Beiträge von Albatros

    Wir können nur auf Dauerregen und Kälte hoffen, dann bleiben sie zuhause. Obwohl es gestern hier im Ort echt wenig an Leuten war.Apotheke ist auch hinter Plexiglas und alle haben nur Handschuhe an. Leider gehen die Tipptasten am Geldautomat nicht mit Handschuhen.

    Ich bin 2016 an einem Meningeom Höhe Kleinhirn operiert worden. Danach folgten Bestrahlungen, es sind Fatigue und Gangataxie geblieben, ich kann damit aber gut leben., habe allerdings keine epileptischen Anfälle.Bei mir musste ein kleiner Rest gelassen werden, da es eine Vene infiltriert hatte. Ich kann damit jetzt gut leben, alles geht langsamer und das Merkvermögen hat nachgelassen.Alles Gute für dich.Vielleicht ist es ein WHO 1 Tumor, dann brauchst du nach der Op auch keine Bestrahlung.Nach der OP und auch nach der Bestrahlung am Kopf darfst du jeweils 3 Monate kein Auto fahren. Bei Krampfanfällen ist das Verbot für 1 Jahr.

    Heute wieder im BZ zur Nachsorge, Punktion (9ml) und Therapiebesprechung. Prof. meinte, muss noch einmal am 19.03. punktiert werden, man könne vorher nicht bestrahlen, da sich der Rest dann verhärte. Hat mir die hyperfraktionierte kürzere (3,5 Gy)und klassische Bestrahlung vorgestellt (2GY) und letztere empfohlen. Was sagen die Betroffenen zu den beiden Optionen?

    Dann folgt eine Aromatase Therapie, später Tam, wohl über 5 Jahre.

    Bin heute total down, weil es irgendwie zeitlich gar kein Ende zu nehmen scheint alles, bin ja schon 66 Jahre alt. Soll ich den Rest meines Lebens mit Gliederschmerzen und Co verbringen, ganz alleine lebend? Hab totale Angst jetzt, dass die Kraft nicht reicht zum Kämpfen.Aber er sprach von 30 % Rezidiv ohne alles und nur 2 % mit Strahlen und AHT- da habe ich ja gar keine Wahl.

    Ich hatte die Drainage 2 Tage, ist aber individuell verschieden. Manche hatten auch keine. Denk an dich und deine Gesundheit, du kannst arbeiten, wenn du gesund geschrieben bist.Es ist ja eine Wunde da , die heilen muss.

    Hallöchen,hatte am 18.02. meine OP, heute rief die Strahlenklinik an mit Termin zur Vorbesprechung am 19.3. Ist noch keine 3 Wochen her und innen nicht ganz verheilt, da werden die doch nicht anfangen wollen? Muss es nicht erst verheilt sein? Der schöne Tag ist mit verhagelt:((

    Meine OP ist 2 Wochen her und außer um die Narbe gibt es keine Hämatome mehr. Allerdings wurde nch 1 Woche punktiert und soll nächste Woche erneut geschehen.Gute Heilung.

    Das wirst du alles nach der Biopsie erfahren, da gibt es ja noch mehr Werte, nach denen sich die Therapie richtet.

    Für eine Prognose ist deine Info zu spekulativ, da müsste man auch wissen. wie aggressiv der Tumor teilt, wie die Lymphknoten sind usw. Musst noch bissel Geduld haben, ich weiß, das ist schwer.