Beiträge von kruemelgirl

    Hallo Mädels,


    ich bin aktuell quasi mitten in den Pacli.

    Seit der 6. Gabe bekomme ich so meist so ab Freitag ( bekomme immer Mittwochs die Chemo ) Kiefer- und Zahnschmerzen.


    Habe jetzt am Mittwoch die 7. Pacli hinter mir und wieder Freitag und gestern diese Schmerzen. So schlimm, dass ich nachts davon aufwache. Gestern musste mir dann doch ne Schmerztablette helfen, was auch geklappt hat.


    Da es ja keine klassischen Zahnschmerzen sind, gehe ich davon aus, dass es von den Pacli kommt.


    Habt ihr ähnliche Erfahrungen und was habt ihr dagegen machen können?


    Danke euch..........

    Hallo Daria


    Danke für deine Worte. Scheinbar haben tatsächlich recht wenige Frauen aus unserer Gegdnd den Weg ins Forum gefunden :)


    Das Vogtland würde mir schon gefallen.

    Zumindest habe ich jetzt erstmal eine Vorstellung, wo es überhaupt hingehen kann.

    Mal sehen, ob mir diese Kliniken überhaupt mit Angeboten werden.


    Wie bist du zur Klinik angereist?

    Danke dir Amy48


    Bisher wußte ich nur von der V...klinik. Dann werde ich mir die andere auch mal ansehen.


    Ich habe eigentlich keine Lust, soweit zu fahren.

    Deswegen suche ich Kliniken, die nicht allzuweit vom südlichen Sachsen-Anhalt weg liegt.

    Ich hätte mir auch nicht wirklich vorstellen können, während den EC zu fasten. Immer wenn mein Magen ne Kleinigkeit zu tun bekam, war die Überlkeit wieder weg.


    Aber, alles wirkt bei jedem halt anders. Da gibt es kein Patentrezept.


    Ich bin bei Pacli Nr. 6 und noch 6 x, dann ist sind 6 Monate Chemo rum.


    Ihr schafft das alles, Mädels!


    Alles Gute.

    Engel79


    Bei mir ging die Periode glaube nach der 2. EC richtig weg.


    Pünkltlich zur 3. Pacli kam sie dann wieder. Bin mal gespannt, wenn es normal läuft, bin ich nächsten Mittwoch wieder dran. Ick feu mir schon :cursing:

    Gonzi


    Ich sehe ja schon wieder Haare auf dem Kopf. 😎😂

    Man muss es eh nehmen, wie es kommt. Es ist aber schön zu hören, dass es tatsächlich wieder so werden kann, wie vor der Chemo.

    Selbst glaubt man das ja erst, wenn es tatsächlich so kommt.

    Zum Glück haben ja die Wenigsten schon diese Erfahrung mehrmals machen müssen.

    Gonzi


    So geht's mir auch jeden Morgen. Der Blick in den Spiegel ist immer sehr aufregend.

    Meine letzte EC ist gut 6 Wochen her. Und die Haare wachsen, könnten nun aber langsam dicker werden.

    Aber, ich sehe schon ne Farbe im Spiegel und keine blanke Haut mehr.

    Hallo, ich nutze seit der Pacli Nagellack mit UV Schutz. Der ist allerdings klar.

    Ich bin jetzt bei Nr. 5 und habe noch keine Veränderungen festgestellt.


    Meint ihr das reicht oder sollte ich doch zu dunklem Lack wechseln? Dieser hat dann keinen extra UV Schutz, oder?

    Mir ging es vor jetzt gut 5 Monaten auch so. Da, wo alles begann.


    Was erwartet mich? Ist es schaffbar?


    Viele Posts haben mir Zuversicht gegen, danke euch allen dafür.


    Nun, 4 EC's und 4 Pacli's später habe ich meine eigenen Erfahrungen gemacht und was soll ich sagen, WIR können das alles schaffen!


    An alle, die jetzt am Anfang stehen: Die Zeit wird vergehen, es werden NW auftreten, na klar, aber alles kann, nix muss. Wartet nicht drauf!


    Einen schönen Sonntag noch :)

    Engel79 es ist ein Sch ... Gefühl, natürlich! Und das darfst du auch genauso fühlen.


    Mir ging das ähnlich. Am Anfang steht man drüber, man weiß ja, dass es passiert. Hat man die ersten Büschel in der Hand, ist das wirklich ne krasse Situation. Denn jetzt wird man die die Krankheit auch ansehen.

    Vielleicht fiel es mir leichter, meine Haare gehen zu lassen. Die waren immer kurz, so ungewohnt war das für mich nicht.

    Als dann aber nach der 3. Chemo die richtig kahlen Stellen durch kamen, war das schon schlimm.


    Trotzdem, auch wenn du es jetzt vielleicht noch nicht so sehen kannst. Die Haare kommen wieder!

    Und du wirst dann jeden Tag freudig in den Spiegel schauen, um deine Fortschritte zu bewundern.


    Vor der ersten Chemo erscheint der Weg sooooo lang und der Berg viel zu hoch.

    Trotzdem du schaffst das und danach blickst du dich um, und fragst dich, wo ist Die Zeit hin.


    Du wirst stark sein! Denke von Termin zu Termin.


    Alles Gute für Dich!

    Das die Geräte unterschiedlich anzeigen können, gut. Aber soviel Unterschied?


    Im KH wird immer über dem Ärmel gemessen, macht nix, sagen die Schwestern.

    Zu Hause lege ich die Manschette auf die Haut direkt.


    Ich werde das mal beobachten.

    Hallo, gestern hatte ich meine 2. Pacli.


    Zur Vorwoche sind meine Leukos von 3,8 auf 9,8 gestiegen. Mal sehen, wo sich das so noch einpendelt.

    Was etwas komisch ist, mein Blutdruck wird immer niedriger. Letzte Woche 132 zu, gestern 108 zu.


    Hmm, heute früh habe ich zu Hause gemesenn, da wr er wieder bie 142 zu.


    Sollte das am KH liegen? Also an der Tatsache, dass man dort sitzt und weiß was kommt?

    Bluetenblatt


    Ich kann dich gut verstehen. Auch mir ging es unter den 4 EC nich sooo schlecht. Der Gedanke, dir geht es so gut, wirkt die Chemo überhaupt?, ist mir sehr vertraut.


    Nach der 4. EC im Kontroll Sono dann die Gewissheit. Ein Herd hat sich ganz verabschiedet, der 2. ist messbar kleiner geworden.


    Also, freut dich, dass du die EC relativ gut wegsteckst. Bewahre dir deine Lust an Aktivitäten, dass ist immer gut.


    Alles Gute für dich.

    Mein Port wurde unter Vollnarkose gesetzt.


    Leider wurde nach der ersten Chemo festgestellt, dass sich der Port gedreht hatte.


    Die Korrektur erfolgte dann nur unter örtlicher Betäubung. Es wurde also nur die Naht geöffnet und der Port nochmal fixiert.

    Das war soweit ok. Was dann ziemlich unangenehm war, war das Zunähen. Die untere Hautschicht war noch ok, bei der äußeren habe ich jeden Stich gemerkt. Im Nachhinein habe ich den Arzt noch im OP darauf angesprochen. Der meinte, man könne die äußere Haut nicht so gut betäuben.

    Hmm, wieso habe ich dann das Aufschneiden nicht gemerkt?


    Nunja, sollte mir so etwas noch einmal bevorstehen, werde ich auf eine Narkose, aber zumindest auf eine Schlafspritze bestehen.


    Alles Gute für dich, Annabelle