Beiträge von Eulenkind

    Hallo lulu11

    Ich habe gestern meine Chemo gut überstanden und es hat mit dem Port gut geklappt.

    Es geht mir bisher auch noch gut.

    Ich war gestern nur etwas müde.

    Ich hoffe das sich die Nebenwirkung sich in Grenzen halten werden.

    Wie lief es bei dir?

    Ich habe vor knapp 4 Wochen meine erste Chemo bekommen und habe seit ein paar Tage eine Art brummen in der operierten Brust.

    Es macht mir Angst und Sorge aber ich werde das am Mittwoch in der Klinik ansprechen ,denn dann bekomme ich die 2 Chemo

    Hallo lulu11

    Ich kann dich sehr gut verstehen was deine Angst angeht.

    Ich habe meine erste Chemo hinter mir,der 2 Zyklus musste letzte Woche abgebrochen werden,da es Schwierigkeiten mit dem Port gab.

    Jetzt bekomme ich am Mittwoch meine Chemo.

    Mich erschrickt diese Kraftlosigkeit auch unheimlich und macht mir schreckliche Angst.

    Aber ich bemühe mich immer etwas gegen anzukämpfen und bewältige alles so weit und das sogar ganz gut.

    Ich fahre mit dem Fahrrad zum Einkaufen und bewege mich und mache Gymnastik zu Hause

    Liebe@Lucia0605

    Das mit dem Grübelmonster in den Keller zu schicken wäre mal schön wenn ich das könnte.Leider ist es jeden Tag seit Diagnosestellung da und lässt mir keine Ruhe,was die ganze Lage noch viel schwerer macht.

    Ich bin auch froh das alles gestern glimpflich abgelaufen ist

    Habe jetzt schon ziemlich Angst das soetwas öfters passiert

    Das ganze ist gestern alles in der Klinik schon abgeklärt worden.

    Ich hatte Glück das dieses Medikament (ich nenn es jetzt einfach mal so) das Gewebe nicht angreift.Ich soll jetzt 2 mal am Tag kühlen und bis nächste Woche Mittwoch sollte die Flüssigkeit aus dem Gewebe abgebaut sein,so das die Chemo dann nach geholt wird.

    Die Schmerzen sind erträglich,es brennt etwas

    Liebe Caro_caro

    Das Kochsalz zum Spülen vom Port,die Blutabnahme und auch das Medikament mit Kortison liefen einwandfrei durch.

    Dann kam die erste Infusion von der Chemo und da merkte ich nach kurzer Zeit das etwas nicht stimmt,da ich plötzlich einen Druck auf dem Port merkte und sich eine Beule bildete.

    Hallo Ihr Lieben !

    Bei mir musste gestern die Chemo abgebrochen werden.

    Es gab Probleme mit dem Port.

    Am Anfang war alles normal und es klappte alles.

    Dann plötzlich bekam ich ein Druckgefühl am Port und am Hals.

    Es stellte sich raus,das das Chemomittel daneben lief.

    Dann musste ich in die Radiologie um zu sehen was da nicht in Ordnung ist .

    Es wurde geröntgt mit Kontrastmittel aber es war alles wie es sein sollte.

    Nun wird die Chemo nächste Woche wiederholt.

    Hallo Gali1111 !

    Schade das man sich über diesen Weg kennen lernt und nicht nett bei einem Kaffee oder soetwas

    Ich kann genau nachvollziehen wie du dich aktuell fühlst .

    Das schlimmste ist die Wartezeit auf die ganzen Ergebnisse.

    Man fühlt sich so Machtlos und möchte alles mögliche tun das es schnell mit der Behandlung und Therapie voran geht.

    Aber leider braucht es seine Zeit um die richtige Therapie für dich zufinden.

    Ich habe letztes Jahr im Oktober die Diagnose Brustkrebs bekommen.

    Ich bin schon operiert und bekomme gerade Chemotherapie.

    Auch ich wäre gerne schon viel weiter auch wenn man schon eine ganze Menge geschafft hat.

    Ich kann nur sagen das du hier im Forum sehr gut aufgehoben bist.

    Es gibt hier eine Menge starke Frauen und glaub mir,wir gehören auch dazu auch wenn es sich oft nicht so anfühlt.

    Hallo Mataika

    Ich hoffe sehr das meine Angst bei jeder Chemo vielleicht weniger wird weil man immer mehr weiß was auf einen zu kommen kann.

    Ich weiß ja auch das die Nebenwirkungen wieder weg gehen werden bzw erträglicher werden.

    Ich glaube mein größtes Problem ist das alleine sein und das Grübeln

    Hallo Sonnenglanz

    Vielen Dank für deine lieben und tröstenden Worte.

    Ich müsste eigentlich froh über jede Chemo sein,denn sie hilft mir wieder gesund werden zu können.Aber die Angst bleibt leider trotzdem und ich wünschte ich könnte damit besser damit umgehen

    Hallo ihr Lieben

    Morgen bekomme ich meine 2. Chemo und ich habe schreckliche Angst.

    Obwohl ich die erste Recht gut vertragen habe weiß ich das es so nicht bleiben muß.

    Diese Art Chemo ist individuell auf mich zugeschrieben sagte meine Onkologin.

    Es wurde noch bedacht,das ich eine Muskelerkrankungen habe und damit die Nerven nicht zu sehr geschädigt werden

    Hallo ihr Lieben

    Ich lese hier ganz oft das viele von euch eine Chemo bekommen,

    die 4 mal EC

    und dann 12 mal Pacli heißt

    Ich bekomme 6 mal eine Chemo im Abstand von 3 Wochen.

    Ist meine Chemo weniger wirkungsvoll oder liegt es wirklich daran daß ich eine Muskelerkrankungen

    habe und deshalb DIESE Chemo bekomme

    Hallo blacky

    Ich kann deine Verwirrtheit komplett verstehen und die Angst ist sicher für viele ein sehr großes Problem was die ganze Situation auch nicht einfacher macht.Ich bin auch seit Jahren Angstpatientin und habe mit Panikattacke und Depressionen zu tun

    Ich bin leider auch nicht ganz so gut mit solchen Sachen wie hier im Forum die richtigen Stellen anzuschreiben und freue mich immer wenn es doch irgendwie klappt.

    Ich hoffe das dir der Austausch hier gut tun wird und die etwas hilft

    Liebe Grüße und ganz viel Kraft

    Liebe Mareeni

    Ich weiß nicht wirklich wie man mir mit meiner Angst helfen kann.

    Ich hoffe ,wenn ich die ganze Therapie,Chemo wie Bestrahlung überstanden habe ,werde ich mich intensiv um meine Ängste kümmern.....

    Und wenn eine Einweisung in eine Klinik dafür nötig ist,dann werde ich das tun.

    Ich hatte überlegt als klar war das ich eine Chemotherapie benötige,das ich mich in eine Klinik einweisen lassen in der die Chemotherapie durchgeführt wird aber laut Aussage meiner Krankenkasse gibt es dafür keine Möglichkeit.

    Es ist schon tröstend wie viele starke Frauen hier sind.

    Und ich weiß tief in mir drin das Brustkrebs gut behandelbar und auch gut heilbar ist