war meinen Docs dann doch etwas zu experimentell, obwohl es dazu wohl schon eine Studie geben soll...(Vision oder so heisst die glaube ich).


    Liebe Grüsse Bine

    Hi,


    morgen um 13 Uhr ist mein 2. Friseurtermin.....nach 7 Wochen wieder die Konturen stutzen, sonst seh ich auch wieder aus wie die Schwester von Atze Schröder.......die Wolle wächst wie verrückt (Fingernägel übrigens auch)......ich werde wahnsinnig, runter mit der Wolle.....grrrrrr


    Liebe Grüsse Bine

    Hallo, ihr Lieben


    das ist ja echt schräg wie unterschiedlich der Körper auf die Chemo reagiert !


    Ich hab ja zuerst 12x Pacli und dann dosisdicht 4x alle 14 Tage den Roten Cocktail bekommen und muss sagen, ich hab gefressen wie ein Bauer der mit nem Ochsengespann aufm Feld ackert.


    Ich hatte immer Hunger (die Untertreibung des Jahres.....also Kohldampf bis unter beide Arme wie man im Rheinland sagt, 2 x am Tag warm und Riesenportionen wie früher beim Hochleistungssport, vor 25 Jahren, grins) Ah ja....und auf meine 1 - 2 Gläschen Wein abends zum Essen haben ich auch nur am Chemotag gezungenermassen verzichtet, weils dann einfach wie Essig geschmeckt hat. (Hatte grünes Licht von meinem Onko)


    ABER.....alle Hosen haben immer mehr geschlabbert, ich hab von Anfangs 60 Kilo auf ca 53 Kilos abgenommen. Wegen dem Psychostress vor der OP (wegen OP-Variante) war ich dann am OP Tag auf ca 50 Kilo.


    Nu hab ich seit April durch die Antihormontherapie und Wassereinlagerungen wieder zugelegt, bin jetzt auf 63 Kilo, obwohl ich jeden Tag 1,5 - 2 Std mit meinem Krümemonster unterwegs bin, grummel


    Halte jetzt nach schwererem Geschütz ausschau, weil das geht ja garnicht.....fühle mich an manchen Tagen wie das Männeken aus der Reifenwerbung


    Liebe Grüsse Bine

    Liebe SaDe


    was du geschrieben hast kann ich 1:1 unterschreiben ! Jedesmal wenn ich wieder lese das eine Mitstreiterin den Kampf verloren hat, bekomme ich so nen Riesenknoten im Magen......weil ich mit dem Thema bei anderen Leuten irgendwie ganz schlecht umgehen kann, keine Worte habe und wie in einen Vogel Straus Modus falle und lieber still bin.


    Für mich selber hab ich ne Mitgliedschaft bei ner Schweizer Sterbehilfeorganisation abgeschlossen, da ich selber entscheiden will wann ich den Hut nehme, falls es mich wieder erwischt und je nachdem wie, oder falls etwas anderes passiert............ohne grosses Tamtam.

    Caro1710 das war leider keine Windböe......morgens nach dem Waschen gehts ja noch, da papp ich sie mit Gel flach,aber je mehr der Tag fortschreitet, desto mehr richtet sich dieser Puschel da vorne auf. Wie gesagt, Haarreif hab ich gekauft, plus noch so 4 Metallclips......wenns nich will, brauchi ch halt schwereres Geschütz !

    Hallo,


    hab irgendwie total verschlumpft über meine erste Zoledronat Infusion vom 10.08. zu berichten.


    Also, Fieber und Schmerzen hatte ich keine, aber ich war paar Tage steif wie ein Brett ! Am ersten Tag danach ist mir morgens zwei mal meine elektrische Zahnbürste aus der Hand gefallen weil die Finger nicht so wollten wie sie sollten.


    Es wurde dann von Tag zu Tag ein wenig besser und am Sonntag war der Spuk wieder vorbei. Bin die paar Tage wie ne 105-jährige Bierkutscherin fluchend durch die Gegend geschlichen, zum Glück hatte ich vorsichtshalber das Krümelmonster ne Woche in die Ferien geschickt. Es ist echt ein doofes Gefühl wenn der Kopf funktioniert und will, aber der Rest vom Körper sich nur im Zeitlupentempo bewegt, echt lästig......


    Die nächste Dröhnung gibts Anfang Februar, hoffe das geht dann besser


    liebe Grüsse, Bine