Beiträge von Cathianna

    Hallo Catharina ,


    bei mir sind die roten Stellen tatsächlich nur an der Brust. Die Ärzte gehen davon aus, dass an den Stellen (2 größere) meine Haut sehr dünn und durch das Implantat gereizt ist. Das sagte mir mein Chirurg schon von vornherein, dass meine Haut dünn ist. Leider ist der gerade im Urlaub und ich hab erst am 20.8. bei ihm einen Nachsorgetermin. Bis dahin bin ich aber unter stetiger Kontrolle in unserer Frauenklinik.

    Ich hatte wie alle die obligatorischen Antibiotika direkt während und nach OP bekommen. Im KH auch noch ein anderes wegen der Temperatur. Und jetzt nehme ich für eine Woche ein Antibiotikum zu Hause 😒

    Die Heilungsphase gerade verlangt mir mehr ab als die Chemo 😒 mental hab ich gerade mehr zu kämpfen. Dachte es geht jetzt endlich Bergauf....

    Aber mein Allgemeinbefinden und Temperatur sind wieder sehr viel besser, die roten Stellen nach wie vor aber da 🤷

    LG

    Caro_caro die Rötung wird nicht besser mit Gürtel, hab eher das Gefühl dass durch den Druck vom Gürtel die Rötung entsteht. Ohne ist soviel angenehmer. Werde den heute ablassen und nachts wieder rum machen, damit nichts verrutschen kann.

    Bin eh bis verwirrt wie lange ich den jetzt tragen soll, die Schwester bei Entlassung sagte was von 3 Wochen reicht aber jede hier sagt mind. 6 Wochen 🤷


    Kühlen hab ich tatsächlich noch nicht probiert 🙈 manchmal kommt man auf die einfachsten Sachen nicht. Werde ich aber gleich machen, danke 😘

    Astrid71 oh ja, mein Kontigent wäre dann leider auch schon aufgebraucht 🤣


    Caro_caro nein, das Vanilleeis kenne ich leider nicht aber beim nächsten Stop im H.t werde ich es ausprobieren....


    Leider hat sich seit gestern nicht viel getan, sobald IBU nachlässt geht die Tempi wieder auf 38 und bleibt konstant da... Habe jetzt mal den Stuttgarter Gürtel angemacht, da mir der enorm auf der Brust drückt. Ist so viel angenehmer. Morgen bin ich im KH und lasse mich durch checken 👍

    Hi Quietsche

    als ich entlassen wurde, war alles in Ordnung. Das ging erst paar Tage später los.

    Ich habe gerade eben mit meiner Ärztin im Brustzentrum telefoniert. Sie hatte mich letztens deswegen auch schon untersucht.

    Wir haben jetzt vereinbart, dass ich es bis morgen mit 3x täglich IBU..... probiere. Sobald es schlimmer wird, fahre ich natürlich sofort ins Brustzentrum (ist 45min entfernt aber ich habe noch den Taxischein). Und am Freitag bin ich eh dort, da ich dann wieder die Antikörper bekomme. Da wird die Brust dann auf jeden Fall kontrolliert 👍

    Bin auf jeden Fall erleichtert und jetzt nach der Dusche und Ibu..... geht's schon besser. Werde mich jetzt mit ner Schüssel Vanilleeis ins Bett verkriechen 😋 die liebe Heideblüte sagt das hilft auch :D

    Hallo ihr Lieben,


    jetzt muss ich auch mal meinen Frust ablassen....ich hatte vor 3 Wochen meine subkutane Mastektomie mit Silikonaufbau. OP verlief super, ich war nach 6 Tagen ohne Drainagen wieder zu Hause. Seit dem habe ich immer wieder mit erhöhter Temperatur zu kämpfen 😒 zudem auf der linken Brust einen größeren roten Fleck. Ich war zwischenzeitlich schon 2x im KH zur Kontrolle aber jedes mal ist alles in Ordnung. Ultraschall ist o.B. und Blutbild auch. Jetzt hab ich seit letzter Nacht wieder 38 Temperatur und paar neue rote auf der anderen Brust 😣 ich bin sooooo genervt davon. Denn jetzt muss ich wieder versuchen den Arzt zu erreichen, hoffen mit der Temperatur ins KH gelassen zu werden und dann stundenlang sitzen und warten 😭

    Es ist sooo frustrierend 🤦 hatte gehofft jetzt endlich Ruhe zu haben....


    Sorry fürs Jammern.....aber das musste mal raus 😒

    Gali1111

    Bei mir waren auch große Pausen dazwischen. OP (Mastektomie mit Silikonaufbau) war 6 Wochen nach letzter Chemo und die Antikörper wurden 1x ausgesetzt, also Pause von 6 Wochen zwischen den Antikörpern anstatt normal 3 Wochen. Laut den Ärzten hat das keinen negativen Einfluss auf die Therapie. Ob bei dir jetzt unbedingt die vorletzte Gabe auch noch ausfallen muss, würde ich nochmal genau nachfragen.

    LG Cathianna

    Liebe Mareeni , deine Ängste sind genau die gleichen die ich gerade durchmache! Meine beidseitige Mastektomie mit Silikonaufbau findet übermorgen statt 🙈 von daher kann ich dich wenig beruhigen aber wenn du erlaubst, werde ich mir all die tollen Mut machenden Texte der unglaublich tollen starken Frauen hier bis Donnerstag auch immer und immer wieder durchlesen 😍


    Ich denke an dich und drücke dir alle Daumen 🍀

    Nic46 und Catharina vielen Dank für eure Liebe Nachrichten.

    Ich kann mir nicht vorstellen mit Drainagen nach Hause zu gehen, da ich auch noch eine 4-jährige Tochter habe. Den Anblick von Drainagen und einer dadurch sehr eingeschränkten Mama möchte ich ihnen doch gern ersparen.

    Ich werde es einfach auf mich zukommen lassen und das beste Hoffen ^^


    LG Cathianna

    Hallo Catharina , und auch dir Nic46 danke für eure lieben Worte. Ich weiß ja das es bei jedem unterschiedlich ist aber das es auf dem Brustmuskel nicht so schlimm wie drunter ist, beruhigt mich schon etwas.


    Das Verlängerungskabel liegt tatsächlich schon bereit :D da ich diesen Tipp auch gelesen hatte.


    Was mich zudem unruhig und traurig macht ist, dass mein Sohn am 8.7. Geburtstag hat und 8 Jahre alt wird ;( mein Doc hat nicht mit sich verhandeln lassen die OP danach zu machen ;( ihm war die letzte Chemo dafür zu lange her (22.5.).

    Nun kommt zwar meine Mama und auch mein Bruder wird an dem Tag da sein um meinem Sohn einen tollen Geburtstag zu bescheren aber es frisst mich auf nicht da sein zu können ;( mein Sohn versteht es und freut sich mit mir später ganz allein was zu unternehmen.....


    Wie lange habt ihr denn nach der OP im KH gelegen?

    Liebe Bonny und Frieda

    Mir geht es auch so, mir geht die Tochter von Maoam nicht aus dem Kopf 😓 ich bin selber Mutter von 2 Kindern und hätte ihr so sehr gewünscht, dass sie ihre Kleine aufwachsen sieht!

    Mich tröstet etwas der Gedanke, dass die Kleine noch ein Säugling ist und den Verlust ihrer Mutter nicht "bewusst" erlebt. Ihr wird immer etwas fehlen, keine Frage aber ihr bleibt das Trauma erspart welches der Verlust der Mutter auslöst wenn Kinder älter sind und es begreifen. Ein schwacher Trost ich weiß....😓