Beiträge von Tiane

    Hallo liebe Kylie , Nic46 , Marlin48 und Ihr anderen Gratulanten, ich danke Euch für Eure lieben Glückwünsche.

    Ich hab beschlossen, jetzt beginnt ein neues Kapitel: Mit 65 kriegte ich die Diagnose, mit 66 hab ich mich durch die Therapie gekämpft - und jetzt mit 67 mach ich einen Strich drunter und hak es ab 8). Freu mich selbst aufs neue Jahr.

    Hallo Mareeni , ich hab gerade Dein neues Bild entdeckt - Du siehst, auch kurz steht Dir, sieht klasse aus! Genau mit der Länge bin ich damals auch rausgegangen. Hatte gerade einmal die Kontouren begradigen lassen, und dann kam Corona - da konnten sie gemütlich vor sich hin wachsen ^^.

    Hallo Kisser , ich würde auch Gelkissen empfehlen. Und mir hat es gut getan, mit den Füßen in die Ostsee zu gehen. Das geht bei Dir natürlich nicht, aber Du könntest es mit Totes-Meer-Salz versuchen? Und ich hab meine brennenden Füße immer gleich nach dem Wachwerden eingecremt - Wasser hab ich erst viel später drangelassen, wenn sie sich ein wenig beruhigt hatten.

    Hast Du denn so eine hohe Dosis? Du sollst ja wohl auch nur sechs Zyklen bekommen?

    Ich wünsch Dir gute Besserung. LG Tiane.

    Hallo Ichbinich38 ! Das tut mir leid, dass Du so Probleme mit dem Port hast und jetzt pausieren musst - ich weiß aus Erfahrung, wie Verzögerungen nerven. Aber versuch es positiv zu sehen: Du wirst vor Weihnachten mit der Chemo durch sein und musst nicht "frischoperiert" unterm Baum sitzen.

    Die EC müssen überhaupt nicht schlimmer sein. Ich hab die richtig gut vertragen, aber bei Pacli+Carbo hab ich auch Transfusionen gebraucht.

    Bei meinem Port hatte ich übrigens zum Schluss Angst, dass der sich durchbohrt - die Haut war nur noch papierdünn und jede Berührung tat weh. Ich hätte auch gar nicht gedacht, dass der so hartkantig ist.

    Dir drück ich die Daumen für Deinen weiteren Verlauf! LG Tiane.

    hat jemand von euch durch das Medikament depressive Stimmungen gehabt? Zzt hab ich damit zu kämpfen bin mir aber nicht sicher ob es am Medikament liegt oder evtl an der ganzen Situation

    Hallo Sara !

    Ich hätte das damals nicht als Depression bezeichnet, aber jetzt im Nachhinein muss ich sagen, dass ich ziemliche Stimmungsschwankungen hatte, von weinerlich bis reizbar, und ich konnte mich absolut nicht mit dem Satz des Chefarztes anfreunden, der gesagt hatte: Sie sind gesund! Zum Glück hat sich das alles jetzt, also acht Wochen nach Therapieende, wieder gegeben. Nur kurzatmig bin ich immer noch und hab Herzklopfen bei geringer Belastung. Aber das wird sich hoffentlich auch noch geben.

    Und Dir wünsch ich, das Du gut über die restliche Zeit kommst!

    LG Tiane.

    Liebe Sommerliebe-87 , lass die Ohren nicht hängen!

    Bei mir war es umgekehrt - ich hatte erst EC und da ist der Tumor ordentlich geschrumpft, und dann bei Taxol+Carbo tat sich nicht mehr viel. Aber auch ohne PCR gelte ich als krebsfrei, weil bei der OP alles restlos entfernt werden konnte. Als zusätzliche Absicherung hatte ich dann noch die Tablettenchemo, und damit bin ich auch durch. Und bin gesund! Und das wirst Du auch, vielleicht schrumpft der Knoten ja auch noch.

    LG Tiane.

    Hallo Daria und 18-09-Sonnenschein !


    Ich war im März, genau vier Monate nach der letzten Chemo, zum ersten Mal ohne Perücke unter Menschen. Was mir dann die Bemerkung einer Bekannten (die nichts von meiner Krebserkrankung wusste) einbrachte: Du hast die Haare jetzt aber kurz! Da hab ich dann nur gesagt: Ja, und das Blonde ist auch weg, musste mal sein (ich hatte nämlich früher auch Strähnchen).

    Die Persianerlöckchen kamen dann so etwa 6-8 Wochenspäter, und inzwischen sind sie wieder verschwunden. Nur diese "Garderobenhaken" tauchen ab und zu noch hinten und an der rechten Seite auf. Färben werde ich nicht mehr, jetzt kennen mich ja alle so dunkel.


    Was die Haare angeht, käme heute keiner auf die Idee, dass ich je Chemo gehabt hätte. Und während der Chemo hatte ja auch keiner gemerkt, dass ich eine Perücke trage. So konnte ich entscheiden, wer davon erfährt.

    LG Tiane.

    Hallo Rose_S , was sind das für Anwendungen, die Du für Deinen Zeh machst?


    Bei mir haben sich schon beim EC gleichzeitig mit den Haaren auch die beiden Großzehennägel abgelöst und sind dann unter Carbo+Taxol kaum gewachsen. Dann haben sie sich erholt - und haben sich bei Capecitabin ganz unerwartet wieder zur Hälfte abgelöst. Und nun wächst der rechte direkt ein =O. Ich kann nur einen einzigen ganz weichen Schuh tragen. Und als ich jetzt endlich den Mut hatte, mich beim Hautarzt anzumelden, hat der natürlich Urlaub, Herbstferien...

    Flaemmchen , nach ca. 8 Tagen sind die Werte immer am schlechtesten, danach geht es wieder bergauf. Ich musste auch manchmal noch zu einer Extrakontrolle, und da war dann alles in Ordnung. Bis Dienstag bist Du sicher wieder gut! LG Tiane.

    Milli , ich lag eigentlich auch immer so entspannt wie möglich auf dem Rücken, hab da ja diverse Baustellen... Aber dann kamen immer die MitarbeiterInnen und haben an meinem Handtuch rumgezupft, bis ich endlich 100% in dem markierten Bereich lag - und das was oft genau so, dass es gerade anfing, unbequem zu werden. Aber ändern konnte man das nicht, und es waren ja immer nur ein paar Minuten.

    Hallo Sopi ! Ich kann morgens auch noch nicht richtig essen. Während der Capecitabin-Zeit hab ich nach dem Aufstehen einen trockenen Toast gemümmelt, dann die Tabletten genommen und eine zweite Toastscheibe gemümmelt. Abends hab ich die Tabletten gleich nach dem Abendessen genommen, und damit ging es sehr gut. Magenprobleme hatte ich nur, wenn ich die Abendpillen vergessen und dann erst eine Stunde nach dem Essen genommen habe - dann hatte ich die ganze Nacht Bauchschmerzen. Wenn Du Dich wohl fühlst, ist das so auch richtig für Dich! LG Tiane.

    Also, ich hätte am liebsten die Farbe behalten, die gleich nach dem Geierflaum kam, wie Pfeffer und Salz und ziemlich hell. Jetzt sind sie wieder dunkel straßenköterblond mit ein paar Silberfäden.

    Strähnchen will ich nicht mehr machen lassen , ich hab genug Chemie in mir, da brauch ich keine mehr auf dem Kopf. Aber das Grauwerden dauert so schrecklich lange! Ich weiß, das grau mir gut steht, aber meinen Vorrat an Geduld hab ich eigentlich im letzten Jahr verbraucht...


    Es ist schön, solche Luxusprobleme zu haben8|!

    Die Krankheit rückt mit Beendigung der Therapie immer mehr in den Hintergrund und der ganz normale Wahnsinn zieht einen in seinen Bann.

    Hallo Hanka - wann willst Du eigentlich den Satzteil "Eines Tages werde ich sagen" aus Deiner Signatur löschen? DU HAST ES GESCHAFFT !

    Glückwunsch dazu! Und Dein neues Avatar-Bild: Kein Mensch käme auf die Idee, dass Du je krank warst!

    Lana 79 , bei mir war das am Anfang auch sehr ungleichmäßig. Hinten und oben viel, an den Seiten wenig - und die Geheimratsecken waren so kahl, dass ich wochenlang mit Augenbrauenstift geschummelt habe. Inzwischen ist ein halbes Jahr vergangen und es hat sich angeglichen und sie sind zwar fein und dünn, aber gleichmäßig. Abrasiert hatte ich nur ganz am Anfang nochmal den weißen Geierflaum, der so senkrecht vom Kopf abstand, während darunter schon dunklere anliegende Haare nachwuchsen.

    Liebe Manu79 , tu Dir selbst einen Gefallen und hör auf Ardnas und die anderen! Ich wünsch Dir von Herzen echte Entwarnung, aber durch die verschiedenen Posts hier sind ja sowieso schon Zweifel gesät, die beunruhigen. Sicherheit ist das einzig richtige, so oder so!

    Ich drück die Daumen für Dich.

    Hallo Jenny89 ! Ich hatte auch 12x Taxol plus Carboplatin und hab das im Großen und Ganzen gut vertragen. NW waren am ehesten so 2-3 Tage nach den Infusionen vor allem Knochenschmerzen, gingen aber mit Ibu gut weg. Ob das anders dosiert war kann ich nicht sagen.


    Wünsch Dir, dass Du gut durch die Therapie kommst !

    Tiane


    Seit ich dein aktuelles Profilbild gesehen habe, wünsche ich mir, dass es bei mir auch mal irgendwann so aussieht!

    Gonzi , da kam ich frisch vom Friseur und die Gute hatte sich bemüht, die Haare wirklich glatt zu föhnen.

    Aber jetzt lassen die Locken wirklich schon nach, aus dem Persianer sind eher Wellen geworden, und ich bin ganz zufrieden. Hab allerdings immer kurze Haare gehabt. Ganz neu und für andere Leute ungewohnt ist nur, dass die Haare jetzt so dunkel sind, weil ich keine Strähnchen mehr machen lasse. Die paar Silberfäden sind kein Ersatz.