Beiträge von Katastrophenschutz

    JasminHH Ich durfte auch nicht cremen,da meone Markierungen immer abgegangen sind. Meine Strahlemänner haben es aber sportlich genommen und immer nachgezeichnez. Ich bin alletdings auch tätowiert, da sehen sie das vielleicht entspannter...Sag deiner Mutter iebe Grüße und sie soll sich das Gemotze der Helferin nicht zu Herzen nehmen :hug: Soll die das doch mal selber so mitmachen, blöde die....<3

    Liebe Teafriend Ja, die Haut heilt gut! Die Brust selbst sieht leicht rot noch aus, die Flecken haben sich normalisiert. Nur die Unterbrustfalte sieht nicht schön aus. Die Haut in der Falte ist grau und abgestorben und schält sich.Darunter kommt schweinchenrosa zum Vorschein. Ich könnte gut in einem Zombie- Film mitmachen. Da hängen doch auch immer Hautfetzen rum:D

    Seit Freitag nehm ich Tamoxifen. Leichtes Schwitzen und wie soll ichs beschreiben.....ich fühl mich leicht furiös...=O

    Aber ich will nicht klagen, mir gehts gut...


    Euch allen noch ein gutes Durchhalten, die ihr grade noch drin steckt!:)

    Liebe Vael Mein Strahlenarzt entliess mich mit den Worten,daß ich nun als geheilt gelte und nicht mehr Risiko hätte demnächst den Löffel abzugeben als er selbst oder irgendjemand anderes...Er wollte mich wohl damit beruhigen...Tatsächlich habe ich mit meinem langsamwachsenden Tumor kein hohes Risiko,daß er in den nächsten 5 Jahren wiederkommt,außer es ist parallel schon was gewachsen,daß keiner gesehen hat (und sich durch Tamoxifen nicht beeindrucken lässt). Oder es sitzt irgendwo anders noch ein ganz anderer Krebs,von dem ich nichts weiß? Am liebsten würde ich zum Hausarzt rennen und alles von Kopf bis Fuß untersuchen lassen...Magen- und Darmspiegelung, Ultraschall Abdomen und Leberuntersuchung,Herz und Nieren...Ich habe irgendwie das Gefühl und das Vertrauen in meinen Körper verloren...:(

    Ich liebe dieses Leben so sehr,und ich liebe vorallem meine Kinder und möchte sie beim großwerden begleiten und ihnen vorallem Zuversicht und Selbstvertrauen vorleben. Ich glaube momentan kann ich das nur mittelmäßig:(

    Und während ich das alles so schreibe komme ich mir so schlecht vor.Ich habe ja an und für sich eine gute Prognose.Andere hier haben so viel mehr zu kämpfen und sind so stark und tapfer! Und ich jammere hier rum...:(

    Mein Strahlenarzt meinte zu mir,als ich diese Angst bei ihm angesprochen habe, daß jeder Krebs, egal ob nun lobulär oder nicht, bei jedem individuell in Erscheinung träte und Vergleiche nichts brächten....Ich halte mich daran jetzt einfach mal fest und versuche zu glauben,daß ich ja jetzt offiziell als geheilt gelte. (Das zu glauben fällt mir allerdings sehr,sehr schwer....Ich sage auch immer: Ich habe Krebs...nicht: Ich hatte...Ich bin einfach nicht überzeugt davon!)

    Lilli.Blume Dann muß ich wirklich aufs Mrt bestehen, in meinem Brustzentrum qurde da immer abgewunken und ich solle mich nicht verrückt machen....naja, tut man ja aber doch:rolleyes:


    Frusti , paetzi Danke fürs Teilen eurer Erfahrungen! Das ist gut so! So bleibt man wachsam und bleibt gegebenenfalls hartnäckiger bei der Nachsorge.


    Frusti Alles gut:hug: Die Angst wäre ja so auch da! <3

    Lilli.Blume Wir haben den genau gleichen Fahrplan! Ich wünsche dir eine schnelle und nebenswirkungsarme Strahlezeit!:hug: Warum musstest du schonmal Tam nehmen?


    Bine72 Auch dir wünsche ich,daß alles schnell und gut vorbeigeht!<3


    Teafriend Der Busen ist seit den Boosts doch deutlich mehr gerötet und tut auch mehr weh.Vorallem die Falte unter der Brust tut weh,ist ganz blau geworden und beisst und juckt. Beim Abschlußgespräch wurde das alkes aber als leichte bis mittelschwere Nebenwirkungen in die Akte genommen :S Bin wohl wehleidig :D Alles Gute für deinen Endspurt!<3


    Ich wünsche euch auch eine schöne Adventszeit!

    Liebe Amy48 Gut,daß bei dir nichts mehr war! Bist du jetzt zuversichtlicher nach deinen Nachsorgeuntersuchungen? Ich möchte diese Angst loswerden! Vielleicht sollte ich mich auch nochmal in einem anderen Brustzentrum vorstellen...wenn man zwei Meinungen/Einschätzungen gehört hat,gibt das vielleicht mehr Sicherheit...:hug:


    Liebe True Bei mir wurde in der Op alles im gesunden entfernt, mit viel Abstand zum gesunden Gewebe. Leider heisst das ja nicht,daß da an anderer Stelle auch nichts ist...:( Ich weiß nicht inwieweit das Tamoxifen hier wirken könnte,wenn da noch was wäre. Dieser eine Knoten war ja in der Sono sichtbar. Wenn da noch weitere wären,müssten die ja noch so klein sein,da man sie ja gar nicht sehen kann....


    Liebe Frusti Du beschreibst genau das wovor ich Angst habe :(<3 Aber was kann man denn tun um weiteren Katastrophen zu entgehen? Wahrscheinlich genau gar nix und man muß die Angst einfach aushalten...:(

    Ihr Lieben,

    wie hoch ist denn eigentlich die Wahrscheinlichkeit,daß beim lobulären Tumor etwas übersehen wird? Ich wurde in einem sehr guten Brustzentrum behandelt, wie oft kommt denn das vor,daß später doch noch etwas entdeckt wird?Ich meine, jetzt hat man bei mir einen Knoten entdeckt, schon das alleine sei ja auch sehr selten hab ich gelesen. Wenn da was Auffälliges gewesen wäre, hätte man doch weiter nachgesehen, oder? Und wenn dieser eine Tumor in Mammo und Sono auffindbar war, dann hätte man doch auch sehen müssen,wenn da noch was ist? In der rechten Brust sitzt ja noch die Birads3-Zyste....

    Vielleicht übrerweist mich ja meine Gyn zum Mrt, da werde ich mal vorsprechen in 3 Monaten. Ich hab so Angst...

    Ich habe fertig!Jipiiiii! Und ich will das nie,nie,nie mehr machen müssen!

    Über meine Flecken habe ich gesprochen...es ist wohl sehr,sehr selten,daß da mal was entartet. In der Regel heilt alles gut ab, auch die Flecken.


    So. Jetzt geb ich mir noch eine Woche Schonfrist, und dann starte ich mit dem Tam.

    Alles Gute für euch! Ihr schafft das auch bald!:*