Beiträge von Shiva_54

    ratlos

    was du erlebt hast ist nicht zu fassen. Die Würde des Menschen ist unantastbar lt. Grundgesetz, anscheinend sind viele Ärzte der Meinung, dies gelte nicht für Patienten.

    Kleines Brustzentrum, null Einfühlungsvermögen der Ärzte. Haben sich immer selber gelobt wie gut die BET bei mir gelungen sei, Abschlussgespräch grauenhaft.

    Die Radiologie, welche das Mammo-Screening durchführte einfach klasse. Der Arzt, welcher die zweite Untersuchung incl. Biophsie machte war sowas von einfühlsam, erklärte mir alles ganz genau, und sagte offen, ich müsste mit einem schlechten Ergebnis rechnen. Bei der telefonischen Info, das es Krebs sei, sagte er mir, dass ich ihn jederzeit anrufen könne, wenn ich Fragen hätte. Solche Ärzte gibt es leider nicht viele.

    Wünsche Dir viel Erfolg, dass es zu einer Verhandlung bei Gericht kommt.

    Ontsch

    Nach meiner 1'sten Ec war mir 10 Tage übel, schwindelig. Konnte nur Tee trinken und Suppen essen. Bei der 2'ten Ec war ich total überdreht, konnte kaum schlafen, Übelkeit und Schwindel hielten sich in Grenzen durch zusätzlichr Medis. Dritte hat wieder voll reingehauen. Nutze bzw. plane die freien Tage ohne Nbw. seit der ersten Ec genau, freue mich darüber in dieser Zeit wieder mehr tun zu können.

    Halt durch, die Chemo ist unser Freund und Kampfgefährte, es gibt da halt immer gute und schlechte Zeiten.


    LG Shiva

    Hallo @ All,


    Meine 3te Ec war am 4.11., durch die Feiertage verschiebt sich der Termin für die 4te auf den 8.1.2020😡. Wäre schön gewesen ohne Ec das neue Jahr zu beginnen .Hatte von euch schon mal so eine grosse Pause zwischen den Ec's?

    LG Shiva

    Kylie

    herzlichen Dank. Glückwünsche zum neuen Lebensjahr sind bei uns Kämpferinnen gegen das Sch...tier immer besonders willkommen. Und ich hatte nach der 3ten Ec meinen ersten guten Tag😀

    lissie ,


    die Onkologie hat am nächsten Tag angerufen. Empfehlung: Abwarten, ob das Brennen, Kribbeln bleibt, sporadisch auftaucht oder im Normalfall ganz verschwindet. Tinitus: Geht meistens von alleine weg, ansonsten HNO-Arzt aufsuchen, Tabletten, Infusion?? Gegoogelt, oft wird Cortison verabreicht 😯, als wenn wir nicht schon genug durch die Chemo davon bekommen. Was bleibt ist abwarten, mag ich gar nicht.☹

    Teafriend

    na dann werde ich mal hoffen, dass es bei mir ähnlich positiv verläuft🙂.

    An Alle Ec- und Palikämpferinnen,

    muss ein bisschen Frust, Verzweiflung😥 los werden. Meine zweite Ec ist jetzt 7 Tage her, an die Übelkeit und die Schwindelattacken, mal Verstopfung im Wechsel mit Dünnpfiff habe ich mich schon fast gewöhnt. Meine Kopfhaare sind ausgezogen, verdammt kalt da oben🥶, die genähten Beanies werden jetzt Tag und Nacht getragen. Was mehr schockt, seit gestern habe ich einen Tinitus, welcher mich jetzt wieder nicht schlafen läßt. Mein linker Fuss ist seit heute Abend halb taub, mal brennt es die ganze Wade hinauf, rechts bisher nur die Zehen und befürchte das Hand/Fuss Syndrom trotz intensiven eincremens. Habe den ganzen Nachmittag auf den Rückruf des Onkologen gewartet😡.

    Wenn die Nebenwirkungen weiter so zu nehmen bekomme ich richtig Angst vor der nächsten Ec. Vielleicht jammere ich hier auf hohen Niveau, andere müssen wesentlich mehr stemmen, aber dieses Forum ist für mich derzeit der einzige und beste Ort dafür. Mein Mann ist Diabetiker mit starker Niereninsuffizienz, Neuropathien an Händen und Füßen, verschläft viel Tageszeit. Er versucht zu helfen....Wenn möglich erledige ich in den guten Stunden den Haushalt so gut es geht selbst, noch. Wenn durch die Pali trotz aller Vorsorgemaßnahmen Neuropathien entstehen, was dann? Sehe sehr sorgenvoll in die Zukunft.

    Wünsche allen Mitstreiterinnen, die jetzt vielleicht auch schlaflos umhertigern, einen erholsamen Restschlaf,

    gute Nacht

    Halli cat58 ,

    bevor ich mit der Chemo begonnen habe bin ich von Re.... auf Cat...umgestiegen. Habe im Internet die Info bekommen, das Ra... nicht eingommen werden darf, ausserdem hatte ich diesen blöden Reizhusten, welcher unter Ca.. auch nicht weggegangen ist.

    Babsy


    Für meinen Port habe ich eine Karte bekommen, versehen mit Portnr. , wo er sitzt und wer ihn gesetzt hat.So weiss jeder Arzt ect. im Notfall sofort Bescheid. Und genau deswegen finde ich so ein Tumorheft wichtig, z.Bspl. für den Augen- oder Zahnarzt.... Die Laborwerte bekomme ich beim Hausarzt auf Nachfrage immer ausgedruckt, kann so immer mit dem letzten Wert vergleichen. Werde jetzt auch immer hartnäckig nachfragen😉

    LG Shiva_54

    Tempi


    Mein Onko hat mich nicht darauf hingewiesen, beim nächsten Gespräch werde ich ihn auf die Werte ansprechen, ausserdem möchte ich gerne etwas schriftliches über die genauen Dosen bzw. auch über meinen Behandlunsplan, weicht ja jetzt schon von der Bz Empfehlung ab.

    Biggi58

    Werde nächsten Monat 65, vielleicht bekomme ich ja dann die Spritzen🙄😄

    @ All,


    23.10. erste Ec, 5.11.das 2te mal Labor beim Hausarzt,(Onko bekommt die Werte sofort übermittelt) Leukos 1.73.

    Nächster Termin zur Blutabnahme kommenden Dienstag beim Onko, Mittwoch wäre dann wieder Chemo. Muss ich befürchten, dass sie verschoben wird?

    Messe regelmässig meine Temperatur, bin viel an der frischen Luft wegen unserer Fellnasen. Trinke jetzt Rote Beetesaft🤢


    Lg Shiva_54

    Hallo Monalisa76


    Willkommen in diesem Forum. So eine Diagnose haut einen um, ist bei mir auch noch nicht so lange her. Hier wirst Du mentale Unterstützung, Erfahrungsberichte Tipps und Antworten finden, bekommen, und was ich auch toll finde, Frau kann hier Frust ablassen und sich virtuell ausheulen. Nimm den Kampf auf, kündige diesem mistigen Untermieter und schmeiss ihn raus,


    LG Shiva_54

    Eluna


    Begleitmedis hatte ich, 3 Tage Emend und Dex..., für die nächste Rezept für Ap.... Werde den Onko fragen, ob es nicht langsamer geht.


    Trinke sehr viel frischen Ingwertee, hilft vorrübergehend.

    Schönen Feiertag noch

    lG Shiva_54

    @ all


    Meine erste "ec" hatte ich vor sieben Tagen und kämpfe immer noch mit Schwindel, Übel- und Müdigkeit. Bekomme habe ich die em.. und deca... Infusion begann mit Cortison, nach einer Stunde war es vorbei. Hier lese ich von viel längeren Infusionszeiten auch bei ec. Könnte die schnelle Infusion an den noch anhaltenden Nebenwirkungen schuld sein oder ist es "normal"?

    LG Shiva_54