Beiträge von Gesie

    Liebe Dudi73, durch Zufall hatte ich 2 Tage vor der OP sowieso noch einen Vorsorgetermin. Vermutlich wird während des Aufenthaltes in der PC nicht routinemäßig eine Untersuchung der Brust gemacht.
    Eigentlich brauchst Du Dir nichts anzufuttern, ein normales „Röllchen“ reicht meistens aus. Meine Brust ist allerdings auch nicht so groß. Das endgültige Ergebnis zeigt sich wohl nach ca. 3 Monaten, bei mir ist die neue Brust etwas höher (das ruckelt sich angeblich selbst zurecht, d.h. der Lappen wird sich noch senken) und etwas kleiner. Ich hatte viele Bauch-OPs und entsprechend viele Narben, deshalb konnte meine Operateurin nicht so viel Gewebe nehmen wie sie gebraucht hätte. Der Unterschied ist aber wirklich gering, und sie will mir in einem 2. Eingriff ggf. etwas Fett ( Oberschenkel oder Po, juchuh 😉) absaugen und damit die Brust nachmodellieren.
    Setz Dich nicht mit der Ernährung so unter Druck, Schokolade und Co. (die Dosis macht das Gift...) sind für mich Lebensqualität und deshalb nicht verboten. Wenn Du insgesamt einigermaßen gesund isst, macht Dich das gelegentliche Naschen, Glas Wein usw. nicht krank!!! Alle, die ganz dogmatisch immer nur Verzicht predigen, erwecken damit den Eindruck, dass, wenn man doch wieder krank wird, man selbst Schuld hat und einfach nicht genügend Brokkolisprossen gegessen hat und stattdessen womöglich sogar Chips ... . Das ist meiner Meinung nach ganz schlimm!!! Es ist auch wichtig und trägt zur Lebensfreude bei, mal etwas „Unvernünftiges“ richtig zu genießen!
    Für heute erstmal alles Liebe,

    Gesie 😀

    Hallo Ihr vielen tollen Frauen, ich bin ganz neu hier, habe aber so viele wunderbare und hilfreiche Kommentare tapferer Mitstreiterinnen gelesen, dass ich mich entschieden habe, mich zu beteiligen. Dudi73: Hallo liebe Dudi73, am 12.12. hatte ich meinen Brustaufbau mittels Diep Flap und muss sagen, es war viel weniger schlimm als befürchtet. Inzwischen sind die Fadenenden entfernt, und bis auf ein doch noch erhöhtes Ruhebedürfnis ist mein Alltag fast normal. Letrozol sollte ich drei Tage vor der OP absetzen, weil darunter wohl ein erhöhtes Risiko für Wundheilungsstörungen besteht, insofern passt Deine Frage m. E. doch in diesen Bereich. Leider habe ich beim Recherchieren nichts Richtiges dazu gefunden, mich aber daran gehalten. Kirsche: Es ist eine große Freude und Bereicherung, Deine empathischen und hilfreichen Kommentare zu lesen. Allen Frauen hier wünsche ich Erholung von der schönen, aber auch anstrengenden Weihnachtszeit und einen richtig guten Start in ein schönes und gesundes neues Jahr!
    💫😀 Gesie